Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Klara Katastrofee

Klara Katastrofee 1 und das große Feen-Schlamassel von Britta Sabbag

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: arsEdition-Verlag


Es gibt eine neue Reihe in der Riege der Kinderbücher und ich habe mich gefreut, als ich den ersten Teil bei Vorablesen gewonnen habe. Meine Mädels waren auch gleich ganz begeistert, weil wir endlich wieder ein neues Vorlesebuch bekommen haben. Schon allein der Titel verspricht viel Spaß und ein paar Abenteuer. Ich danke dem arsEdition-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich sehr schön und Klara sieht man doch sofort an, dass sie es faustdick hinter den Ohren hat.

Klara Katastrofee 1 und das große Feen-Schlamassel von Britta Sabbag, illustriert von Igor Lange

„Was bin ich? Eher wer ich bin, meinst du?“ Klara begutachtete das Wesen vor sich. Es war genauso groß wie sie, trug braune Hosen und schwarze Schuhe mit Bändern und eine grüne Kapuzenjacke. Dazu hatte es seltsame Gläser vor den Augen und kurze Haare. „Ich bin Oskar.“ „Was ist ein Oskar?“, fragte Klara. „Du bist ja seltsam“, murmelte Oskar schüchtern. „Dabei müsste ich dich wohl eher fragen, warum du hier im Karnevalkostüm im Wald herumläufst. Spielst du Waldelfe oder so was?“ Dieses Oskarwesen war wirklich witzig. „Fee, bitte schön. Mit Elfen habe ich nichts am Flügel!“ (Zitat: Buch S.42/43)

Klappentext:

Sauerkraut und Entengrütze – jetzt wird losgezaubert!

Klara ist eine echte Fee – na ja, fast. Denn echte Feen können sehr gut zaubern, und da hapert es bei Klara. Jedes Mal, wenn sie ihren Feenzauber einsetzt, geht irgendetwas schief. Im Glitzerwald Amrien lachen schon alle über Klara und nennen sie „Katastrofee“. Doch dann wird Klara von dem Menschenjungen Oskar entdeckt und ein spannendes Abenteuer nimmt seinen Lauf. Denn mit ihrer Feenmagie wirbelt Klara die Menschenwelt gehörig durcheinander…

Klara Katastrofee
Klappentext, Copyright: arsEdition-Verlag

Altersangabe:

ab 7 Jahren

Veröffentlichung:

Klara Katastrofee 1 ist am 23.07.2020 als gebundenes Buch (128 Seiten) und E-Book im arsEdtion-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Seite des Illustrators

Bewertung:

Zur Altersangabe kann ich sagen, dass diese für Kinder, die schon selber lesen, gut angegeben ist. Allerdings ist diese Geschichte so süß und so lustig und einfach wunderbar, dass man sie auf alle Fälle auch sehr gut vorlesen kann. Ich würde sagen, ab 5/6 Jahren sind die Mädels und Jungs auf alle Fälle dafür bereit. Meine jüngere Tochter (6 Jahre) hat beim vorletzten Kapitel gesagt, dass sie nicht will, dass die Geschichte zu Ende ist, weil die so schön ist. Das sagt doch schon alles. Für Erstleser ist die Schrift schön groß und der Text leicht verständlich.

Klara Katastrofee ist der Hit. Wir mussten mit der kleinen (manchmal auch großen) chaotischen Fee oft lachen. Sie ist richtig witzig und als sie die Menschenwelt kennenlernt, ist sie ziemlich erstaunt, was es dort alles gibt. Aber sie ist auch entsetzt, was wir mit der Umwelt machen und wieso Menschen Tiere ignorieren. Das ist das Stichwort in diesem Buch. Nett verpackt wird das Thema Umweltschutz behandelt. Wie wichtig es ist, dass wir unsere Wiesen und Wälder schützen und was passiert, wenn man aus einem Kornblumenfeld ein Baugebiet macht. Geschützte Tiere verlieren ihr zu Hause und nur Klara kann das so richtig verstehen. Allerdings hat sie in Oskar, dem Menschenjungen einen tollen Verbündeten gefunden und zusammen versuchen sie die Natur zu erhalten.

Klara will außerdem endlich ihr eigenes Gebiet haben, aber die anderen Feen machen es ihr nicht leicht. Nur weil sie nicht so organisiert ist, wie Violetta und die anderen und manchmal flucht oder sich verzaubert, bekommt sie eine Absage von der roten Fee. Dieses Thema ist genauso wichtig, denn Klara wird ausgegrenzt, weil sie anders ist und wird manchmal sogar etwas verspottet. Obwohl sie nicht so viel auf die Meinung anderer gibt, tut es ihr trotzdem weh und sie will endlich auch anerkannt werden. Ihr seht, das Buch ist nicht nur witzig, sondern hat auch wichtige Hintergründe, die Kindern zeigen, worauf es ankommt und was wichtig ist.

Illustrationen:

Die Bilder in Klara Katastrofee finde ich sehr passend und lustig gezeichnet. Sie sind bunt, kindgerecht und Klara sieht man auf den Bildern schon an, dass sie es faustdick hinter den Ohren hat. Irgendwie hatte ich ein Bild vor Augen, wie so eine verrückte Fee aussehen könnte und die Bilder sind einfach perfekt dazu. Genau so oder ähnlich habe ich sie mir vorgestellt. Auch ihre Zauberei-Fehler sind gut getroffen und so können sich auch kleinere Kids, denen die Geschichte vorgelesen wird, ein Bild machen.

Klara Katastrofee

Illustrationen by Igor Lange, Copyright: arsEdition

Schreibstil:

Klara Katastrofee ist leicht zu lesen. Der Schreibstil gefällt mir außerordentlich gut. Er unterstreicht noch einmal das Witzige und Herzliche in der Geschichte. Klaras Hups-lapa-lups hat mich jedes Mal zum Lachen gebracht. Das optimale Schimpfwort für eine Fee und für Kinder. Außerdem hat die Autorin alles sehr bildlich beschrieben. So können sich die Kids das Kornblumenfeld sehr gut vorstellen und verstehen dann auch, warum Klara und Oskar so entsetzt über die Vorstellung darüber sind, dass dort ein Hotel gebaut werden soll. Das geht natürlich überhaupt nicht. Die vielen Tiere und Pflanzen dürfen nicht einfach zerstört werden. Die Geschichte wird in der 3. Person erzählt, was hier sehr gut gepasst hat. Die einzelnen Kapitel haben eine gute Länge, sodass man jeden Tag eines davon als Gute-Nacht-Geschichte lesen kann.

Klara Katastrofee und das große Feen-Schlamassel (Klara Katastrofee 1)
Prime Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung und Fazit:

Klara Katastrofee kann ich allen Kindern empfehlen, die gerne lustige Kinderbücher lesen. Aber auch alle, die gerne Hintergrundinformationen erfahren wollen und den Naturschutz als wichtig empfinden, sind hier richtig. Vor allem Eltern, die ihren Kindern zeigen wollen, wie vorrangig es ist, dass man die Natur erhält, sollten ihren Kindern dieses Buch vorlesen. Des Weiteren finde ich es schön, dass die Freundschaft und der Zusammenhalt im Vordergrund stehen und gezeigt wird, dass auch Tiere Gefühle haben.

Uns hat Klara Katastrofee wirklich sehr gut gefallen. Wir haben oft gelacht und geschmunzelt und das Buch ist einfach niedlich und warmherzig. Dabei schneidet es aber ernste Themen an, die jedes Kind kennenlernen sollte. Außerdem ist Klara ein tolles Vorbild. Ihr ist es egal, was die anderen über ihr Aussehen sagen. Sie fühlt sich wohl, wie sie ist und deshalb will sie sich auch nicht ändern. Das sollten Kinder früh genug lernen, damit sie nicht irgendwann den typischen Klischees gerecht werden wollen, sondern einfach sie selber bleiben. Ebenso hat mir noch gut gefallen, dass Klara so offen für die Menschenwelt war. Es ist immer gut, neues kennenzulernen und ihre kleinen Zauberfehler seien ihr verziehen.

Klara Katastrofee

Mögen eure Kinder gerne Feengeschichten? Dann ist Klara perfekt für euch.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr unsere Kinderbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: