Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Meine Woche 30/20 – Zeugnis und Kindergartenabschied

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Auch in Bayern haben jetzt die Ferien begonnen und endlich haben die Schulkinder eine Auszeit von diesem verrückten Schuljahr. Obwohl  sie nicht mehr viel dort waren, ist es doch anstrengend gewesen und ich hoffe wirklich sehr, dass es im Herbst normal weitergeht. Außerdem würden auch die Kindergartenkindern hinausgeschmissen und auch wenn der Kiga noch etwas länger geöffnet ist, so war es schon ein kleiner Abschied. Somit haben wir die Woche „Zeugnis und Kindergartenabschied“ jetzt ebenfalls hinter uns.

Schönes und nicht so Schönes der Woche – Zeugnis und Kindergartenabschied

Diese Woche war das Wetter doch wohl perfekt. Endlich die ganze Woche Sonne und Sommerwetter. Es war natürlich Pool angesagt und die Mädels gingen manchmal gar nicht mehr raus. Mit unserem tierischen Nachwuchs wurde es auch schon besser und es gab auch Nächte, in denen sie mich nicht mehr geweckt hat. Trotzdem hat sie immer noch etwas Probleme mit der Verdauung und muss ziemlich oft raus. Ich hoffe das spielt sich noch gut ein, denn am Futter kann es normalerweise nicht liegen, da wir immer noch das füttern, was sie auch beim Züchter bekommen hat. Ansonsten hatten wir am Donnerstag wieder unseren Mädelstreff bei uns und die Kids mussten sich natürlich die kleine Suri ansehen. Irgendwann hat sie sich aber in ihre Box verzogen und wollte dann auch ihre Ruhe.

Zeugnis und Kindergartenabschied

Am Montag hatten die Mädels ihre Gürtelprüfung im Karate. Es war ML’s erste und ich konnte nicht zuschauen, da wir immer noch nicht mit hinein dürfen. Sehr schade. Ich weiß gar nicht, wie sie aussieht, wenn sie ihre Karate-Übungen macht, da ich nur die ersten paar Mal zugesehen habe und dann nicht mehr. Die Kleine hat jetzt den weiß-gelb Gurt und IB den grünen, sie ist jetzt schon ziemlich weit und ich glaube, ab dem nächsten Gürtel werden die Prüfungen schwerer und auch nicht mehr mit den anderen abgehalten. Ich denke auch, dass sie dann mehr so häufig eine hat, weil einfach mehr auf die perfekte Technik geachtet wird.

Wie oben bereits erwähnt, hatten wir am Donnerstagvormittag die Abschlussfeier im Kindergarten. Ich bin wirklich froh, dass sie ihn noch erleben durfte, auch wenn alles etwas anders war. Nur die Eltern der 6 Vorschulkinder waren dabei und es fand im Garten statt. Auch das gemeinsame Frühstück im Anschluss entfiel und wir saßen natürlich mit Maske auf den Bänken. Jedes Kind musste ihre eigene Decke mitnehmen und wurde dann mit dieser hinausgeschmissen. Sie haben ein paar Lieder und Texte vorbereitet und jedes Kind durfte uns vorführen, wie es an der Kletterwand klettern kann. Das haben sie sich gewünscht. Am Ende haben wir noch unser Abschiedsgeschenk überreicht. Ich habe ein sehr schönes Insektenhaus bestellt mit allen Namen der Kinder.

Wehmut kommt natürlich schon auf, da nun 6 Jahre (beide Kids) Kindergartenära zu Ende geht. Irgendwie sehr traurig und trotzdem freut man sich auf den neuen Lebensabschnitt der Kids. Aber wenn ich sehe, wie schnell die ersten drei Jahre in der Schule bei IB vergangen sind, dann bekomme ich schon etwas Angst, dass sie einfach viel zu schnell groß werden. Außerdem bin ich natürlich gespannt, wie es der Kleinen in der Schule geht und ob sie Spaß am Lernen hat. Manchmal befürchte ich, dass ich mit ihr größere Kämpfe ausfechten muss, wenn es um die Hausaufgaben geht. Denn wenn sie zu etwas keine Lust hat, dann kann sie so richtig hartnäckig sein. Noch mehr als ihre Schwester.

Zeugnis und Kindergartenabschied

Am Freitag war der letzte Schultag. IB hatte nur 45 Minuten Schule und als sie herauskam, hat sie geweint, weil sie schon wieder eine Lehrerin verabschieden musste. In diesem Schuljahr hatten sie quasi 2 Lehrerinnen, eine davon als offizielle Klassenleitung und im Referendariat. Nach diesem Jahr kommt sie aber an eine andere Schule und die zweite Lehrerin, die sie auch gerne mag, übernimmt die Klassenleitung. Auf alle Fälle sind Abschiede nichts für sie. Auch im letzten Jahr war sie zu Tode betrübt, weil sie ihre Lehrerin im nächsten Jahr nicht mehr hat. Nächstes Jahr wird es noch schlimmer sein. Da ist dann die Grundschulzeit vorbei und sie muss nicht nur die Lehrerin verlassen, sondern auch einen Großteil ihrer Mitschüler, da sie ja alle in verschiedene weiterführende Schulen gehen werden.

Das Zeugnis ist wieder gut ausgefallen, allerdings wussten wir das ja. Es hat sich ja nicht viel geändert zum Halbjahreszeugnis und es waren eigentlich lauter Zweien. Sogar eine Urkunde für Antolin hat sie bekommen, weil sie am meisten Bücher gelesen und die Fragen dazu beantwortet hat. Das lag natürlich auch an der freien Zeit und in dieser hat sie wirklich enorm viele Bücher verschlungen. Sogar die Kleine hat in der Zeit das Lesen gelernt und liest jetzt noch jeden Abend ein paar Seiten von den Erstlesebüchern, die wir zu Hause haben. Sie geht also, was das Lesen betrifft schon sehr gut vorbereitet in die Schule. Wobei ich mal gehört habe, dass die Lehrer das gar nicht so toll finden, wenn die Kinder schon lesen können. Aber das geht mit einer großen Schwester einfach fast wie von alleine.

Zeugnis und Kindergartenabschied

Beiträge der Woche – Zeugnis und Kindergartenabschied

Auch in dieser Woche fielen die Beiträge eher mau aus. Ich kam einfach nicht dazu etwas zu schreiben. Kinder, Hund, Arbeit, komische Schulzeiten und Besuche machten es einfach unmöglich. Abends war ich dann immer ziemlich k.o., weil ich ja oftmals auch nicht durchgeschlafen habe. Zumindest gab es letzten Sonntag die Rezension zu Richer than Sin. Am Montag habe ich euch das Kinderbuch Mami Fee und ich, Teil 4 vorgestellt.

Zeugnis und Kindergartenabschied

Gelesenes Buch der Woche – Zeugnis und Kindergartenabschied:

Diese Woche habe ich mit ausgelesen und mit „Erlöst – Vampire Awakeninigs 5“ angefangen. Ich mag zur Abwechslung gerne so heiße Vampirgeschichten und es war wieder eine sehr spannende und abwechslungsreiche Geschichte. Das Buch muss ich dieses Wochenende unbedingt noch fertig lesen, weil die Rezension bis Dienstag online sein sollte.

Erlöst

Habt ihr das Wetter in dieser Woche auch genossen?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Nicole

Hier geht es zu meinem letzten Wochenrückblick.

Hexen und Prinzessinnen

 

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

 

 

9 Kommentare

  1. Hallo Nicole, ich kann dir leider aus eigener Erfahrung sagen, dass die Kinder viel zu schnell groß werden und das „Nest verlassen“. Wenn ich bedenke, dass unsere Große schon 35 Jahre ist, frage ich mich, wo all die Jahre hin sind. Und auch die Jüngste mit 25 Jahren zeigt mir, dass alles viel zu schnell geht. Mit dem Wetter gebe ich dir Recht, mir gefällt es auch gerade, es darf so bleiben. 😉
    Liebe Grüße, Catrin.

    1. Hallo Catrin, oh ja, wenn ich mal so weit bin, dass meine Kinder 35 Jahre sind, dann denke ich sicherlich auch, wie schnell das doch alles gegangen ist. Ich hoffe auch, dass das Wetter jetzt so bleibt und wünsche dir einen schönen Samstag. LG Nicole

  2. Guten Morgen, liebe Nicole,
    schön, dass Suri sich einlebt und ihr viel Spaß mit der Kleinen habt. Ich drücke die Daumen, dass es mit dem Durchschlafen jetzt immer besser wird.
    Dass es komisch ist, dass auch die Lütte jetzt zur Schule kommt, kann ich gut verstehen. Da geht wieder ein Abschnitt zu Ende. Aber bestimmt wird ihr die Schule auch viel Spaß machen. Schön, dass die Erzieherinnen einen Weg gefunden haben, trotz der Einschränkungen ein kleines Abschiedfest zu geben. Ohne wäre es schon sehr traurig für die Lütten gewesen.
    Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende
    LG
    Yvonne

    1. Hallo Yvonne, ja das ist wirklich ein neuer Lebensabschnitt und ich glaube auch, dass es ihr Spaß macht. Ohne Abschiedsfest wäre es tatsächlich bitter gewesen. Sie müssen sich einfach richtig verabschieden können. Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und LG

  3. Liebe Nicole,
    also das mit dem Lesen haben deine Mädels offensichtlich von dir 🙂 Ich finde es super, wenn Kinder gerne lesen. Meine Große liest auch sehr viel, aber die Mittlere kann damit nicht sehr viel anfangen. Wäre schön, wenn unsere Schule auch so nette Urkunden verteilt. Vielleicht würde sie das etwas motivieren 😉
    Ich wünsche euch wundervolle Ferien!
    Ganz liebe Grüße

    1. Hallo Simone, habt ihr keine Zugangsdaten für Antolin bekommen? Von dort hat sie auch die Urkunde bekommen. Das ist natürlich schon ein Ansporn, auch wenn ich sie immer erinnern musste, dass sie die Fragen noch beantworten muss. Ich wünsche euch auch schöne Ferien und LG

  4. Liebe Nicole,
    also das mit dem Lesen haben deine Mädels offensichtlich von dir 🙂 Ich finde es super, wenn Kinder gerne lesen. Meine Große liest auch sehr viel, aber die Mittlere kann damit nicht sehr viel anfangen. Wäre schön, wenn unsere Schule auch so nette Urkunden verteilt. Vielleicht würde sie das etwas motivieren 😉
    Ich wünsche euch wundervolle Ferien!
    Ganz liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: