Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Crew 1

Crew (Wolf Crew 1) von Tijan

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: Forever-Verlag


Mein 2. Buch der Autorin hat mich wieder genauso überzeugt, wie das erste. Ich wusste dieses Mal überhaupt nicht was mich erwartet, denn der Klappentext verrät nicht so viel und ich war dadurch so neugierig, dass ich es unbedingt lesen musste. Ich habe ein gutes Buch erwartet, aber dass es so gut wird, hätte ich mir nicht gedacht. Diese Geschichte ist anders und doch genial. Man kann es sehr schlecht in Worte fassen, was diese Geschichte in mir ausgelöst hat. Viele verschiedene Emotionen, das kann ich euch sagen. Ich danke dem Forever-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich richtig toll, es macht neugierig und verrät nichts.

Crew (Wolf Crew 1) von Tijan, übersetzt von Anja Mehrmann

„Ich würde mich anziehen, und dann würden wir zu ihm fahren, damit er vor der Schule dasselbe tun konnte. Die Nähe zu ihm fühlte sich gut und richtig an – wir waren uns zwar auch früher schon nahegekommen, aber es hatte eine kurze Pause gegeben, in der wir nicht Er-und-ich gewesen waren, sondern nur er und ich.“ (Zitat: E-Book Pos.3573/3576)

Klappentext:

Meine Geschichte wird dir das Herz rausreißen und dich zu Tränen rühren. Sie ist nicht sanft und unschuldig, sondern brutal und voller Schmerz. 
Um in der Stadt zu überleben, in der ich wohne, gibt es zwei Optionen.
Du kannst zu den Normalos gehören – Cheerleader, Sportler, Mitglied des Debattierteams oder im Jahrbuchkomitee sein.
Oder du bist Crew.
Beleidigst du uns, tun wir dir weh.
Verletzt du uns, zeigen wir dir, was wirkliche Schmerzen sind.
Legst du dich mit uns an, löschen wir dich aus.
Mein Name ist Bren. Ich bin die einzige Frau in der Wolf Crew – der besten, wildesten und gefährlichsten Crew, die es gibt. Und wir haben eine Regel: Man darf sich innerhalb der Crew nicht verlieben.
Tja … zu spät.

Veröffentlichung:

Crew 1 ist am 03.06.2019 als E-Book und Taschenbuch (448 Seiten ) im Forever-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Seite der Übersetzerin

Bewertung:

Was soll ich sagen, diese Geschichte ist einfach genial. Man muss aber erst einmal ein bisschen lesen, um das feststellen zu können. Man muss verstehen, was eine Crew ist, warum es die Crews gibt und was sie machen. Das Wichtigste ist, eine Crew ist keine Gang. Mitglieder einer Crew verhalten sich nicht immer richtig. Sie sind nicht zimperlich, was Gewalt angeht, allerdings begehen sie keine vorsätzlichen Verbrechen, wie Raub oder Überfall oder Gewalt ohne Grund. Sie verteidigen sich und ihre Liebsten und sie stehen füreinander ein. Außerdem versuchen sie, die Stadt vor Ungerechtigkeit zu schützen, allerdings nicht ohne Gewalt.

Bren ist in der Wolfs-Crew das einzige Mädchen. Auch ihr bester Freund Cross gehört dazu. Die beiden kennen sich schon ein ganzes Leben und er ist dort wo sie ist und sie ist dort wo er ist. Anders geht es nicht, denn die beiden sind eins. Eines Tages ändern sich ihre Gefühle und sie wissen nicht so recht, wie sie damit umgehen sollen, denn innerhalb einer Crew darf man sich nicht verlieben. Es geht aber nicht nur um die beiden, sondern um Bren, was sie alles durchgemacht hat, wie sie dadurch geworden ist und warum sie nur mit Gewalt weiterkommt.

Sie macht in diesem ersten Teil so viele Entwicklungen durch und dieses Buch ruft so viele Emotionen in mir hervor. Zum einen, bin ich selber Mama von 2 Mädchen und ich hoffe natürlich, dass meine Töchter niemals so gewaltbereit werden, allerdings wünsche ich ihnen natürlich auch Freunde, die so zusammenhalten wie Bren und Cross und ich bewundere den Zusammenhalt innerhalb einer Crew. Sie stehen tatsächlich in allen Lebenslagen füreinander ein und irgendwie ist das schon schön, allerdings sind die Umstände und Erlebnisse sowie die anderen Crews nicht immer ungefährlich.

Ihr seht, es ist ein Buch, dass ich euch nicht mit Worten erklären kann. Man muss es lesen, man muss eins werden mit Bren und ihren Freunden und man muss sich in ihre Lage versetzen. Denn was würde sie machen, wenn sie nicht Crew wäre. Ich denke, sie würde auf die schiefe Bahn kommen, evtl. Drogen nehmen, aber das gibt es in einer Crew nicht und deshalb sind die Gefühle so vielschichtig, die man beim Lesen hat. Die Geschichte ist eher ruhig und doch hat sie Power. Es gibt keine extreme Spannungsbögen. Die Spannung zieht sich gleichbleibend durch das ganze Buch, was mir sehr gut gefallen hat.

Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Noch besser, als in anderen Büchern, denn der Schreibstil ist, als würde mir Bren das alles erzählen. Das Geschriebene ist genauso, wie es eine 17 jährige erzählen würde und ich höre ihre Ängste, ihre Bedürfnisse und ihre Liebe heraus. Ebenfalls sehe ich wie sie sich weiterentwickelt und immer erwachsener wird. Sie hinterfragt manchmal ihre Art zu leben, kennt aber keine Alternative und weiß, dass sie nicht immer richtig gehandelt hat. Doch niemals hinterfragt sie ihre Freunde und das Leben als Crew.

Protagonisten:

Bren ist ein Mädchen, dass schon einiges durchgemacht hat. Wenn man ihre ganze Geschichte erfährt, weiß man, warum sie ist, wie sie ist. Trotzdem hat sie ein großes Herz. Sie würde für die Menschen, die ihr nahe stehen alles riskieren. Außenstehende oder Menschen, die nicht hinterfragen, würden wahrscheinlich sagen, sie ist oberflächlich, gewalttätig und gestört. Aber wenn man hinter ihre Fassade guckt, dann erkennt man ein 17 jähriges Mädchen, das einfach nur geliebt werden will, das sich ihre Mutter wünscht und eine Familie, die sie stützt. Ich gebe jedem Recht, der sagt, dass sie in Therapie muss, denn ein Mädchen, dass so etwas durchgemacht hat, kann da nicht alleine durch, aber vielleicht schafft es Bren ja durch ihre Liebe, die sie im Herzen trägt und die sie, zu jeder Zeit, Cross widmet.

Cross war mir sympathisch. Er ist genau der Typ, den ich in Büchern liebe. Verschlossen, heiß, Bad Boy und trotzdem weich, wenn es um Bren geht. Ich mochte seine Art, wie er alles hinten anstellt, wenn es um seine Crew und vor allem um Bren geht. Er ist sehr loyal und steht jederzeit zu seinem Wort. Wenn er irgendwo erscheint, dann teilt sich die Menge, denn er ist besonders und das weiß so gut wie jeder an der Schule doch es gibt nur drei Menschen, die er an sich heran lässt und nur einen, dem er sein Herz öffnet. Als es zu einer große Katastrophe kommt, ist er kurz davor einen Fehler zu begehen. Er muss sich entscheiden……..

Schreibstil:

Wie bereits oben geschrieben, habe ich noch nie einen Schreibstil gelesen, der mir das Gefühl gab, dass ich genau weiß, wie die Erzählende ist. ich kann mich erinnern, dass ich das Gefühl auch schon in my missing Piece hatte, aber nichts so stark wie hier. Es kam mir nicht vor wie eine Erzählung, sondern als ob Bren gerade ihre Geschichte erlebt. Crew ist auch leicht und flüssig zu lesen und man weiß zu keiner Minute, was uns noch alles erwarten wird. Das fand ich am allerbesten, denn normalerweise laufen die meisten Bücher nach einem Schema ab. Dieses nicht. Es läuft so ab, wie das Leben der Crew spielt und das kann sich von einer Sekunde zur nächsten ändern.

*Affiliate

Emfpfehlung:

Crew, Band eins kann ich allen empfehlen, die sich gerne in eine Welt entführen lassen, die wir selber nicht erleben werden. In die Welt der Crews, in Brens Welt und das heißt, viele Dinge passieren, die für eine 17 jährige nicht toll sind, aber manchmal notwendig. Vielleicht braucht sie diese, um zu heilen, um die Welt zu verstehen, um ihr Schicksal zu verstehen. Alle, die nicht gleich verurteilen, sondern bis zum Schluss lesen und hinterfragen, wird dieses Buch gefallen. Ich lege es euch ans Herz und bin gespannt wie es jedem Einzelnen gefällt.

Ich gebe Crew, 5+ von 5 Sterne, 

weil ich die Geschichte liebe, weil man niemals darauf vorbereitet ist, was einen erwartet und weil mir die Protagonisten und die Crew ans Herz gewachsen sind. Ich wünsche allen solche Freunde, auch wenn ich niemanden diese Gewalt wünsche. Ein Mittelweg ist perfekt und ich denke, das werden diese jungen Menschen noch irgendwann lernen. Denn eine Crew muss sich nicht durch Schläge verteidigen, es geht auch mit Klugheit und Taktik, aber das werden sie noch lernen, so wie wir alle gelernt haben. Eine außergewöhnliche Geschichte über Freundschaft, Familie, Mut, Rückrat, Verbundenheit, Zusammenhalt und die große Liebe, die da ist, wo du bist, zu jeder Zeit.

Crew

Kennt ihr die Reihe schon? Band 2 und 3 kann bereits vorbestellt werden.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher shoppen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: