Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Das Juwel

Das Juwel – Forbidden Artefacts 6 von Frauke Besteman

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar)


Ich bin erstaunt, dass ich bei dieser Reihe immer noch voll bei der Sache bin, obwohl es schon 6 Teile sind. Normalerweise geht mir bei so vielen Bänden oft der Atem aus, aber hier freue ich mich immer wieder auf die Fortsetzung. Dieses Mal ist es nicht ganz so spannend, was die Vorkommnisse betrifft, jedoch geht es endlich mal um die Liebe und ich kann euch sagen, das ist fast genauso gut, wie Kämpfe und was wir so bisher von der Reihe kennen. Ich habe ja schon lange darauf gewartet, dass Daria mal Gefühle zeigt.

Das Juwel – Forbidden Artefacts 6 von Frauke Besteman

„Wenn die Menschheit so weitermacht, wird der Planet bald nicht mehr bewohnbar sein. Die Erde ist auch unsere Heimat. Trotzdem haben wir sie euch für tausend Jahre überlassen, damit ihr euch ohne unseren Einfluss weiterentwickeln könnt.“ „Ob das so eine weise Entscheidung war?“, meinte ich sarkastisch und Areion wurde ernst. (Zitat: E-Book Pos. 1762)

Klappentext:

Daria steht vor ihrer bis jetzt größten Herausforderung. Mit Darias neuer Berufung innerhalb des Ordens entstehen für sie viele Schwierigkeiten, aber auch ungeahnte Möglichkeiten. Ein halbwegs normales Leben zu führen, ist für sie allerdings absolut unmöglich geworden. Gerade als Daria glaubt, sich in die Situation eingelebt zu haben, präsentiert sich ihr ein unerwartetes Problem, das nur sie allein zu lösen vermag: Bringt sie den Erleuchteten nicht das Juwel, dessen Aufbewahrungsort in einer Ausgrabungsstätte freigelegt wurde, die durch die Templer finanziert wird, stirbt ihr Ziehvater Richard. Daria eines klar: Das Juwel ist ein verbotenes Artefakt und sie muss es an sich bringen, bevor es jemand anderes tut. Das Juwel ist der sechste Teil der Forbidden Artefacts-Reihe und kann nicht ohne Kenntnis der anderen Teile gelesen werden.

Veröffentlichung:

Das Juwel ist am 14.05.2021 als E-Book und Taschenbuch (328 Seiten) bei Books on Demand erschienen.

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

1,5 Jahre sind vergangen und Areion wurde am Ende des letzten Bandes schwer verletzt nach Hause gebracht und seitdem hat Daria nichts mehr von ihm gehört, was ihr oft schwer zu schaffen macht. Innerhalb des Ordens muss sie ihrer neuen Aufgabe nachgehen und nebenbei noch ihren Abschluss machen. Tom ist immer an ihrer Seite und die beiden kommen sich näher. Normalerweise bin ich ja Team Areion, aber ganz ehrlich, Tom ist schon ein feiner Kerl und mittlerweile weiß ich gar nicht mehr, auf wessen Seite ich bin. Als Areion wieder auftaucht, entflammt Darias Liebe natürlich sofort wieder und Tom ist enttäuscht. Das hat mir sehr leid für ihn getan und am liebsten hätte ich zu ihr gesagt: „Nimm doch beide!“ Aber das geht natürlich nicht und wäre nicht fair, zumal der Atlanter viele Neuigkeiten hat, die einiges verändern.

Daria muss sich natürlich wieder auf die Suche nach einem Artefakt machen. Dieses Mal ist es das Juwel. Es zu finden ist gar nicht so schwer. Schwerer ist die Reise dorthin. Als wichtigstes Mitglied des Ordens kann man nicht so einfach reisen ohne Schutz. Doch natürlich bleibt es nicht beim einfachen Finden. Es gibt Hürden und neue geheimnisvolle Charaktere, die man nur schwer einschätzen kann und das Ende ist so gemein. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. So böse, wie man annimmt, kann es aber nicht ausgehen, denn dann würde die Reihe ja nicht wie gewohnt weitergehen können, oder? Jetzt kann ich es auf alle Fälle, kaum erwarten bis Teil 7 erscheint.

Protagonisten:

In dieser Reihe gibt es ja eigentlich nur eine Protagonistin und das ist Daria. Areion kommt ja nicht so oft vor und auch Tom war nicht immer präsent. Trotzdem gehören die beiden natürlich mittlerweile zum Team. Vor allem Areion ist wichtig, denn man will ja immer wissen, wie es mit den beiden weitergeht. Ich mag ja beide sehr gerne und Tom tut mir ziemlich leid. Ich hoffe, die Autorin hat auch für ihn irgendwann ein Happy End. Beide Männer haben dieses verdient und am Ende darf keiner von ihnen leiden, sonst ist es für mich nicht vollkommen.

Daria wird tatsächlich immer reifer. Man merkt es von Band zu Band. Seit sie Cali an ihrer Seite hat, die Fee im Schwert, ist sie noch selbstbewusster geworden. Denn durch sie hat sie eine große Unterstützung und niemand weiß davon. Abgesehen davon geht Daria auch selber viel überlegter an alles heran. Sie lässt sich nicht mehr so stark von ihren Gefühlen leiten und ist etwas diplomatischer. Des Weiteren finde ich ihre Gedankengänge strukturierter und auch das Thema Liebe ist für sie nicht mehr so erschreckend und neu. Alles in allem meistert sie ihr Leben gut und auch ihre Probleme löst sie anders, wie noch am Anfang der Reihe.

Schreibstil:

Das Juwel ist wieder leicht und flüssig zu lesen. Man fliegt nur so über die Zeilen. Ein bisschen aufpassen muss man trotzdem, damit man die vielen Namen und Gegebenheiten nicht durcheinanderbringt. Ich muss am Anfang eines jeden Teils immer wieder innehalten und überlegen, wenn ich einen Namen lese, wer das war. Aber nach ein paar Seiten ist man wieder voll im Geschehen und kann sich wieder voll und ganz auf den aktuellen Band konzentrieren. Ich bin immer wieder fasziniert, wie gut hier alles zusammenpasst und das, obwohl ja einige Mythen und Sagen durcheinander geworfen werden. Das Buch wird, wie immer, aus Darias Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was wieder super gepasst hat. Ich könnte es mir gar nicht anders vorstellen.

Affiliate*

Empfehlung:

Das Juwel bzw. die ganze Forbidden Artefacts -Reihe kann ich allen empfehlen, die gerne Fantasy lesen und darin auch die Liebesgeschichte nicht fehlen darf. Diejenigen, die Reihen mit vielen Bänden mögen, sind hier genau richtig. Ich bin ja eigentlich nicht so der Fan davon, mache aber hier eine Ausnahme, weil ich bisher einfach jeden Teil mochte und es auch nicht langweilig wird. Ich habe schon einige Reihen abgebrochen, die einfach nie ein Ende fanden, weil mir das schlichtweg zu langatmig ist. Hier ist das bisher noch nicht passiert und ich hoffe, das bleibt auch so.

Ich gebe, das Juwel, 5+ von 5 Sterne, 

weil ich die Geschichte einfach mag, weil ich jeden Band bisher verschlungen habe und weil ich die Protagonistin immer mehr mag. War sie mir am Anfang noch etwas suspekt, so kann ich mich mittlerweile sehr gut in sie hineinversetzen und sie verstehen. Auch die anderen Charaktere mag ich und ebenso finde ich, dass die nicht so guten, auch perfekt ausgearbeitet und in die Geschichte eingebracht wurden. Das Ende von, das Juwel, ist das bisher gemeinste, also macht euch auf einen bösen Cliffhanger gefasst. Eine weitere tolle Fortsetzung einer ebenso tollen Reihe, die ich immer wieder gerne lese und auf die ich mich jedes Mal aufs Neue freue.

Das Juwel

Kennt ihr die Reihe schon?
Hier geht es zu den Rezensionen von Teil 1, 2, 3, 4, 5

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Logo


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, dann erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung. 

 

 

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: