Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

warten und hoffen

Meine Woche 10/20 – warten und hoffen

Diese Woche war furchtbar. ich sage es, wie es ist. So müde war ich schon lange nicht mehr und wenn ich mich dann hingelegt habe, konnte ich nicht schlafen oder die Kinder wollten etwas. Das Wetter und die Kälte machen mich müde. Das Warten und Hoffen, dass der Frühling endlich kommt, ebenso. Ich kann keine Pullover mehr sehen und genau sowenig Stiefel oder noch schlimmer Winterstiefel. Deshalb habe ich diese Woche meine Sneakers herunter geholt und obwohl mich damit gefroren hat, habe ich sie angezogen.

Schönes der Woche – warten und hoffen

Ehrlich gesagt, gibt es gar nicht so viel Schönes der Woche. Es gibt auch nichts ganz Doofes. Es war einfach eine Woche, die auch hätte wegbleiben können. Eigentlich habe ich nur auf den nächsten Tag gewartet und dann auf das Wochenende. Am Donnerstag konnte ich abends nicht mal mehr ne Stunde lesen, weil mir die Augen schon zugefallen sind und ich bin abends normalerweise ziemlich fit oder werde es wieder. Ansonsten gab es bei IB zwei schöne Dinge. In unserer Tageszeitung gibt es alle zwei Wochen ein Thema, zu dem die Kinder etwas zeichnen und einschicken können. Beide malen dafür öfter etwas und sie waren auch schon einige Mal abgebildet. Gewonnen haben sie allerdings noch nie was.

Doch jetzt hat es endlich einmal geklappt und es gab ein Buch über Straubing bzw. ein Kinderbuch, in dem ein Junge, einem Mädchen Straubing zeigt. Da IB sich sowieso immer über Bücher freut, was sie also total aus dem Häuschen. Es geht noch weiter. Am Donnerstag hatten sie eine Lesung einer Kinderbuchautorin in der Schule. Ihr hat das Buch gleich gut gefallen und die Autorin fragte dann die Kids, ob sie wissen, wie der Ich-Erzähler hieß. Es gab wohl einige, die sich gemeldet haben, aber nicht die richtige Antwort hatten. IB meinte, so nach ein oder zwei Minuten ist es ihr dann eingefallen und sie hat sich noch ganz zögerlich gemeldet und ihre Antwort war richtig.

Meine Woche

Daraufhin gewann sie das Buch, aus dem die Autorin vorgelesen hat, mit persönlicher Widmung und sie hat sich so gefreut. Ihr Schulfreund kam vor ihr aus der Schule und hat mir sofort erzählt, dass sie ein Buch gewonnen hat. Sie hat dann Nachmittag auch gleich angefangen zu lesen und meinte beim Abendessen: „Mama, als ich da gewonnen habe, hatte ich richtige Schmetterlinge im Bauch“.  Es war diese Geschichte (Affiliate Links), davon gibt es schon einige Teile. Außerdem habe ich, um das Warten und Hoffen erträglicher zu machen, Frühlingsteilchen gekauft. Ich brauchte einfach was Neues. Wie oben schon geschrieben, kann ich keine Pullover mehr sehen und von daher war ich während der Ballettstunde ein wenig shoppen. Oberteile und einen Rock, dann ging es mir wieder etwas besser.

Nicht so Schönes der Woche – warten und hoffen

Tja, wie bereits oben geschrieben, war die ganze Woche nicht so toll. Ich weiß gar nicht wie ich es beschreiben soll. Es war keine normale Müdigkeit, die man hat, wenn man zu spät ins Bett geht. Es war, als hätte man mir jegliche Energie entzogen. Wenn ich schon mal nicht so viele lese, dann heißt das schon was und ich konnte mich auch nicht so gut auf ein Buch konzentrieren. Sogar der Text im Buch war teilweise fad. Am Donnerstag war der 5. und eigentlich Zeit für die WMDEGT, aber ich hatte keine Lust, die zu schreiben. Schon am Morgen dachte ich: „ne ich mach da jetzt keine Fotos, ich mag einfach nicht“. Zumindest habe ich es am Donnerstag Vormittag geschafft zu laufen. Ich war eh schon eine Weile nicht mehr, aber es hat gut getan und mein Hörbuch, dass ich dabei angehört habe, war ziemlich witzig.

warten und hoffen

Beiträge der Woche – warten und hoffen

Obwohl die Woche müde war, gab es trotzdem Beiträge von mir. Letzten Sonntag ging die Rezension zu Crushing on the Cop online, am Montag habe ich euch das Kinderbuch, ein Freund wie kein anderer, Teil 2, vorgestellt. Am Mittwoch konntet ihr die Rezension zu Vortex, Teil 1 lesen und am Freitag gab es ein paar Tipps für das richtige Outfit zur Erstkommunion.

Warten und hoffen

Gelesenes Buch der Woche – warten und hoffen

Anfang der Woche bin ich mit Izara 4 – Verbrannte Erde von Julia Dippel fertig geworden. Es ist das große Finale dieser genialen Reihe und ich habe schon so auf diesen letzten Teil gewartet. Die Izara – Reihe gehört definitiv zu meinen Lieblingen und auch dieser letzte Teil war einfach wieder „WOW“. Sollte ihr die Reihe noch nicht kennen und Fantasy bzw. Romantasy mögen, dann schlagt zu. Die beiden Protagonisten Ari und Lucian haben in diesen 4 Bänden und 2 Jahren soviel erlebt und ich habe jedes Abenteuer mit ihnen gerne bestritten.

Izara 4

Habt ihr diese Woche auch so anstrengend empfunden?

Ich wünsche euch ein schönes, erholsames Wochenende.

Nicole

Hier geht es zum letzten Wochenrückblick.

Hexen und Prinzessinnen

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

8 Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Nicole,
    nicht so schön, zu lesen, dass deine Woche so müde und schlapp war. Aber ich drücke dir bzw. uns feste die Daumen, dass das Wetter bald netter wird und dann auch der Schwung wiederkommt. Bei dem trüben Wetter, das so gar nicht weichen will kann man ja auch nur schlapp werden.
    Izara ist mir schon so oft über den Weg gelaufen, aber irgendwie konnte ich mich nie dazu durchringen, es mir zu kaufen. Nachdem du von der ganzen Reieh so angetan bist, kommt es nun aber doch mal auf die Liste. Ich bin ja inzwischen etwas skeptisch bei Mehrteilern, ob das Niveau gehalten wird. Ich selbst höre gerade den letzten Band der „Scythe-Reihe“ von Neal Shusterman und bin ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht von diesem Band, nachdem mich Band 1 und 2 noch sehr begeistert hatten.

    Nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende, hoffentlich mit ein bisschen Sonnenschein.
    LG
    Yvonne

    1. Hallo Yvonne, da hast du recht, bei dem Wetter ist es kein Wunder. Izara ist wirklich durchweg schön. Natürlich gibt es Lieblingsbände aber schön sind sie alle. Ich liebe die Reihe einfach und kann sie nur empfehlen.

  2. Hallo Nicole, ich habe auch keine Lust mehr auf das Wetter und möchte ganz einfach Frühling und Sonne und Wärme. Ich kann dich da voll verstehen. Für IB freue ich mich sehr, dass sie gleich zwei Mal gewonnen hat. Ich finde es nämlich ganz toll, wenn Kinder Bücher lieben und sich dafür interessieren. Das kommt viel zu selten vor heutzutage.
    Liebe Grüße und auch einen guten Start in eine – hoffentlich – bessere Woche,
    Catrin.

    1. Hallo Catrin, da hast du Recht. Ich bin auch froh, dass sie so eine Leseratte ist und sich auch über Bücher freut. Heute war ja ein richtig schöner, sonniger Tag. Hoffentlich bleibt das so. Vielleicht wird es jetzt doch mal. Ich wünsche dir auch einen tollen Start in die neue Woche. LG Nicole

  3. Liebe Nicole, ich verstehe dich gut. Seit zwei Wochen fühle ich mich auch total antriebslos und müde. Das ist allerdings eher schwangerschaftsbedingt. Trotzdem freue ich mich auf wärmeres Wetter. Dann bin ich wieder öfter an der frischen Luft und habe dann sicher auch mehr Energie.
    Liebe Grüße, Simone

  4. Hallöchen Nicole,
    momentan geht es mir mit dem Schlafen ebenso. Ich kann um 9 Uhr meine Augen nicht mehr aufhalten und werde dann nachts wach und komme nicht mehr in den Schlaf! Es ist zum Mäuse melken 🙁 Aber mal schauen, ob sich das bald wieder ändert!

    Schönes Wochenende!

    Liebst Linni,
    http://www.linnisleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: