Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Als der Wolf den Wald verließ

Als der Wolf den Wald verließ von Rosanne Perry

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: Verlag Coppenrath


In vielen Köpfen ist der Wolf immer noch ein Monster und genau deshalb ist er aus unseren Wäldern verschwunden. Doch nach und nach kehrt er wieder zurück und immer mehr Wölfe werden auch bei uns in Deutschland wieder gesichtet. Dieses Buch beschreibt das Leben der Wölfe und vor allem das Leben von Flink, das auf einer wahren Begebenheit beruht. Ich danke dem Coppenrath-Verlag und Vorablesen für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich wunderschön und es passt perfekt zum schönen und anmutigen Wolf.

Als der Wolf den Wald verließ von Rosanne Perry, übersetzt von Petra Knese, illustriert von Monica Armino

„Ein Rabe fliegt doch so gut, wie ich früher mal rennen konnte. Was will er von mir? Warum beobachtet er mich? Die Waschbärenknochen sind blank abgenagt. Vor Hunger habe ich nichts für Geier, Raben und andere Tiere übrig gelassen – Vater würde sich für mich schämen. Ich schnüffle, bis ich an einem Beinknochen noch ein Stück Fleisch finde, und schiebe den Knochen zu dem Raben hinüber.“ (Zitat: Buch S.69)

Klappentext:

Als der junge Wolf Flink von seinem Rudel getrennt und aus seinem Revier in den Wäldern vertrieben wird, begibt er sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Auf seiner gefahrvollen Reise begegnet er Jägern, Waldbränden, einem »schwarzen Fluss« voller »Krachmacher« und dem Hunger – aber auch einem freundlichen Raben und der Schönheit der Natur.
Die poetische Erzählung beruht auf dem wahren Leben des Wolfs »Journey«, der über 1 600 Kilometer durch den amerikanischen Bundesstaat Oregon wanderte, und wirbt warmherzig um Verständnis für alle Auswanderer – nicht nur die Vierbeinigen. In ihrem Nachwort schreibt die Autorin: „Migration ist der Herzschlag der Welt.“

Als der Wolf den Wald verließ
Klappentext, Copyright: Coppenrath-Verlag

Altersangabe:

Ab 9 Jahre

Veröffentlichung:

Als der Wolf den Wald verließ, ist am 04.06.2020 als E-Book und gebundenes Buch (208 Seiten) im Verlag Coppenrath erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Info zur Übersetzerin

Seite der Illustratorin

Bewertung:

Zur Altersangabe kann ich sagen, dass diese gut angegeben ist. Allerdings sollten die Kinder schon flüssig lesen können, damit sie auch alles verstehen und das Verhalten der Wölfe nachvollziehen können. Wenn sie aufmerksam lesen, können sie sehr viel über den Wolf lernen, aber vielleicht auch ein wenig über unsere Hunde. Denn wie die Wölfe, brauchen auch die Hunde ihr Rudel, nur sind es bei diesen, die Menschen. Zum Vorlesen ist das Buch nicht so gut geeignet, außer man liest es eben älteren Kindern vor.

Wölfe waren schon immer meine Lieblingstiere und diese Geschichte hat mir nochmal gezeigt, warum. Ich bewundere ihr Rudel-Verhalten und ihre Intelligenz. Außerdem haben sie eine feste Hierarchie und doch sind sie füreinander da. Wenn sie alt genug sind, verlassen sie meistens das heimische Rudel und gründen ein neues. Das zeigt ebenfalls wie klug sie sind. Denn wenn sie nicht gehen würden, dann würden sie sich irgendwann untereinander Fortpflanzen und das ist auch in der Tierwelt nicht so gut. Um ein neues Rudel zu gründen, legen sie oft weite Strecken zurück, bis sie auf einen Wolf des anderen Geschlechts stoßen und das geeignete Revier finden.

So war es auch bei Flink. Allerdings war er noch sehr jung, als er sein Rudel verlassen hat und es war auch nicht freiwillig. Deshalb musste er noch viel lernen und ist oft dem Tod nur knapp von der Schippe gesprungen. Er kam den Menschen zu nahe, dem größten und schrecklichsten Feind. Er fraß manchmal Dinge, die unter seiner Würde waren und einige Male konnte er das Leben nicht ehren, indem er, nachdem er ein Tier erlegt hat, kurz innehält. Ein Rabe wurde zu seinem einzigen Freund und dieser leitete ihn durch die Steppen und zeigt ihm, wo Wasser ist. Nicht nur einmal hatte er den Geruch einer Wölfin in der Nase und doch verfehlten sie sich immer wieder,

Die Geschichte hat mich sehr berührt. Ich habe sie an einem Nachmittag ausgelesen und ich bin begeistert von der Art, wie die Autorin uns diese erzählt hat. Am Ende des Buches gibt es nochmal ein paar Fakten zu den Wölfen. Auch ein Pfotenabdruck in der Originalgröße ist zu sehen. Ich hätte nicht gedacht, dass Wölfe so große Pfoten haben. So groß wie meine Hand. Des Weiteren wird noch die Route gezeigt, die der Wolf, der als Vorlage diente, zurückgelegt hat. Die Wölfin kam aus einem noch weiter entfernteren Gebiet und das ist schon phänomenal. Meine Tochter ist schon ganz scharf auf die Geschichte und fragt mich schon die ganze Zeit, wann ich die jetzt endlich gelesen habe.

Illustrationen:

Die Illustrationen sind schwarz-weiß, aber wunderschön. Sie sehen aus wie alte Fotografien und sind sehr detailgetreu gezeichnet. Die Bilder helfen auf alle Fälle das Gelesene noch besser zu verstehen und auch das Verhalten der Wölfe zu begreifen. Sogar ich habe mir die Bilder alle angesehen. Die Bilder stehen zwar nicht im Vordergrund, was bei einem Buch für dieses Alter aber auch nicht sein muss. Die Kinder sollen sich genauso gut auf den Text konzentrieren und das können sie hier perfekt.

Als der Wolf den Wald verließ
Illustrationen by Monica Armino, Copyright: Coppenrath-Verlag
Schreibstil:

Als der Wolf den Wald verließ, ist leicht und flüssig zu lesen. Auch für Kinder in dem oben angegeben Alter müsste der Text gut verständlich sein. Des Weiteren sind die Wörter gut gewählt, sodass auch Kinder keine Probleme haben dürften. Außerdem erzählt Flink seine Geschichte in der Ich-Perspektive, was das Verhalten der Wölfe noch verständlicher macht. Ich fand den Schreibstil sehr angenehm und es passiert immer wieder etwas Neues. Flink ist nie außer Gefahr und auf seiner langen Reise erlebt er eine Menge Abenteuer, die ihn zu dem Wolf machen, der er am Ende ist.

Als der Wolf den Wald verließ
Als der Wolf den Wald verließ
von Coppenrath
Prime Preis: € 14,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung und Fazit:

Als der Wolf den Wald verließ, kann ich allen empfehlen, die gerne Geschichten über Tiere lesen. Jeder, der sich für das Verhalten von Wölfen interessiert, egal ob Kind oder Erwachsener, kann bei diesem Buch viel lernen. Kindgerecht wird erzählt, wie sich die Wölfe verhalten und untereinander kommunizieren. Ebenso erfährt man, wie sie ihren Nachwuchs schützen und auch wie sie älteren und kranken Wölfen helfen. Außerdem lernt man, wie sich Wölfe auf der Reise verhalten und wie sie jagen und sich verteidigen. Von daher ist es für alle interessant, die sich dafür interessieren.

Als der Wolf den Wald verließ, hat mir wirklich gut gefallen und obwohl es ein Buch für Kinder ist, war ich richtig gefesselt von der Geschichte und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Flink zeigt uns, wie toll Wölfe sind und wie wenig sie eine Gefahr für uns Menschen darstellen. Es wäre schön, wenn die Wölfe wieder zurückkehren, denn sie gehören zu unseren Wäldern, wie die Rehe. Außerdem sind sie für ein natürliches Gleichgewicht wichtig. Denn wie Flink schon von seinem Vater gelernt hat, ist das Motto: „Fressen und gefressen werden.“ Natürlich wird der Wolf nicht so leicht gefressen, aber trotzdem gibt es Feinde, die ihm Schaden können. Eine tolle Geschichte über das Leben der Wölfe, über ihr Verhalten und ihre Lebensweise. Ein Buch, das bei keinem Kind im Bücherschrank fehlen sollte.

Als der Wolf den Wald verließ

Seid ihr auch fasziniert von den Wölfen?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr unsere Kinderbücher shoppen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: