Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Mami Fee & ich 4

Mami Fee und ich 4 – die wunderbare Meerjungfrau von Sophie Kinsella

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (selbst gekauft) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: cbj-Verlag


Endlich ist auch der 4. Teil dieser süßen Kinderbuchreihe erschienen. Wir lieben die Bücher von Ella und ihrer Mami Fee. Sogar ich muss bei den Geschichten immer wieder lachen, weil sie einfach amüsant und lustig sind. Die ersten drei Bände habe ich euch auch schon mal vorgestellt und auch diese waren einfach wunderbar. Das Cover ist natürlich wieder perfekt und genau richtig für kleine Mädels. Es glitzert ein wenig und spricht Kinder sofort an.

Mami Fee und ich 4 – die wunderbare Meerjungfrau von Sophie Kinsella, übersetzt von Anja Galic und illustriert von Frau Annika

„Während Mami Fee nach ihrem Zauberhandy suchte, wurde der Tisch in rosa gepunktetes Papier eingewickelt, plus drei bunte Geschenkbänder. Danach war die Lampe dran, um die sich funkelndes Seidenpapier legte, auf dem kleine Samtblumen klebten. Ich fand es herrlich, dass alles so schön verpackt wurde. Das Zimmer sah aus, als wäre es voller Geschenke. Als ob Weihnachten wäre! „Da ist er ja!“, rief Mami Fee, als sie ihren Magic Smart unter ein paar Bogen Geschenkpapiert fand. Sie tippte hastig einen Zahlencode ein -piep-piep-blubs- und rief: Hokuspokus Aufhöribus!“ (Zitat: Buch S.70)

Klappentext:

Die 7-jährige Ella findet Meerjungfrauen einfach toll. Und weil ihre Mami insgeheim eine Fee ist, lernt Ella auch wirklich welche kennen. Und dies ist nur eines der vielen Abenteuer, die die kleine Junior-Fee so ziemlich jeden Tag erlebt. Denn ein bisschen Zauberei ist immer erlaubt, wenn etwa beim Schulwettbewerb was schiefgeht oder man mal eben einen Dieb aufhalten muss. Doch Mami Fee verzaubert sich auch ab und zu ein bisschen – was für ein Glück, dass Ella so eine super Nachwuchs-Fee ist. Hokuspokus hat sie das zauberhafte Chaos schnell wieder im Griff!

Mami Fee und ich 4
Klappentext, Copyright: cbj-Verlag

Altersangabe:

ab 6 Jahren

Veröffentlichung:

Mami Fee und ich 4 ist am 27.04.2020 als E-Book, Hörbuch, Audio-CD und gebundenes Buch (120 Seiten) im cbj-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Seite der Übersetzerin (leider nichts gefunden)

Seite der Illustratorin

Bewertung:

Zur Altersangabe kann ich sagen, dass diese gut angegeben ist. Vorlesen kann man das Buch aber auch schon ab 5 Jahre, weil es eigentlich leicht verständlich und einfach witzig ist. Auch zum Selber lesen ist es sehr gut geeignet, da die Schrift schön groß und der Text leicht verständlich ist. Ich würde sagen, Kinder, die einigermaßen flüssig lesen können, sind auf alle Fälle bereit für Mami Fee. Grundsätzlich können natürlich Mädchen und Jungen dieses Buch lesen, aber Mädchen fühlen sich wahrscheinlich meistens angesprochen von der Geschichte, vor allem wenn sie dann schon etwas älter sind.

Ella ist 7 und eine Junior-Fee. Das heißt, sie kann sich noch nicht in eine Fee verwandeln, aber dafür ihre Mami und dieser muss sie immer tatkräftig assistieren. Alle weiblichen Nachkommen einer Fee werden ebenfalls welche. Ella hat auch einen kleinen Bruder, der wird niemals anders sein und ein ganz normaler Junge bleiben. Ella findet das alles ziemlich aufregend und freut sich schon sehr, wenn sie auch endlich in Zauberei unterrichtet wird. Ihre Mama ist beim Zaubern nicht immer perfekt und ihr passieren eine Menge Missgeschicke. Ella hilft ihr so gut wie möglich, diese wieder auszumerzen. Denn einige Dinge kann sie sich besser merken als ihre Mama und so ist sie oft eine große Hilfe.

Auch in diesem Band erleben sie wieder einige Abenteuer. Unter anderem trifft sie auf eine echte Meerjungfrau und Mami Fee holt sie zur Rettung eines kleinen Wals herbei. Meerjungfrauen sind scheu und man trifft sie nicht oft und Ella wollte schon immer mal eine sehen. Endlich hat es geklappt und dieses Mal ist sie richtig stolz auf Mami-Fee. Außerdem begleitet ihre Tante sie zum Schulwettbewerb, wo ihre Nicht-Beste-Freundin Zoe, Ella einen Streich spielt. Des Weiteren spüren sie einen Räuber im Museum auf und gehen in eine Töpferwerkstatt an Tante Jos Geburtstag.

Illustrationen:

Mami Fee und ich 4 hat wieder richtig schöne Bilder. Fast auf jeder Seite befinden sich kleine oder etwas größere, bunte Illustrationen. Sie sind genauso witzig gezeichnet, wie die Geschichten und passen hervorragend zur Handlung. So können sich die Kids das Gelesene noch viel besser vorstellen und vertiefen. Außerdem sind die Bilder mit vielen Details gezeichnet, obwohl es relativ kleine sind. Es gibt nicht zu viele und nicht zu wenig davon, genau richtig für das angegebene Alter.

Mami fee und ich 4
Illustrationen by Frau Annika, Copyright: cbj-Verlag
Schreibstil:

Mami Fee und ich 4 ist leicht zu lesen. Jedes Kapitel ist witzig und auch ich muss immer lachen bei den Büchern. Es handelt sich hier um moderne Feen, die einen Magic Smart Zauberstab haben, der gleichzeitig ein Handy ist. Es gibt keine großen Zaubersprüche, sondern Zahlencodes. Somit sind die Geschichten zeitgemäß und ich finde diese Details machen die Geschichten noch lustiger. Das Buch wird aus Ellas Sicht in der Ich-Perspektive erzählt, was ich sehr schön finde, denn Kinderbücher in diesem Erzählstil gibt es eher selten und von daher ist es auch einmal etwas anderes. Das Geschriebene ist aufgrund der großen Schrift und dem einfachen Satzbau auch perfekt für Erstleser.

Empfehlung und Fazit:

Mami Fee und ich  kann ich allen Kindern und Eltern empfehlen, die gerne moderne Feengeschichten lesen bzw. vorlesen. Alle, die bereits die anderen Bände kennen und lieben, werden auch diesen Teil mögen, denn die Geschichten sind immer wieder schön, egal welcher Band. Außerdem ist Mami Fee auch super als Geschenk, denn ich glaube fast allen Kids gefallen die Storys von Ella und ihrer Mami. Vorzugsweise denke ich, dass Mädchen eher gefallen daran finden, jedoch kann es auch von Jungs gelesen werden. Denn Ella mag es gerne wild und erlebt einige Abenteuer.

Uns hat Mami Fee und ich 4 wieder sehr gut gefallen. Wir lieben die Reihe und hoffen, dass noch viele Bände erscheinen werden. Schon bald kann auch meine jüngste Tochter die Geschichten selber lesen und ich denke, dass sie noch einige Jahre Gefallen daran finden wird. Wie oben bereits geschrieben, können die Bücher aber auch gut von Jungs gelesen werden, vorausgesetzt sie haben Interesse daran. Ansonsten mag sogar ich, als Erwachsene diese Reihe und finde sie richtig unterhaltsam. Außerdem gibt es auch wichtige Aussagen in dem Buch. Es geht um Freundschaft, Zusammenhalt, Umweltschutz, Tierliebe und noch einiges mehr.

Mami Fee und ich 4

Kennt ihr die Reihe?

Rezension Teil 1, Teil 2 und Teil 3

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr unsere Kinderbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: