Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Bis zum Ende und darüber hinaus

Bis zum Ende und darüber hinaus von Katharina Olbert

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt (Werbung) – ©des Covers, Beschreibung und Zitate: Forever-Ullstein-Verlag


Oh Mann, ich dachte, ich lese mal wieder einen schönen Liebesroman mit ein wenig Drama über ein sensibles Thema und dann kommt diese Geschichte. Dieses Buch hat mein Herz gebrochen, aber leider nicht mehr wieder geheilt. Mädels, seid vorsichtig, Taschentuchalarm ist angesagt und das meine ich wirklich so. Das Ende ist herzzerreißend und meine Tränen standen schon in den Augen. Ich danke NetGalley und dem Forever by Ullstein-Verlag für dieses überaus emotionale Rezensionsexemplar. Meine Bewertung wird dadurch in keiner Weise beeinflusst.

Bis zum Ende und darüber hinaus von Katharina Olbert

„Zack?“, murmelte ich an seinen Lippen. „Hm?“ Mein Herz klopfte mir bis zu Hals. „Ich liebe Dich“, flüsterte ich und spürte, wie das Blut in meinen Kopf stieg. Er sah mir überrascht und dann voller Hingabe in die Augen und im nächsten Moment drückte er mich so fest an sich, als wollte er mich zerquetschen. Ich konnte hören wie schnell und laut sein Herz schlug. Eine Weile standen wir so da, der Druck ließ nicht nach und auch der Rhythmus an meinem Ohr blieb gleich. „Ich liebe dich auch, bis zum Ende und darüber hinaus“, sagte er nach einer gefühlten Ewigkeit und ich bekam eine Gänsehaut am ganzen Körper.“ (Zitat: E-Book Pos.3510/3515)

Klappentext:

Zurück ins Leben und hinein in die erste große Liebe

Lou kann nicht atmen. Sie hat Panikattacken und bekommt keine Luft. Seit Monaten hat die Siebzehnjährige das Haus nur verlassen, um zu ihrer Therapeutin zu gehen. Nur ihre beste Freundin Mia hält noch zu ihr und gibt sie nicht auf. Und nur deswegen geht Lou auch zu Mias Geburtstagsparty. Für Lou eine riesige Herausforderung. Doch als die Panik sie dort ein weiteres Mal zu übermannen droht, steht da plötzlich Zack vor ihr, nimmt ihre Hand und steht ihr bei. Lou ist hin und her gerissen zwischen der Anziehungskraft, die vom ersten Moment an zwischen Zack und ihr herrscht, und ihrer Angst. Die Angst davor ihn zu enttäuschen, denn was kann er schon von ihr wollen? Und der Angst ihn für immer zu verlieren. Doch es scheint, als sei Zack derjenige, der sie zurück ins Leben holen kann. Selbst wenn er seins aufgeben muss…

Veröffentlichung:

Bis zum Ende und darüber hinaus ist am 06.08.2018 als E-Book (Print wird 348 Seiten haben) im Forever by Ullstein – Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Facebookseite der Autorin

Bewertung von bis zum Ende und darüber hinaus:

Wollt ihr ein absolut perfektes Happy End? Dann sollte euch nach meiner Rezension klar sein, dass ihr das nicht bekommt. Es gibt ein Happy End, aber nur ein halbes. Eines das den Weg leichter macht, die Protagonistin in das Leben zurückholt und sie ihr Leben, leben lässt, aber keines für das Herz, denn das wird am Ende dieses Buches brechen und zwar gewaltig. Ich habe schon öfter ein Buch gelesen, das so zu Ende geht, aber schon lange nicht mehr. Von daher stand ich ziemlich neben der Spur und hätte der Autorin gerne geschrieben, wie sie uns das nur antun kann.

Aber wenn man den Epilog und vor allem das Nachwort der Autorin liest, dann geht man nochmal in sich und muss sich eingestehen, dass sie irgendwie recht hat. Jeder Mensch braucht jemanden, der einem den Weg zeigt, vor allem Menschen mit Angstzuständen und Psychosen. Sie brauchen einen Menschen, der ihnen hilft, aber schaffen müssen sie es ganz alleine und so jemanden hat unsere Protagonistin Lou hier gefunden. Leider kann ich euch nicht mehr verraten, denn man rechnet nicht mit dem, was in dem Buch passiert und ich hatte nur eine kleine Ahnung weil ich ein „ich lese nur eine Seite am Ende – Leser“ bin. Ich weiß, das ist nicht die feine Art aber ich mache es immer, sonst halte ich nicht durch. Hier wusste ich trotzdem nicht wirklich, was passiert, aber ich hatte eine Ahnung und diese hat mich ziemlich zermürbt – erst einmal.

Protagonisten:

Lou war mir sofort sympathisch, auch wenn sie ein großes Fragezeichen in meinem Kopf hinterließ. Ich dachte immer, ihre Panickattacken müssen doch irgendeinen Auslöser haben. Einfach so, das gibt es doch nicht. Da muss doch noch was kommen und so versteifte ich mich ziemlich lange auf Lou, bis es tatsächlich ans Licht kam, warum sie diese Probleme hat. Trotzdem habe ich sie in mein Herz geschlossen. Sie war eine tolle Freundin, eine tolle Tochter und hatte für jeden ein offenes Ohr, obwohl sie selber genug mit sich zu kämpfen hatte.

Ich bewunderte sie auch für ihr Selbstbewusstsein in gewissen Dingen. Was ihre Überzeugungen betraf, ihre Empathie und ihre Entschlossenheit, mit jedem, alles erst zu bereden, statt davon zu laufen. Ich mochte sie für ihre Art, die so gar nicht einer 17-jährigen glich. Sie legte keinen Wert auf sexy Kleidung, wie es Teenager in ihrem Alter normal tun und stand auch dazu. Für Ihre Familie und Freunde würde sie alles tun und auch wenn sie das nicht immer zugeben konnte, waren sie ihr wichtig.

Zack, ja der war ja ein Traum. Ein Traum für jede Mutter, ein Traum für jedes Mädchen, ein Traum für jedermann. Er war spontan, frech, selbstbewusst und hatte eine Einstellung gegenüber dem Leben, wovon manch Erwachsener nur träumen kann. Auf dem Boden geblieben, einfühlsam, liebenswürdig und auch noch gut aussehend. Leider hatte er auch ein großes Geheimnis, dass ihn zu dem gemacht hat, der er ist und leider wird euch das Geheimnis nicht gefallen, aber mehr werde ich nicht verraten. Zack hat einen Narren an Lou gefressen und es sich zur Aufgabe gemacht, sie zu retten. Das ist sein Ziel und er ist davon überzeugt es zu schaffen. Gelingt es ihm?

Ich glaube ich habe mich ein kleines bisschen in Zack verguckt. Ich konnte ihn mir so gut bildlich vorstellen. Sein verschmitztes Grinsen, seine Haare, seine Art, wie er Lou zu überzeugen versuchte und wie er sie um den Finger wickelte. Ich glaube nicht, dass es viele Mädchen gibt, die ihm widerstehen könnten. Ich hätte es nicht gekonnt. Zack ist mein Vorzeigeprotagonist Nr.1.

Lou und Zack:

Die beiden gehören zusammen, wenn nicht Lou und Zack, dann niemand. Wie füreinander gemacht. Ohne Zack ist Lou in bestimmten Situationen verloren und ohne Lou ist Zack nicht mehr er selber. Ein Liebe bis zum Ende und darüber hinaus. Diese Worte, die diesem Buch soviel Bedeutung schenken, werden ich noch lange in Erinnerung behalten, denn sie sind mir ans Herz gegangen und haben mich wirklich berührt. Ob es wirklich so ist, das weiß niemand, aber ich würde es mir wünschen. Für Lou, für Zack und für alle Menschen in dieser großen, weiten Welt, die so etwas durchstehen müssen. Und all diejenigen, die ebenfalls an einer Psychose leiden, wünsche ich einen Zack, denn er wird euch retten, ihr müsst es nur wollen.

Bis zum Ende und darüber hinaus
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Schreibstil:

Bis zum Ende und darüber hinaus ist leicht und flüssig zu lesen. Der Schreibstil ist einfach, aber es ist auch ein Jugendbuch und es schadet der Story nicht. Dadurch, dass man nicht weiß, was auf einen zukommt und das Buch fast nicht vorhersehbar ist, zieht sich eine gewisse Spannung durch die komplette Geschichte. Die Liebe der beiden Protagonisten zueinander ist so schön beschrieben, dass man die Schmetterlinge im Bauch förmlich fühlen kann und man selber gerne nochmal 17 Jahre wäre und die erste Liebe erleben möchte. Wenn ein Zack auch zu mir kommt, dann möchte ich das gerne.

Die Geschichte ist aus Lous Sicht, in der Ich-Perspektive geschrieben, was mir gut gefallen hat. Ausnahmsweise fand ich es ganz gut, dass Zack keine eigene Kapitel bekommen hat, denn ich glaube nicht, dass es dann so unvorhersehbar gewesen wäre. Denn seine Gedanken und Ängste hätte man ja nicht ganz verbergen können. Von daher ist es genau richtig, so wie es ist.

Empfehlung:

Ich kann, bis zum Ende und darüber hinaus, jedem empfehlen, der dramatische Liebesgeschichten mag. Alle die unvorhersehbare Storys mögen, sollten es lesen und jeder, der sich auch mit einem etwas anderen Happy End abfinden kann, eines, dass zum Nachdenken anregt und nicht das ist, was wir uns wünschen, sollte dieses Buch lesen. Ihr werdet es nicht bereuen. Aber allen, die bei Amazon oft nur einen oder zwei Sterne vergeben, weil ein Buch nicht das erhoffte Happy End hat, sollte es lassen, denn das hat die Autorin nicht verdient. Sie hat sich in meinen Augen richtig viele Gedanken gemacht. Aus ihrem Nachwort weiß ich, dass es ihr Herzensbuch ist und deshalb wurde das Ende nicht leichtfertig geschrieben, sondern es hatte einen Grund.

Ich gebe, bis zum Ende und darüber hinaus, 5+ von 5 Sterne, 

weil es tatsächlich ein Herzensbuch ist, weil es zum Nachdenken anregt, weil es das Leben beschreibt, wie es leider oft passiert und weil mir die Protagonisten wirklich ans Herz gewachsen sind. Am liebsten hätte ich noch sehr, sehr lange weiter gelesen, aber leider musste es irgendwann enden – bis zum Ende und darüber hinaus. Ein Buch über Ängste, die wahre, einzige Liebe, Hingabe, Mut, Zerbrechlichkeit, Krankheit, Freundschaft und das Leben, wie es jedem passieren kann. Diese Geschichte wäre eine perfekte Vorlage für einen Film.

bis zum Ende und darüber hinaus
bis zum Ende und darüber hinaus

Habt ihr schon von dem Buch gehört? Ich lege es euch wirklich ans Herz, denn ihr werdet es so schnell nicht vergessen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher shoppen

Logo

 


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet der Artikel nicht mehr. Ich danke euch für die Unterstützung.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: