Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Hold me close

Hold me Close (Burnham 2) von Julianna Keyes

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt – ©der Beschreibungen, Zitate und Abbildungen: LYX-Verlag


Endlich ist er da, der 2. Teil der Burnham Reihe. Obwohl man die Bände auch unabhängig voneinander lesen kann, empfehle ich doch, zuerst den 1. Teil zu lesen, da es schon einen leichten roten Faden gibt, der sich durch beide Teile zieht. Erst war ich ja ein wenig skeptisch, was dieses Buch angeht. Zumal mich der erste Teil begeistert hat und es immer schwer ist, dann eine Geschichte noch zu toppen und zum Zweiten, weil dieser Band aus Sicht eines Protagonisten geschrieben ist und ich nicht wusste, ob ich das mag, wenn es die ganz Zeit nur um Männerprobleme geht. Die Zweifel waren aber definitiv umsonst, denn ich habe es geliebt, in die Welt von Kellan einzutauchen und habe mich köstlich über die Dialoge der Jungs amüsiert. Ich danke dem LYX-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover passt perfekt zum ersten und gefällt mir gut.

Hold me Close (Burnham-Reihe 2) von Julianna Keyes

„Ist es das wert?“ „Nicht mehr.“ „Warum nicht?“ Ich seufze. „Als ich in Burnham eingetroffen bin, wollte ich über dich hinwegkommen. Ich hab dir in dem Sommer damals gesagt, dass ich bloß üben wollte, und das wollte ich auch. Am Anfang. Aber als ich hier angekommen bin, da wollte ich nicht der verfluchte Campus-Hengst werden, ich wollte nur dich vergessen. Die Mädchen haben mir Beachtung geschenkt, niemand hat mich gekannt – ein Neubeginn. Ich konnte alles werden, wofür mich die anderen hielten. Also habe ich das getan.“ „Und?“ „Jetzt bin ich durcheinander.“ „Warum? Du hast doch ein ziemlich feines Leben.“ (Zitat: E-Book Pos.2913/2917)

Klappentext:

Vermutlich habe ich immer gewusst, dass ich das einzige Mädchen, für das ich je so empfinden würde, schon längst kennengelernt hatte.“
Kellan McVey ist der bekannteste Sportler und Frauenheld am Burnham College. Obwohl er sich vor weiblichen Bewunderinnen kaum retten kann, ist es noch keiner gelungen, ihn für mehr als ein paar Nächte zu interessieren. Seine letzte längere Beziehung hatte er mit Andrea Walsh. Andi, die viele Jahre lang seine beste Freundin war, und dann einen Sommer lang so viel mehr. Andi, die ihm das Herz gebrochen hat und Andi, die auf einmal auch Studentin am Burnham College ist.
Während die beiden sich ständig zu begegnen scheinen, fallen Kellan all die Gründe wieder ein, weshalb er sauer auf Andi ist – aber auch die Gründe, weshalb er sich in sie verliebt hat …

Veröffentlichung:

Hold me close ist am 02.11.2018, als E-Book, im LYX-Verlag, erschienen.

Seite des Verlages – zum Buch

Facebookseite der Autorin

Seite der Autorin

Bewertung:

Wer den 1. Teil der Burnham – Reihe kennt, weiß wer Kellan ist. Er ist der Womanizer des Colleges und Nora aus Between us war seine Mitbewohnerin. Crosbie ist sein bester Freund und Vertrauter. Wer den ersten Teil nicht kennt, der kommt aber schnell ins Geschehen und wird Hold me close auch verstehen. Vielleicht fehlt dann ein wenig das Verständnis für ein paar Insider-Witze, aber lesen kann man es auf alle Fälle ohne Vorkenntnisse.

Ich habe das Buch verschlungen, in 2 Tagen war es ausgelesen und ich hätte noch ewig weiterlesen können. Die Dialoge der Jungs haben mich wirklich zum Lachen gebracht. Vor allem fand ich es sehr schön, wie Männer in Sachen Liebesdingen miteinander umgehen. Eigentlich ganz anders, wie wir Frauen. Da wird gefragt, ob alles in Ordnung ist, wenn derjenige antworte, ja klar, dann ist das Thema gegessen. Erst nach einer Weile, haben Kellans Freunde ein wenig nach gebohrt und ihm dann auch geholfen. Wir Frauen hätten schon wieder endlose Diskussionen darüber geführt, ob es gut oder schlecht ist, Pläne gemacht über weitere Vorgehensweisen usw.

Trotzdem ging mir das Buch ans Herz und ich habe mit Kellan und Andi gelacht, geweint und bin mit ihnen durch ihre Geschichte gereist. Auch dieses Mal hat mich der Schreibstil der Autorin mitgerissen. Ich sah wieder alles bildlich vor mir, wie in einem Film, was ich ja auch schon in meiner Rezension zu Between us erwähnt hatte. Diese Geschichte zeigt uns mal wieder, dass man die erste große Liebe nicht so schnell vergessen kann und manchmal bleibt sie unvergessen und schleicht sich immer wieder in unser Herz. Vor allem, wenn es so läuft, wie bei Kellan und Andi. Die zwei sind einfach füreinander bestimmt. Wobei ich es richtig fand, dass sich beide erst einmal ausgelebt haben um feststellen zu können, dass alles anders ist, wenn man nur den richtigen Menschen an seiner Seite hat.

Protagonisten:

Kellan ist einfach eine Marke. Er hat eine Eroberunsliste an der Toilettenwand des Studentenwerkes und diese ist länger, als alle anderen. In den ersten beiden Jahren war er stolz darauf, aber im 3. Jahr auf dem College will er einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Ihm ist klar, dass es so nicht weitergehen kann und er setzt seinen Vorsatz auch langsam in die Tat um. Und dann kommt Andi ans College. Seine Andi, die er eigentlich nie vergessen und schon im Sandkasten mit ihr gespielt hat. Wird er es schaffen, sich für sie zu ändern?

Ich mochte in schon im ersten Teil. Kellan ist ein guter Kerl, auch wenn er es etwas übertrieben hat. Allerdings muss ich sagen, wenn die Frauen sich dafür nicht zu schade sind, dann sollen doch beide ihren Spaß haben. Man ist nur einmal jung und es muss allen klar gewesen sein, dass er sich in keine verlieben würde. Kellan ist gut aussehend und witzig. Er ist ein loyaler Zeitgenosse, der immer zu seinen Freunden steht und ihnen hilft, wenn es nötig ist. Allerdings ist er noch auf der Suche nach seinen eigenen „Ich“ und dafür muss man eben seine Grenzen austesten um irgendwann vernünftig werden zu können.

Andi ist eher der Kumpeltyp. Ich mag solche Frauen sehr gerne. Kein aufgedonnertes Püppchen, sondern eine hübsche, natürliche junge Frau, die eigentlich weiß was sie will. Nur in Bezug auf Kellan ist sie immer unsicher. Sie hat ihm damals ihr Herz geschenkt und er hat es gebrochen. Ob sie das nochmal schaffen kann, weiß sie nicht und will es erst auch gar nicht versuchen.

Auch Andi war mir sofort sympathisch. Sie sprach anders mit Kellan, als die anderen, sie gab ihm Contra und willigte nicht in alles ein, was er vorschlug. Sie wollte endlich ihr eigenes Leben, leben und nicht in seinem Schatten stehen, was ich absolut verstehen konnte. Doch ihr Herz sagte etwas Anderes. Ich fand sie stark und mutig, auch wenn sie es in vielen Situationen nicht war. Trotzdem hat sie sich ihren Gefühlen gestellt und sich auch dagegen gewehrt. Natürlich müsst ihr selber lesen, was dabei herausgekommen ist.

Schreibstil:

Wie oben bereits erwähnt, ist der Schreibstil von Hold me close einfach unschlagbar. Durch bildliche Formulierungen und Wortwitz ist man sofort im Geschehen und der trockene Humor der Protagonisten zaubert einem, fast auf jeder Seite, ein Lächeln ins Gesicht. Man hat das Gefühl die Charaktere zu kennen und ist traurig, wenn man sich am Schluss von ihnen verabschieden muss. Die Geschichte wird aus Kellans Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was ich sehr genossen habe, denn ein Buch komplett aus der Sicht eines Mannes ist schon etwas Besonderes.

Hold me close (Burnham Reihe 2)
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Hold me close kann ich allen empfehlen, die gerne Liebesgeschichten von jungen Erwachsenen Lesen, die ans Herz gehen. Die gerne über ihre Protagonisten lachen und die Schmetterlinge im Bauch selber fühlen wollen. Alle die Between us gelesen haben, sollten auf jeden Fall auch diesen Teil lesen. Ihr werdet ihn ebenso lieben und mit Kellan und Andi lachen und weinen.

Ich gebe Hold me close 5 von 5 Sterne,

weil es mich durch und durch überzeugt hat, weil ich den Schreibstil der Autorin liebe, weil ich die Protagonisten in mein Herz geschlossen habe und weil mich die Geschichte sehr berührt hat. Ein Buch über die einzig wahre Liebe, die manchmal schon dein ganzes Leben da ist, du es aber nur nicht bemerkt hast. Eine Geschichte über Freundschaft, Mut, Erkenntnis, Veränderung und das Erwachsen werden, das jeder auf eine andere Art und Weise erlebt.

Hold me close
Hold me close

Kennt ihr die Burnham-Reihe? Hier gibt es Teil 1.

Hier findet ihr die Rezension dazu.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Nicole

hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher shoppen.

Hexen und Prinzessinnen


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet der Artikel nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: