Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Izara

Izara – das ewige Feuer von Julia Dippel

*beinhaltet Affiliate Links von Amazon


Endlich mal wieder ein Fantasy Roman, der wirklich durchdacht ist und viele neue Ideen birgt. Im Fantasy Sektor was neues zu bringen, kann ich mir sehr schwer vorstellen, aber Izara konnte mich überzeugen und hat mir tolle Lesestunden beschert. Das Cover finde ich wunderschön. Sehr verwegen, geheimnisvoll und doch klar.

Ich habe gelesen:

Izara – das ewige Feuer von Julia Dippel

„Kein Mensch“, bestätigte er und warf die Tür wieder ins Schloss. Ohne die Innenbeleuchtung standen wir nun völlig im Dunklen. Nur schemenhaft zeichneten sich die Konturen von Lucians Gesicht im Mondlicht ab. Er griff nach meiner Hand. „Die Berührung eines Brachion offenbart alle dämonischen Energien, ganz gleich ob Primus oder Halbblut.“ Sein Blick wanderte von mir zu unseren Händen, die ineinander verschränkt waren, und wieder zurück. Deshalb hat er sich in der D.A. so seltsam benommen. Er wollte sichergehen, dass ich ein Mensch bin. „Was spürst Du?“, fragte ich, obwohl ich die Antwort schon kannte. „Nur dich“, flüsterte er.“ (Zitat E-Book Pos.1144/1149)

Klappentext – Izara – das ewige Feuer:

Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten!

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss

Veröffentlichung:

Izara ist am 25.10.207 im Planet! Verlag (Thienemann-Esslinger Verlag GmbH) als E-Book und Taschenbuch (540 Seiten) erschienen.

Bewertung – Izara:

Izara ist für mich ein neues Fantasy – Highlight, denn die Autorin hat die Dämonenwelt neu erfunden. Alle Dämonen- und Engelsgeschichten rücken dadurch in ein neues Licht, Dämonen sind nicht alle schlecht!! Natürlich nur, wenn man es zulässt. Dieser Roman ist genauestens durchdacht. Man muss gut aufpassen, während des Lesens, sonst kommt man durcheinander. ist mir ein paar mal passiert, Dann musste ich wieder zurück blättern.

Ari mochte ich sofort. Ich bewundere ihre Stärke, wie sie mit ihrem neuen Leben umgeht, obwohl sie noch nie von dieser Welt gehört hat. An diesem Tag, an dem sie erfahren hat, wer sie ist und wer ihre Freunde sind, hat sich ihr Weltbild um 180 Grad gewendet und trotzdem blieb sie, sie selbst. Manchmal wollte ich sie, zugegeben ein wenig anschreien, dass sie doch nicht so misstrauisch gegenüber Lucian sein soll. Man merkt sofort, dass er immer hinter ihr stehen würde, aber sie will es nicht glauben. Was wahrscheinlich auch daran liegt, dass sie noch nie einem männlichem Wesen in ihrem Umfeld vertrauen konnte und einfach schon zu oft enttäuscht wurde.

Lucian, ja Lucian ist heiß und ein Bad Boy und in Aris Nähe erweicht sein Herz, wie immer, aber ich liebe es, wie immer. Lucian ist ein richtiger Beschützer und er hilft Ari in der neuen Welt zurechtzukommen. Manchmal ist er etwas übervorsichtig und manchmal etwas hart mit ihr, aber auch er muss erst mal mit dieser, für ihn, neuen Situation klar kommen.

Auch die anderen Charaktere habe ich alle in mein Herz geschlossen, also zumindest Aris Freunde, allen voran ihre beste Freundin Lizzy, die quirliger nicht sein könnte.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen. Sie hat es geschafft, mir ab und zu ein lautes Lachen zu entlocken. Man sollte allerdings schon konzentriert lesen, sonst steigt man in der Welt um Ari und Lucian nicht durch, da es sehr viel gibt, was man sich merken sollte. Wer ist welcher Dämon. Gut oder Böse. Izara ist aus Aris Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben, was sehr angenehm zu lesen ist.

Obwohl das Buch 540 Seiten hat, war ich ziemlich schnell durch, weil ich einfach nicht mehr aufhören konnte. Izara hat genau meinen Fantasy-Geschmack getroffen und ich habe mir sogar schon bildlich vorgestellt, wie ein Film dazu aussehen würde.

Empfehlung:

Izara kann ich jedem Empfehlen, der Fantasy liebt. Jedem, der schon viele Bücher mit Dämonen und Engel gelesen hat, aber diese Dämonengeschichten gerne mal in anderer Form erleben möchte. Alle, für die in ein Fantasy-Buch eine Liebesgeschichte gehört, sind hier auch bestens aufgehoben. Sollte die Autorin diese Rezension mal lesen, danke ich ihr an dieser Stelle, für diese tolle Story, die mich völlig überzeugen konnte und in ihren Bann gezogen hat. Ich warte sehnlichst auf einen 2.Teil, obwohl es keinen fiesen Cliffhanger gibt. Trotzdem merkt man, dass die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist.

Von mir bekommt Izara eine klare Kaufempfehlung und 5+ von 5 Sterne.

 

Izara
.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Nicole

Hier gelangt ihr zu meiner letzten Rezension und hier zu meinen Lieblingsbüchern.

Hexen und Prinzessinnen


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, dann erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet der Artikel nicht mehr. Ich danke euch für die Unterstützung.

2 Kommentare

über deinen Kommentar freue ich mich

%d Bloggern gefällt das: