Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Alles außer uns

Alles außer uns – Nicky und Liam 2 von Nina Miller

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar)


Endlich habe ich es geschafft und meine Rezension geschrieben. Zurzeit bin ich nicht so schnell im Lesen und Schreiben. Aber was lange währt….. Schon Teil eins habe ich euch vorgestellt und der hat mir gut gefallen, aber der zweite Teil ist der Hammer. Er war spannend vom Anfang bis zum Ende und die Probleme der beiden nehmen kein Ende. Ich kann diese Reihe nur empfehlen und Danke der Autorin für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Alles außer uns – Nicky und Liam 2 von Nina Miller

„Liam beweist für mich in dem Moment eine menschliche Größe, die ihn unglaublich reif und erwachsen wirken lässt. Ich wünschte, er könnte es selbst sehen, weil er sich noch nicht mal ansatzweise darüber bewusst zu sein scheint. Stattdessen verlassen seine Worte wie selbstverständlich seinen Mund, als würde es für ihn überhaupt keine andere Option geben. Nein, er hat wirklich nicht den leisesten Schimmer, was das über ihn aussagt und wie viel mir das bedeutet.“ (Zitat: E-Book Pos.1399/1405)

Klappentext:

Der Verstand bereut, aber das Herz begehrt …
Sie dachten, sie könnten es geheim halten. Doch nun steht für Nicky alles auf dem Spiel – Job, Familie, Freunde und ihre Zukunft. Für sie beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, bei dem sie auf sich allein gestellt ist. Doch eins ist klar: Ein Leben ohne Liam ist ein Leben allein.
„Alles außer uns“, erzählt von einer Liebe, für die Nicky viel riskiert, ohne zu wissen, wem sie trauen kann. Eine Geschichte vom großen Glück, tiefen Fall und dem Gefühl, nebeneinander zu stehen, aber nie am selben Ort zu sein.

Veröffentlichung:

Alles außer uns ist am 24.09.2020 als E-Book und Taschenbuch (455 Seiten) erschienen.

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Bereits bei meiner letzten Rezension habe ich euch erzählt, dass das Buch eigentlich um ein Thema geht, das ich normalerweise meide. Trotzdem hat es mich in seinen Bann gezogen und dieser Band noch viel mehr. Hier dreht sich zwar immer noch alles um dieses Thema, aber spannender und einfühlsamer. Beim Vorgänger war es eher ein Kennenlernen und man hatte das Gefühl, es ist ein Fehler, was Nicky und Liam machen. Hier fühlt es sich überhaupt nicht mehr nach einem Fehler an, sondern nach Liebe und eigentlich fiebert man nur noch mit dem beiden mit und hofft, dass sie eine reelle Chance bekommen ohne, dass dabei jemand zu Schaden kommt. Doch leider sind das nur Wünsche, denn Nicky muss hart kämpfen und am Ende verliert sie doch.

Wird Liam an ihrer Seite sein, wenn sie fällt oder ist er doch der Schauspieler, den man am Anfang kennengelernt hat? Das kann ich euch natürlich nicht sagen, denn dann wäre die ganze Spannung hinüber. Alles außer uns zeigt, wie schnell Freunde zu Feinden werden und ebenfalls zeigt es, dass man Vertrauen nicht einfach so vergeben sollte, denn auch wenn man glaubt, jemanden vertrauen zu können, so zählt am Ende oft nur der eigene Vorteil und der ist manchen Menschen wichtiger, als Freundschaft oder Zusammenhalt. Auch das musste Nicky schmerzlich feststellen und doch gibt es immer noch Menschen, auf die man sich verlassen kann, obwohl sie einen schon mal enttäuscht haben.

Wieder konnte ich mir alles sehr gut vorstellen. Das Geschriebene war einnehmend und Liam wurde mir von Seite zu Seite sympathischer. Bisher war ich ja nicht der Liam-Freund, weil ich einfach nicht wusste, was ich von ihm halten soll. Aber er hat gezeigt, dass wohl seine schlechten Seiten gespielt waren bzw. er ein paar Mal die Kontrolle verloren hat und seine guten Seiten echt sind. Allerdings glaube ich, muss er sich das selber erst einmal eingestehen um seine Liebe zu Nicky zulassen zu können. Aus Verzweiflung tut er nämlich oft Dinge, die kaum zu entschuldigen sind und trotzdem weiß er immer wieder, wie er es gerade biegen kann. Nicky und Liam gehören einfach zusammen, auch wenn es eine verbotene Liebe ist, so gibt es eine Chance, dieses Liebe leben zu können.

Protagonisten:

Nicky war mir sowieso von Anfang an sympathisch. Sie ist hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen und ihrem Gewissen. Eigentlich weiß sie schon lange, was sie für Liam empfindet, doch ihr Gewissen will ihr einreden, dass es nicht möglich ist. Generell ist es das auch nicht, doch es gibt eine Möglichkeit. Auch wenn diese bedeutet, dass sie sich eine Weile nicht sehen dürfen. Eigentlich wäre das erträglich, würde es da nicht Menschen geben, die diese Situation ausnützen. Wie Nicky reagiert kann ich gut verstehen. Ich verurteile sie eigentlich zu keiner Zeit und doch hat es am Anfang einen bitteren Beigeschmack. Wenn man aber einmal darüber nachdenkt, wie sehr die Grenzen hier verwischen, dann kann man es vielleicht besser verstehen.

Liam ist einfach Liam. Ihn muss man erst kennenlernen, um verstehen zu können. Er hat zwei Gesichter und doch überwiegt nach einer Weile das schöne Gesicht. Das nicht so schöne Gesicht würde die Situation für beide noch schwieriger machen und ich glaube, das erkennt er ziemlich schnell auch selber. Auch wenn man ihm Verantwortungslosigkeit vorwerfen kann, so beweist er, dass er im Grunde genommen, nichts davon vorzuweisen hat. Er ist sehr wohl verantwortungsbewusst, wenn auch anders, wie man sich das normal vorstellt. Doch was ist in dieser Situation schon normal?

Schreibstil:

Alles außer uns ist flüssig zu lesen. Man fliegt nur so über die Seiten und möchte gerne immer weiterlesen. Manchmal musste ich auch aufhören, weil ich mich so geärgert habe, dass den beiden Steine in den Weg gelegt werden, die nicht hätten sein müssen. Ohne diese Steine wären sie heil aus der Geschichte herausgekommen. Doch manchmal muss man einfach kämpfen und das hat die Autorin perfekt umgesetzt. Alles außer uns wird aus Nickys Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was mir sowieso immer am besten gefällt. So konnte man mit ihr die ganze Geschichte miterleben und fühlen, was sie fühlt.

Empfehlung:

Alles außer uns kann ich allen empfehlen, die gerne spannende Liebesgeschichten lesen. Alle, die Bücher mögen, die sich um Tabuthemen drehen, sind hier genau richtig und auch jeder, der bereits Teil eins kennt, sollte natürlich auch diesen Band lesen. Wenn ihr den ersten Band gemocht habt, dann werdet ihr diesen lieben, denn er ist noch um einiges besser. Spannender, aufregender und gefühlvoller. Man leidet und liebt förmlich mit den beiden und hofft so sehr auf ein Happy End.

Ich gebe, alles außer uns, 5+ von 5 Sterne, 

weil ich die Geschichte verschlungen und die Protagonisten in mein Herz geschlossen habe. Auch zu Liam fand ich endlich einen Zugang und konnte ihn besser einschätzen und das ist gar nicht so einfach, denn er ist etwas speziell, aber genau das ist das Schöne an diesem Zweiteiler. Nicht zu wissen, woran man bei einem Charakter ist, macht es einfach unvorhersehbarer. Des Weiteren mochte ich den Schreibstil und die verschiedenen Wendungen. Eine wirklich schöne Geschichte über eine verbotene Liebe, über Geheimnisse, Zusammenhalt, Zukunft und Vergangenheit.

Alles außer uns

Habe ich euch neugierig gemacht? Hier findet ihr Teil eins.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

3 Kommentare

  1. Hallo Nicole,
    mir geht es momentan genauso. Ich finde kaum Zeit zum Lesen, aber das liegt eigentlich am Hausbau. Jede freie Minute wird dafür eingesetzt und dann habe ich auch keine Lust mehr ein Buch zu lesen, muss ich gestehen. Ich werde mir dies aber auf die Leseliste setzen. Danke 🙂

    Wünsche dir einen ganz tollen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    1. Hallo Linda, das kann ich mir vorstellen, da kommt man überhaupt nicht mehr zum Lesen und hat auch nicht die Muse dazu, wenn man soviel planen und organisieren muss. Dir auch einen tollen Tag und LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: