Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Mami Fee und ich

Mami Fee und ich – Die zauberhafte Geburtstagsparty von Sophie Kinsella

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: cbj-Verlag


Ich habe euch bereits vor einer Weile den ersten Teil dieses Kinderbuches vorgestellt. Schon da waren wir alle sehr begeistert von dem Werk der Autorin. Das hat sich auch bei Band 2 nicht geändert. Für mich persönlich ist es eines der unterhaltsamsten und lustigsten Kinderbücher, die ich je gelesen habe. Das sage ich als Erwachsene, aber ich liebe die Geschichten von Ela und ihrer Familie und könnte sie stundenlang vorlesen. Ich danke dem Bloggerportal und dem cbj-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Auch dieses Mal finde ich das Cover wieder sehr schön gestaltet und es passt hervorragend zur Geschichte.

Mami Fee und ich (Band 2) – die zauberhafte Geburtstagsparty von Sophie Kinsella, illustriert von Frau Annika und übersetzt von Anja Galic

“Hokuspokus Schlussibus! “Jetzt wird er wieder zu einem ganz normalen Kleiderschrank.” Aber er wurde nicht wieder zu einem ganz normalen Kleiderschrank. Kratzig!, fiepste er. Keine Pullis! Und plötzlich wuselte er auf seinen kleinen runden Holzfüßchen auf die Tür zu. “Mami Fee!”, sagte ich. “Der Kleiderschrank kann nicht nur sprechen, er kann auch laufen!” “Schluss mit den Faxen!” sagte Mami Fee. Sie zeigte noch einmal mit ihrem Magic Smart auf den Kleiderschrank. Hokuspokus Schlussibus!” (Zitat: Buch S. 57)

Klappentext:

Zauberhaft, chaotisch, liebenswert: Mami Fee & Ella

Die 7-jährige Ella kann es gar nicht abwarten, endlich richtig zaubern zu dürfen ― so, wie ihre Mami! Aber bis dahin hat die kleine Junior-Fee noch viel zu tun. Mit Mami Fee ist schließlich immer was los! Erst mal muss Ella sich darum kümmern, dass sie und Mami nicht für immer Affengestalt behalten und dass der neue magische Kleiderschrank nicht so viel Unsinn baut. Ganz schön anstrengend! Da wäre doch ein Swimmingpool voller Vanille-Eis eine schöne Abkühlung … Halt, so war das nicht gemeint!

Mami Fee und ich
© cbj-Verlag

Altersangabe:

Ab 6 Jahre

Veröffentlichung

Mami Fee und ich, ist am 27. 08. 2018, als E-Book, gebundene Ausgabe (120 Seiten) und als Audio-CD, im cbj-Verlag erschienen.

Seite des Verlages – zum Buch

Facebookseite der Autorin

Seite der Autorin

Homepage der Illustratorin

Seite der Übersetzerin (leider nichts gefunden)

Bewertung:

zur Altersangabe:

Ich finde 6 Jahre ist relativ gut angegeben. Wenn man will, dass Kinder alles sehr gut verstehen, sollte man bis 6 warten. Allerdings ist Mami Fee und ich, so lustig, dass auch jüngere Kinder ihren Spaß haben. Meine kleine Tochter (fast 5) hat sich ebenfalls köstlich amüsiert und sie meinte, “Mami, diese Geschichte ist die beste überhaupt”.

zum Inhalt:

Auch dieses Mal ist Ela wieder mit ihrer Mami Fee unterwegs und sie erleben erneut viele Abenteuer. In diese schlittern sie eigentlich nur, weil das mit dem Zaubern nicht so richtig funktioniert. Ela ist richtig stolz, dass sie ihrer Mami schon helfen kann, denn sie rettet nicht nur einmal die Situation mit dem richtigen Code oder dem richtigen Zauberspruch und auch Mami Fee ist mächtig stolz auf ihre Tochter. Doch alleine zaubern darf sie leider noch nicht. Dafür ist sie noch zu klein, sie ist und bleibt eine Junior-Fee und das findet Ela ganz und gar nicht fair.

In diesem Band fährt Ella mit ihrer Familie in den Urlaub und ihr könnt euch vorstellen, dass da Zauberei schon mal gefragt ist, Allerdings rechnen Ella und Mami nicht mit Konkurrenz und so wird ein Tag am Pool, ein ziemliches Abenteuer. Auch ein Geschäftsessen von Elas Papa steht an, zu dem die ganze Familie eingeladen ist. Trotz Zauberverbot kann es Mami Fee nicht lassen und der Besuch wird ziemlich lustig. Das Highlight aber, ist Elas Geburtstagsparty, für die extra ein Zauberer engagiert wurde. Doch kann der den Feen der Familie das Wasser reichen?

Meinung:

Auch bei diesem Buch mussten wir wieder herzlich lachen. Wie ich oben schon erwähnt habe, könnte ich dieses Kinderbuch stundenlang vorlesen. Wenn die Verwandlung von Mami in Mami Fee beginnt, dann sagt meine große Tochter schon “oje, was wird jetzt wieder passieren?”. Den Wortwitz finde ich grandios und die Situationen, die durch die falsche Zauberei entstehen sind originell und perfekt.

Ich fand es auch dieses Mal wieder grandios, dass es sich hier um keine Fee im herkömmlichen Sinne handelt. Also keine mit rosa Kleidchen im rosaroten Wolkenland mit Sternen-Funkel-Zauberstab, sondern eine Mama in der heutigen Zeit. Mit einem Magic Smart und FeeTube. Der Zauberstab ist ein ganz normales Handy und erst nach Aktivierung wird es zum Zauberstab. Ich habe hierzu schon ein paar negative Bewertungen gelesen, die ich überhaupt nicht verstehen kann. Warum sollte es nicht auch mal eine moderne Feengeschichte geben. Sie müssen doch nicht immer im Märchenland oder rosaroten Wolkenland spielen.

Illustrationen:

Die Zeichnungen finde ich sehr gelungen. Sie sind kindgerecht und lustig gezeichnet und unterstreichen die Situationen sehr gut. Man kann sich durch die Illustrationen, Ela und ihre Familie viel besser vorstellen und trotzdem sind es nicht zu viele, so dass auch noch Spielraum für die eigene Phantasie bleibt.

Mami Fee und ich
©cbj-Verlag
Schreibstil:

Der Schreibstil von Mami Fee & ich, ist einfach klasse. Lustig und fröhlich erzählt Ela, in der Ich-Perspektive, ihre Abenteuer, die sie mit ihrer Familie erlebt. Auch für Erstleser ist das Buch geeignet, weil es leicht und flüssig zu lesen ist und auch, bis auf die Zaubersprüche, nicht allzu schwere Wörter oder Sätze vorkommen. Die Autorin untermalt mit ihrer gekonnten Wortwahl die lustigen Ereignisse und bringt Groß und Klein zum Lachen.

Empfehlung:

Ich kann Mami Fee und ich, allen Eltern und Mädchen empfehlen, die gerne lustige, unterhaltsame Kinderbücher lesen. Alle, die auch mal Kinderbücher lesen, die nicht durch und durch pädagogisch wertvoll sind, sondern einfach verrückt und genial, kommen auf alle Fälle auf ihre Kosten. Auch alle, die den ersten Band bereits mochten, müssen bei dem 2. Teil auf alle Fälle zuschlagen.

Fazit:

Mami Fee und ich, ist eines der lustigsten und fröhlichsten Kinderbücher. Wir alle lieben die Geschichten über Ela und ihre Familie und hoffen, dass noch mehr Bände erscheinen, denn wir werden sie definitiv alle lesen. Eine tolles Buch mit den etwas anderen Feengeschichten über Familie, Zauberei, Mut und kindlichen Leichtsinn.

 

Mami Fee und ich
©cbj-Verlag

Kennt ihr die Bücher schon oder den ersten Teil? Eure Mädels werden es lieben.

Mami Fee & ich - Der große Cupcake-Zauber: - Mit Glitzerfolien-Cover (Die Mami Fee & ich-Reihe, Band 1)

Ich wünsche euch einen tollen Tag.

Nicole

Hier geht es zur Rezension von Teil 1 und hier könnte ihr Kinderbücher kaufen.

Logo


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: