Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule 1 von Lena Havek

*beinahaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: Thienemann-Esslinger-Verlag


Schon beim Lesen des Klappentextes muss man ein wenig schmunzeln. Welches Kind wünscht sich keine Flötenlehrerin, die eine geheime Heldenschule betreibt und dabei so spannende Aufträge für die Kids bereithält. Wir haben uns sehr amüsiert mit der Geschichte, aber es werden auch wichtige Themen angesprochen, die vielen Kids helfen können. Ich danke dem Thienemann-Esslinger-Verlag und der Netwerk-Agentur Bookmark für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover sieht schon recht interessant aus, da will man doch gleich mehr erfahren.

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule 1 von Lena Havek, illustriert von Jan Birck

„Mittlerweile fühlte sich das ganze an wie ein Trainingslager bei der Bundeswehr. Glücklicherweise erlöste uns das Fräulein mit iher Trillerpfeiffe. „Ich bin froh, dass du doch mitgemacht hast, Arthur! Du hast dich auch gar nicht sooo schlecht angestellt“, lobte das Fräulein. Durch das Aufwärmtraining war ihr Gesicht genauso rosa geworden wie ihre Haare. „Jetzt bin ich gespannt, was du zu unserer Veranstaltung hier sagst, Arthur. Findest du immer noch alles doof?“ (Zitat: Buch S.50)

Klappentext:

Nach der Trennung seiner Eltern hat es Arthur nicht leicht: neue Stadt, neue Schule, halbes Taschengeld, keine Freunde. Zu allem Übel steckt ihn seine Mutter auch noch in eine Blockflötengruppe. Doch die Musiklehrerin Fräulein Kniffke ist in Wahrheit eine durchtrainierte Wissenschaftlerin mit High-Tech-Anzug, die ihre Schüler in der alten Villa am Stadtrand zu Helden ausbildet, um im Bedarfsfall die Welt zu retten. Zusammen mit der eigensinnigen Maxi und dem stotternden Tim, bewaffnet mit sehr speziellen Blockflöten, erhält Arthur seinen ersten Auftrag: einer durchgedrehten Sockensuchmaschine das Handwerk legen.

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule
Klappentext: Copyright Planet! Verlag

Altersangabe:

8-12 Jahre

Veröffentlichung:

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule ist am 26.01.2021 als gebundenes Buch (208 Seiten) im Planet! – Verlag (Thienemann-Esslinger) erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Instagram-Seite der Autorin

Seite des Illustrators

Bewertung:

Zur Altersangabe kann ich sagen, dass diese gut angegeben ist. Die Schrift ist schön groß und somit auf alle Fälle schon ab 8 Jahren lesbar. Auch ist der Text leicht verständlich und ebenfalls gut für das angegebene Alter. Natürlich sollten die Kinder schon gut lesen können, denn das Buch hat wenig Bilder und ist schon ein richtiges Lesebuch. Der Protagonist ist 12 Jahre und somit sind seine Gedanken auch ziemlich cool und eben so, wie sie sind, wenn man ein Teenager ist. Das werden die etwas älteren (ab 10 Jahre) etwas besser verstehen als die jüngeren.

Arthur ist verzweifelt. Er soll in eine Flötenstunde. Wie uncool, aber es kann nicht schlimmer werden, wie es sowieso schon ist und deshalb geht er hin, damit seine Mutter glücklich ist. Doch was in dieser Flötenstunden passiert, kommt ihm vor, wie in einen Traum. Das ist noch viel besser als Karate, das er eigentlich lernen wollte und noch viel besser als viele neue Freunde und alles was er sich sonst so vorstellen kann. Zu dieser Einsicht kommt er natürlich nicht sofort und es ist ein Prozess, aber im Endeffekt ist es einfach cool, was er hier erlebt. Ein Held sein, wollte er schon immer. Aber von einem richtigen Superhelden war er weit entfernt. Doch mit Fräulein Kniffke ist alles möglich.

In diesem Buch geht es natürlich nicht nur um Superhelden, sondern auch um Probleme, die Kinder in diesem Alter haben können. Die Pubertät, das Gefühlschaos, die Eltern, die sich nicht mehr lieben und auf einmal ist alles anders. Neue Schule, neue Wohnung, neue Stadt, neue, nicht vorhandene Freunde und das Gefühl, sein Leben verloren zu haben. Genauso geht es Arthur, doch das mit den Freunden hat sich, dank Fräulein Kniffke, bald erledigt und auch Arthurs Selbstbewusstsein steigert sich mit jedem neuen Abenteuer. Genau so soll es sein, denn Kinder müssen wissen, was sie können und wer sie sind.

Illustrationen:

Da es sich um ein Buch für Kinder handelt, die schon lesen können, beinhaltet es eher wenig Bilder. Die vorhandenen sind in Schwarz-Weiß gezeichnet und trotzdem sehr witzig. So können sich die noch jüngeren Leser, das Gelesene noch besser vorstellen und haben ein wenig Ablenkung, was ihnen manchmal ganz guttut, damit sie nicht die Lust verlieren. Allerdings ist das Cover bunt und farbenfroh und wirklich schön gemalt. Man bekommt sofort Lust, das Buch zu lesen und es gefällt allen Kids.

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule
Illustrationen by Jan Birck, Copyright: Planet! Verlag
Schreibstil:

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule ist leicht und flüssig zu lesen. Ich musste oft richtig lachen, denn die Autorin hat wirklich einen tollen Schreibstil, der perfekt für Kids, in dem Alter passt. Arthurs Gedanken sind manchmal etwas trocken mit einem ganz speziellen Humor, den ich sehr mag und mich durchweg amüsiert hat. Die Geschichte wird aus Arthurs Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was bei einem Kinderbuch eher selten ist, aber ich mag es gerne und meine Große freut sich auch immer, wenn sie wieder mal ein Ich-Buch bekommt.

Empfehlung und Fazit:

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule kann ich allen Jungen und Mädchen empfehlen, die gerne Superhelden mögen. Wahrscheinlich werden eher Jungs angesprochen, weil Arthur ein Junge ist und die Autorin das Buch auch für ihren Sohn geschrieben hat, der sich eine Geschichte mit allem gewünscht hat. Doch Maxi ist ein Mädchen und eine wirklich gute Superheldin. Auch Kinder, die sich gerne mehr trauen würden, ihnen aber einfach manchmal der Mut fehlt, sind hier genau richtig, denn Mut haben die Kids in dem Buch auf alle Fälle, wenn auch nicht von Anfang an. Außerdem ist es auch ein Freundschaftsbuch, denn ohne Freunde kann man kein Superheld sein.

Die Geschichte hat uns sehr gut gefallen. Sie ist perfekt für das angegebene Alter und zeigt Kindern, wie wichtig Freundschaften sind. Denn durch sie wird man stärker und mutiger und vor allem gewinnt man mehr Selbstbewusstsein. Arthur ist ein toller Junge, aber er hat gerade eine schwierige Phase durch die Trennung seiner Eltern. Er glaubt, sein Leben ist jetzt nicht mehr toll, wie es einmal war. In gewisser Hinsicht hat er natürlich recht, doch man muss aus allem das Beste machen und das gelingt ihm, dank seines Superheldendaseins ganz gut. Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule ist ein Buch über Veränderungen, Mut, Stärke, Freundschaft und Zusammenhalt. 

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule

Wollen eure Kids ebenfalls Superhelden sein? Dann sollten sie vielleicht Flötenunterricht nehmen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zur letzten Kinderbuchrezension.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung. 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: