Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Highlights und Rückblick 2018, Vorausblick 2019

beinhaltet Werbung durch Nennung verschiedener Namen oder Produkte


Es ist wieder soweit. Das Jahr 2018 geht zu Ende und das Jahr 2019 beginnt. Ein neues Ende und ein neuer Anfang und doch geht unser Leben ganz normal weiter. Das Ende ändert nichts und der Anfang ebenso wenig. Wenn man eine Veränderung will, dann hat man das selber in der Hand. Ein neuer Jahresanfang ist natürlich ein guter Zeitpunkt, um etwas zu verändern, allerdings halte ich nichts von guten Vorsätzen. Meine besten Veränderungen und Ideen im Leben, hatte ich bisher immer während eines Jahres und wenn man etwas unbedingt will, dann ist es ganz egal, wann man damit beginnt.

Highlights und Rückblick 2018

Das Jahr 2018 hatte Höhen, Tiefen, viele lustige Momente aber auch traurige Momente. Wie jedes Jahr gibt es Dinge an die ich mich erinnere und welche, die ich schon fast wieder vergessen habe. Von daher finde ich es immer schwer einen perfekten Rückblick zu gestalten. Denn oft fällt mir erst zu einem ganz anderen Augenblick wieder ein Moment ein, der toll war, den ich aber zum Zeitpunkt des Rückblicks nicht in meinem Repertoire hatte. Schlüsselmomente führen zu solchen Erinnerungen und die kann ich nicht auf Knopfdruck hervorholen. Allerdings kann ich einige Erlebnisse benennen, die mir im Gedächtnis geblieben sind.

Rückblick 2018

Momente und Erlebnisse

Ein Moment, der 2018 sehr einprägsam war, ist der Tod meiner Oma gewesen. Auch wenn sie schon 90 Jahre alt war und mir ihr Tod nicht die Füße unter dem Boden weggerissen hat, so war er doch prägnant. Denn nun habe ich keine Großeltern mehr und eine Generation meiner Familie ist nicht mehr da. Ich kannte sogar noch meine Uroma und habe erlebt, wie diese Generation starb und jetzt ist eine weitere Erinnerung an mein Leben und vor allem an meine Kindheit gegangen.

Sommeranfang
Rückblick 2018

Auch an Urlaube wird man sich immer erinnern und in diesem Jahr hatten wir zwei. Beide waren schön, aber beide hatten auch ein einschneidendes Ereignis. Vor allem den Urlaub in Griechenland werde ich so schnell nicht vergessen. Denn ich musste noch nie einen Tag länger bleiben, weil der Flug nicht ging und vor allem, musste ich noch nie, ohne meine Koffer nach Hause fahren. In diesem Moment war ich ziemlich fertig, aber im nachhinein gesehen, ist es ein Erlebnis, dass ich zwar nicht noch einmal erleben möchte, ich aber auch nie vergessen werde und in ein paar Jahren werden wir immer noch von dem „Rhodos-Urlaub“ reden, bei dem wir ohne Koffer nach Hause fuhren.

Während unseres Italien-Urlaubs hatten wir zwar kein einschneidendes Erlebnis, allerdings war es unser erster Aufenthalt in einem Mobil Home und auch unser vorerst letzter, denn wir haben festgestellt, dass das nicht unser Urlaub war. Italien ist immer schön, aber einen Campingplatz muss man mögen und wir mochten diesen nicht so gerne. Ich muss aber oft daran denken, dass mein Mann und ich, Tränen gelacht haben. Über die kleine Dusche, in der man sich den Kopf stößt, wenn man sich die Füße waschen möchte und über die Ausstattung, die manche dabei haben. Von Mikrowelle bis TV bis zur halben Wohnungsausstattung war alles dabei und wir fanden es in dem Moment einfach amüsant, weil wir das nicht glauben konnten. Irgendwie bewundere ich ja die Menschen, die sich so entspannen können. Ich könnte es nicht.

Rhodos
Rhodos

Was ich in diesem Jahr sehr, sehr genossen habe, war der Sommer. Ich zehre immer noch an den vielen Sonnenstunden, die uns 2018 beschert wurden. Ich war in diesem Sommer ein anderer Mensch. Für mich gab es nichts Schöneres, als jeden Tag mit der Sonne und den heißen Temperaturen aufzuwachen und wieder schlafen zu gehen. Natürlich waren die Nächte manchmal etwas heiß, aber das ist mir egal. Lieber schwitze ich, Nacht für Nacht und genieße das Leben am Tag, als dass ich den ganzen Tag im Grauen sitze, die kahle Landschaft ansehe und friere. Da kann mich auch ein Winter mit Schnee und Sonne nicht überzeugen.

bester Sommer 2018

Highlights 2018

Jetzt komme ich zu meinen Highlights. Diese sind leichter zu benennen, da es einfach eine Auswahl von Dingen ist, die ich am besten fand. Das beste Buch, die beliebtesten Beiträge, die besten Instagrambilder. Eine Zusammenfassung von Dingen, die mir oder euch am besten gefallen haben. Wie bereits geschrieben fallen einem Momente nicht immer ein, aber Dinge kann man sich ganz gut aussuchen oder eben sogar nachsehen.

Meine Bücher Highlights 2018

Ich habe meine gelesene Bücher einige Male durch gesehen und die Entscheidung war gar nicht so einfach. Es gab ein paar Bücher, die ich nicht suchen musste, da es für mich klar war, dass diese zu meinen Highlights 2018 gehören, aber ein paar musste ich mir aussuchen und wieder in Erinnerung rufen. Ich hätte noch einige hinzufügen können. Aber ich finde eine Highlightliste sollte bei einer beschaulichen Anzahl aufhören, auch wenn es mir bei manchen Büchern in der Seele weh tat, diese nicht mit aufgenommen zu haben.

Rückblick 2018

Zu meinen Highlights 2018 gehören:

Izara von Julia Dippel:

Es sind bisher 3 Bände erschienen, der letzte fehlt noch. Alle drei Bände habe ich 2018 gelesen. Mein Lieblingsband ist der 2. Teil – Stille Wasser, wobei ich diese Reihe allgemein liebe und sie auf alle Fälle auch zu meinen Lieblingsreihen zählen würde.

Rezensionen:

Band 1, Band 2, Band 3

Prinzessin der Elfen von Nicole Alfa:

Beide Teile habe ich 2018 gelesen, im Januar 2019 erscheint Band 3. Ich liebe diese Geschichte und könnte nicht benennen, welcher Teil mir am besten gefallen hat. Auch diese Reihe zählt zu meinen Lieblingsreihen.

Rezensionen:

Band 1, Band 2

Schmetterlinge im Winter von Sarah Jio:

Für mich ein Highlight, weil es einfach ergreifend war. Ich liebe die Geschichte und sie wird mir immer im Gedächtnis bleiben

Rezension

All – In: Tausend Augenblicke von Emma Scott:

Eine ganz besondere Geschichte, mit ganz besonderen Protagonisten, die man nicht vergisst. (Teil 2 erscheint im Januar – Teil 1 ist allerdings abgeschlossen)

Rezension

Close to you von Isabell May:

Ebenfalls ein berührendes Buch, das einem ans Herz geht.

Rezension

Cat & Cole: die letzte Generation von Emily Suvada:

Ein absolutes Meisterwerk, was die Ausarbeitung betrifft. Niemals habe ich ein Buch gelesen, dass mich so verblüfft hat, was den Ideenreichtum angeht. Ich hoffe, der 2. Teil überzeugt mich ebenfalls und ich kann die Reihe zu den Lieblingsreihen hinzufügen.

Rezension

Bis zum Ende und darüber hinaus von Katharina Olbert:

Obwohl ich keine Plätze an die Bücher vergeben habe, hätte das doch ganz oben hingehört. Mein Herzensbuch Nr. 1, das wird es immer bleiben. Ich liebe die Geschichte und ich weiß nicht, ob sie nochmal getoppt werden kann.

Rezension

Celesta 2: Staub und Schatten von Diana Dettmann:

Meine Lieblingsautorin, die mir die beste Fantasyreihe beschert hat, die ich jemals gelesen habe. Die Elementarreihe, sie wird immer meine Nr. 1 bleiben und mit Celesta hat sie wieder ein Highlight geschaffen. Teil 2 ist mein Favorit und ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band.

Rezensionen

Band 1 und Band 2

Lichter-Trilogie – Wenn Lichter kämpfen von Marie S.Laplace:

Eine Reihe, die bereits abgeschlossen ist. Alle drei Teile habe ich 2018 gelesen. Band 3 war mein Favorit, allerdings gehört die Trilogie definitiv zu meinen Lieblingsreihen. Denn sie ist etwas ganz besonderes. Man wird süchtig danach und nebenbei lernt man auch noch sehr viel über die Indianer.

Rezensionen:

Band 1, Band 2, Band 3

Die Beliebtesten Beiträge 2018 auf dem Blog – Rückblick 2018:

Es gibt auch die beliebtesten Beiträge auf meinem Blog. Beiträge die ihr anscheinend sehr gerne gelesen habt und die immer wieder angeklickt wurden. Ich bedanke mich natürlich bei jedem Einzelnen von euch, für das Lesen dieser Beiträge. Ohne Leser wäre es sinnlos, diese ganzen Artikel zu schreiben oder die vielen Bücher zu rezensieren. Ich freue mich auf ein tolles 2019 mit euch.

Rückblick 2018

1.Platz: 1000 Fragen an dich selbst, Teil 10 – Zukunft

2.Platz: Meine Woche 12/18 – DSGVO – meine Umsetzung bisher

3.Platz: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer – das Buch zum Film

4.Platz: Meine Woche 30/18 – Zeugnis 2018

5.Platz: Meine Woche 01/18 – Silvester

6.Platz: Meine Woche 49/18 – 2.Advent 2018

Eure liebsten Instagram Fotos – Rückblick 2018:

Auch auf Instagram gibt es einen Rückblick 2018. Mit den beliebtesten Fotos erstellen viele Blogger zur Zeit ihre #bestofnine2018. Da habe ich mich natürlich angeschlossen und zeige euch auch hier die 9 beliebtesten Fotos 2018. Ich bin sehr erstaunt über die Auswahl. Dachte eigentlich, es würde andere Bilder treffen, aber trotzdem freue ich mich, weil aus allen Bereichen, Bilder dabei sind.

Rückblick 2018

Vorausblick 2019

Da der Rückblick 2018 etwas lange ausgefallen ist, will ich euch mit dem Vorausblick 2019 auch gar nicht mehr lange nerven. Wie ihr wisst halte ich nicht soviel von guten Vorsätzen. Ich nehme nie welche mit ins neue Jahr, denn die halte ich sowieso nicht ein. Wenn ich etwas will, dann mache ich es dann, wenn es Zeit ist. Eigentlich habe ich nur ein paar Wünsche an das Jahr 2019. Ich wünsche mir nochmal einen grandiosen Sommer, denn das würde mein Leben, sehr lebenswert machen. Ich wünsche mir Gesundheit, vor allem für meine Kinder und meine Familie. Mehr habe ich dem neuen Jahr eigentlich gar nicht zu sagen, denn alles andere ist und bleibt eine Überraschung und ich kann nur hoffen, dass es viele gute für uns bereithält.

Rückblick 2018

Habt ihr schon einen persönlichen Rückblick 2018 erstellt oder Wünsche an das neue Jahr 2019 ausgesprochen? Ich wünsche euch, auf alle Fälle, einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr und ein unschlagbares Jahr 2019. Egal was ihr macht. Habt Spaß und genießt den Abend.

Nicole

Hexen und Prinzessinnen

6 Kommentare

  1. Das ist ein sehr schöner Jahresrückblick, liebe Nicole. Auch wenn dein Jahr 2018 von dem einschneidenden Erlebnis, dem Verlust deiner Oma geprägt war, klingt es nach einem gutem Jahr. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass deine Oma sehr fehlt. Es ist vollkommen egal, wie alt der geliebte Mensch ist, es gibt ihn nicht den „richtigen Moment“.
    Im Grunde genommen halte ich auch nichts von guten Vorsätzen. Da ich aber sowieso ein paar Dinge in meinem Leben ändern wollte, kommt mir das neue Jahr sehr gelegen. Ich habe es mir extra im Blog festgehalten, weil ich geschriebene Listen eher abarbeite 😉
    Mit deinen Gedanken zum vergangenen Sommer sprichst du mir aus der Seele. Ich habe es ebenso empfunden und hoffe, dass der nächste Sommer ähnlich gut wird.
    Komm gut im neuen Jahr an und für 2019 wünsche ich natürlich alles Liebe und Gute,
    Catrin.

    1. Hallo Catrin, vielen Dank. Dann wollen wir doch alle mal fest an den nächsten Sommer denken und uns wünschen, dass er wieder so toll wird. Für dich auch einen guten Rutsch und ein tolle 2019.

  2. Hallo Nicole,
    das mit deiner Oma tut mir sehr leid und ich kann auch nachvollziehen, wie du dich gefühlt hast! Aber insgesamt scheint es ja auch bei dir ein gutes Jahr gewesen zu sein! Den Sommer vermisse ich nun aber auch schon wieder. Nach Silvester bin ich immer bereit für den Frühling!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  3. Mein Opa ist auch 2018 gestorben, auch mit 90. Er wollte es, obwohl er nicht akut krank war – aber eben alt und schwach. Dennoch ist es auch für mich traurig, er war einfach immer da wie ein Fels. Aber ich bin auch dankbar, dass meine Kinder ihn noch kennenlernen durften, und er sie. Ein frohes, neues Jahr Dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: