Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Meine Woche 43/20 – Neuigkeiten

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Was sagt ihr zu den steigenden Corona-Zahlen? Ich finde es richtig schei…. Wo soll das noch hinführen? Wieder Schulschließungen? Ich hoffe nicht. Bei uns ist die Ampel bereits rot und wir müssen jetzt auch im Innenstadtgebiet Maske auf den Straßen tragen und auch meine Mädels müssen sie im Unterricht aufsetzen. Seit Dienstag bin ich wieder im Home-Office, weil die Büros entzerrt werden sollen. Das macht mir nichts aus, aber der Grund ist natürlich nicht so toll.

Schönes und nicht so schönes der Woche – Neuigkeiten

Schön war in dieser Woche, dass das Wetter nochmal gut mitgespielt hat. Leider war es bei uns nicht ganz so schön, wie anderswo, denn der Donaunebel kann hartnäckig sein und ist teilweise erst Mittag/Nachmittag verschwunden und hat der Sonne Platz gemacht. Wir konnten ein paar mal schön spazieren gehen und die Mädels waren auch ein wenig im Garten. Am Mittwoch hatte ich einen Termin in der Stadt und wollte eigentlich noch ein wenig bummeln, aber mit Maske und unter den Umständen hatte ich keine Lust und bin auch gleich wieder nach Hause gefahren. Wie oben bereits erwähnt sitze ich jetzt wieder zu Hause im Home-Office, was ich toll finde, aber eben den Hintergrund nicht.

Neuigkeiten

Am Donnerstagnachmittag war ich mit den Mädels endlich mal wieder beim Friseur. ML hat sich wieder richtig viel abschneiden lassen und hat die Haare jetzt vorne schulterlang und hinten noch kürzer. Sie ist da immer ziemlich mutig im Gegensatz zu ihrer Schwester. Vor der Kommunion meinte diese noch, unbedingt zum Friseur zu müssen, weil sie jetzt ihre Haare bis zur Schulter abschneiden will. Gestern wollte sie dann gar nicht mit, geschweige denn ihre Haare abschneiden. Ich konnte sie dann noch überreden, die Spitzen mal wieder um 10 cm kürzen zu lassen, denn das hatten ihre Haare bitter nötig nach all dem Chlor und der Sonne im Sommer. Außerdem waren sie schon so lang und unten so trocken, dass ich nicht mehr durchgekommen bin. Sie hat richtig dicke Haare, mit Locken, die echt schwer zu bändigen sind.

Neuigkeiten

Neuigkeiten gibt es bei uns auch. Schon seit ca. 2 Monaten habe ich den Wunsch nach einem zweiten Hund. Ihr wisst ja, dass ich immer große hatte und 15 Jahre lang einen Husky. Jedes Mal, wenn ich mit unserer kleinen Suri an der Hundewiese vorbeikam, schaute ich sehnsüchtig den großen beim Spielen zu. Mein Mann hat mich für verrückt erklärt, meine Mama noch viel mehr. Aber ich habe jetzt immer wieder gesucht. Wir haben uns viele Huskys angesehen, die zu verkaufen waren. Nie war der richtige dabei. Es muss einfach klick machen und es muss mein Hund sein. Ein Welpe kam nicht infrage, weil ich ja eigentlich kein Home-Office mehr hatte. Außerdem ist ja Suri selber noch so jung und noch so einen jungen Hund, wäre einfach zu viel.

Vor zwei Wochen haben wir uns eine Hündin in der Oberpfalz angesehen und sogar mein Mann meinte, die ist toll. Nicht so groß, ne ganz Süße und nett zu Kindern. Der bisherigen Familie mangelte es an Zeit und sie mussten umziehen und so haben sie sich entschieden, die Aria wegzugeben. Gestern am Freitag ist sie zu uns gekommen. Sie ist drei Jahre und hat bestimmt viel Spaß mit mir Joggen zu gehen oder am Fahrrad zu laufen. Mal gucken, was mir alles einfällt, um sie müde zu bekommen. Suri hat noch etwas Probleme mit ihr, weil sie eher ängstlich ist, wenn sie von einem großen Hund überrumpelt wird und das wurde sie schon ein paar Mal. Ich hoffe, das legt sich und die beiden kommen gut miteinander klar.

Neuigkeiten

Meine Beiträge der Woche – Neuigkeiten

Auch in dieser Woche wieder das gleiche Spiel. Fast keine Beiträge. Zumindest einen kann ich vorweisen und der ging letzten Sonntag online. Der dritte Teil von der Finsterzeit-Trilogie. Die Stadt von Sandra Toth hat mir sehr gut gefallen und es war ein tolles Ende für eine tolle Reihe. Ein Endzeitszenario, das man sich wirklich so vorstellen kann. Auch wenn man hofft, dass es nie so weit kommt. Ansonsten wollte ich noch ein Kinderbuch rezensieren, aber das habe ich nicht geschafft.

Neuigkeiten

Gelesenes Buch der Woche – Neuigkeiten

Diese Woche habe ich fast den ganzen zweiten Teil der neuen Reihe von Nina Miller geschafft. Alles außer uns ist das Finale und eigentlich zeitgleich mit dem ersten Teil erschienen, den ich euch hier schon vorgestellt hat. Der zweite Teil ist noch besser und ich konnte teilweise gar nicht mehr aufhören. Das hatte ich schon länger nicht mehr, aber das Buch ist wirklich gut geschrieben und ziemlich spannend. Dieses Wochenende schaffe ich hoffentlich den Rest und dann kommt auch die Rezension.

Alles außer uns

Wie war eure Woche? Hattet ihr auch tolles Wetter?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Nicole

Hier geht es zu meinem letzten Wochenrückblick

Hexen und Prinzessinnen

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

11 Kommentare

  1. Danke fürs Teilhaben an deiner Woche. Der Huski sieht ja goldig aus. Mein Mädchen war auch wieder zum Haareschneiden, sie hat sich fast 20cm abschneiden lassen. Mich erschrecken die Zahlen auch. Kürzlich wurde Angela noch belächelt, als sie von 20.000 sprach, dabei sind wir davon gar nicht weit entfernt. Na, hoffen wir mal das beste und passen schön auf. Ich nähe heute mal wieder Mundmasken für und, denn die Kinder müssen sie jetzt ja ganztägig in der Schule tragen. Alles Gute für euch!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und bleib gesund!
    Liebe Grüße aus Heidelberg
    Annette

    1. Hallo Annette, die Masken können sie jetzt gut gebrauchen. Deine Tochter ist ja auch so mutig, was das Haareschneiden angeht. Ich war aber eher wie meine Große und bekam schon die Krise beim Spitzen schneiden. Ich wünsche dir einen schönen Tag und LG Nicole

  2. Hallo Nicole,
    Aria ist ja eine wirklich Hübsche. Ich wünsche euch eine tolle Kennenlernzeit, die du ja durch Homeoffice nun sehr gut haben wirst. Ich drücke auch die Daumen, dass sich Suri und Aria schnell anfreunden.
    Bei uns ist in der Innenstadt auch seit Donnerstag Maskenpflicht. Also ich gehe nur noch in die Nähe, wenn es zwingend nötig ist und die steigenden Zahlen gefallen mir auch gar nicht.
    Liebe Grüße, Catrin.

    1. Hallo Catrin, mir geht es genauso. Immer mehr Kreise gehen bei uns in den Lockdown. Ich hoffe so, dass wir verschont bleiben. Aria und Suri haben sich leider überhaupt nicht angefreundet und wir mussten das abbrechen. Leider, es tut mir in der Seele weh, aber es ging nicht. Die Aria ist jetzt wieder zu Hause. Mir war es wichtig, dass sie nicht von einem neuen zu Hause in das nächste ungewohnte Umfeld kommt. Aber mehr erzähle ich am Wochenende. Dir einen schönen Tag und LG Nicole

      1. Hallo Nicole,
        gerade dachte ich, ich schaue mal, ob es bei euch etwas Neues gibt. Damit hatte ich nun nicht gerechnet. Das tut mir auch sehr leid. Du hattest dich so gefreut. Nun werdet ihr nur bei Suri bleiben oder willst du es evtl. nochmal mit einem jungen Husky versuchen?
        Liebe Grüße, Catrin.

        1. Hallo Catrin, wir suchen schon weiter, vielleicht findet sich ja noch der perfekte Hund für uns! Einen Welpen will ich erstmal nicht, dafür müsste Suri schon etwas älter sein! Mal gucken was noch kommt! Mir tut es auch leid, die Aria war echt ne Liebe! LG

  3. Das sind ja nette Neuigkeiten! Wie alt ist denn eure Aria? Ich habe auch überlegt, ob wir uns einen zweiten Hund zulegen sollten. Aber wir werden wohl doch bei einem Hund bleiben 😉
    Liebe Grüße, Simone

    1. Hallo Simone, die Aria ist 3 Jahre. Leider musste sie wieder in ihr altes zu Hause, weil sich die beiden Hunden überhaupt nicht verstanden haben. Mehr dazu erzähle ich am Wochenende. Aber generell sind zwei Hunde toll. Ich hatte früher immer zwei und habe es nie bereut. Natürlich ist es mehr Arbeit, aber es macht auch Spaß zu sehen, wie sie miteinander spielen und einfach nicht alleine sind. Ich kann aber auch jeden verstehen, der sich nur für einen Hund entscheidet. Ich wünsche dir einen schönen Tag und LG Nicole

  4. Hallo Nicole,
    bei uns ist es auch sehr kritisch. Nun müssen die Schüler auch wie auch bei euch eine Maske tragen und grundsätzlich komme ich mit dem Arbeiten nicht mehr hinterher. Wie du ja weißt, arbeite ich in einem Krankenhaus und wir haben eine Menge zu tun!

    Wünsche dir einen tollen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: