Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Stockholm Love Story

Stockholm Love Story von Rebecca Timm

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. (Copyright der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen liegen beim Verlag)


Eigentlich wollte ich dieses Buch gar nicht lesen. Ich habe den Blogger-Feelings-Newsletter erhalten. In dem wurden Neuerscheinungen bekannt gegeben und es wurde uns mitgeteilt, dass diese auch bei NetGalley erhältlich wären. Die Cover waren ohne Klappentext abgebildet und man solle dort klicken, wenn man die Bücher lesen möchte. Ich dachte, „na, schaust dir mal an, was das für Bücher sind“, klickte auf den Link und schwupps landete ich auf NetGalley mit dem Hinweis, dass ich das Buch jetzt runterladen könnte. „Ähm, ich wollte doch nur die Infos und den Klappentext lesen“!

Na ja, so kam ich zu dem E-Book und bin jetzt eigentlich ganz froh darüber, denn aufgrund des Titels hätte ich es mir nie ausgesucht. Der Titel hört sich an wie diese Schnulzenfilme, die am Wochenende immer im ZDF kommen. Wisst ihr was ich meine? Aber damit hat Stockholm Love Story eigentlich gar nichts zu tun. Auch das Cover war für mich eher schnulzig, aber jetzt im nachhinein finde ich es eigentlich recht passend. Ich danke dem Feelings-Verlag und NetGalley natürlich an dieser Stelle für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Stockholm Love Story von Rebecca Timm

„Ich schalte das Nachtlicht an und sehe, wie Matthias an den Gummibändern zieht, die die Matratze an dem Metallgestell festhalten. Bei diesem Anblick werde ich nervös: „Ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee ist.“ Matthias gleitet das Gummiband aus der Hand. Es schellt mit Wucht gegen seinen Arm. Vor Schmerz lässt er die Matratze los. „Matthias, Vorsicht!“ Ich springe aus dem Bett und reiße ihn zurück. Wir landen auf dem Hintern, während die Liege mit einem lauten Krachen zusammenschellt.“ (Zitat E-Book Pos. 2419/2423)

Klappentext:

Eine verzogene Göre, eine nervtötende Verlobte und ein arroganter Chef. Lisas Neuanfang in Stockholm wird auf eine harte Probe gestellt. Ein spritziger Liebesroman in der schwedischen Hauptstadt.
Als Lisa ein spontanes Jobangebot in Stockholm erhält, nimmt sie zu ihrer eigenen Überraschung sofort an. Sie hat nichts zu verlieren. Schließlich hat ihr Freund sie abserviert und sie ist chronisch pleite. Da klingt Stockholm nach einem perfekten Neuanfang.
Doch anstelle der geplanten Assistentenstelle erwartet sie die präpubertäre Tochter ihres ebenso arroganten wie attraktiven Chefs, für die Lisa ab jetzt Nanny spielen soll. Als wäre das noch nicht genug muss sie sich außerdem mit einem überforschen Verehrer, der nervigen Verlobten ihres Chefs und ihren eigenen Gefühlen für einen Mann herumschlagen, der alles andere als ein guter Mensch zu sein scheint. So langsam kommen Lisa Zweifel, dass die Entscheidung für einen Neuanfang richtig war.

Veröffentlichung:

Stockholm Love Story ist am 02.07.18 als Taschenbuch (322 Seiten) und als E-Book im Feelings-Verlag erschienen.

Seite des Verlags

Facebookseite der Autorin

Seite der Autorin

Bewertung:

Wie eingangs bereits geschrieben, hätte ich mir aufgrund des Klappentextes, des Titels und des Covers dieses Buch nicht ausgesucht. Auf mich machte es eher den Eindruck eines schnulzigen Liebesromans ohne Drama und ohne Spannung. Gott sei Dank war es dann doch nicht so. Stockholm Love Story ist eine luftig, leichte Liebesgeschichte mit viel Humor, Tollpatschigkeit und Charme. Drama ist tatsächlich keines vorhanden, aber wenn man sich gut unterhalten fühlt, dann kann man schon auch mal auf ein solches verzichten.

Stockholm Love Story passt perfekt als Sommerlektüre, Urlaubslektüre und als Buch für zwischendurch. Nach meinem letzten Buch, das ich zwar liebe, mich aber auf alle Fälle gefordert hat, machte es mir richtig Spaß mit Lisa auf Reisen zu gehen, mich mit ihr zu verlieben und mit ihr zu lachen. Ja, die Story ist vorhersehbar. Ich glaube, wenn man den Klappentext liest, weiß man schon wie es ausgeht. Aber der Weg dorthin ist amüsant und holprig.

Lisa ist genau das, was man sich unter einem chaotischen Tollpatsch so vorstellt. Irgendwie läuft nichts so richtig rund. Nach dem Studium findet sie nicht den richtigen Job, ihr Freund hat sie gegen eine Kollegin ausgetauscht und auch sonst könnte alles besser sein. Ein wenig erinnert sie mich ja an die grandiose Bridget Jones, vielleicht nicht ganz so durch den Wind, aber schon nahe dran. Als sie endlich einen scheinbar tollen Job findet, glaubt sie, dass sich alles zum Guten wendet, doch dann geht das Chaos erst richtig los. In Stockholm will sie endlich arbeiten und Geld verdienen, dass sie sich letztendlich um die Teenagertochter ihres Chefs kümmern muss, hätte sie nicht geglaubt.

Ich mochte Lisa, sie ist eine Frohnatur und lässt sich trotz aller Widrigkeiten nicht unterkriegen. Steht auf, wenn sie fällt und gibt auch die Hoffnung nicht auf, doch noch ihre Träume erfüllen zu können. Ihr Art war herrlich, ich musste sehr oft mit ihr lachen und konnte so gut mit ihr mitfühlen, denn ich weiß, wie es ist, wenn man jung ist und einfach manchmal auf der Stelle tritt. Ich fand auch ihre offene Art sehr sympathisch. Obwohl sie nicht wusste, wie es in Stockholm weitergeht, ging sie feiern, fand sofort Anschluss, Freunde und sogar einen Verehrer, der wirklich süß ist. Man muss das Leben nehmen wie es kommt und das beste daraus machen. Nach dem Motte lebte sie und die Rechnung ging ganz gut auf.

Matthias, Lisas Chef ist mir anfänglich etwas suspekt. Auf einmal hat er eine Tochter und eine Verlobte, die er aber allen Anschein nach gar nicht besonders mag. Für mich war er auch eher der steife, unnahbare Typ, der sein wahres Ich nur ab und an durchblitzen ließ. Trotzdem mochte ich ihn irgendwie, denn im Flirten war er ganz gut und das tat er mit Lisa des öfteren, wenn er gerade seine sympathischen Momente hatte. Aber irgendwie wurde man aus ihm nicht schlau. Was will der Typ? Diese Frage habe ich mir oft gestellt. Am Schluss weiß man es natürlich. Also alles in allem ist der Chef gar nicht so verkehrt, aber ich glaube, das weiß er selber gar nicht so genau.

Auch die anderen Charaktere sind herzlich und man mag sie alle. Ob Lisas neue Freundin aus Stockholm oder ihr beste Freundin aus Berlin, die das komplette Gegenteil von Lisa ist. Geordnet, geregelt und in einer festen Beziehung hilft sie Lisa ihr Chaos zu bewältigen. Auch Sophia, das Teenagermädchen ist insgeheim eine Süße, die einfach ihren Daddy für sich haben will. Gut gefallen haben mir auch noch die Beschreibungen von Stockholm. Ich bin ja nicht so der Schwedenfan, aber aufgrund dieser Darstellungen würde ich es doch auch gerne mal sehen.

Stockholm Love Story: Roman
Prime Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Schreibstil:

Stockholm Love Story ist leicht und flüssig zu lesen. Man schwebt nur so über die Seiten und merkt gar nicht, dass man schon wieder 10% Prozent verschlungen hat. Auch den Humor der Autorin mochte ich gerne und musste fast das ganz Buch durch schmunzeln. Die Geschichte wird aus Sicht von Lisa in der Ich-Perspektive erzählt, was ich sowieso immer gerne mag.

Empfehlung:

Stockholm Love Story kann ich allen empfehlen, die gerne humorvolle, unkomplizierte Liebesgeschichten lesen. Alle die nicht zu viel Spannung und Drama in ihren Büchern mögen, kommen definitiv auf ihre Kosten. Für alle, die jetzt bald in den Urlaub fahren, ist dieses Buch perfekt. Man muss sich nicht zu sehr konzentrieren, kann keinen Faden verlieren und wird trotzdem sehr gut unterhalten und hat auch noch etwas zum Lachen und Schmunzeln.

Ich gebe Stockholm Love Story 5 von 5 Sterne,

weil es mich unterhalten konnte, obwohl dieser Romanstil eigentlich nicht meine 1. Wahl ist. Es ist einfach ein Buch, das gute Laune macht, mit ein wenig Herzschmerz und vielen lustigen Szenen zum schmunzeln und schmachten.

Stockholm Love Story
Stockholm Love Story (Bildrechte des Covers: Feelings-Verlag)

Mögt ihr gerne so locker, leichte Liebesgeschichten oder seid ihr noch auf der Suche nach einer Urlaubslektüre?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher shoppen.

Logo


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt aber nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

8 Kommentare

  1. Liebe Nicole,
    danke für deinen ausführlichen Bericht zu diesem Buch. Für mich hört es sich nach einer sehr tollen Geschichte an, die ich mir auch perfekt als Urlaubslektüre für unseren anstehenden Urlaub vorstelle.
    LG Fine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • alle Cookies zulassen - um meine Seite am Laufen zu halten, setze ich Google Anatlytics ein, auch Werbebanner werden angezeigt. Du kannst deine Auswahl jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen. :
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Diese Seite wird teilweise durch Werbung finanziert. Diese Werbebanner setzen Trackingcookies. Ebenso wird Google Analytics verwendet um eine Statistik zu erstellen - Datenschutzerklärung
  • nur notwendige Cookies zulassen (möglicherweise wird die Seite nicht richtig angezeigt):
    Es werden keine Tracking Cookies zugelassen, nur technisch notwendige Cookies

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück

%d Bloggern gefällt das: