Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Lockerungen

Meine Woche 19/20 – Lockerungen

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Diese Woche haben wir einen kleinen Schritt zur Normalität gemacht. In jedem Bundesland ist es anders und ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, welche Unterschiede es gibt. Mittlerweile sind es so viele, dass man sich dann nur noch auf sein eigenes Bundesland konzentriert. Auf alle Fälle darf man sich jetzt wieder offiziell mit den Familien treffen. Also Omas und Opas müssen nicht länger alleine bleiben und auch im Altenheim ist eine Besuchsperson erlaubt. Natürlich alles mit Maske und Abstand. Die Geschäfte öffnen wieder alle und auch die Ausgangsbeschränkung wurde aufgehoben und es besteht eine Kontaktbeschränkung. 2 Hausstände dürfen sich jetzt treffen. Wie seht ihr das mit den Lockerungen? Zu früh? Gut so oder eher mal gucken?

Schönes und nicht so Schönes der Woche – Lockerungen

Auch diese Woche ist noch nicht allzu viel passiert hier. Auch wenn seit Mittwoch einige der Lockerungen gelten, so geht man ja doch noch nicht viel mehr raus. Die Home-Offices werden wahrscheinlich zum größten Teil noch bleiben, denn viele Kids sind ja immer noch zu Hause. Bei uns in Bayern gehen die Vorschulkinder ab dem 25. Mai wieder in den Kindergarten. Das ist doch schon mal etwas Tolles. Mich hat es sehr gefreut, das auch erwähnt wurde, dass die Vorschulkinder ja schon etwas älter sind und sie die Möglichkeit haben sollen, sich von ihrem Kindergarten zu verabschieden. Auch das ein Bildungsauftrag bestehe, wurde erwähnt. Die Vorschule bereitet auf alle Fälle auf die Schule vor und vor allem Kinder, die nicht perfekt Deutsch sprechen oder anderweitige Probleme haben, bekommen schon im Kindergarten Hilfe.

Meine Woche

Auf alle Fälle freut es mich, dass ML jetzt noch ein paar Wochen ihren geliebten Kindergarten besuchen darf. Auch wenn der Abschluss anders verlaufen wird, wie in den letzten Jahren, so bekommen sie zumindest einen. Tja, das mit der Schule ist so eine Sache. Die Große geht in die dritte Klasse und wer die Lockerungen verfolgt hat, der weiß, dass die zweiten und dritten Klassen erst nach Pfingsten in die Schule dürfen. Das ist schon noch lange. Von den Grundschülern gehen ab diesen Montag die vierten Klassen und dann später auch die ersten. Die vierten sind Übertrittsklassen und bei den ersten wird befürchtet, dass sie alles wieder vergessen haben. Ich bin ja wirklich froh, dass ich in dieser Krise kein Kind in der ersten Klasse habe, denn diese ist doch der Baustein für so viele Dinge, die in der Schule gelegt werden.

Diese Woche war das Wetter wieder etwas besser, ab Donnerstag sogar richtig schön. Die Sonne tat so gut und der Pool hat schon nach den Mädels geschrien. Allerdings waren sie am Donnerstagnachmittag mit der Oma mit dem Fahrrad unterwegs und da IB so lange mit den Schulsachen getrödelt hat, konnten sie erst so spät los und sind dementsprechend auch erst am späten Nachmittag wieder gekommen. Dann war es leider schon zu kalt für das Wasser, aber am Freitag haben sie es sich natürlich nicht entgehen lassen und auch ich bin ein paar Runden geschwommen. Das Wochenende wird angeblich noch schön und dann kommen die Eisheiligen, die tatsächlich wieder die Kälte bringen sollen.

Lockerungen

Letztes Wochenende habe ich endlich mal etwas von den Dingen gemacht, die wir uns für die Zeit zu Hause alle vorgenommen haben. Ich habe meine Schränke neu sortiert, alle Schubladen ausgesaugt und alte Shirts usw. weggeworfen bzw. in einen Sack für die Altkleidersammlung gesteckt. Jetzt sieht alles wieder übersichtlicher und vor allem aufgeräumt aus und ich habe wieder Dinge in den Tiefen der Schränke gefunden, an die ich schon gar nicht mehr gedacht habe. Ein Armkettchen von Marc Cain zum Beispiel, das ich mal bei Einkaufen geschenkt bekommen habe und echt schön ist. Jetzt trage ich das jeden Tag. Auch andere Dinge kamen wieder zum Vorschein.

Meine Gedanken in dieser Woche – Lockerungen

Ich habe oben schon gefragt. Was sagt ihr zu den Lockerungen? Habt ihr Angst davor oder findet ihr es richtig? Ich finde es generell schon richtig, aber was ist, wenn die Menschen jetzt übertreiben und die Zahlen wieder steigen? Geht dann alles wieder von vorne los? Können wir uns sicher sein, dass die Leute trotzdem rücksichtsvoll miteinander umgehen und Kontakte weiterhin einschränken? Viele haben es ja nicht mal während der Ausgangsbeschränkung geschafft und jetzt werden sie erst recht nicht mehr aufpassen. Vielleicht täusche ich mich auch, aber es wäre schon schön, wenn wir unsere Freiheit behalten dürften. Wobei es sich noch nicht wie Freiheit anfühlt. Findet ihr nicht? Wird das mit den Schulen klappen? Kinder abwechselnd zu unterrichten kann ich mir nicht so einfach vorstellen. Für Lehrer und auch für die Kinder wird das auch nochmal eine Herausforderung.

Meine Beiträge der Woche – Lockerungen

Auch diese Woche gab es wieder Beiträge von mir, aber wieder nicht viele. Ich habe einfach keine Ideen mehr und auch keinen Elan zu schreiben. Ich hoffe, das wird bald wieder. Auf jeden Fall ging letzte Woche die Rezension zu Crazy in Love online, am Montag habe ich euch das Kinderbuch, Lola reicht’s vorgestellt und am Mittwoch konntet ihr die Rezension zu das Athame lesen.

Lockerungen

Gelesenes Buch der Woche – Lockerungen

Diese Woche habe ich Stars Crossed – Silberblut von Alexandra Stückler-Wede gelesen. Ein toller erster Teil, einer neuen Fantasy bzw. Romantasy-Reihe, die mir sehr gut gefallen hat. Es ist mal wieder eine geniale Idee, die dahinter steckt und vor allem extrem spannend. Die Protagonisten waren mir sympathisch und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Kenna und Emerald weitergeht. Das Ende war nämlich ziemlich gemein.

Stars Crossed

Wie war eure Woche so? Habt ihr die Sonne genossen?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und einen entspannten Muttertag.

Nicole

Hier geht es zum letzten Wochenrückblick.

Hexen und Prinzessinnen

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

8 Kommentare

  1. Ich habe keine Ahnung, wie das mit den Lockerungen werden wird. Aber es muß sein, ich denke hier weniger an mich, sondern an die Menschen, die auch Geld verdienen müssen, denn sonst werden sie arbeitslos. Das Kurzarbeitsgeld wurde zwar von 60 % auf 80 % erhöht, aber das wird nicht ewig bleiben.
    Ich mache weiter so wie jetzt und gehe einkaufen, allerdings nur Lebensmittel, wenn ich Kleidung haben möchte. Mein Lieblingsgeschäft verkauft auch Online.

    Ich freue mich aber auch, dass ich beim Radeln auch wieder mal unterwegs einen Kaffee trinken kann, denn dss fehlt mir schon sehr.

    Ich denke, das Virus kommt im Moment nicht, weil es zu warm ist, aber schaun wir mal. Wenn es wohl kommen wird, dann kommt es von den Masken, denn hier können sich Viren ganz schnell verbreiten. Mein Freund ist Rettungssanitäter und hat nach jedem Einsatz mit Kranken das ganze Auto desinfizieren müssen.
    Statt einem Wunderbaum hängt nun eine Maske im am Rückspiegel, die mehrmals benutzt wirde,
    Toll!
    Habs fein und liebe Grüße Eva
    für die der Abstand wichtiger ist, aber das habe ich von meinen Mitmenschen immer so gehalten.

    Liebe Grüße Eva

    1. Hallo Eva, angeblich macht dem Virus die Wärme nichts aus, aber mal sehen, wie es im Herbst wird. Du hast recht, die Wirtschaft muss weitergehen, aber es kam jetzt doch alles recht schnell. Bei uns stehen die Leute schon wieder in Grüppchen zusammen, keine Maske, kein Abstand und ich denke, dass ist das Problem, dass viele einfach glauben, alles ist jetzt vorbei. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und LG Nicole

  2. Liebe Nicole,

    ich gehöre zum Team #gelassenbleiben und #malabwarten in Sachen #corontäne und Lockerungen. Wer wann genau wieder was und mit wem darf, verfolge ich schon gar nicht mehr wirklich, es wird ja täglich Neues berichtet usw. Da ich im Homeoffice arbeite und noch nie die großes Shopperin war, fällt es mir wenig bis gar nicht auf, welche Geschäfte geöffnet/geschlossen sind usw. Hier im Stadtteil hat jetzt so gut wie alles wieder offen, das freut mich natürlich, wenn ich mal ein Buch/Schreibkram oder so benötige. Während des Lockdowns konnte ich bei den örtlichen Einzelhändlern Dinge aber auch telefonisch/per E-Mail bestellen und abholen bzw. es wurde geliefert. Die Händler hatten sich pfiffige Ideen einfallen lassen, was ich toll finde.

    Ich freue mich, wenn man jetzt wieder irgendwo einkehren kann. Egal, ob es dann ein Coffee-to-go ist oder man sich tatsächlich irgendwo niederlassen kann – so ein Päuschen irgendwo ist schon toll.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit und ja, ich bin auch froh, kein Kleinkind mehr betreuen zu müssen und kein Kind am Schuleingang, -übertritt oder kurz vor dem Abschluss zu haben. Ich hoffe sehr, dass der Bildungsauftrag ernst genommen wird und irgendwie ein Nachholen von vier, fünf Monaten (wer weiß, ob es nicht noch länger dauern wird…) versäumten Unterricht geben wird.

    Viele Grüße

    Anni

    1. Hallo Anni, ja das hoffe ich auch. Das stimmt, die Händler hatten da wirklich tolle Ideen. Man konnte sogar im Gartenmarkt anrufen und die Sachen abholen. Drive in, sozusagen. Ich gucke jetzt auch mal wie das alles wird und wünsche dir ein schönes Wochenende. LG

  3. Hallo Nicole, ich habe es heute erst geschafft, bei dir zu lesen. Natürlich freue auch ich mich, dass ML bald wieder für die letzten Wochen in den Kindergarten darf. Deine Gedanken zu den Lockerungen kann ich verstehen. Man freut sich auf der einen Seite, dass man endlich wieder mehr darf, auf der anderen Seite hat man Angst vor einem Bumerang, mir geht das auch so. Schule läuft bei uns in Sachsen-Anhalt schon an. Die 4. Klassen sind schon seit ca. 1 Woche wieder in der Schule. Unsere Enkelmaus (2. Klasse) geht am Dienstag für einen Tag. Die Klasse wurde in 2 Gruppen aufgeteilt, in denen sie nun unterrichtet wird. Am Dienstag verschafft sich die Lehrerin einen Überblick über den Stand nach der langen Zeit des Lernens zu Hause und nach den Pfingstferien (also nach Pfingsten) soll dann in Gruppen weitergemacht werden. In Sachsen ist das ganz anders, dort gehen ab Morgen alle Grundschüler wieder in die Schule, jede Klasse komplett. Sie werden nur zeitlich gestaffelt in die Schule gelassen und haben auch zeitlich gestaffelt Pause. Das finde ich völligen Quatsch, das könnte man sich komplett sparen und einfach ganz normal wieder unterrichten, wenn man schon alle Kinder zusammen steckt. Aber diese Entscheidungen treffen zurzeit nun einmal die Länder, da haben wir keinen Einfluss.
    Genieße den restlichen Muttertag und lass dich verwöhnen.
    Liebe Grüße, Catrin.

    1. Hallo Catrin, wow so unterschiedlich ist das, ja alle auf einmal nur mit unterschiedlichen Einlass finde ich auch doof. Das bringt ja fast gar nichts, wenn sie dann so eng aufeinander sitzen. Na jetzt müssen wir einfach mal gucken, was das wird und hoffen, dass die Zahlen nicht wieder steigen. Ich wünsche dir eine schöne Woche und LG

  4. Hallo Nicole,
    wir hatten auch ein Kontaktverbot und dürfen nun auch wieder mit 2 Hausständen uns treffen. Ich bin gespannt wie die Zahlen sich nun verhalten. Grundsätzlich hatten wir in Niedersachsen aber eher wenige Fälle!

    Wünsche dir einen schönen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: