Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

März 2020

Meine Woche 13/20 – März 2020

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Das letzte Wochenende des März 2020 ist angebrochen und ein Monat, so ganz anders als andere, geht vorbei. Wir alle mussten uns umstellen und es ist eine Situation, wie sie noch keiner von uns erlebt hat. Die Wochenrückblicke werden in den nächsten Wochen wohl nicht so prickelnd sein, da wir ja nicht unbedingt viel erleben und doch ist jede Woche ein wenig anders. Denn in jeder Woche stehen wir vor neuen Herausforderungen. Einmal sind die Kids ruhiger, im nächsten Moment merkt man, dass sie nicht ausgelastet sind. Die Laune von uns sinkt an manchen Tagen und manchmal bin ich wieder voller Elan. Geht es euch auch so?

Schönes der Woche – März 2020

Einerseits war es schön, dass die Sonne schien und anderseits konnte man nicht soviel damit anfangen, denn es war bitterkalt und der Wind peitschte wie verrückt. Ich fuhr auch diese Woche noch 3 Vormittage in die Arbeit, weil die Anmeldungen zum Home Office total überlastet waren. Aber jetzt habe ich endlich die Berechtigung und kann ab Montag zu Hause arbeiten. Warum packe ich das unter die schönen Sachen? Weil ich so, doch nochmal die Gelegenheit hatte, raus zu kommen, was schon eine Abwechslung ist, aber anderseits wäre es natürlich besser gewesen, wenn es gleich ab Dienstag, wie vorgesehen, geklappt hätte.

Außerdem habe ich am Montag in einem dm-Markt endlich wieder Klopapier ergattert. Nach drei Wochen, in denen die Regale immer leer waren, wenn ich irgendwo war, gab es endlich wieder Nachschub. So beängstigend und traurig die Situation auch ist, über die Sache mit dem Toilettenpapier könnte ich mir immer wieder den Ast lachen. Die Videos und Sprüche, die es dazu gibt, heiteren mich auf und auch wenn ich nicht verstehen kann, warum dieses ominöse Papier ständig ausverkauft ist, so bin ich irgendwie froh, dass wir noch einen Grund zum Lachen haben.

März 2020

Des Weiteren fand ich schön, dass das mit dem Home-Schooling bei der Großen immer noch gut klappt. Natürlich mosert sie manchmal, aber sie hat jetzt das Wochenende frei, weil sie ihren Tagesplan, Montag bis Freitag, tatsächlich abgearbeitet hat. Diese Woche hatten wir sogar neuen Stoff in Mathematik und anhand eines YouTube Videos hat sie sich das erklären lassen. Damit kam sie erstaunlich gut zurecht, auch wenn sie ein anderes Video, als das von der Lehrerin vorgeschlagenen, hilfreicher fand. Aber das ist ja egal. Hauptsache es hat geklappt und sie kann ihre Aufgaben erledigen.

Nicht so Schönes der Woche – März 2020

Tja wie oben geschrieben, war es der Wind, der verhinderte, dass man die Sonne genießen kann. Ebenfalls oben erwähnt war es mein fehlender Zugang zum Home Office, der alles ein wenig durcheinander gebracht hat, weil ich einfach fest damit gerechnet habe, dass es klappt. Was mich aber meisten schockiert sind die Zahlen in Italien. Verfolgt ihr die regelmäßig? Ich kann euch eine Bloggerin empfehlen, bei der es jeden Tag, aktuelle Zahlen aus Italien gibt. Ich lese jeden Abend den Beitrag von Nadine. Immer in der Hoffnung, dass es besser wird. Aber leider ist das bis jetzt nicht wirklich passiert. Die Situation dort ist schrecklich und ich bin so froh, dass unsere Zahlen sich, im Gegensatz zu Italien und auch in anderen Ländern, noch in  Grenzen halten.

März 2020

Wie geht es euch eigentlich mit der Augangsbeschränkung? Halten sich die Leute bei euch daran? Also ich muss sagen, dass bei uns die Straßen ziemlich leer sind. Klar sind morgens einige unterwegs oder aber auch auf den Parkplätzen vor den Supermärkten. Aber ich habe bemerkt, dass es von Montag bis Mittwoch deutlich weniger geworden ist. Wenn ich Mittag nach Hause fahre, komme ich bei einigen vorbei. Was mich überrascht hat, dass vor einer Postfiliale Schlangen standen. Diese macht erst Mittag auf und anscheinend waren sie etwas später dran. Davor standen am Montag, als ich im dm-Markt war mindestens 30 Leute. Müssen jetzt alle auf einmal zur Post? Die anderen Filialen haben doch auch geöffnet.

Beiträge der Woche – März 2020

Auch in dieser Woche gab es wieder Beiträge von mir. Letzten Sonntag ging die Rezension zu Unzerbrechlich online. Am Montag habe ich euch das Kinderbuch Kiesel, die Elfe, Teil 3 vorgestellt und am Mittwoch gab es die Rezension zu Faded 2. Am Freitag habe ich euch ein paar Inspirationen zu bequemer und chicer Kleidung für zu Hause, online gestellt. Gerade diese Tage finde ich solche Kleidung einfach optimal.

März 2020

Gelesenes Buch der Woche – März 2020

Diese Woche habe ich das Buch Unvergessen – Dein Bild für die Ewigkeit von Nadine Gerber gelesen. Es erscheint am 06.04.20 und ist wirklich eine schöne, emotionale Geschichte, die auf alle Fälle ans Herz geht. Die Protagonistin fotografiert, nebenbei und ehrenamtlich, Sternenkinder und andere Schicksalsschläge und trifft dabei auf eine Frau, die sie nie vergessen hat und im Zuge dessen natürlich auch auf ihren Mann. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und sie hat mich auf alle Fälle berührt.

Unvergessen

März 2020

ich weiß nicht so recht, was ich über den März schreiben soll. Er hat wohl unser Leben verändert. Vielleicht sogar nicht nur im negativen Sinne. Ein wenig können wir daraus lernen. Lernen wieder zu Hause glücklich zu sein, lernen mit Situationen umzugehen, die nicht „normal“ sind und lernen, sich zu beschäftigen, ohne dafür Geld auszugeben oder irgendwohin zu fahren. Ich bin sowieso gerne zu Hause, aber es gibt Menschen, die ständig unterwegs sind und immer auf Achse. Ich denke genau für diese ist es bestimmt eine Herausforderung.

Es gibt noch weitere Vorteile. Die Natur erholt sich. Habt ihr die Videos gesehen, auf denen die Delphine wieder in Italiens Häfen und Stränden schwimmen oder die Kanäle von Venedig, welche wieder sauberes Wasser haben, in dem sich wieder die kleinen Fische tummeln. Die Luft soll besser geworden sein, habe ich gelesen und auch die Pflanzen werden sich freuen. Allerdings weiß ich nicht, ob dafür so viele Menschen sterben hätten müssen. Da bin ich wirklich hin- und hergerissen, was meine Gedanken angeht. Aber ich vermute, so wird es vielen gehen.

Lieblingsbuch im März 2020

Eigentlich gibt es zwei Lieblingsbücher, die ich im März 2020 gelesen habe. Deshalb fällt es mir schwer, mich für eines zu entscheiden. Zum einen ist da Izara 4 und zum anderen Faded 2. Da ich aber jetzt so lange mit Ari und Lucian in Izara mitgefiebert habe und ich finde, dass die Reihe ein sehr würdiges Ende bekommen hat, entscheide ich mich für Izara – Verbrannte Erde von Julia Dippel. Ich liebe diese Reihe und sie hat es einfach verdient erwähnt zu werden.

Izara 4

Beliebtester Beitrag im März 2020

Diesen Monat war mein beliebtester Beitrag mal wieder ein Wochenrückblick. Zumindest bis jetzt. Ein paar Tage hat der März 2020 ja noch. Es handelt sich um die Woche, in der wir erfahren haben, dass ab Montag alle Schulen und Kitas schließen. Das war wohl ein Schock für alle, die betroffen waren und so bin ich in dem Rückblick auch darauf eingegangen. Mittlerweile haben es wohl alle akzeptiert, auch ich und ich denke, dass wir einfach alle das beste daraus machen müssen. Ich weiß, dass einige immer noch schimpfen, dass es keine Ferien sind. Das war mir von Anfang an bewusst, ich habe es auch niemals so gesehen. Ich wollte der schulfreien Zeit einfach nur einen Namen geben.

Coronaferien

Wie seht ihr den März 2020 rückblickend?

Ich wünsche euch ein schönes und hoffentlich, sonniges Wochenende.

Nicole

Hier geht es zu meinem letzten Wochenrückblick.

Hexen und Prinzessinnen

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

 

 

8 Kommentare

  1. Hallo Nicole, „Unvergessen ….“ habe ich doch direkt auf meinen Wunschzettel gestellt, das klingt wieder sehr gut und wie für mich geschrieben 😀
    Ansonsten geht es mir wie dir, es passiert gerade nicht sehr viel. Auch bei uns sind die Straßen leerer als sonst und auch hier ist kein Klopapier in den Geschäften. Heute eröffnete hier ein neuer Supermarkt, also nicht neu, der ist umgezogen. Wir wollen in den Garten und dort einmal vorbei fahren. Evtl. bekommt man dort noch Klopapier. Ich fürchte aber, bis wir kommen, ist das Regal wieder leer geräumt. Aber so ein wenig Gedanken macht man sich da schon, wenn überall nichts zu finden ist, denn irgendwann gehen auch unsere kleinen Vorräte zu Ende und dann?????
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und lasse liebe Grüße hier, Catrin.

    1. Hallo Catrin, das gleiche habe ich mir letzten Montag auch gedacht. Was ist, wenn mein kleiner Vorrat an Clopapier ausgeht und gerade dann nichts da ist und so habe ich die Chance ergriffen und noch ne Packung mitgenommen. Ich hätte niemals gedacht, dass Toilettenpapier einmal soviel Aufmerksamkeit bekommt und finde es immer wieder witzig. Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und LG Nicole

  2. Hallo Nicole, du wirst es nicht glauben, aber im neu eröffneten Supermarkt haben wir gegen 17.30 Uhr noch Klopapier bekommen. Man konnte sogar zwischen verschiedenen Sorten wählen. Es war unglaublich.
    Liebe Grüße von Catrin.

    1. Hallöchen, wow, das ist ja Wahnsinn, wählen zwischen den Sorten ist ja selten geworden, da fühlt man sich ja gleich wie im Schlaraffenland 🙂 Schönen Montag und LG

  3. Hallo Nicole,
    als ich noch im Sozialamt gearbeitet habe wurden bei der Postbank die Schecks für die Hilfesuchenden ausgezahlt. Vielleicht gab es die diesen Monat etwas früher, so dass das der Grund für die Schlange war?
    Mein Vorrat an Toilettenpapier ist ausreichend hoffe ich. Hier gibt es nämlich auch nichts zu kaufen. Man wundert sich, wo diese ganzen Mengen wohl gelagert werden. Ich habe, wie immer, eine angebrochene Packung und eine neue packung zuhause. Die hält noch ein bisschen vor. Bei Edeka hängt jetzt ein Zettel, dass man eine Packung zum Normalpreis bekommt und die zweite Packung 5 Euro Aufpreis kostet. Nützt aber auch nichts, wenn die Regale leer sind *lach*
    Ansonsten war hier gestern total schönes Wetter, das wir zum grillen genutzt haben. In einer geschützten Ecke zwischen Haus und Garage konnten wir geschützt sitzen und sogar draußen essen. Das war so mega schön. Heute hat es dann geschneit. Verrücktes Wetter.
    Nun wünsche ich dir eine engenehme Woche!
    LG
    Yvonne

    1. Hallo Yvonne, das Wetter am Samstag tat richtig gut, ab Donnerstag soll es ja wieder schön werden. Die Leute vor der Post hatten fast alle Pakete oder ähnliches in der Hand und ich weiß auch nicht, ob all zu viele mit Schecks zu einer Fililale in einem Telekom-Laden gehen, aber natürlich kann auch das der Fall sein. Das mit dem Aupreis habe ich bei FB schon gelesen, eigentlich eine witzige Idee. Bei uns darf man auch nur eine Packung kaufen. Darunter leiden jetzt natürlich die, welche für älter Menschen, Omas, Nachbarn etc. einkaufen. Ich wünsche dir auch einen tollen Wochenstart. LG

  4. Hallo Nicole,
    der März war ganz anders als meine anderen Monatsrückblicke, die sonst online gegangen sind. Ich denke, dass jeder von uns sich nun auf den April freut, auch wenn wir noch nicht wissen, was auf uns zukommt!

    Schönen Sonntag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: