Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Sommer auf Solupp

Sommer auf Solupp von Annika Scheffel

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: Thienemann-Esslinger-Verlag


Freuen sich eure Kids auch schon so auf den Sommer, auf Strand, Urlaub und Abenteuer? Dann ist das Buch genau das richtige für sie. Denn bei diesem Buch bekommt man Lust auf die warme Jahreszeit und möchte am liebsten auch wieder Kind sein. Es ist alles unbeschwerter und manchmal lernt man seltsame Wesen kennen und findet ihn ihnen Freunde fürs Leben. Ich danke dem Thienemann-Esslinger-Verlag und der Netzwerkagentur Bookmark für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover ist sommerlich und fröhlich und macht gute Laune.

Sommer auf Solupp von Annika Scheffel

Mari nickt: „Irgendwas…. ist mit Solupp“, beendet Kurt ihren Satz. „Was meinst du, ist es was Gutes?“, fragt Mari. „Ich weiß noch nicht. Der seltsame Mann, der ist mir irgendwie unheimlich….“ „Du hast ihn also auch gesehen?“ „Ja klar, gleich am Anfang auf der Fähre, und dann später nochmal, weist du noch, als ich zu Fuß gegangen bin?“ Natürlich weiß Mari das noch, wie Kurt nicht mit ihnen in der Kutsche mitfahren wollte. (Zitat: Buch S. 131)

Klappentext:

Irgendwo weit draußen, wie ein Klecks im Meer, liegt Solupp. Die 12-jährige Mari wäre jetzt viel lieber im Fußballcamp als auf dieser winzigen Insel und auch Kurt und der kleine Bela sind alles andere als begeistert. Aber dann erfahren die Geschwister von einem sagenumwobenen Schatz und schon stecken sie mittendrin im schönsten Abenteuer, das man sich vorstellen kann.

Sommer auf Solupp
Klappentext, Copyright: Thienemann-Esslinger-Verlag

Altersangabe:

ab 10 Jahre

Veröffentlichung:

Sommer in Solupp ist am 23.02.2021 als E-Book, Hörbuch und gebundenes Buch (320 Seiten) im Thienemann-Esslinger-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Instagram der Autorin

Bewertung:

Zur Altersangabe kann ich sagen, dass diese gut angegeben ist. Das Buch ist tatsächlich nur für gute Leser und schon etwas ältere Kinder geeignet. Es hat viel Text ohne Bilder und ist auch etwas schwerer zu lesen, als Bücher für jüngere. Meine Tochter wird bald 10 und für sie ist das Buch perfekt. Aber auch Erwachsene werden Gefallen an der Geschichte finden, denn sie ist wirklich spannend und macht Lust auf Sommer und Sonne. Es gibt auch einige wichtige Themen die angesprochen werden, die jüngere Kinder noch etwas überfordern könnten.

Mari ist 12 Jahre und hat einen größeren Bruder und einen kleineren. Zusammen mit ihren Eltern macht sie 6 Wochen Urlaub auf Solupp. Eine kleine Insel, die niemand zu kennen scheint. Schon bei ihrer Anreise ist alles anders, als in den vergangenen Urlauben. Eine komische Gestalt, ein Hund, der gar keiner ist und ein Haus, das ebenfalls nicht normal ist. Gleich am Anfang ist man voll im Geschehen und man lernt auch Maris Familie sehr gut kennen. Nach überstandener Krankheit ist ihr Vater noch etwas schwach und hat sich verändert. Auch ihre Geschwister sind nicht mehr so, wie früher und deshalb tut ihnen dieser Urlaub gemeinsam sehr gut.

Dieses Buch ist nicht nur eine Fantasygeschichte, sondern auch eine Familiengeschichte. Sie zeigt, wie wichtig diese ist und wie schön es ist, wenn alle da sind. Kurt, Mari´ Bruder hat sich sehr verändert. Er lebt in einer eigenen Welt. So hat er die Krankheit des Vaters verarbeitet. Am Anfang glaubt man, er ist einfach ein mürrischer Teenager, aber schon bald erfährt man, dass er früher anders war. Solupp hilft ihm sehr und nach und nach merkt man, wie er aus seinem Schneckenhaus herauskommt und wieder am Leben teilnimmt. Das fand ich sehr schön und zeigt auch den lesenden Kids, wie gut es tun kann, sich zu öffnen.

Schreibstil: 

Sommer auf Solupp ist leicht und flüssig zu lesen. Wie schon eingangs geschrieben, ist das Buch für ältere Kinder. Wenn die aber fit im Lesen sind, dann können sie alles gut verstehen und sich in die Geschichte hineinträumen. Ich habe bei Erhalt des Buches schon mal ein wenig quergelesen und war erstaunt, wie schnell ich drin war. Mir kam es so vor, also ob ich alle sofort in mein Herz geschlossen habe, obwohl ich ja nur ein paar Seiten gelesen habe. Dies verstärkt sich natürlich noch, wenn man die Geschichte dann komplett liest. Sommer auf Solupp wird in der 3. Person erzählt, was gut umgesetzt wurde und auch zur Geschichte passt.

Empfehlung und Fazit: 

Sommer auf Solupp kann ich allen empfehlen, die gerne sommerliche und fantastische Lektüren lesen. Kids ab ca. 10, die es bevorzugen in fremde Welten einzutauchen und Abenteuer erleben wollen, sind hier genau richtig. Ich denke, dass das Buch für Jungs und Mädels geeignet ist. Die Protagonistin ist zwar ein Mädchen, sie hat aber zwei Brüder und auch die anderen Charaktere sind zum Teil männlich. Außerdem spielt Mari Fußball und ist kein typisches Mädchen. Ansonsten ist das Buch auch eine tolle Überraschung für Ostern oder einfach als Geschenk. Die Kids sind eine Weile damit beschäftigt, da es auch viel zu lesen ist. Meine Große mag das gerne und wenn wir ihr mal ein dünneres Buch schenken, dann schimpft sie, weil es so dünn ist und sie das doch dann so schnell gelesen hat.

Sommer auf Solupp hat mir außerordentlich gut gefallen. Vor allem der Schreibstil ist sehr einnehmend und man ist sofort mitten im Geschehen. Des Weiteren hat man das Gefühl, die Protagonistin und ihre Familie schon ewig zu kennen und dadurch macht das Lesen gleich noch mehr Spaß. Außerdem bekommt man richtig Lust auf Sommer, Sonne und Urlaub. Wer weiß, vielleicht landet man beim nächsten Mal auch auf einer so geheimnisvollen Insel. Gut gefallen hat mir auch, dass neben den ganzen Abenteuern auch wichtige Themen Anklang gefunden haben. Die Familie hatte es in letzter Zeit nicht leicht und der Sommerurlaub sollte so etwas wie eine Regeneration werden. Was auch geklappt hat, allerdings anders als erwartet. Auch wenn der Vater wieder zu Hause ist, so hat es die Kinder doch mitgenommen und jedes der Geschwister ist anders damit umgegangen. Eine schöne Geschichte über eine fantastische Insel, Freundschaft, Familie und Zusammenhalt.

Sommer auf Solupp

Ist die Geschichte auch für eure Kids interessant?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zur letzten Kinderbuchrezension.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung. 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: