Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

der blaue Vogel

Der blaue Vogel von Britta Teckentrup

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: arsEdition-Verlag


Haben euch eure Kinder schon mal gefragt, was Depressionen sind. Meine Große hat mich das vor Kurzem gefragt, als sie im Radio etwas gehört hat. Tja wie erklärt man etwas, was man selber nicht so ganz greifen kann, weil man noch nie davon betroffen war? Das ist gar nicht so einfach und ich habe es mit ein paar einfachen Worten probiert. In diesem Buch wird es mit ein paar Worten mehr erklärt. Zwar nicht explizit eine Depression, aber das Gefühl, das die Betroffenen haben. Zumindest stelle ich mir es so vor. Ich danke dem arsEdition-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich wunderschön und einen echten Hingucker.

Der blaue Vogel – eine Geschichte über Traurigkeit und Hoffnung von Britta Teckentrup

„Mit ihm kann man keinen Spaß mehr haben. Der hockt den ganzen Tag nur dort unten herum und will nicht mitspielen“, zwitscherten sie. Auch der blaue Vogel selbst hatte vergessen, wie es sich anfühlte, mit seinen Freunden durch die Lüfte zu jagen.“ (Zitat: Buch)

Klappentext:

Was, wenn man traurig ist? Nicht mal traurig, sondern sehr lange traurig. Und am liebsten immer ganz allein für sich? So geht es dem kleinen blauen Vogel, der auf dem untersten Ast des großen Baumes im Wald sitzt. Eine poetische Geschichte, die uns nachdenklich stimmt. Der blaue Vogel lebte tief im Wald. Ganz allein hockte er auf dem untersten Ast des großen Baumes. Er hatte schon lange verlernt zu fliegen, singen und mit seinen Freunden durch die Lüfte zu jagen. Bis eines Abends der gelbe Vogel in den Wald flatterte.
Und mit jedem Tag begann sich die Welt um den blauen Vogel herum ein wenig zu verändern …

der blaue Vogel
Klappentext, Copyright: arsEdition-Verlag

Altersangabe:

ab 4 Jahre

Veröffentlichung:

Der blaue Vogel ist am 29.06.2020 als gebundenes Buch im arsEdition-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Instagram der Autorin

Bewertung:

Zur Altersangabe kann ich sagen, dass diese gut angegeben ist. Allerdings kann das Buch auch weit über das Bilderbuchalter hinaus gelesen werden. Vor allem, wenn bei den Kids die Frage auftaucht, was Depressionen sind oder warum manche Menschen trauriger und unglücklicher als andere sind. Das fragen Kinder mit 4 Jahren eher noch nicht und trotzdem ist es auch für sie ein schönes Buch, das zeigt, wie wichtig es ist, niemanden allein zu lassen, nur weil er anders ist.

Wie bereits oben geschrieben, ist es schwer, den Kindern zu erklären, was Depressionen sind. Mit diesem Buch gewährt man einen kleinen Einblick, wie sich solche Menschen fühlen. Der blaue Vogel ist allein, hat mittlerweile das fliegen fast verlernt, zumindest glaubt er das, weil ihm die Antriebskraft fehlt. Auch singt er nicht mehr. Aller ist dunkel unten im Baum, wo die Sonne kaum hinkommt und die anderen Vögel beachten ihn gar nicht. Je seltsamer er wird, desto weniger Beachtung bekommt er. Doch dann kommt der gelbe Vogel und nur er erkennt, wie es dem blauen Vogel wirklich geht.

Zieht sich jemand zurück, dann glauben die meisten, er sei einfach komisch oder er will nichts mehr mit uns zu tun haben. Ich denke viele glauben, es liegt an ihnen und doch ist es meistens nicht so. Die Menschen, die sich so fühlen brauchen, Hilfe und Kraft, wieder ins Leben zu finden, so wie der kleine blaue Vogel. Allein hätte er das nie geschafft und genauso schaffen es auch Menschen allein nicht. Natürlich gelingt es uns nicht immer, solchen Personen zu helfen und wir können sie ja nicht zwingen, sich helfen zu lassen, aber probieren sollten wir es auf alle Fälle immer wieder und sie niemals aufgeben. Das zeigt uns der gelbe Vogel, denn auch er hat nicht aufgegeben.

Illustrationen:

Die Bilder sind wunderschön gezeichnet. Sogar meine Mädels haben sofort gesagt, das sind aber tolle Bilder und ganz besonders. Ich finde sie sehr aussagekräftig und die Vögel sind mit der Farbe sehr gut dargestellt. Man sieht die Dunkelheit und das Licht und den Kindern kann so besser nahe gebracht werden, was es mit dieser Traurigkeit auf sich hat. Die Illustrationen zeigen, wie wichtig es ist, offen durch die Welt zu gehen und auf seine Mitmenschen zu achten. Hilfe kann man immer anbieten und hoffen, dass der andere sie annimmt.

der blaue Vogel
Illustrationen by Britta Teckentrup, Copyright: arsEditon-Verlag
Schreibstil: 

Der blaue Vogel ist flüssig zu lesen. Die Geschichte wird kindgerecht erzählt und für ein Bilderbuch ist die Geschichte relativ lang mit viel Text, was wir immer sehr gerne mögen. Größere Kinder, die schon in die Schule gehen, können das Buch natürlich auch schon selber lesen. Wie bereits oben erwähnt, ist es auch für größere Kinder geeignet, die gerne wissen wollen, was Depressionen sind bzw. wie sich die Menschen fühlen, die eine haben. Natürlich kann man es niemals so richtig erklären, wenn man es noch nicht selber erlebt hat oder mit solchen Menschen arbeitet, aber durch das Buch können die Kinder es vielleicht zumindest ein wenig verstehen.

Der blaue Vogel: Eine Geschichte über Traurigkeit und Hoffnung
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung und Fazit:

Der blaue Vogel kann ich allen empfehlen, die ihren Kindern das Thema Traurigkeit und Depressionen näher bringen wollen. Egal ob man direkt betroffen ist oder nicht. Das Thema kommt irgendwann auf und vor allem, wenn man es selber nicht kennt, ist es schwer zu erklären. Von daher hilft dieses Buch ganz gut. Ich finde das Thema sehr wichtig, denn noch immer werden Depressionen in unserer Gesellschaft teilweise nicht akzeptiert und nicht als Krankheit angesehen. Dabei finde ich, dass es weitaus harmlosere Krankheiten gibt und jede Art von Depression oder schon kleine Anzeichen, sollten erst genommen werden.

Uns hat das Buch gut gefallen, vor allem die Illustrationen sind zauberhaft und zeigen sehr gut, wie es ist, sich allein zu fühlen und nicht wahrgenommen zu werden. Der gelbe Vogel steht für alle Menschen, die sich mit dem Thema auseinandersetzen und die betroffene Personen nicht allein lassen. Sie haben keine Vorurteile oder lachen den anderen aus, weil er anders ist, sondern akzeptieren seine Schwächen. Nur so kann man Betroffenen helfen, vorausgesetzt sie lassen es zu. Doch der gelbe Vogel zeigt sich hartnäckig und beweist viel Durchhaltevermögen. Eine tiefgründige Geschichte über ein ernstes Thema, das Kindern erklärt werden muss. Denn wenn sie einmal damit konfrontiert werden sollten, dann sollten sie damit umgehen können.

der blaue Vogel

Wäre das ein Buch für eure Kids?

Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr unsere Kinderbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: