Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Darker Things

Darker Things – eine Liebe zwischen den Welten von Katja Ammon

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: Thienemann-Esslinger-Verlag


Die Autorin hat im Vorfeld schon viel Werbung von ihrem Buch auf Instagram gemacht. Daraufhin konnte ich es gar nicht mehr erwarten bis es endlich erscheint. Zum Glück wurde dann mein Wunsch auf NetGalley noch erfüllt und ich konnte es mir pünktlich herunterladen. Die Idee der Story hat mich sehr fasziniert und ich bin begeistert von der Umsetzung. Ich danke dem Thienemann-Esslinger-Verlag (Planet!) und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover macht auf alle Fälle neugierig und gefällt mir sehr.

Darker Things – eine Liebe zwischen den Welten von Katja Ammon

„Manipulation ist heute so einfach wie nie. Ich bin davon überzeugt, dass diese ganzen Sozialen Medien durch die Zunft gesteuert und groß gemacht wurden. Ein riesiges, unübersichtliches und doch so unheimlich wirkungsvolles Machtinstrument. Diktaturen sind in westlichen Ländern undenkbar geworden. Es bringt auch nichts, einen mächtigen Mann vors Volk zu stellen. Unruhen sind vorprogrammiert. Wenn du wirklich Macht haben willst, musst du das Volk im Verborgenen steuern, auf eine Weise, die alle denken lässt, sie bestimmen selbst über sich.“ (Zitat: E-Book Pos.2644/2649)

Klappentext:

Hast Du Dich auch schon mal gefragt, ob unsere Welt die einzig existierende ist?
Die 17-jährige Lejla plagen düstere Visionen über eine zerfallende Welt – bis sie herausfindet, dass es diese Parallelwelt wirklich gibt. Aus Versehen schafft sie einen Riss zwischen unserer Welt und dieser Dunkelwelt, die auf den ersten Blick böse und seelenlos ist. Als ihr klar wird, dass sie eine Wandlerin ist, die die Macht hat, beide Welten wieder in Einklang miteinander zu bringen, begegnet sie Dorian. Er ist ein Wächter, der dafür zu sorgen hat, dass die beiden Welten sich nicht vermischen – und der Lejla töten soll. Doch beide fühlen sich immer mehr zueinander hingezogen. Ein gefährliches Versteckspiel beginnt, denn weder in der einen noch in der anderen Welt sind sie sicher …

Veröffentlichung:

Darker Things ist am 13.03.2020 als E-Book und gebundenes Buch (400 Seiten) im Planet!-Verlag (Thienemann-Esslinger) erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Ich habe schon lange keine Fantasygeschichte in einem Band mehr gelesen, die durchweg so spannend war, wie diese. Eigentlich mag ich bei solchen Storys, Reihen immer lieber. Da es meist soviel zu verstehen und erklären gibt, fallen die Einzelbände in diesem Genre oft recht oberflächlich aus. Das ist hier aber überhaupt nicht der Fall. Ich weiß gar nicht, wie es die Autorin schaffte, alles in 400 Seiten unterzubringen, ohne offene Fragen oder zu schnellen Abläufen. Aber das hat sie tatsächlich und dafür bekommt sie meinen vollsten Respekt. Außerdem schuf sie noch 2 Protagonisten mit Ecken und Kanten. Beide habe ich in mein Herz geschlossen, obwohl Dorian anfänglich eher ein Idiot ist, aber ihr wisst ja, ich mag die Idioten meistens am liebsten.

Im Verlauf gibt es eine Menge unvorhersehbare Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Ab der Hälfte wollte ich meinen Reader am liebsten, ein paar Mal in die Ecke schmeißen, weil ich keine Geduld mehr hatte. Die Spannung hat mich ganz fertig gemacht, aber natürlich konnte ich nicht aufhören. Eigentlich war mir sehr lange nicht klar, wie Darker Things enden könnte. Klar, verlieben sich die zwei und jeder Leser fiebert auf ein Happy End hin, aber der eigentliche Höhepunkt liegt ja darin, die Welt zu retten. Dies gestaltet sich, als gar nicht so einfach und wenn am Ende nicht doch noch ein paar Verbündete aufgetaucht wären, hätte es ganz schön böse enden können. Trotzdem ist lange nicht klar, ob und wie es klappt.

Ich habe auf Amazon eine Bewertung gelesen, die das schnelle Ende bemängelte. Wäre das eigentliche Ende, nicht soweit am Schluss des Buches angesetzt, wäre es niemals so spannend gewesen. Eigentlich finde ich, dass das Ende ja schon viel eher beginnt. Denn Lejla und Dorian kämpfen schon ziemlich lange, um an ihr Ziel zu kommen. Bildlich konnte ich mir auch alles sehr gut vorstellen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und ich konnte mich zu jeder Zeit in sie hineinversetzen. Auch die beiden Welten waren hervorragend beschrieben und obwohl die Existenz der Dunkelwelt und deren Magie manchmal etwas kompliziert ist, war für mich am Ende alles klar. Ebenso die Erklärung über die Zunft und deren Gegner wurde gut erklärt.

Protagonisten:

Lejla ist am Anfang ein ganz normales Mädchen. Sie muss wegen einer Sache, die sie angeblich verbrochen hat, Sozialstunden leisten und dort begegnet sie erst einmal einem eigenartigen Mann, der dann wie vom Erdboden verschwunden ist. Auch Dorian ist plötzlich da und scheint sie zu hassen. Sie geht aber relativ locker mit dieser Situation um. Ich mochte sie eigentlich ganz gerne, doch so richtig warm wurde ich erst später mit ihr, was aber völlig ok ist. Mit der Zeit habe ich sie wirklich bewundert. Lejla wurde immer mutiger und als es zum Kampf kommt, ist sie nicht mehr das junge Mädchen, sondern zeigt ihr ganzes Potential.

Dorian ist halt Dorian. Ihr müsst ihn kennen lernen und dann mögt ihr ihn oder hasst ihn. Er ist schon speziell und nicht perfekt. Es ist einmal ein Protagonist, der das Selbstbewusstsein nicht mit dem Löffel genommen hat. Er hat Makel und daran knabbert er. Trotzdem stellte ich ihn mir gut aussehend vor. Narben können einen auch schöner und einzigartiger machen. Trotzdem weiß Dorian zu was er fähig ist und wie er Lejla schützen kann. Er hinterfragt das System der Zunft und das bringt ihn in große Schwierigkeiten. Ein Protagonist voller Zweifel und doch mit viel Überzeugungskraft. Er hat mir besonders gut gefallen.

Schreibstil: 

Darker Things ist leicht und flüssig zu lesen. Wie oben bereits geschrieben, bin ich erstaunt, wie es die Autorin geschafft hat, auf 400 Seiten so eine Story umzusetzen ohne Einbußen bei den Beschreibungen etc. Sie hat alles erfasst und es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig. Ganz im Gegenteil, der Spannungsbogen zieht sich durch das gesamte Buch und ich konnte es kaum mehr zur Seite legen, bzw. wollte ich es gerne, ging aber nicht. Die Geschichte wird vor allem aus Lejlas Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt. Aber auch Dorian bekommt ein paar kurze Kapitel, was ich sehr mochte.

Darker Things: Eine Liebe zwischen den Welten
Prime Preis: € 17,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Darker Things kann ich allen empfehlen, die gerne Romantasy lesen. Jeder des skeptisch ist, weil die Geschichte nur einen Teil enthält, braucht ihr nicht sein. Es ist alles drin, was rein gehört und nichts kommt zu kurz. Auch diejenigen die gerne Bücher von anderen Welten lesen, sind hier genau richtig, denn die Dunkelwelt kennt ihr bestimmt noch nicht.

Ich gebe Darker Things 5+ von 5 Sterne, 

weil mich die Story restlos überzeugt hat, weil ich die Protagonisten in meiner Herz geschlossen habe und weil ich fand, dass die Idee super und die Umsetzung sehr gut gelungen ist. Der Spannungsbogen zieht sich durch das komplette Buch und so fragt man sich, fast bis zum Schluss, wie das Buch wohl enden mag. Klar die Liebe ist vorhersehbar, aber es geht nicht nur darum. Es geht darum die Welt zu retten und ob das gelingt bzw. wie es gelingt und das ist nicht absehbar. Eine wirklich tolle Geschichte über Geheimnisse, eine neue Welt, Intrigen, Macht, Familie und die Liebe, die einfach dazugehört.

Darker Things

Habt ihr schon von dem Buch gehört?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: