Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Geschenkemarathon

Meine Woche 46/19 – Geschenkemarathon und St.Martin

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Habt ihr schon alle Geschenke gekauft? Also ich nicht, aber diese Woche hatte ich einen kleinen Geschenkemarathon. Meine Mädels haben nochmal einen neuen Wunschzettel geschrieben. Endlich einen, der nicht tausend Dinge enthält, sondern einen mit realistischen Wünschen. Da wurde ich natürlich gleich hellhörig und fragte sie, ob sie mir den mal zeigen, damit ich weiß, was das Christkind bringen soll. Ich war nämlich eigentlich schon wieder ziemlich planlos. Also habe ich mir schnell ein paar Dinge gemerkt und bei Amazon auf die Wunschliste gesetzt. Später habe ich nochmal sortiert und gelöscht und hinzugefügt und die Sachen dann auch gleich bestellt.

Meine Woche – Geschenkemarathon und St.Martin – Umzug

Diese Woche hatten wir jeden Tag irgendetwas. Bis auf den Freitag waren die Tage gut gefüllt, aber nächste Woche habe ich frei und so bin ich jetzt ganz entspannt. Am Montag war im Kindergarten das St.Martinsfest und der Laternenumzug. Wir mussten um 16.20 Uhr schon am Treffpunkt sein und von dort ging der Zug in die Kirche. Vorher sangen die Kindergartenkinder für die Bewohner eines Altenheimes noch ein paar Lieder. Dann war natürlich ein Gottesdienst und die Kinder der 3. Klasse (Parallelklasse der Großen) führten ein St.Martinsspiel auf. Auch die Kindergartenkinder hatten etwas vorbereitet und ML musste ebenfalls einen Satz sagen.

Geschenkemarathon und St.Martin

Danach ging der Zug mit den Laternen wieder in den Kindergarten und dort gab es ein Feuer, Martinshörnchen und man konnte sich etwas zu Essen und Trinken kaufen. Die Kids spielten ein wenig und wir unterhielten uns. Es war ganz schön kalt, das sag ich euch. So lange bin schon ewig nicht mehr in der Kält gestanden und als wir dann zu Hause waren, habe ich mich ne Weile gar nicht mehr aufgewärmt. Na, aber jetzt muss ich mich schön langsam wieder daran gewöhnen, denn der Winter ist noch lange.

Am Dienstag war der 12. und von diesem Tag gibt es, im Zuge, der 12 von 12 schon eine kleine Zusammenfassung, die ihr hier nachlesen könnt.

ein voller Tag

Der Mittwoch war dann mein letzter Arbeitstag der Woche und auch für die nächste Woche, denn ich habe frei. Da meine Mama in den Urlaub fährt und am nächsten Mittwoch keine Schule ist, wegen Buß- und Bettag, habe ich mir gleich die ganze Woche frei genommen. Nachmittag musste IB schon wieder in die Kirche. Die Kommunionkinder hatten wieder einen Wegegottesdienst und eigentlich wollte ich zur Drogerie fahren in der Zeit, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen, weil wir vor der Kirche zu viel geratscht haben. ML hat schon geschimpft und dann sind wir zumindest schnell zur Bank gefahren, aber fürs Einkaufen war es definitiv zu spät. Abends war dann mein Geschenkemarathon und ich habe die ganzen Sachen bestellt, die ich mir auf die Liste gepackt habe. Auch meine Ebay-Auktionen, von denen ich letzte Woche schon erzählt habe, sind gestartet. Hier könnt ihr mal gucken.

Am Donnerstag war ich Vormittag wieder joggen. Es ging schon besser als letzte Woche aber noch nicht so, wie es war. Ich bin mal wieder über den Stadtplatz gelaufen, weil ich gucken wollte, wie weit der Christkindlmarkt schon aufgebaut ist. Es stehen fast schon alle Buden. Lange dauert es ja nicht mehr. Die Zeit vergeht so schnell und schon bald leuchten wieder überall die Lichter und es duftet nach Glühwein. Ich geh ja nicht so oft auf den Weihnachtsmarkt, aber den Duft hat man überall in der Stadt, in der Nase.

Meine Woche

Wieder zu Hause habe ich noch ein paar Sachen erledigt und dann war es auch schon Mittag und die Mädels mussten abgeholt werden. Nachmittag kam meine Mama nochmal vorbei, weil sie ja ab Freitag für zwei Wochen weg ist und um kurz vor 18 Uhr mussten wir dann auch schon los zur Klavierstunde. Da gab es wieder Gemecker, weil sie keine Lust hatte. Sie hat zur Zeit sowieso zu nichts Lust. Alles was ich sage ist doof und außerdem wird sie immer frecher. Wenn ich ihr manchmal so zuhöre, dann höre ich schon wie sie mit 13 sein wird. Motzig und alle sind blöd außer sie selber. Mama blöd, Papa blöd, Schwester blöd, alle blöd!

Am Freitag habe ich Vormittag einiges geschafft. Ich habe aufgeräumt, Fotos für den Blog gemacht. Beiträge vorbereitet und meine Blusen gebügelt. Die Zeit war wieder viel zu schnell vorbei. Ich hätte noch einiges tun können. Nachmittag haben wir es uns auf dem Sofa gemütlich gemacht, denn es war ein Tag, an dem wir nirgends hin mussten. Nicht mehr raus und keine Termine. Wie schön. Später haben die Mädels dann oben in ihren Zimmern gespielt und gestritten, aber das bin ich ja gewohnt.

Meine Beiträge der Woche – Geschenkemarathon und St. Martin

Natürlich gab es diese Woche auch wieder Beiträge von mir. Letzten Sonntag ging die Rezension zu Follow me back, online. Am Montag habe ich euch das Kinderbuch, die Buschkobolde vorgestellt und am Dienstag gab es die 12 von 12. Am Mittwoch ging die Rezension zu Celesta 4 online und am Freitag gab es mal wieder einen Fashionbeitrag über Lederleggings und Jogpants für den Winter.

Geschenkemarathon

Gelesenes Buch der Woche – Geschenkemarathon und St. Martin

Diese Woche habe ich, nur ein Fehler von T.R. Landon gelesen bzw. ich lese gerade den Schluss. Ich kann euch sagen, so einen Protagonisten hattet ihr noch nie. Noah ist der Wahnsinn. Alle jungen Männer sollten dieses Buch lesen, damit sie mal sehen, wie sich, ein durchaus begehrter Kerl, verhalten soll und wie er es schafft, seine Gefühle zu zeigen.

Nur ein Fehler

Lieblingslied der Woche – Geschenkemarathon und St.Martin

Diese Woche habe ich ein Lied ausgesucht, dass ich in letzter Zeit öfter höre. Die Sängerin ist 16 und ich finde sie Wahnsinn. Am Anfang denkt man noch, dass sie eine etwas kindliche Stimme hat, aber das ändert sich ziemlich schnell und ich bewundert so junge Menschen, die schon so etwas auf die Beine stellen und mit so einem Talent gesegnet sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie war eure Woche?

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende.

Nicole

Hier geht es zu meinem letzten Wochenrückblick

Hexen und Prinzessinnen

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl.Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

8 Kommentare

  1. Liebe Nicole,
    erstmal wünsche ich dir einen schönen Urlaub. Genieß ihn!
    Weihnachtsgeschenke sind bei mir dieses Jahr echt mau. Ich hatte vorgeschlagen, dass wir die Schenkerei lassen, schließelich gibt es hier niemanden mehr unter 30 Jahren in unserer Familie. Wollten die anderen (vor allem meine Schwester) nicht. Nun hatte ich endlich eine Idee (zum Gkück noch nicht umgesetzt), da kommt meine Ma an und sagt: Deine Schwester hat sich jetzt auch entschieden. Wir machen alle nur eine Kleinigkeit. Tja… eine Kleinigkeit war meine Idee leider nicht. Also stehe ich jetzt wieder vor der Frage: Was schenken?… Mir wird irgendwie was einfallen 🙂

    Schön, dass das joggen wieder einigermaßen funktioniert. Ich drücke die Daumen, dass es mit deinem Fuß schnell weiter bergauf geht!

    Nun wünsche ich dir ein entspanntes Wochenende! Follow me back liegt übrigens noch auf meinem SuB. Das habe ich mir gemeinsam mit Never too close gekauft.
    LG
    Yvonne

    1. Hallo Yvonne, ich finde es auch immer schwer, aber ganz ohne Geschenke ist es auch doof. Ich bin gespannt wie dir Follow me back gefällt. Es ist ein wenig anders. Bald kommt ja der zweite Teil und auf den bin ich nach dem Cliffhanger schon sehr gespannt. Einen schönnen Tag und LG

  2. am mittwoch habe ich einen bekannten getroffen, der voller freude meinte, er habe schon alle geschenke. ich bin dabei, die liste zu vervollständigen, dann geht das dann auch zügig. noch habe ich keine eile. liebe grüsse zu dir. regula

  3. Liebe Nicole, zum Glück brauche ich keine großen Geschenke kaufen. Ich werde noch ein paar Kleinigkeiten nähen, ansonsten schenken wir uns die Renovierung unserer Wohnung.
    Du warst jedenfalls gut unterwegs. Ja die Kinder werden, wenn sie älter werden auch aufmüpfiger. Sie versuchen mit dem Erwachsen werden klar zu kommen. Ging uns bestimmt damals auch so.
    Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    1. Hallo Sylvia, ja das stimmt ging uns damals auch so. Trotzdem ist es wieder eine ganz andere Erfahrung, wenn die Kids dann so sind. Wir werden es aber hoffentlich auch überstehen. Schönen Abend und LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: