Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

soviel Alltag

Meine Woche 2/22 – soviel Alltag

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Am Montag hat die Schule wieder begonnen und soviel Alltag muss man erst verdauen, nach 2 Wochen Ruhe. Die Mädels hatten auch keine Lust und waren die ersten Tage noch ziemlich müde am Morgen, aber man gewöhnt sich wieder an alles und so sind wir einigermaßen durch die Woche gekommen. Allerdings habe ich jetzt lange überlegt, ob ich überhaupt einen Wochenrückblick mache, denn eigentlich gibt es gar nicht viel zu erzählen.

Schönes und nicht so schönes der Woche – soviel Alltag

Tja wie oben schon geschrieben, war soviel Alltag auf einmal gar nicht so leicht. Die Schule ging schon am ersten Tag wieder voll los und auch ML kam nach Hause und musste auch gleich Hausaufgaben machen. Am Abend wollten sie nicht ins Bett, weil sie es ja jetzt so gewohnt waren. ML meinte, dass ihr die Ferien so lange vorkamen, wie die Sommerferien. Ich kann mich erinnern, dass die Weihnachtsferien wirklich immer lange waren, weil so viel passiert ist. Weihnachtsvorfreude, die Weihnachtstage und dann noch Silvester. Hach, ist das schön, wenn man noch so ein Zeitgefühl hat, findet ihr nicht?

Unsere Große hat mich diese Woche schon etwas ärgerlich gemacht. Ich war am Mittwoch kurz bei der Mama ihres alten Kindergartenfreundes, weil ich etwas für sie hatte. Der Sohn fragte mich, ob IB wirklich einen TikTok – Account hat. Ich habe meine Augen aufgerissen und seine Mama meinte: „Na super, jetzt hast sie wohl verraten.“ Er hat mir dann ihre Seite gezeigt und sie hat auch schon ein paar Videos der Hunde eingestellt. Normalerweise bekomme ich immer eine Anfrage, wenn sie eine App herunterladen will. Aber da ich TikTok auch auf meinem Handy habe, ging das auch so und ich weiß nicht, was ich da in den Einstellungen ändern muss, damit bei bereits heruntergeladenen Apps ebenfalls eine Anfrage kommt.

soviel Alltag

Auf jeden Fall habe ich sie zu Hause dezent darauf angesprochen und sie meinte, ja hat sie gemacht, weil ihre Freundin auch einen Account hat. Wir haben jedoch ausgemacht, dass es noch keine Social Media Apps gibt. Sie hat ihn auch bereitwillig wieder gelöscht. Ich musste da auch gleich an eine Bekannte denken. Deren Tochter ist jetzt schon erwachsen, aber die hat sich damals heimlich einen FB-Account angelegt und die Mama war total aus dem Häuschen. So schlimm war es bei mir jetzt nicht, aber etwas verärgert war ich dennoch. Tja, jetzt ist das besprochen und wir haben es geklärt.

Ansonsten war nicht viel los in dieser Woche. Die Mädels hatten wieder ihr Karate. Ich war mit den Hunden unterwegs und auch joggen. Wenn es so kalt ist und alles gefroren, mag ich das gerne, weil der Matsch nicht mehr da ist. Anfang der Woche war noch einiges an Matsche da, aber es wurde dann immer kälter und besser. Saubere Hunde im Auto und zu Hause. Besser geht es nicht. Letzten Sonntag war die Kids sogar mal wieder mit spazieren, das passiert in letzter Zeit eher selten. Sie gehen nur gerne mal mit Suri eine Runde, wenn ich mit den Großen joggen war und Suri nicht mitnehmen konnte.

Gelesenes und Beiträge der Woche – soviel Alltag

Beitrag gab es diese Woche nur einen. Eine Kinderbuchrezension über ein Fantasybuch für etwas größere Kids (ab 10/12 Jahren). Mia Raloris ist eine schöne Geschichte, die tolle Themen mit aufgreift. Beim Lesen, bin ich immer noch bei meinem Buch von letzter Woche. Engelsfeder 2 von Nina Frost. Bin aber schon fast fertig, dann kommt der zweite und letzte Teil von Above Pink Clouds. Beyond Pink Clouds von Caroline St.Charles, habe ich ebenfalls durch Zufall entdeckt und schon sehr lange darauf gewartet.

soviel Alltag

Wie war eure Woche? Hattet ihr auch soviel Alltag?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Nicole

Hier geht es zum letzten Wochenrückblick.

Logo

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

4 Kommentare

  1. Hallo liebe Nicole,
    ja, so viel Alltag und so wenig passiert. Irgendwie ist und bleibt die Zeit einfach merkwürdig. Man gewöhnt sich (vielleicht auch zum Glück) nicht wirklich daran.
    Dass du sauer warst, dass deine Große heimlich den Account angelegt hat kann ich verstehen. Schön, dass ihr das klären konntet. Das finde ich total wichtig, dass man darüber reden kann und am Ende im Guten auseinander geht.
    Früher kamen mir die Sommerferien immer so unheimlich lang vor. 6 Wochen keine Schule, das war mir damals fast zu viel. Heute gehen 6 Wochen ja vorbei wie Nichts.
    Ich wünsche euch eine angenehme Woche
    LG
    Yvonne

    1. Hallo Yvonne, ja das stimmt. Finde ich auch immer wieder. Ich überlege oft, ob es schon Normalität ist oder ob ich mich noch erinnern kann, wie es einmal war und ich stelle fest. Normal ist es noch nicht.
      Ich war erst auch sehr verärgert über die heimliche Accounterstellung. Wahrscheinlich tat es ganz gut, dass er erst nach Hause gehen musste, sonst hätte ich wohl mehr Ärger gemacht, aber so konnten wir ruhiger darüber reden. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag. LG

  2. Hallo Nicole,
    ich kann dir leider nicht weiterhelfen wie du es bei den vorhandenen Apps einstellen kannst, dass du da auch benachrichtigt wirst. Tatsächlich wusste ich gar nicht, dass das überhaupt möglich ist 😀 Soweit sind wir noch nicht, aber ist schon mal gut zu wissen!

    Wünsche dir einen tollen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    1. Ja man kann bei Iphone so ne Familienfreigabe einrichten, dann kannst du die Handys der Kids mitsteuern. Geht bei anderen Modellen bestimmt auch. Wünsche dir einen schönen Freitag und LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: