Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

erster Schultag

Meine Woche 37/20 – erster Schultag

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Am Dienstag war es so weit. ML ist jetzt ein Schulkind und ihr erster Schultag stand an. Sie konnte kaum schlafen, weil sie natürlich mega aufgeregt war, aber vor allem wollte sie unbedingt wissen, was in ihrer Schultüte ist. Auch IB musste natürlich wieder zur Schule, aber sie war darüber nicht so erfreut wie ihre Schwester. Für sie hätten die Ferien auch noch länger dauern dürfen. Tja, so ist das nun mal, wenn sie groß werden.

Schönes und nicht so schönes der Woche – erster Schultag

Natürlich drehte sich in dieser Woche alles um die Schule. Wie oben bereits erwähnt, hat sich die Kleine sehr gefreut auf ihre Einschulung. Ein erster Schultag ist immer aufregend. Für die ersten Klassen begann die Schule im 08.30 Uhr. Der Empfang war im Pausenhof und es durfte nur ein Elternteil mit hinein. Papa konnte sich das Geschehen vom Zaun aus ansehen. Die Kinder bekamen am Boden ein Namensschild, auf dem sie stehen mussten. IB und ein paar Kinder aus ihrer Klasse standen mit Sonnenblumen am Eingang und die zweite Klasse sang ein Lied. Danach wurden alle Erstklässler mit Namen aufgerufen und durften zu ihrer Lehrerin gehen. Die nahm sie mit ins Klassenzimmer für ca. 50 Minuten und danach holten wir sie wieder ab. Im Anschluss ging es noch in die Kirche, in der die neuen Schüler begrüßt wurden.

erster Schultag

Dann ging es endlich nach Hause und wir warteten noch auf die Große, die wurde von der Oma abgeholt und dann konnte endlich die Schultüte geöffnet werden. Sie hat sich sehr gefreut über ihre kleinen Geschenke, auch wenn ich mal wieder zwei Schleich-Figuren gekauft habe, die sie schon hatte. Jetzt ist endgültig Schluss und ich kaufe diese Dinger nicht mehr. Ist mir ja schon mal passiert, allerdings war es da zum Glück der zerstreute Osterhase, der das Pferd doppelt geschenkt hat. Ich war also aus dem Schneider. Mittag kam dann noch der Opa und wir grillten bei uns im Garten. Am späten Nachmittag hüpften die Mädels noch in den Pool und dann war der große Tag auch schon wieder vorbei.

Am nächsten Tag ging ich morgens noch bis zum Tor mit, allerdings wurde ich schon geschimpft, weil ich das nicht brauche, sie hat ja schließlich ihre Schwester dabei. Die nächsten Tage habe ich das auch nicht mehr gemacht. Hausaufgaben hatte sie auch schon auf. Ein kleines Gedicht lernen und malen und zählen. Das wurde natürlich alles noch ganz gewissenhaft erledigt (wie lange das wohl anhält?). Da ich diese Woche ja noch Urlaub hatte, konnte ich mal wieder ruhige Vormittage genießen. Sogar mein Mann meinte, dass es jetzt wieder ganz schön ruhig hier ist. Das liegt auch daran, dass man das Gefühl hat, die letzten 6 Monate waren die Kids nur zu Hause. Zum Teil stimmt das ja auch, aber eben nicht nur.

erster Schultag

Für mich heißt es ab 21.09. auch wieder in die Arbeit fahren. Nächste Woche mache ich noch Home-Office und dann geht es wieder normal weiter. Das wird auch eine Umstellung. Irgendwie bin ich es jetzt schon gewohnt, zu Hause zu arbeiten und ehrlich gesagt, finde ich es gar nicht so schlecht. Natürlich ist es auch schön, die Kollegen wiederzusehen, aber ein Tag im Büro und zweit Tage zu Hause könnte ich mir schon vorstellen. Aber jetzt ist es wieder anders und ich bin auch froh, dass wieder ein wenig Normalität einkehrt. Ich hoffe das bleibt so, denn die Zahlen sind ja nicht gerade gut und vor allem hoffe ich, dass bei uns an der Schule nichts ist. Einige Schulen haben ja schon wieder ein Problem oder zumindest einige Klassen an manchen Schulen.

Beiträge der Woche – erster Schultag

In dieser Woche gab es wieder Rezensionen. Ich habe zurzeit einige Bücher, die noch gar nicht erschienen sind und so muss ich die Rezensionen planen und sie gehen nicht wie gewohnt am Sonntag und am Mittwoch online. Letzten Sonntag gab es die Rezension zu ein bisschen Liebe bitte von Saskia Louis und am Montag habe ich euch das Kinderbuch, von Großeltern, Piranhas und vielem mehr, vorgestellt. Am Donnerstag ging die Rezension zu, der hellste Teil der Nacht von Elja Janus, online.

erster Schultag

Gelesenes Buch der Woche – erster Schultag

Diese Woche habe ich den ersten Teil des Zweiteilers von Nina Miller gelesen. Beide Teile erscheinen am 24.09.2020 und ich bin schon sehr gespannt auf Band 2. Im Klappentext von, alles außer dir, ist nicht ersichtlich, um welches Thema es sich in der Geschichte dreht. Als ich aber dahinterkam, dachte ich erst, dass das so gar nicht meines ist, aber ich war positiv überrascht und hätte nicht geglaubt, dass es mir so gut gefallen würde.

Alles außer dir

Wie war eure Woche? Hattet ihr auch nochmal so schönes Wetter?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Nicole

Hier geht es zu meinem letzten Wochenrückblick

Hexen und Prinzessinnen

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

6 Kommentare

  1. Das wird eine Umstellung wieder ins Büro zu gehen. So ging es mir auch. Bei uns ist es besonders komisch, weil mein Gatte noch bis Ende des Jahres daheim ist und ich jeden Morgen stramm stehe. Eine Kombi könnte ich mir eigentlich auch gut vorstellen, aber wieder rausgehen ist mir lieber, als nur zu Hause zu sein – wenn ich mich entscheiden muss….
    LG und schönes Wochenende (bei uns wird es strahlend schön), Nicole

    1. Hallo Nicole, ja das ist dann noch ungewohnter, wenn der Mann immer noch zu Hause ist, das kann ich mir vorstellen. Eine Kombi wäre tatsächlich gar nicht so verkehrt. Dir auch ein schönes Wochenende und LG

  2. Hallo Nicole,
    durch unseren „Umzug“ nach Hause kam ich erst jetzt dazu, deinen Beitrag zu lesen. Es wird diese Woche auch der einzige sein, den ich mir anschaue.
    Nun ist ML auch ein Schulkind und wird in den ersten Wochen überhaupt nicht verstehen, warum ihre Schwester über Hausaufgaben stöhnt. Aber schon bald wird sie ins gleiche Horn blasen 😄 Eigentlich ist es ja beinah überall so. Trotzdem wünsche ich ML mega Erfolge und immer viel Freude in der Schule. Dir wünsche ich eine angenehme letzte Woche im Homeoffice (ich liebe mein Homeoffice nach wie vor, saß aber ja vorher im Büro auch schon alleine).
    Liebe Grüße, Catrin.

    1. Hallo Catrin, ja das glaube ich auch. Bis jetzt müssen sie noch viel malen. Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche. Jetzt beginnt gleich mein letzter Home-Office-Tag,. Ich werde ihn genießen und auch wenn es mir zu Hause gefällt, hoffe ich, dass die Schule offen bleiben. LG

  3. Hallo Nicole,
    die kleine sieht ja wirklich süß aus mit ihrem Kleid und der Schultüte, die übrigens fast genauso groß ist wie eure Maus 😀 Nun ist sie ein großes Mädchen und ich wünsche ihr eine tolle und erfolgreiche Schulzeit 🙂

    Wünsche dir einen tollen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: