Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Coronaferien

Meine Woche 11/20 – Coronaferien

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Jetzt ist es soweit, in Bayern schließen ab Montag die Schulen und Kindergärten und die Kids sind inklusive der 2 Wochen Osterferien, 5 Wochen zu Hause. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Finde ich es gut? Keine Ahnung. Irgendwie macht es mich traurig, vor allem was den Kindergarten angeht. Jetzt vor Ostern haben sie immer so viele schöne Sachen gemacht und es ist ML´s letztes Jahr. Aber es ist wie es ist und jetzt hoffen wir mal, dass es auch wirklich etwas bringt und sich die Verbreitung verlangsamt oder gar aufhalten lässt, denn dann hätte sich dies alles tatsächlich gelohnt.

Schönes der Woche – Coronaferien

Diese Woche hatten wir endlich mal humane Temperaturen, vor allem der Donnerstag war wirklich schön und sogar mit einem Übergangsmantel habe ich dort, wo kein Wind war und viel Sonne, geschwitzt. Das tat wirklich gut, nicht zu frieren. Ein bisschen Vorgeschmack auf die nächste Zeit hoffentlich. Da wir am Donnerstag Nachmittag auch mal wieder unseren Mädelstreff hatten, konnten die Kids bei dem schönen Wetter gleich mal im Garten spielen und das tolle Wetter auskosten. ML hat am Montag mit ihrem Schwimmkurs begonnen. Jeden Tag, zwei Wochen lang, eine Stunde Schwimmunterricht und am letzten Tag versuchen sie das Seepferdchen zu machen. Ich bin schon sehr gespannt, ob sie das schafft.

Meine Woche

Die Oma ist mit ihr jeden Tag dorthin, weil es sich natürlich mit unseren anderen Terminen überschneidet und IB nicht auch alles sausen lassen muss, wegen dem Schwimmkurs. Ansonsten war es eine normale Woche, so normal wie die Wochen eben zur Zeit sind. Ich war beim Nägel machen und danach mal wieder in meinem Lieblingsladen. Dort war ich schon lange nicht mehr und musste mir dann natürlich auch gleich ein paar schöne Frühlingsteilchen kaufen. Für die Mädels bin ich am Donnerstag Vormittag auch noch los, weil ML keine Steppjacke mehr hatte, ihre ist schon zu klein und ich habe auch direkt eine gefunden. Für IB leider nicht, aber ihre passt auch noch einigermaßen.

Nicht so Schönes der Woche – Coronaferien

Ich war auch diese Woche noch müde. Zwar nicht mehr ganz so schlimm, wie letzte, aber immer noch müder als sonst. Obwohl ich ein paar Mal wirklich früh eingeschlafen bin. Zum Ende der Woche wurde auch das wieder besser. Wie bereits oben geschrieben, war ich etwas traurig über die Coronaferien. Vor allem was den Kindergarten angeht. Irgendwie war ich am Freitag Vormittag total verpeilt, weil mich das doch sehr beschäftigt hat. Ich werde nie wieder etwas dagegen sagen, wenn sich nach den 5 Wochen herausgestellt hat, dass es half, aber bis dahin bleibe ich jetzt erst einmal skeptisch.

Coronaferien

Die Kindergartenkinder mussten alles mitnehmen. Hausschuhe, Gummistiefel und so weiter. Das Personal desinfiziert natürlich in der Zeit alles. Aber genau das fühlte sich so nach Abschied an. Ein schneller Abschied aber irgendwie total komisch. Was machen die Eltern, die niemanden haben. Mütter, die den ganzen Tag arbeiten und nicht einfach frei machen können. Es stehen in einigen Fällen vielleicht Jobs auf dem Spiel. Ich denke in unserer Kindergartengruppe betrifft das nicht so viel, weil wir in einer Gruppe sind, die nur von 7.15-12 Uhr geht und dort sowieso meist Kinder gehen, die dann von Omas oder eben den Eltern selber abgeholt werden, aber es gibt ja auch Kindertagesstätten, in denen Kinder von Eltern sind, die beide den ganzen Tag arbeiten und keine Oma und Opa haben.

Beiträge der Woche – Coronaferien

Auch diese Woche gab es wieder Beiträge von mir. Letzten Sonntag ging die Rezension zu Broken Dreams online, am Montag habe ich euch das große, starke Buch vorgestellt. Am Mittwoch gab es die Rezension zum ersten Teil zu das Grimoire und am Freitag habe ich für euch ein paar Tipps zu Einschulung bereitgestellt.

Coronaferien

Gelesenes Buch der Woche – Coronaferien

Diese Woche habe ich den zweiten Teil von Faded gelesen. Er war fast genauso schön wie der erste Band und ich liebe diese Geschichte. Die Autorin schreibt mit soviel Gefühl, dass man einfach nicht anders kann, als immer weiter zu lesen. Auch die Handlung war wieder spannend und die Musik gehört zu der Geschichte genauso dazu wie die Liebe. Unglücklich oder glücklich. Beides kommt vor und die beiden Protagonisten sind einfach etwas besonderes.

Faded 2

Wie sieht es bei euch aus. Sind die Schulen und Kindergärten ebenfalls schon geschlossen. Findet ihr es gut?

Bleibt gesund und habt ein schönes Wochenende.

Nicole

Hier geht es zum letzten Wochenrückblick

Hexen und Prinzessinnen

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

3 Kommentare

  1. Hallo Nicole, ich kann deine Gedanken wegen der Schließungen der Kitas und Schulen usw. voll verstehen. Ich sehe es ähnlich, denn manch einer kann nicht zu Hause bleiben und bekommt nun echte Schwierigkeiten im Job. Die Großeltern sollen die Betreuung nicht übernehmen. Ja bitte, wer soll es denn sonst machen, wenn es den Eltern nicht möglich ist? Und eine Notfallbetreuung in Kitas oder im Hort ist ja total widersprüchlich der Schließung gegenüber. Ich hoffe, dass sich die Situation bald wieder normalisiert, diese Schließungen etwas bringen und sich die Leute, die nicht zu Hause bleiben können, nicht infizieren und alle gesund bleiben. Machen wir vorerst das Beste aus der Situation und warten besonnen ab.
    Liebe Grüße von Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: