Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Meine Woche 33/18 – Gäubodenvolksfest 2018

*Dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Wie ich euch letzte Woche schon erzählt habe, ist diese Woche bei uns das Gäubodenvolksfest 2018. Es dauert 11 Tage, immer von Freitag bis Montag und alle Straubinger erwarten es jedes Jahr sehnlichst. Es wird auch die 5. Jahreszeit genannt. Früher war ich öfter dort, heute hält sich das in Grenzen, aber trotzdem freue auch ich mich jedes Jahr. Natürlich gehört auch zu einem richtigen Volksfestbesuch, das richtige Dirndl. Darüber habe ich bereits gestern berichtet.

Meine Woche – Gäubodenvolksfest 2018

Letzten Samstag war ich bereits mit einer Freundin auf dem Volksfest. Wir hatten einen kleinen Mädelsabend und es war wirklich nett. Ich habe euch aber bereits letzten Sonntag in 12 von 12 darüber berichtet.

nochmal ein Sonntag
Prost
Am Montag

hatte ich meinen vorletzten Arbeitstag und ging dann auch relativ entspannt, für einen Montag, zur Arbeit.

Gäubodenvolksfest 2018
Arbeitsweg

Die Mädels waren am Vormittag mit der Oma im Tierpark und sind dann erst am Nachmittag wieder nach Hause gekommen, so dass ich mich Mittag ein wenig ausruhen konnte. Sie hatten Brotzeit dabei und waren zwischendurch auch auf dem Spielplatz.

Gäubodenvolksfest 2018
Tierpark
Gäubodenvolksfest 2018
Streichelzoo

Nachmittag waren sie dann noch im Pool, aber leider hat sich dann die Sonne verabschiedet und es kam ein ziemlicher Wind auf.

Um 17.00 Uhr bin ich mit der großen ins Karate, die letzten 2 mal waren wir nicht, da sie einfach mal frei haben wollte, ohne Schule und anderen Verpflichtungen. Da die Karatestunden auch in den Ferien stattfinden muss man sie einfach auch mal ausfallen lassen und das ist dann auch ok, das machen viele, denn die Stunden in den Ferien, sind nie so gut besucht, wie unter dem Schuljahr. Ich bin in der Zeit nochmal zum Wirkes gefahren, weil ich noch etwas für mein Dirndl brauchte.

Ich sag euch, sogar während des Volksfestes geht es dort noch zu und ich habe die Leute ein wenig beobachtet und zugehört, was sie so suchten. Ein junger Kerl war in Panik, weil seine Lederhose viele Flecken hat und er sie lt. Google ins Wasser gelegt hat, die Flecken aber immer noch da sind. Eine junge Frau suchte verzweifelt noch nach einem Dirndl und war sich überhaupt nicht sicher ob die Bluse auch dazu passt und eine andere Frau suchte noch ganz dringend eine bestimmt Dirndlbluse, weil ihre jetzt doch nicht so richtig passt, die Verkäuferin aber meinte, dass es in der Größe schlecht aussieht. Noch eine andere hat sich noch schnell ein Mieder zu ihrer Lederhose gekauft, aber eine Nummer kleiner und hat genaue Anleitung von der Verkäuferin bekommen, wie man das ändert, weil es die hauseigenen Schneiderinnen auf keinen Fall mehr schaffen.

Ich musste wirklich lachen. Panik bricht aus, weil die Outfits nicht so sind, wie sie sollen. Man lässt sich da aber echt anstecken, ich habe nämlich dann auch noch ein Dirndl probiert, aber nicht gekauft, obwohl es ganz schön war. Aber ich war vernünftig und es blieb bei meinem Dirndl-BH, denn auch bei mir brach Panik aus, weil der alte nicht so passte, wie er sollte. Nach der Karatestunde sind wir mal wieder zu Mc Donald gefahren und haben 2 Kindermenüs für das Abendessen mitgenommen. Mit dem liegen sie mir schon wieder so lange in den Ohren und manchmal muss ich es dann einfach kaufen.

Dienstag,

war mein letzter Arbeitstag. Jetzt habe ich bis zum 10. September Urlaub. Endlich fast 4 Wochen nicht arbeiten. Wahrscheinlich verfliegt die Zeit wieder viel zu schnell.

Gäubodenvolksfest 2018
letzter Arbeitstag

Aber es heißt ausschlafen, außer ich gehe mal joggen, viel Zeit und wenig Verpflichtungen. Ich freue mich! Nachmittag haben wir nichts gemacht. Die Mädels haben Barbie gespielt. Abends wollte ich eigentlich mit meinem Mann aufs Volksfest, da er eine Einladung hatte. Daraus wurde dann aber nichts und so ist er alleine mit seinen Stammtischfreunden gegangen. Da bin ich natürlich nicht mit – Männerrunde.

Gäubodenvolksfest 2018
Gäubodenvolksfest 2018
Mittwoch

war bei uns Feiertag, deshalb war auch gestern schon mein letzter Arbeitstag. Nachmittag sind wir mit den Mädels aufs Gäubodenvolksfest 2018 gegangen, die freuten sich schon riesig. Endlich wieder losen und Karussell fahren. Beim Losen hatten wir sogar Glück und jede hat ein Kuscheleinhorn bekommen. Die Große fuhr mit dem Papa eine hängende Achterbahn. Die Kleine konnte da leider noch nicht mit. Erst ab 1,20m dürfen sie dort rein.

Gäubodenvolksfest 2018
immer wieder schön

Gegen 18.00 Uhr waren wir noch Abendessen im Bierzelt. Gott sei Danke war es nicht so voll und wir bekamen noch locker im Freien einen Tisch.

Gäubodenvolksfest 2018
Abendessen

Zum Abschluss fuhren wir noch eine Runde mit dem Riesenrad. Das ist immer toll und gefällt sogar mir und übel kann auch niemandem werden.

Gäubodenvolksfest 2018
Riesenrad
Donnerstag

war es endlich wieder richtig Sommer. Vormittag waren wir schnell einkaufen, weil mein Mann morgen Geburtstag hat und bei seinem Bruder (Zwillingsbruder) eine Feier stattfindet. Dafür musste ich noch Kartoffelsalat machen. Nachdem ich bis Nachmittag mit meinen 5 kg Kartoffeln gekämpft habe, waren die Mädels ein wenig im Pool, allerdings nicht lange, weil wir das Wasser aufgrund von Algen fast komplett austauschen mussten und es somit noch ziemlich kalt war. Ich habe auf der Liege ein wenig gelesen und wurde mit einem tollen Buch fertig.

Gäubodenvolksfest 2018
Pooltag
Freitag

hatte mein Mann Geburtstag, es war ein runder Geburtstag, deshalb auch die Feier. Dadurch war unser Tag ein wenig hektisch, da diese schon um 17.00 Uhr losging. Wir mögen beide so Geburtstagsfeiern überhaupt nicht und würden am liebsten nie feiern. Leider lässt es sich manchmal nicht vermeiden. Ich komme immer drum herum, da ich am Hl. Abend Geburtstag habe und sich somit fast keine Möglichkeit bietet, zeitnah zu feiern.

Meine Beiträge – Gäubodenvolksfest 2018

Auch diese Woche gab es wieder Beiträge von mir. Letzten Sonntag ging die Rezension zu Mami braucht nen Drink. online und abends noch mein Tag in den 12 von 12. Am Montag gab es schon Teil 32 der 1000 Fragen an dich selbst und am Dienstag die Rezension zu, wenn das Meer leuchtet. Mittwoch ging nochmal eine Rezension online und zwar zu, über uns der Sternenhimmel und am Freitag gab es wie immer meine Must Haves mit dem Thema, finde das richtige Dirndl.

Dirndl 2018
Meine Dirndl

Lieblingsbeitrag der Woche – Gäubodenvolksfest 2018:

Da es auf meinem Blog kaum Rezepte gibt, suche ich euch ab und zu welche von anderen Bloggern heraus. Ich koche nicht gerne und backen hasse ich noch mehr, deshalb kann ich damit kaum dienen. Da es jetzt aber wieder überall Pflaumen gibt und viele, diese zu Kuchen verarbeiten wollen, habe ich heute ein tolles und schnelles Rezept von Nadine – Mama und die Matschhose, für euch. Vielleicht sucht ihr ja gerade nach einem Kuchenrezept.

Gelesenes Buch der Woche – Gäubodenvolksfest 2018:

Diese Woche habe ich ich eine süße Liebesgeschichte gelesen, die mich zwar nicht umgehauen hat, aber dennoch lesenswert war und auf jeden Fall als Roman für zwischendurch oder für den Urlaub zu empfehlen ist, Craving you von Sarah Glicker.

Craving you
Craving you

Lieblingssong der Woche – Gäubodenvolksfest 2018:

Heute habe ich mir gedacht, brauchen wir etwas mit viel Stimmung. Eines, dass man immer wieder und jedes Jahr im Bierzelt hört, ist folgendes Lied. Ich habe mir sogar irgendwann mal die CD gekauft, weil ich es schon immer mochte und es mich an die Sommerzeit und Volksfestzeit erinnert.

Wie war eure Woche so? Kennt ihr unser Gäubodenvolksfest?

Ich wünsche euch einen tollen Samstag.

Nicole

Hier geht es zu meinem letzten Wochenrückblick

Logo


Natürlich nehme ich, mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Aus gegebenen Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung oder Affiliate Links trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

11 Kommentare

  1. Was für ein schöner Bericht liebe Nicole und nein, ich kenne das Gäubodenvolksfest nicht, aber solche Feste sind echt toll!ei uns in der Gegend leider viel zu selten… Die Bilder sind übrigens auch wieder richtig schön, es macht irgendwie total Spaß deine Bilder anzuschauen – da ist einfach Lebensfreude drin. :-))
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende :-*
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

  2. Mich entspannen die Touren mit dem Rad. Aber dann am liebste alleine. Da kann ich meine Gedanken schweifen lassen und muss keine Rücksicht nehmen, werde nicht getrieben von “du musst aber”

    Am Anfang dachte ich, du hättest das Fest falsch geschrieben… Süß seht ihr in den Dirndln aus. Und du hast wirklich 4 WOCHEN Urlaub? WOW. Das würde mein Arbeitgeber nicht gestatten.
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit

    Andrea

  3. Hallo liebe Nicole,
    ich wünsche dir einen entspannten Urlaub. Genieß die freie Zeit!
    Ach Mensch, ist euer Pool auf veralgt. Ich hatte das ja leider auch. Gut, dass ihr durch Wasseraustausch noch etwas retten konntet und die Kiddies den Pool noch ein bisschen genießen können.
    Ich kann total nachvollziehen, dass ihr nicht gerne Geburtstag feiert. Ich habe auch über jahre nicht gefeiert. In den letzten 3 Jahren habe ich angefangen im ganz kleinen Kreis zum Kaffee einzuladen. Ohne Hektik. So gefällt es mir ganz gut. Aber richtig groß Geburtstag feiern, dass werde ich in diesem Leben eher nicht mehr. Es liegt mir einfach nicht.
    Hab eine schöne Restwoche
    LG
    Yvonne

    1. Hallo Yvonne, Danke. Du das mit den Algen ist nicht tragisch, die bekommst auch ohne Wassertausch wieder weg, ist nur langwieriger. Algen kommen immer wieder mal vor. Vor allem wenn es so warm ist und der Filter nicht rechtzeitig gesäubert wird. Also alles halb so wild. Ja das mit dem Geburtstag ist so eine Sache. Man muss dann immer gucken, wie man es macht, vor allem wenn man selber immer eingeladen wird. LG Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: