Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

August 2020

Meine Woche 35/20 – August 2020

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Wie geht das nur, dass der August 2020 jetzt auch schon wieder vorbei ist? Das geht zu schnell, definitiv. Der Sommer verabschiedet sich schon und das will ich nicht. Aber die Zeit kann man eben nicht aufhalten. So ist das und es ist nicht zu ändern. Diese Woche war ehrlich gesagt ziemlich fad. Irgendwie kamen wir gar nicht in die Gänge, aber das muss auch mal sein.

Schönes und nicht so schönes der Woche – August 2020

Diese Woche hatten wir ab Dienstag die Handwerker im Haus. Am Montag war ein Bekannter bei uns, um uns einen Kostenvoranschlag für eine neue Dusche zu machen. Dabei entdeckten wir einen nassen Fleck an der Wand, so kam am nächsten Tag eine andere Firma und die eigentliche Ursache (höchstwahrscheinlich) wurde schnell gefunden, aber die haben festgestellt, dass unsere Leitungen im Haus teilweise dicht sind und so kamen sie am Mittwoch und Donnerstag nochmal und brachten das in Ordnung. Wir haben so ein kleines Gästebad mit Dusche oben, da ging das warme Wasser gar nicht mehr, weil wir es nie benutzt haben und jetzt ist das wieder in Ordnung.

August 2020

So konnten wir aber auch nicht wirklich etwas machen. Die Mädels waren mal wieder im Karate und mit der Oma zweimal mit dem Fahrrad unterwegs. Ein paar Mal waren sie noch im Pool, aber so richtiges Badewetter war leider nicht. Am Mittwoch hatte ich einen Termin zum Nägel machen und ich bin bei diesem doofen Wind, der schon fast ein Sturm war, mit dem Rad gefahren. Die kleinen Sandkörnchen landeten alle in meinen Augen. Hab ich schon mal gesagt, wie sehr ich diesen doofen Wind hasse? Bestimmt schön öfter.

Natürlich waren wir auch fleißig mit unserer kleinen Suri  unterwegs, entweder hier bei uns mit der Leine oder am Donaudamm, da darf sie dann auch schon ohne Leine laufen und das klappt eigentlich schon ganz gut. Ansonsten warten wir jetzt eigentlich immer darauf, dass sie ihre Milchzähnchen verliert, denn sie ist ja jetzt schon über 4 Monate und schön langsam wird das wohl losgehen. Letzten Sonntag waren wir zum ersten Mal in der Hundeschule bzw. Welpenschule und sie hat das schon ganz gut gemacht. Jetzt haben wir tatsächlich nur noch eine Woche Ferien und dann geht die Schule wieder los. Wo sind die letzten 5 Wochen geblieben? Die Kleine hat endlich ihren ersten Schultag und sie freut sich schon sehr darauf. Ich bin echt gespannt, wie es werden wird und vor allem wie es im Allgemeinen mit der Schule weitergeht.

Meine Woche

Beiträge der Woche – August 2020

Diese Woche gab es auch wieder Beiträge von mir. Letzten Sonntag ging die Rezension zu All Saints High 2 online. Am Montag habe ich euch das tolle Erstlesebuch Kommissar Pfote vorgestellt. Gestern, am Freitag ging die Rezension zu Love is all we crave online. Das tolle Finale, der genialen Rydeville-High-Reihe, auf das ich schon so sehnsüchtig gewartet habe.

August 2020

Gelesenes Buch der Woche – August 2020

Diese Woche habe ich das neue Buch von Johanna Rau gelesen. Where the heart is – Nelly und Finn ist ein leichte, witzige Liebesgeschichte, die toll ist für entspannte Stunden. Ohne große Aufregung oder Drama wird man gut unterhalten und kann ein wenig Abschalten. Großstadtmädchen trifft auf Landjungen, das kann ja nur unterhaltsam werden. Mir hat die Geschichte gut gefallen, allerdings mag ich es persönlicher ja immer etwas dramatischer und energiegeladener, aber für Liebhaber solcher Geschichten ist sie perfekt.

Where the Heart is

August 2020

Tja wie war der August? So richtig sagen kann ich das gar nicht, da er so schnell an mir vorübergezogen ist. Wenn man nicht viel unternimmt und auch keine Aussicht auf Urlaub hat, vergeht alles viel schneller, leider. Aber dieses Jahr ist einfach alles anders und damit müssen wir uns jetzt einfach arrangieren. Ansonsten hätte ich mir beständigeres Wetter gewünscht. Es gab zwar extrem heiße Tage, aber auch einige nicht so schöne, vor allem jetzt am Ende während meines Urlaubs, wäre es ein paar Grad wärmer und ein paar Sonnenstunden mehr, schon schöner gewesen. Da wir vor den Ferien schon immer zu Hause waren und die Schule ja nicht regelmäßig war, kamen mir die Ferien irgendwie nicht viel anders vor. Fast das ganze Jahr war jetzt gleich und ich glaube das ist der Grund, warum einem das alles so schnelllebig vorkommt.

Ansonsten fand ich den August 2020 nicht schlecht. Er war entspannt und ruhig und ich hatte jetzt schon 2 Wochen Urlaub und zwei Wochen liegen noch vor mir. Unsere Suri hat uns Freude bereitet aber auch meine Nerven strapaziert. Einen Welpen stubenrein zu bekommen ist immer wieder eine Herausforderung wie ich finde. Auch wenn es relativ gut geklappt hat, so passieren immer wieder Malheure, vor allem wenn es draußen regnet, denn  dann mag sie überhaupt nicht in die Wiese bzw. gar nicht raus und rennt von der anderen Seite die Terrassentüre wieder rein und drinnen sucht sie sich dann einen Teppich, wenn wir nicht aufpassen.

August 2020

Zum Glück haben wir jetzt endlich ein gutes Futter gefunden, das sie gut verträgt und nicht mehr so oft ihr großes Geschäft machen muss. Falls es jemanden interessiert. Es ist das Balf-Futter, eine tolle Alternative zum Barfen, was mir einfach zu umständlich ist. Es handelt sich um rein natürliche Inhaltsstoffe, die getrocknet sind. Das Einzige, was ich noch dazu gebe ich das Öl mit Omega 3 Fettsäuren, dass es auch dort zu bestellen gibt. Für große Hunde ist es meiner Meinung nach zu teuer, denn ein großer Hund mit 20 kg bräuchte dann 100g am Tag, das sind dann für 10 Tage in etwa 25 € und das ist schon viel. Aber für so einen Kleinen Racker geht das schon und die Kosten halten sich in Grenzen. Man kann das Futter auch schon Welpen geben, was ich total gut finde, weil viele ja erst ab 6 Monate verträglich sind.

Lieblingsbuch im August 2020

Natürlich musste ich erst einmal wieder gucken, was für Bücher ich im August rezensiert habe. Allerdings brauchte ich gar nicht so lange um mich zu entscheiden. Mein liebstes Buch war Never Doubt von Emma Scott. Ich liebe ihre Bücher einfach und könnte immer Geschichte von ihr lesen. Außerdem gehört hier auf alle Fälle noch Love is all we crave von Siobhan Davis mit rein, denn das Finale war einfach gut und ich möchte hier einfach nochmal die ganze Reihe erwähnen, die ich nur empfehlen kann.

Never Doubt

Beliebtester Artikel im August 2020

Der am meistgeklickte Artikel in diesem Monat war wieder einmal ein Wochenrückblick. Es war der von vor 2 Wochen, endlich Urlaub, wahrscheinlich meinten die meisten, wir sind weggefahren und wollten wissen wohin. Tja das wäre schön, aber leider haben wir das dieses Jahr sein lassen, aus bekannten Gründen. Ich freue mich ja immer, wenn ich sehe, dass die Wochenrückblicke so gerne gelesen werden, was natürlich auch daran liegt, dass sie auf zwei Seiten verlinkt sind und somit noch mehr Besucher bekommen.

endlich Urlaub

Ich hoffe, ihr konntet den August 2020 auch ein wenig genießen und wünsche euch ein tolles Wochenende.

Nicole

Hier geht es zu meinem letzten Wochenrückblick.

Hexen und Prinzessinnen


Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

8 Kommentare

  1. Ich stelle es mir nicht lustig vor einem Welpen erklären zu müssen, wie und wo er sein Geschäft macht. Ich habe es mir leicht gemacht, denn unsere Katzen wurden von ihrer Mutter und deren Tanten und Onkels instruiert, wie es gehen soll.
    Hab noch einen schönen Sonntag
    Andrea

    1. Hallo Andrea, das ist gemein 🙂 das ist nervenaufreibend und gar nicht lustig, aber ich kann dich schon verstehen, musste auch immer lachen, wenn andere mir davon erzählt haben, wie sie versuchen, die richtige Stelle für ihren Hund zu finden. LG Nicole

  2. Hallo Nicole,
    ich habe den Samstagsplausch dieses Mal ausgelassen, irgendwie hatte ich keine Lust, war mit anderen Dingen beschäftigt, habe die Zeit genossen. Jetzt sitze ich auf der Terrasse und lese zumindest meine Lieblingsblogs.
    Du hast so Recht, die Zeit rast und wir können sie nicht aufhalten. Hier begann die Schule am Donnerstag wieder. Der Herbst scheint auch mit riesigen Schritten zu kommen. Aber noch hoffe ich auf ein paar schöne abschließende sonnige Tage und beende die Gartensaison noch nicht so schnell. Einige Dinge haben wir zwar schon nach Hause gebracht, die wir wohl nicht mehr hier brauchen. Als Nächstes kommen die Sachen für den Hochsommer nach Hause, das wird auch vorbei sein. Doch jede Zeit hat etwas Schönes. 😉
    Ich erfreue mich immer wieder an eurer Suri. Gestern hatten wir (der weltbeste Lieblingsmann und ich) auch wieder einmal das Thema „Hund“. Mir würde ein Chihuahua vorschweben, der ist schön klein, angenehm für die Wohnung und auch für die Zeit im Sommer in der Villa. Aber der weltbeste Lieblingsmann lässt sich noch nicht so ganz überzeugen. Ich bleibe dran. Das einzige Argument, was mich noch überlegen lässt, ist die Unabhängigkeit beim Reisen (also Flüge ins Ausland), wo der Hund eben nicht mit kann oder was ich ihm nicht zumuten möchte. Wenn wir auch im Moment nicht weit kommen, wird sich das ja vielleicht wieder ändern. Wie macht ihr das? Plant ihr den Aufenthalt in einer Pension für Suri während eurer Urlaube?
    Liebe Grüße und eine wunderschöne letzte Urlaubswoche, Catrin.

    1. Hallo Catrin, dann wäre ein Papillon ja auch was für euch, die sind ein wenig größer, aber nicht allzu viel und sie sind ein wenig agiler, also du kannst wandern, laufen, fast alles mit ihnen machen und das km-weit, wenn sie es gewohnt sind. Chihuahua ist so gar nicht meines, aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden. Bei uns passt meine Mama auf sie auf, wenn wir in den Urlaub fahren. Sie mag gerne so kleine Hunde und freut sich schon darauf. Könnte deine Tochter mit der Fellnase nicht auf den kleinen Hund aufpassen. Ihrer würde sich vielleicht freuen, wenn er einen Freund bekommt. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und LG Nicole

      1. Danke, dass du mir eure Rasse nochmals verraten hast. Da werde ich direkt einmal googeln ☺️ Ich finde dir Suri ja voll niedlich und was du beschreibst, klingt super. Wenn unsere Tochter das machen würde, wäre es ja perfekt, sofern sie sich gut verstehen. Da sehe ich im Moment nur den Größenunterschied. Aber eigentlich sollte der ja kein Problem darstellen. Darf ich dich fragen, wie ihr eure Suri „entdeckt“ habt, hattet ihr eine Plattform im Internet mit Züchtern? Kannst mir gern auch eine Mail schicken.
        Liebe Grüße, Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: