Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Cat und Cole

Cat und Cole: die letzte Generation von Emily Suvada

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt


Dystopien habe ich noch nicht so oft gelesen und ich muss ehrlich zugeben, dass ich am Anfang sehr verwirrt war. Ich war hin- und her gerissen zwischen aufhören und weiterlesen, aber es hat sich gelohnt. Nach 15% war ich dabei und konnte nicht mehr aufhören. Selten habe ich so ein geniales Buch gelesen, selten war es so kompliziert zu verstehen und selten wurde ich so gefordert von einer Geschichte, die mir letztendlich wirklich Spaß gemacht und mich zu 100% überzeugt hat. Danke an NetGalley und den Thienemann-Esslinger-Verlag für dieses geniale Werk. Das Cover ist schlicht gehalten und man kann nicht mal annähernd erahnen, was einem in diesem Buch erwartet.

Cat und Cole: Die letzte Generation von Emily Suvada, übersetzt von Vanessa Lamatsch

„Lächelnd richtet sie ihren harten Blick auf mich. „Wir leben in bösartigen Zeiten, Catarina. Manchmal müssen wir das Böse umarmen, um zu überleben.“ Ich lehne mich zurück, verschränke die Arme und starre auf den Bildschirm des Computers. Es hat mich weniger als eine Stunde gekostet, den Code zu schreiben, der den Impfstoff in jedes Panel einschleusen wird. Novak hat ein Server-Terminal mit Bildschirm und Tastatur für mich aufgetrieben, und ich habe mich hingesetzt, um aus Jun Beis Falltür-Code eine Waffe zu schaffen. (Zitat: E-Book Pos. 4337/4341)

Klappentext:

1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA.

Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta.
Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!

Veröffentlichung:

Cat und Cole ist am 19.06.2018 als E-Book und Broschur (480 Seiten) im Planet! Verlag (Thienemann-Esslinger-Verlag) erschienen

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Seite der Übersetzerin

Bewertung:

Der Verlag hat kurz vor Veröffentlichung Werbung für das Buch über Instagram & Co gemacht. Auch auf NetGalley wurde es angeboten. Als ich den Klappentext las, dachte ich, ne das lässt du dieses Mal, zumal mein SuB zur Zeit riesig ist. Dann kamen die ersten Rezensionen und Bewertungen und ich wurde immer neugieriger und umso mehr ich las, desto mehr hat mich die Geschichte, dessen Klappentext schon nach komplizierten Zusammenhängen schrie, interessiert. Nach dem gefühlt 100. Bild auf den Social Media Kanälen mit dem Text, das müsst ihr unbedingt lesen, konnte ich nicht mehr anders, denn ich hatte das Gefühl, etwas zu verpassen, wenn ich es nicht lese.

Ganz ehrlich, so wäre es auch gewesen. Ich hätte etwas verpasst, denn Cat und Cole ist für mich einzigartig. Mag sein, dass es bereits ähnliche Bücher gibt, aber da ich bisher nicht so viele Dystopien gelesen habe, empfinde ich so und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es viele gibt, die so genial sind und trotzdem noch ans Herz gehen. In Cat und Cole ist alles vereint, etwas fürs Herz, etwas für den Kopf, denn diesen muss man hier zu 100% einsetzen, sonst versteht man nur „Bahnhof“. Zusätzlich werden auch noch die Sinne gefordert, denn man sollte sich das überaus komplexe Geschehen auch bildlich vorstellen können.

Bei mir hat es tatsächlich eine Weile gedauert bis ich mir einen Menschen mit einem Panel im Arm vorstellen konnte. Von einem Computer im Körper der Apps lädt und sich erneuern kann lest man nicht alle Tage. Darüber hinaus konnte das Teil sogar nachwachsen und somit besaß jeder Körper auch Kabel in seinem Organismus, die sich selbständig an die richtige Stelle legten. Auch war meine Begeisterung nicht von Anfang an da. Die ersten 15% waren hart, denn mir war das alles etwas zu „heavy“, aber wenn man dann mal richtig bei Cat und Cole angekommen ist, dann gibt es kein zurück mehr und dieses Buch schafft es definitiv auf meine Liste der Lieblingsbücher, vorausgesetzt die Begeisterung hält sich auch beim Folgeband, denn eine Reihe sehe ich immer als Ganzes.

Protagonisten:

Cat ist der Wahnsinn, denn eine so starke Protagonistin gibt es selten. Sie ist tough, stark, mutig, intelligent und trotzdem noch sehr, sehr menschlich, was in der Welt, in der sie lebt nicht unbedingt selbstverständlich ist. Noch dazu dreht sich in Cats Leben alles um DNA, Programmieren und den Virus. Ihr Vater ist der bekannteste Programmierer seiner Zeit und könnte die komplette Welt verändert. Leider läuft nicht alles so wie es soll und Cat muss alleine kämpfen, bis Cole in ihr Leben tritt, der darauf angesetzt ist, sie zu beschützen, warum erfährt sie erst später, als es schon fast zu spät ist. Ich musste Cat wirklich bewundern, wie sie das alles gemeistert hat. Sie hat nie aufgegeben, ist sich immer treu geblieben und hat nie ihr Ziel aus den Augen verloren.

Cole ist trotz seine Vorgeschichte, die man erst im Laufe des Buches erfährt, ein bemerkenswerter Mann. Für ihn gibt es nichts wichtigeres als für Cat da zu sein, auch wenn er einen Code besitzt, der ihm dies befiehlt, glaube ich, dass er mehr getan hat, als er hätte müssen. Obwohl dieses Buch total verrückt ist und man beim Lesen oft an andere Dinge denkt, als Liebe und Zärtlichkeiten, ist Cole genau mein Buch-Typ. Ein wenig Bad Boy, geheimnisvoll und interessant. Genau deshalb glaube ich, ist diese Geschichte so genial und einzigartig. Jeder kommt auf seine Kosten. Diejenigen, die gerne Dystopien lesen und diejenigen die in einem Buch auch etwas für das Herz wollen.

„Cole“, hauche ich, dann bricht meine Stimme. Ich will gehen, weglaufen, die Uhr zurückdrehen und uns mehr Zeit zusammen erkaufen. Stattdessen kann ich nur in seine Arme treten und zulassen, dass er mich eng an sich drückt. Als er mich diesmal küsst, ist nichts von dem Feuer zu spüren, das uns vorhin angetrieben hat. Es ist ein sanfter Kuss, die Art von Kuss, die die Welt ausschließt. Wir halten einander fest, und irgendwo im Schlag seines Herzen finde ich einen seltsamen Frieden. (Zitat: E-Book Pos. 4556)

Auch die anderen Charaktere waren gut beschrieben, jeder hatte seine Eigenheiten und man schloss sie auf eine gewisse Art und Weise alle ins Herz. Man konnte sich die Personen und auch die Abnormalitäten, die manchmal beschrieben waren gut vorstellen und auch die Sache mit den Codes, der DNA und den ganzen technischen Gegebenheiten verstand man mit der Zeit. Die Autorin gab sich auch wirklich Mühe, es so gut wie möglich zu beschreiben, immer wieder. Man war nach ca. der Hälfte nicht mehr so ahnungslos, wie man am Anfang glaubte.

Cat & Cole: Die letzte Generation
Cat & Cole: Die letzte Generation
von Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Prime Preis: € 17,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Schreibstil:

Cat und Cole ist flüssig und leicht zu lesen. Allerdings, wie bereits oben geschrieben, sollte man sich auf jeden Fall konzentrieren, da die Geschichte sehr komplex ist und man schnell den Faden verlieren könnte. Dies finde ich aber keineswegs negativ, denn das Köpfchen beim Lesen etwas anstrengen schadet niemanden. Das Buch ist aus der Sicht von Cat in der Ich-Perspektive geschrieben, was es in meinen Augen noch besser macht. Dadurch lassen sich Zusammenhänge leichter verstehen und es ist einfacher in Cats Welt einzutauchen.

Empfehlung:

Ich kann Cat und Cole wirklich jedem ans Herz legen, der gerne Fantasy, Romantasy und Dystopien liest. Es ist eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Auch die Wendungen sind komplett unvorhersehbar, gut bis auf eine, denn das mit der Liebe ahnt man ja bereits, wenn man den Titel kennt. Der Schluss hat mir den Atem geraubt. Nie und nimmer hätte ich damit gerechnet. Zwar hatte ich ein Ahnung, aber die war doch weit entfernt von der Realitiät. Ach, ich will euch jetzt nicht noch mehr erzählen, denn das einzige, was ich sagen kann, „LEST DIESES BUCH“ sonst habt ihr etwas verpasst. Ich hoffe so sehr, dass der 2. Teil nicht zu lange auf sich warten lässt, denn meistens dauern ja Folgebände von fremdsprachigen Büchern etwas länger.

Ich gebe Cat und Cole: die letzte Generation 5+ von 5 Sterne, 

weil es grandios ist, weil es mich umgehauen hat, weil ich überhaupt nicht wollte, dass es zu Ende geht und weil ich es einfach liebe. Eine Dystopie über eine mögliche Zukunft, über DNA-Forschung, Gentechnik, Mut, Liebe, Freundschaft, Kampf, Codes und das Leben, das so leicht zu zerstören und verändern ist.

Cat und Cole
Cat & Cole

Habt ihr schon von dem Buch gehört oder habt ihr es schon gelesen?

Ich wünsche euch einen tollen Tag.

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher shoppen.

Nicole

Logo

 


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet der Artikel nicht mehr. Ich danke euch für die Unterstützung

6 Kommentare

  1. Hallo Nicole,
    wow, was für eine tolle Rezension! Man merkt richtig, wie gut die das Buch gefallen hat und hätte ich es nicht schon gelesen, dann wäre ich jetzt definitiv neugierig.
    LG
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: