Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Mad Crush

Mad Crush – Strider´s Secret von Ava Innings

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: Ava Innings


Als ich das Buch gesehen und den Klappentext gelesen habe, war ich richtig neugierig. Es ist mein erstes Buch der Autorin und ich war wirklich gespannt. Geschichten über Surfer und Sommer, Sonne, Meer sind doch immer gut und schon am Anfang war ich sofort in der Geschichte. Ich danke Ava Innings und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich sehr schön und ansprechend.

Mad Crush – Strider´s Secret von Ava Innings

„Es ist, als würde die Sonne aufgehen. Damit meine ich nicht bloß nur sein Strahlen, sondern das, was dieses mit mir macht. Ich bade in dem Leuchten, das von ihm ausgeht. Und weil Strider so ein intensiver Mensch ist, erfüllt es mich mit etwas, das mir vor einer halben Ewigkeit abhandengekommen ist. Möglicherweise sogar mit etwas, das ich nie besessen habe. Seine pure Lebensfreude berührt jedes einzelne Molekül, aus dem ich bestehe. Es durchdringt meinen Körper und meine Seele und mein Herz droht vor lauter Glück zu explodieren. Und das alles bloß wegen seines Lachens.“(Zitat: E-Book Pos.2532/2537)

Klappentext:

Die Journalistin Patricia hat auf schmerzliche Weise erfahren, dass im Leben eines Profi-Surfers nur zwei Dinge zählen: schneller Sex und perfekte Wellen. Als Strider Sinclair, den sie als großmäuligen Bad Boy in Erinnerung hat, ihr in einer Notlage überraschend hilft, geraten ihre Vorurteile ins Wanken. Allem Anschein nach hat er sich grundlegend geändert.
Während der Surf-Star dabei ist, Patricias Herz im Sturm zu erobern, spielt er allerdings nicht mit offenen Karten. Er verbirgt ein Geheimnis, das alles zerstören könnte, was ihm wichtig ist einschließlich Patricias Gefühlen für ihn.

Veröffentlichung:

Mad Crush – Strider´s Secret ist am 08.02.2019 als Taschenbuch (432 Seiten), am 15.02.2019 als gebundene Ausgabe (432 Seiten) und am 14.12.2019 als E-Book bei Ava Innings erschienen.

Seite der Autorin, Verlag

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Eigentlich ist dieses Buch perfekt für mich. Der Ort, immer Sommer, das Meer und schon allein deshalb könnte ich ewig weiterlesen, vor allem wenn ich aus dem Fenster sehe und den Winter dort beobachte. Aber auch die Geschichte an sich ist natürlich genau richtig für meinen Geschmack. Bad Boys, Dramen und Liebe mag ich immer. So hat mich auch Mad Crush nicht enttäuscht. Ich liebte die Protagonisten vom ersten Augenblick an und konnte mir, vor allem, Trish sehr gut vorstellen. Meistens gelingt mir das bei dem männlichen Part gut, aber beim weiblichen funktioniert es nicht immer, da diese nicht so gut beschrieben werden, wie die Jungs. Keine Ahnung, warum das so ist. Wahrscheinlich, weil wir weiblichen Leser uns alle auf die heißen Boys konzentrieren. Trotzdem mag ich es gerne, wenn ich das Paar vor Augen habe beim Lesen.

Auch in anderen Belangen konnten mich Strider und Trish überzeugen. Beide hatten in der Vergangenheit nicht so schöne Erlebnisse und auch wenn die von Strider schon in seiner Kindheit begannen und er niemals etwas dagegen tun hätte können, so ging mir das von Trish sehr nahe. Ich dachte nur immer, was Männer doch für Idioten sein können. Eine Gruppe selbstverliebter Machos, die jede Nacht eine andere abschleppen, können die Zukunft einer Frau durch blöde Sprüche, mit einem Schlag verändern. Manchmal denke ich mir dann, was bei dem anderen Geschlecht falsch läuft. Warum sind so?

Protagonisten:

Trish (Patricia) ist eine liebenswerte und sehr herzliche Person. Obwohl man am Anfang gleich das Gefühl hatte, dass sie mit ihrem Leben in New York nicht zufrieden ist, hat man gemerkt dass sie eigentlich ein lebensfroher Mensch ist. Als sie nach 3,5 Jahre wieder in ihre Heimat kommt, blüht sie regelrecht auf. Zwar kämpft sie dort mehr mit ihren Dämonen, als in New York, aber trotzdem ist es ihre Heimat. Ich kann sie verstehen, denn wem würde es in Hawaii nicht gefallen.

Manchmal hätte ich sie gerne geschüttelt und ihr gesagt, dass sie sich doch keine Gedanken um diese blöden Kerle machen soll, aber ich denke, dass ist leichter gesagt als getan. Als Strider in ihr Leben tritt ist sie natürlich erst einmal skeptisch und das ist ihr nicht zu verübeln. Aber von Tag zu Tag öffnet sie sich mehr und die alte Trish aus einem früheren Leben kommt wieder zum Vorschein.

Strider ist das Abbild eines Bad Boys. Frauen, Partys und sein Job und Sport haben ihn geprägt. Aber auch seine Kindheit ist nicht spurlos an ihm vorbeigezogen. Trotzdem war er wohl einer der wenigen, der sich wirklich Gedanken um andere gemacht hat. Er ist empathisch und hat Mitgefühl und macht sich schreckliche Vorwürfe, weil er vor ein paar Jahren einen großen Fehler begangen hat. Ich mochte die Art, wie er Trish umgarnte. Charmant, höflich und voller Selbstzweifel. So hat er sich selber noch nie erlebt und trotzdem bleibt er hartnäckig und kämpft um das, was ihm wichtig ist.

Schreibstil:

Mad Crush ist leicht und flüssig zu lesen und ich muss zugeben, ich bin begeistert von dem Schreibstil. Auch wenn mir manche Dinge, ein wenig zu schnell gingen, vor allem am Schluss, habe ich die Geschichte genossen. Das Buch ist passend zum Setting cool, aber gleichzeitig auch einfühlsam geschrieben. Oftmals musste man über Strider´s Art schmunzeln und ich konnte die beiden, wie sie sich annäherten vor mir sehen. Etwas unbeholfen waren sie schon, aber das hat die Geschichte real gemacht. Nicht alles ist immer perfekt und so soll es auch in Büchern sein. Die Geschichte ist abwechselnd aus Trishs und Striders Sicht, in der Ich Perspektive geschrieben, was ich sowieso immer toll finde.

Mad Crush - Strider's Secret
Mad Crush - Strider's Secret
von Ava Innings (Nova MD)
Prime Preis: € 14,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Ich kann Mad Crush allen empfehlen, die gerne über die Liebe, den Sommer und das Meer lesen. Alle, die ein wenig Spannung und Drama bevorzugen sind hier genau richtig und heiße Jungs sind natürlich auch dabei. Jeder der die typischen Surfer-Geschichten der Autorin mag, wird auch Trish und Strider lieben, da bin ich mir sicher.

Ich gebe Mad Crush – Striders Secret, 5 von 5 Sterne,

weil mich die Geschichte kurzzeitig in eine andere Welt gebeamt hat. In eine Welt, in der das Meer rauscht und die Sonne scheint, weil ich die Protagonisten in mein Herz geschlossen und mit ihnen gelitten, geliebt und geweint habe. Eine großartiges Buch über Schicksalsschläge, Vergangenheit, Neuanfang, Familie und die große Liebe, die man oft erst auf den zweiten Blick erkennt und die wohl doch Karma ist (auch wenn Strider nicht daran glaubt).

Mad Crush

Kennt ihr die Bücher der Autorin?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

 

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: