Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Mami Fee & Ich

Mami Fee & Ich von Sophie Kinsella

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt (Copyright der Bilder, Zitate und Beschreibungen liegt beim cbj-Verlag)


Sophie Kinsella kennen wahrscheinlich sehr viele. Die Schnäppchenjägerin sagt den meisten Frauen etwas. Dieses Buch wurde sogar verfilmt. Die Autorin schreibt lustige, unterhaltsame Frauenromane. Genauso ist auch ihr erstes Kinderbuch, lustig und unterhaltsam. Schon das Cover sieht danach aus und ich musste mich im Bloggerportal einfach für das Buch bewerben. So wurde es mir vom cbj-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt, dafür bedanke ich mich natürlich an der Stelle. Meine Bewertung wird dadurch natürlich in keiner Weise beeinflusst.

Mami Fee & Ich von Sophie Kinsella (Band 1), übersetzt von Anja Galic, illustriert von Frau Annika

„Auf einmal war sie unsichtbar und niemand konnte sie mehr sehen –  außer mir. Ich kann Mami immer sehen, auch wenn sie sich verzaubert hat, weil ich eines Tages selbst eine Fee sein werde. Mami Fee tippte noch einen anderen Zahlencode in ihren Magic Smart – piep-piep-blubs- zeigte damit auf die Frau an der Kasse und rief: Hokuspokus Schnelleribus! Plötzlich fing die Kassiererin an, die Sachen blitzschnell in den Einkaufswagen zu werfen.“ (Zitat: Buch S.28/29)

Klappentext:

Ein zauberhaftes Duo zum Verlieben

Die 7-jährige Ella hat eine ganz normale Familie: chaotischer kleiner Bruder, Papa und Mama. Hm, na ja, Ellas Mama ist nicht gaaaanz so wie andere Mütter. Denn: sie ist eine wischwaschechte Fee! Und Ella – ist ihre kleine Junior-Fee. So eine Feen-Mama ist super praktisch, wenn mal morgens wieder keiner Milch besorgt hat, oder die extra pingelige Nachbarin spontan zum Tee vorbeikommt. Denn, Hokuspokus, zaubert Mami dann – eine Kuh in die Küche und fliegenden Muffinteig. Wie gut, dass Ella ihrer Mama zur Hand geht, die ist nämlich die Allerallerbeste auf der Welt und immer guter Laune – nur mit dem Zaubern, da hapert es manchmal ein bisschen.

Mami Fee & ich
Klappentext

Veröffentlichung:

Mami Fee und Ich ist am 05.03.2018 im cbj – Verlag als E-Book, gebundene Ausgabe (120 Seiten), als Hörbuch und als Audio CD erschienen.

Seite des Verlags

Homepage der Autorin

Verlags-Seite der Übersetzerin

Homepage der Illustratorin

Mami Fee & Ich
Mami Fee & Ich von Sophia Kinsella

Altersangabe:

ab 6 Jahre

Bewertung:

Auf die Altersangabe möchte ich zuerst eingehen. Ab 6 Jahre ist generell gut angegeben. Wenn es vorgelesen wird, kann es aber auch locker kleineren Kindern vorgelesen werden. Meine Kleine wird 5 und fand es genauso lustig und unterhaltsam. Zum selber Lesen würde ich es Kindern ab der 2. Klasse empfehlen, da der Text für eine Erstklässlerin etwas schwer sein kann. Die Geschichte ist auf alle Fälle für Mädchen bestens geeignet, Jungs können wahrscheinlich mit einer Mami-Fee nicht so viel anfangen.

Mami Fee
Kapitelauswahl

Ella und ihre Mama sind wirklich ein tolles Team und Ella ein sehr kluges Mädchen, das ihrer Mama hilft, wo es nur geht. Wenn Mami ein bestimmtes Ritual vollführt, wird sie zur Mami Fee und dann ist das Chaos vorprogrammiert. Denn Mami Fee ist nicht so gut im zaubern und fast jeder Zauberspruch geht in die Hose. So landen sie z.B. auf einem Hausdach, im Supermarkt fliegt das Essen durch die Gegend oder statt Milch, steht eine Kuh in der Küche. Aber am Ende schafft sie es irgendwie immer, mit Ellas Hilfe, das Chaos wieder zu beseitigen.

Mami Fee & Ich
copyright liegt beim Verlag

Was haben wir gelacht bei diesem Buch, also ganz ehrlich, ein Kinderbuch muss nicht immer pädagogisch wertvoll sein oder eine bestimme Botschaft vermitteln. Es darf auch einfach mal lustig, unterhaltsam und toll geschrieben sein. Und das ist Mami Fee & Ich auf alle Fälle. Wir hatten beim Lesen wirklich unseren Spaß, auch ich. Ich habe den Mädels sogar immer das ganze Kapitel vorgelesen, obwohl manche ziemlich lange sind, aber ich fand es einfach amüsant und war neugierig, wie es endet.

Für mich war das absolute Highlight, die Umsetzung des Zauberstabs. Hier wird nicht auf die alten Märchen oder Geschichten zurückgegriffen, sondern auf moderne Technik. Der Zauberstab ist ein Handy, das zum Magic Smart V5 wird. Für einen Zauberspruch muss man einen Code eingeben und Anregungen oder Hilfe holt man sich über FeeTube. Ein Online-Zauberkurs kann dort auch absolviert werden. Ist das nicht eine tolle Idee?

Mami Fee
copyright liegt beim Verlag

Die Kapitel an sich sind immer kleine Geschichten von Ellas Erlebnissen mit ihrer Mama als normaler Mensch oder als Mami Fee. Sie erzählen von Ellas Freunden, von ihren Feinden, Träumen und Wünschen und ihre Mutter hilft ihr so gut es geht diese zu verwirklichen. Oft klappt das nicht und die Fee kommt zum Einsatz, aber aufgrund ihrer Schusseligkeit, geht das meistens auch schief.

Schon bald erscheint der 2. Band von Mami Fee & Ich, den werden wir sicherlich wieder lesen und kann auch schon vorbestellt werden.

Schreibstil:

Sophie Kinsella hat einen lockeren, leicht zu lesenden Schreibstil. Der leicht trockene, aber kindliche Humor macht die Geschichte noch witziger. Das Buch wird aus Ellas Sicht in der Ich-Perspektive erzählt, was eigentlich selten ist in einem Kinderbuch, aber ich empfand es als sehr angenehm und ich glaube, auch meine Kinder konnten sich die Erlebnisse von Ella dadurch sehr gut bildlich vorstellen. Zumal beide immer mitmachten, wenn sich Mami in Mami Fee verwandelte.

„Sie stampfte dreimal mit dem Fuß auf, klatschte in die Hände, wackelte mit dem Po, rief lauf: „Marshmallow“, ….und TADAAA! Schon war sie eine Fee!“

Empfehlung:

Mami Fee & Ich kann ich allen Mädels ab 5/6 Jahren empfehlen, denn ich glaube, alle werden diese Geschichte lieben. Welches Mädchen mag keine Feengeschichten, noch dazu eine so amüsante, die einen wirklich zum Lachen bringt.

Illustrationen:

Die Bilder passen perfekt zum Buch. Auf ihnen erkennt man quasi jedes Dilemma und kann es sich noch besser vorstellen. Obwohl es eher ein Buch mit viel Text zum selber Lesen ist, sind die Bilder in Farbe und wirklich gut und ausdrucksvoll dargestellt.

Mami Fee & Ich
copyright liegt beim Verlag

Kennt ihr das erste Kinderbuch der Autorin schon und hat es auch so gut gefallen wie uns?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag

Nicole

Hier gelangt ihr zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr unter anderem unsere Kinderbücher shoppen.

Logo


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Ich danke euch für die Unterstützung (Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen-Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen)

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • alle Cookies zulassen incl. Google Analytics und Cookies durch Werbebanner:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Diese Seite wird teilweise durch Werbung finanziert. Diese Werbebanner setzen Trackingcookies. Ebenso wird Google Analytics verwendet um eine Statistik zu erstellen - Datenschutzerklärung
  • nur notwendige Cookies zulassen (möglicherweise wird die Seite nicht richtig angezeigt):
    Es werden keine Tracking Cookies zugelassen, nur technisch notwendige Cookies

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück

%d Bloggern gefällt das: