Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Unvergessen

Unvergessen – Dein Bild für die Ewigkeit von Nadine Gerber

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: Piper Verlag


Diese Geschichte geht unter die Haut.  Allerdings nicht nur die Story selber, sondern auch der Beruf der Protagonistin. Sie macht ehrenamtlich Fotos von Sternenkindern und anderen Schicksalen. Mich hat der Klappentext sofort angesprochen und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist emotional und weckt viele Gefühle in einem. Pünktlich zum morgigen Release gibt es heute meine Rezension. Ich danke dem Piper-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover gefällt mit sehr gut, es passt perfekt zu Geschichte.

Unvergessen – Dein Bild für die Ewigkeit von Nadine Gerber

„Du bist in mein Leben geplatzt. Jetzt musst du eben damit leben, dass du mich an der Backe hast“. Er grinste und gab ihr einen zärtlichen Stups auf die Nase. „Ich habe dich dazu gezwungen. Das macht mir auch ein schlechtes Gewissen. Manchmal denke ich, dass es dir besser gehen würde, wenn ich gar nie aufgetaucht wäre oder mich eingemischt hätte.“ „Vielleicht hätte ich schneller in mein altes Leben zurückgefunden. Und ich hätte wohl auch nichts vermisst. Aber mir gefällt diese neue Version meines Lebens. Ich fühle mich wohl.“ (Zitat: E-Book Pos.2091/2095)

Klappentext:

Emma ist ein Engel. Ein Fotoengel. So nennt die Organisation »Unvergessen« ihre Fotografen, die Familien, die schwere Schicksalsschläge erleben, professionelle Fotos als Erinnerung an einen geliebten Menschen schenken. Eines Tages soll Emma eine junge Familie fotografieren. Die Mutter wird nach einer Hirnblutung während der Geburt nur noch von Maschinen am Leben gehalten und Emmas Fotos sind die einzigen Erinnerungen für das Baby, das ohne Mutter aufwachsen wird. Also ein typischer Fall für Emma. Doch dieser Einsatz ist ein ganz besonderer und Emma weiß: Sie kann ihrer Vergangenheit nicht mehr entkommen. Die Verbindung zur Vergangenheit und der Weg zu Emmas Glück sind der attraktive Witwer Lukas. Aus anfänglichem Hass entsteht eine ganz besondere Freundschaft. Und bald muss sich Emma die Frage stellen: Wie nah ist zu nah?

Veröffentlichung:

Unvergessen ist am 06.04.2020 als E-Book und Taschenbuch (332 Seiten) im Piper-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Habt ihr im Internet schon mal die Fotos von den Sternenkindern gesehen? Oder habt ihr schon mal Berichte von den Fotografen gelesen? Ich bekomme regelmäßig Gänsehaut und bin unendlich traurig darüber, aber auch froh, dass ich zwei gesunde Kinder habe. Emma macht genau das. Sie ist selbstständige Fotografin und nebenbei macht sie ehrenamtlich Fotos von Sternenkindern oder anderen Schicksalsschlägen für die Agentur Unvergessen. Bei einem Auftrag glaubt sie nicht was sie sieht. Die Mutter, die bei der Geburt gestorben ist, ist ihr so vertraut, als wäre es gestern gewesen, als sie sich das letzte Mal gesehen haben. Trotzdem kann sie vorerst niemandem sagen, wer sie ist, nicht mal deren Mann. Außerdem weckt diese Frau soviel Erinnerungen in ihr und sie merkt, dass sie ihrer Vergangenheit doch nicht entkommen kann.

Unvergessen hat mich auf alle Fälle in den Bann gezogen. Ich war so gespannt auf Emmas Geheimnis und ich muss zugeben, das hat die Autorin enorm spannend gemacht. Alles dreht sich eigentlich um ihre Vergangenheit und nur wenn sie diese, dem Mann ihrer verstorbenen Freundin erzählt, kann sie frei sein. Doch sie bringt es einfach nicht über das Herz. Beide Protagonisten hatten ein Päckchen zu tragen. Emma ihre Vergangenheit und Lukas seine Gegenwart. Wobei Letzterer eher der Kühle und Abgebrühte war, zumindest redet er sich das selber ein. Er lässt nichts an sich heran, nicht mal seine kleine Tochter. Jedoch schafft es Emma seine Schale zu knacken. Doch was ist dann?

Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Emma wie sie jeden Tag mit sich hadert, ob sie Lukas ihr Geheimnis verraten soll. Ebenso Lukas, der nicht weiß, wie er mit seiner Tochter umgehen soll und auch die Umgebung. Die ganze Handlung wurde gut ausgearbeitet und der Spannungsbogen hielt sich immer oben. Eigentlich schon von Anfang an und das hat man nicht so oft. Außerdem gefiel mir die Tiefgründigkeit. Hier geht es nicht nur um zwei Menschen, sondern auch um ein Kind und um eine Vergangenheit, die aufgearbeitet werden muss. Emma hat viel zu lange gewartet und glaubt, dass sie es nicht verdient hat, glücklich zu sein. Des Weiteren wird die Arbeit der Fotoengel in den Mittelpunkt gerückt und man kann nur erahnen, was diese Menschen leisten und das alles ohne Bezahlung.

Protagonisten:

Emma ist eine natürliche, junge Frau, die auf den ersten Blick, im Reinen mit sich zu sein scheint. Doch auf den zweiten, merkt man, dass sie etwas antreibt. Ein Erlebnis, welches sie sich niemals verziehen hat. Fragen, die ihr jetzt nie beantwortet werden können und das Gefühl, andere Familien glücklich zu machen. Ich mochte sie von Anfang an. Sie war mir sympathisch und ich konnte mich gut in sie hinein versetzen, da sie menschlich und greifbar war. Auch ihre Art, die Dinge anzugehen, fand ich gut und nicht überzogen. Natürlich hat sie Fehler gemacht, aber sie ist eben auch nur ein Mensch.

Lukas mochte ich am Anfang nicht besonders. Ein reicher Schnösel, der mit dieser Situation total überfordert war. Er zeigt keine Gefühle, geschweige denn Dankbarkeit, als Emma sich um ihn bemüht. Er ist in seiner Trauer um sein Leben gefangen. Erst später realisierte er, dass seine größte Angst ist, sein Leben zu verlieren. Die Partys, das Ansehen und seinen Luxus. Ein Vater für seine Tochter kann er lange nicht sein. Jedoch ändert sich das mit der Zeit, Er lässt es zu, Emma in sein Herz zu lassen und muss feststellen, dass es auch ein schönes Leben ohne Luxuspartys gibt.

Schreibstil:

Unvergessen ist leicht und flüssig zu lesen. Alles ist gut durchdacht und die Charaktere haben Tiefgang und wurden nicht nur oberflächlich beschrieben, was ich immer sehr gerne mag. Des Weiteren kann man sich in die Story hinein versetzen und mit den Protagonisten weinen, lachen und leiden. Das einzige was ich an diesem Buch kritisieren könnte, ist die Schreibweise in der dritten Person. Manchmal macht diese mir gar nichts aus, aber hier dachte ich mir ganz oft, dass eine Ich-Perspektive viel schöner gewesen wäre. Ich kann nicht erklären warum, es war einfach so ein Gefühl. Trotzdem gab es abwechselnd Abschnitte aus Emmas und Lukas Sicht, was es wieder etwas besser gemacht hat.

Unvergessen – Dein Bild für die Ewigkeit: Roman
 Preis: € 4,99 Jetzt auf Amazon kaufen Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Unvergessen kann ich allen empfehlen, die gerne emotionale Liebesgeschichten lesen. Auch diejenigen, die gerne realistische Charaktere mögen, wird das Buch ebenfalls gefallen. Vor allem Emma, aber auch Lukas sind sehr authentisch und Emma wünscht man sich gerne als beste Freundin. Außerdem glaube ich, dass diese Geschichte Mamas sehr nahe geht. Wir alle lieben doch Geschichten, in denen es um Babys geht, auch wenn es hier eher traurige Anlässe sind.

Ich gebe Unvergessen 5 von 5 Sterne, 

weil ich die Geschichte sehr gerne gelesen und die Protagonisten in mein Herz geschlossen habe. Des Weiteren konnte ich zu jeder Zeit in die Story eintauchen und dem Geschehen folgen. Niemals wurde mir langweilig oder empfand Stellen als langatmig. Außerdem haben mir die Hintergründe und Geheimnisse gefallen. Eine wirklich tolle Geschichte über die Vergangenheit, offene Fragen, Schuldgefühle, Freundschaften und die Liebe, die manchmal anders kommt als erwartet und trotzdem sollte man sie annehmen und niemals an ihr zweifeln. Jedoch muss ich zugeben, dass ich verstehen kann, warum beide etwas zögerlich sind, denn es ist eine Situation, die wahrlich nicht alltäglich ist.

Unvergessen

Habt ihr schon von dem Buch gehört?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

6 Kommentare

  1. Hallo Nicole,
    das ist mit Sicherheit ein sehr aufwühlendes Thema. Ich habe mir das Buch direkt vorbestellt, weil ich es unbedingt lesen möchte.
    Liebe Grüße, Catrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: