Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

All In 2

All In 2 – Zwei Versprechen von Emma Scott

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: LYX-Verlag


Könnt ihr euch noch an All In erinnern? Eines meiner Highlights im Jahr 2018. Ein Herzensbuch, das mir wirklich sehr nahe ging. Ich habe schon auf den Veröffentlichungstag von Teil 2 hingefiebert und als es endlich soweit war, hatte ich eine riesige Angst, dass ich enttäuscht werde. Wenn ein Buch so etwas Besonderes war und man weiß, dass es im 2. Teil auf keinen Fall mehr so weitergehen kann, wie der erste aufgehört hat, weil etwas dramatischen passiert ist, dann ist es sehr schwer, sich auf andere Begebenheiten einzulassen. Aber meine Angst war unbegründet. Es ist genau richtig so, wie es ist und anders hätte ich es mir nicht vorstellen können. Ich danke dem LYX-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover passt perfekt zum ersten Teil und ich mag es sehr gerne.

All In 2 – Zwei Versprechen von Emma Scott, übersetzt von Inka Marter

„Dann seufzte sie mit geschlossenen Augen, und es klang nahezu zufrieden. „Er hatte mit allem recht“, sagte sie. „Wir haben so viel Liebe in uns. Es gibt kein Ende.“ Dann schlief sie, und ich hielt ihre Hand, während meine Tränen einfach aus mir herausflossen. Ihre Liebe kannte kein Ende. Sie war unendlich. Sie war ein Universum, mein Universum, und ich war ihrs. Liebe kennt keine Schranken, keine Regeln, sie zieht niemanden vor. Und sie hat keine Grenzen.“ (Zitat: E-Book Pos:4117/4121)

Klappentext:

Zu lieben ist das größte Wagnis, der größte Schmerz, das Einzige, was zählt …

Vom ersten Moment an wusste Theo, dass Kacey die Eine für ihn war. Doch sie gehörte zu dem Menschen, für den er alles tun, alles aufgeben würde. Theo war für Kacey bestimmt, doch sie nicht für ihn. Als ihrer beider Leben entzweigerissen wird, weiß Theo, dass nur er Kacey vor dem Ertrinken retten kann und dass nur sie die Scherben seines Selbst wieder zusammensetzen könnte. Doch darum zu wissen, ist eine Sache – das Glück anzunehmen eine ganz andere…

Veröffentlichung:

All In 2 ist am 31.01.2019, als E-Book und als Broschur (448 Seiten), im LYX-Verlag erschienen.

LYX-Verlag

Facebookseite der Autorin

Seite der Übersetzerin (leider nichts gefunden)

Bewertung:

Wer den ersten Teil kennt und den Klappentext des zweiten Buches liest, weiß wie die Geschichte in etwa weitergehen wird. Ich war wirklich so gespannt, denn beim ersten Lesen denkt man erst einmal daran, dass es doch komisch ist, wenn Kacey jetzt mit Theo zusammen wäre. Ich glaube das ist ein wenig unser Schubladendenken, dem wir es zu verdanken haben, dass unsere ersten Überlegungen negativ sind. Viele dachten sich bestimmt, dass sie das nicht lesen wollen, weil sie sich eine Geschichte, in der Kacey, Teddy liebt, nicht vorstellen können. Aber glaubt mir, das könnt ihr. Denn meine Gedanken waren erst einmal die gleichen und nix davon ist eingetroffen.

Dieses Thema wird so einfühlsam und sensibel besprochen, dass man gar nicht anders kann, als die Geschichte zu lieben. Jonah ist immer allgegenwärtig und er begleitet die beiden auf ihrem Weg in ein neues Leben. Ein Leben, das sie entweder zusammen oder getrennt führen können, aber das müssen die beiden natürlich selber entscheiden. Es gab Selbstzweifel, schlechtes Gewissen, Tränen, Zusammenbrüche und viel Freundschaft, denn das ist erst einmal das Wichtigste in so einer Situation. Kacey hat Jonah zu keiner Zeit ersetzt. Sie hat sich langsam an dieses Thema heran gearbeitet und niemals hatte man das Gefühl, dass die Liebe zwischen Kacey und Jonah nur ein Lebensabschnitt war.

Er hat sie gerettet und sie ihn, sowie Theo sie jetzt gerettet hat. Jonah hat aus ihr einen anderen, besseren Menschen gemacht und wäre Jonah nicht gewesen, hätte sie sich auch nie auf Teddy einlassen können. Theo ist ihr Fels. mit dem sie ein ganzes Leben haben kann und Jonah war ihr Retter, mit dem sie tausend Augenblicke erlebt hat. Ich kann euch nur empfehlen, lest diesen zweiten Teil, ich verspreche euch, er ist in keiner Weise oberflächlich oder geschmacklos. Er ist genau richtig, so wie er ist und Jonah hätte es nicht anders gewollt, das steht fest. Für ihn war immer wichtig, dass Theo sein Universum findet und Kacey ein neues. Das haben sie ihm versprochen.

Protagonisten:

Was soll ich zu Kacey noch sagen? Anfangs verfällt sie leider wieder in alte Muster, um mit ihrer Trauer umgehen zu können. Wenn Theo nicht wäre, hätte sie wohl nicht wieder aus diesem Kreislauf heraus gefunden. Ansonsten ist sie stark wie eh und je. Vielleicht sogar noch mehr als das. Sie weiß endlich worauf es im Leben ankommt. Warum man kämpfen muss und wieso es so wichtig ist, niemals aufzugeben. Die Musik hat sie wieder gefunden und endlich macht sie das, was sie schon immer wollte. Jonah ist immer bei ihr aber auch Theo lässt sie nicht alleine. Allerdings niemals auf die Art, die ihr meint. Sie sind Freunde und erst als Kacey dazu bereit ist, muss sie sich eingestehen, dass da mehr sein könnte. Ob sie es dann schaffen, kann ich euch natürlich nicht verraten.

Theo oder Teddy wurde von vielen im ersten Teil wohl nicht so gemocht. Er war etwas griesgrämig, aber ich fand ich schon immer toll. Man merkte einfach, dass er das Herz am rechten Fleck hat und sein Bruder war sein Vorbild, sein Idol und sein Ein und Alles. Er hätte alles für ihn getan, nur um ihn einen Augenblick länger bei sich zu haben. Wäre Jonah noch da, hätte er niemals probiert, ihm Kacey weg zu nehmen. Lieber wäre er im Liebeskummer versunken und irgendwann darüber hinweggekommen. Somit finde ich den Inhalt der Geschichte nicht makaber oder geschmacklos, wie viele vielleicht denken.

Wir duften dieses Mal noch ein paar neue Charakter kennenlernen. Kaceys Freunde waren mir alle sympathisch. Am liebsten mochte ich ihre Freundin und Nachbarin. Sie war echt ne Marke und eine bessere Freundin hätte Kacey nicht finden können. Die Einzige, von der ich etwas enttäuscht war, ist Theos und Jonahs Mutter. Irgendwie hatte ich die als sehr herzlich und natürlich in Erinnerung. In diesem Band war sie etwas künstlich.

Klar sie trauert und ich möchte mir nicht mal vorstellen, was man als Mutter in so einer Situation empfindet, aber Teddy war eben auch noch da und ihn nur anzurufen, weil er etwas einkaufen soll und sie einen Vorwand braucht, damit er kommt, fand ich nicht in Ordnung. Auch ihre Art, wie sie mit ihm umgegangen ist, war in meinen Augen etwas gestellt und nicht echt. Erst am Ende ist sie wieder etwas aufgetaut. Der Vater der beiden war ebenfalls reserviert, aber bei ihm kam es echt rüber, er hat so empfunden und es wirkte nicht gestellt, er hat auch gesagt, was er sich dachte.

Schreibstil: 

All In 2 ist leicht und flüssig zu lesen. Die Autorin hat so eine einnehmende Art zu schreiben, dass man überhaupt nicht mehr aufhören kann zu lesen. Man meint, man erlebt die Geschichte mit und ist direkt vor Ort. Es gibt nicht viele, die so einen Schreibstil haben, wie Emma Scott. Ihre Geschichten lassen einen nicht mehr los und ich hätte gerne noch viel länger in diesem Buch gelesen. All In 2 wird abwechselnd aus Kaceys und Theos Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was für mich sowieso immer am besten ist.

All-In-Duett: All in - Zwei Versprechen
Prime Preis: € 12,90 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

All In 2, kann ich allen empfehlen, die bereits Band 1 gelesen haben. Ihr werdet nicht enttäuscht sein, auch wenn ihr es glaubt. Jeder, der Herzensbücher liebt, Geschichten, die berühren und dich nicht mehr los lassen, der ist hier genau richtig. Alle diejenigen, die etwas zum Träumen brauchen und ein wenig Drama nicht fehlen darf, sollte All In 1 und 2 lesen.

Ich gebe All In 2, 5+ von 5 Sterne, 

weil ich es einfach liebe, weil ich mit allem gerechnet habe, aber nicht mit einer Geschichte, die mich so umhaut. Weil ich Kacey, Teddy und Jonah in mein Herz geschlossen und mit ihnen geweint, gelitten und geliebt habe. Ein unglaublich tolle, berührende Geschichte über Trauer, Verlust, Freundschaft, einen Neuanfang und die Chance auf eine Liebe, die zwar anders, aber niemals schlechter ist und die, die Macht hat, gebrochene Herzen zu heilen, denn „die Liebe siegt immer“.

All In 2

Kennt ihr den ersten Teil schon oder habt ihr sogar Teil 2 schon gelesen?

Hier findet ihr die Rezension zu All In 1

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzen Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher shoppen

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: