Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Still Crew

Still Crew (Wolf Crew 2) von Tijan

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: Forever-Verlag


Ich habe so sehr auf diesen zweiten Teil gewartet, denn der erste war einfach genial. Generell mag ich die Bücher der Autorin. Sie hat so ihren ganz eigenen Stil und ich denke, entweder man mag ihn oder nicht. Ich liebe ihn und auch wenn die Crew Reihe schon manchmal etwas heavy ist, gehört sie definitiv zu meinen Favoriten. Ich danke NetGalley und dem Forever-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover ist wieder wunderschön und eigentlich genau wie das erste, aber ich mag das.

Still Crew (Wolf Crew 2) von Tijan, übersetzt von Anja Mehrmann

„Die Tränen, die daher kamen, dass ich meine Mutter vermisste, dass ich meinen Vater vermisste, dass ich mir selbst verboten hatte, ihn zu besuchen, die Tränen, die daher kamen, dass ich mich meinem Bruder gegenüber zurückhielt und ihn nicht einfach wie ein Familienmitglied lieben konnte, die Tränen, weil Jordan verletzt worden war, die Tränen, weil ich sah, wie zerissen Zellmann wegen Sunday war, aber vor allem schmeckte ich die Tränen, die auf Cross´inneren Qualen über das Auseinanderbrechen seiner Familie beruhte.“ (Zitat: E-Book Pos.3463/3466)

Klappentext:

Eine Zukunft ohne die Crew ist für sie unvorstellbar …
Crew zu sein bedeutet, zwischen zwei Welten zu leben. Eine Welt ist normal: Abschlussball, Partys, College. Die andere Welt ist brutal: Polizei, Drogen, Schlägereien. So sieht ein typischer Tag in der Wolf Crew aus.
Aber was wäre, wenn es nicht so sein müsste?

Veröffentlichung:

Still Crew ist am 02.12.2019 als E-Book und Taschenbuch (400 Seiten) im Forever-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Seite der Übersetzerin

Bewertung:

Ich weiß, aufgrund der Amazon Bewertungen, dass diese Reihe die Gemüter spaltet. Die meisten Kritiken, die ich gelesen habe, beziehen sich auf die Gewaltverherrlichung von Jugendlichen. Aber seien wir doch mal ehrlich, im TV schauen wir uns die Filme auch an und da ist es einfach ein Film und niemand stört sich an der Gewalt. Diese Reihe sind einfach Bücher und ebenfalls eine erfundene Geschichte. Außerdem finde ich hier die Hintergründe so gut erklärt, dass man schon ein wenig verstehen kann, warum Bren und ihre Crew so sind bzw. warum es in dieser Stadt überhaupt Crews gibt. Viele Kids brauchen einen Halt und wissen nicht wohin mit ihren Gefühlen und da gründen sie eine Crew.

Eine Crew ist nicht zu vergleichen mit einer Gang. Eine Gang beklaut unschuldige Menschen, zettelt Schlägereien an, weil sie jemanden nicht mögen, planen Einbrüche usw. Eine Crew sorgt ein wenig für Ordnung. Natürlich nicht immer ohne Gewalt, aber trotzdem würden sie nie einfach eine alte Frau auf der Straße überfallen. Diesen Unterschied sollt man sich immer vor Augen halten. Die Kids haben in dieser Arbeiterstadt nicht gerade viele Alternativen. Es fehlt das Geld oder auch die Angebote und die Familienverhältnisse der Crewmitglieder tun das Übrige dazu.

Ich mag die Geschichte von Bren, Cross und den anderen. Überwiegend geht es auch um Bren. Was sie alles erlebt hat und erlebt und die Liebe zu Cross, der ebenfalls zur Crew gehört. Die Wolf-Crew ist die kleinste Crew und trotzdem ziemlich gefürchtet. In diesem Teil passieren einige Dinge, mit denen ich nicht gerechnet habe und Bren macht eine starke Entwicklung durch. Sie wird erwachsen, hinterfragt das System und stellt fest, dass normal sein, gar nicht so schlimm ist. Sie findet Spaß an anderen Dingen und ihre Liebe zu Cross wird noch größer. Zusammen mit ihren Freunden, unter denen mittlerweile auch Normalos sind, versuchen sie ihre Gesichter zu wahren. Aber auch Pläne für die Zukunft schmieden gehört dazu, denn sie befinden sich im Abschlussjahr.

Anfänglich habe ich ein klein wenig gebraucht, um wieder in die Geschichte zu finden. Ich war fast schon enttäuscht, weil ich irgendwie keinen Anschluss bekam, aber das änderte sich dann, zum Glück, auch wieder und ich war genauso begeistert, wie von Band eins. Es wäre schön gewesen, wenn am Anfang ein wenig mehr Wiederholungen Platz gefunden hätten, dann wäre mir der Einstieg leichter gefallen. So musste ich ständig überlegen, wie das gleich wieder war oder was da im ersten Teil passiert ist. Bildlich konnte ich mir aber auch wieder alles sehr gut vorstellen. Vor allem Cross, der einfach heiß ist und genau mein Fall. Ich mag diese düsteren Typen einfach und das wird sich auch nie ändern.

Protagonisten:

Bren ist natürlich die Protagonistin Nr. 1. Um sie dreht es sich vor allem und sie ist nicht ganz einfach zu beschreiben. Sie hat ein Herz, aber das ist meist verschlossen. Nur Cross kennt es. Er weis was sie antreibt. Der Verlust ihrer Mutter. Der Gefängnisaufenthalt ihres Vaters und die Liebe zu ihrem Bruder, die sie aber nicht so leben kann, wie sie es gerne möchte. Sie hat Angst vor Verlusten und sie glaubt manchmal nicht an sich selber, vor allem was ihre Zukunft angeht. Und ja, sie denkt mittlerweile an die Zukunft und macht sich Gedanken drüber. Das hat sie in Band eins noch nicht gemacht und man sieht schon eine Entwicklung. Auch ihre Therapie hat ihr geholfen, ruhig zu bleiben und nicht sofort alle und jeden verletzten zu wollen, der etwas Falsches sagt. Ich mag sie und ich mochte sie schon in letzten Band.

Cross ist mein Liebling. Still, kühl und doch romantisch, wenn es um Bren geht. In diesem Teil lässt er seine Gefühle so richtig raus und ich war ganz erstaunt über seine Liebeserklärungen an Bren. Er ist einer der loyalsten Protas, die ich kenne. Ohne sie geht er nirgendwo hin und er erkennt schon, bevor Bren es ausspricht, welche Ängste sie quälen. Trotzdem ist nicht mit ihm zu spaßen, denn wenn er es einmal auf jemanden abgesehen hat, dann gibt er 100% und dabei ist er äußerst clever. Von Band eins zu Band zwei hat er sich auf alle Fälle geändert. Er denkt mehr nach und ist einfach ein kleines Stück erwachsener geworden.

Natürlich gehören auch Jordan und Zellmann zu den Protagonisten. Obwohl es natürlich in erste Linie um Bren und Cross geht. Aber ohne die beiden würde es keine Crew geben. Auch Jordan hat seinen Platz gefunden. Hat er im ersten Band immer noch ein wenig rebelliert und war sich mit Cross nicht immer ganz einig, so haben sie in diesem Band wirklich gut harmoniert. Er hat sich verliebt und weiß nun, was es heißt, für jemanden wichtig zu sein. Zellmann ist immer noch ein Spaßvogel, aber er hat auch Gefühle entwickelt, die er zwar nicht unbedingt zugibt, die aber da sind. Ich bin sehr gespannt, wie es mit ihm weitergeht.

Schreibstil:

Still Crew ist natürlich wieder leicht und flüssig zu lesen. Ein wenig aufpassen muss man aber schon, denn sonst kommt man durcheinander und verliert den Faden. Ich liebe den Schreibstil der Autorin einfach. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und hat eine ganz eigene Art. Sie schreibt in ihren Büchern oft von den jungen Menschen, die in der Gesellschaft nicht unbedingt beliebt sind und dadurch regt sie einem zum Nachdenken an. Denn meistens gibt es einen Grund, warum manche jungen Menschen so sind, wie sie sind. Sie stehen nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens und haben schon vieles gesehen und erlebt. Still Crew wird wieder aus Sicht von Bren, ich der Ich-Perspektive erzählt und auch Cross bekommt ein Kapitel. Was ich sehr schön fand, denn so kann man auch seine Gedanken und Gefühle kennen lernen.

Still Crew (Wolf Crew 2)
Still Crew (Wolf Crew 2)
von Forever
Preis: € 4,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Still Crew kann ich allen empfehlen, die gerne etwas andere Liebesgeschichten und Jugendbücher lesen. Alle, die Drama und nicht über das normale Leben lesen wollen, sind hier genau richtig. Ebenso die Fans von Crew 1 sollten auch Teil 2 lesen, denn ihr werdet die Wolfs-Crew noch mehr lieben, das verspreche ich euch und seid nicht enttäuscht, wenn das Buch anfangs etwas verwirrend ist, das legt sich wieder. Das wird aber wahrscheinlich nur diejenigen betreffen, die den ersten Teil sofort nach Erscheinen gelesen haben. Wenn ihr länger gewartet habt, dann dürftet ihr schneller wieder rein kommen.

Ich gebe Still Crew 5+ von 5 Sterne, 

weil ich die Reihe einfach liebe, weil ich die Protagonisten in meiner Herz geschlossen habe. Weil ich gerne hinter die Kulissen schaue und nicht sofort verurteile aufgrund von Taten. Man muss das große Ganze sehen und das ist bei der Crew-Reihe wirklich groß. Man sollte diese Jugendlichen nicht mit den Wort gewalttätig abstempeln, sondern darüber nachdenken, was es für Vorteile gibt, wenn eine Crew an der Schule ist. Wenn ihr diesen zweiten Teil zu Ende gelesen habt, dann könnt ihr euch diese Frage ganz leicht selber beantworten. Eine tolle Geschichte über das Erwachsenwerden, über Zusammenhalt, Freundschaft, Feindschaft, über Gefühle und die Liebe, die manchmal das Einzige ist, was einen aufrecht hält, wenn die ganze Welt um einen herum zusammen zu brechen droht.

Still Crew

Kennt ihr die Reihe schon?

Hier geht es zur Rezension von Teil 1.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: