Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Lockdownlyrik

Lockdownlyrik Kids – Gedichte von Kindern

*beinhaltet Affiliate-Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: Trabanten-Verlag


Was ist in den Köpfen der Kinder während des Lockdowns vorgegangen. Vielleicht konnte man ein wenig an den Gedanken der eigenen Kinder teilhaben, aber es gibt soviel unterschiedliche Familien. Den einen geht es gut, den anderen nicht so. Die einen habe ein tolles Elternhaus, die anderen nicht so und genau das kann man ein klein wenig in den Gedichten dieser Kinder erkennen. Ein Gedichte-Band entstanden im 2. Lockdown, geschrieben von Kindern, nach einem Aufruf über Instagram. Ich danke dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Büchlein ist nett gestaltet und hat mir sofort gut gefallen.

Lockdownlyrik Kids – Gedichte von Kindern – geschrieben im Lockdown

Wir durften nicht mehr reisen
Und mussten das Gleiche speisen

Draußen wurde es ganz schön
Glatt, und hier drinnen wurde
Leider das Klopapier knapp.

Wir kauften noch schnell ein
Bevor das Hamstern verboten wird sein

Oma fehlte uns sehr
Doch ihr Gebäck noch mehr
Opa fehlte uns sehr
Doch seine Angeltrips nicht So sehr

(Zitat: Buch S.17)

Klappentext:

Dieser Gedichtband versammelt ausgewählte Gedichte von Kindern, die während des Lockdowns entstanden sind. Mal humorvoll, mal erschütternd ehrlich erzählen die Texte vom Leben als Kind im Pandemiealltag. Wir drucken dieses Buch in einer einmaligen, kleinen Auflage von 1.000 Exemplaren. Pro verkauftem Buch wird 1 € an die KARUNA Kinderhilfe gespendet.

Lockdownlyrik
Klappentext, Copyright: Trabanten-Verlag

Altersangabe:

Für alle Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

Veröffentlichung:

Lockdownlyrik ist am 01.08.2021 als Taschenbuch im Trabanten-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Bewertung:

Ich glaube, zur Altersangabe muss ich nicht mehr so viel sagen. Ab 6 Jahren ist gut angegeben. Jüngere Kinder werden das noch nicht so verstehen. Nach oben ist keine Grenze gesetzt und vor allem für uns Erwachsene ist das Büchlein sehr lehrreich. Wir können sehen, wie es den Kindern ergangen ist. Keiner mochte das Homeschooling, obwohl die Freude am Anfang groß war. Beim zweiten Mal haben alle die Augen verdreht. Aber auch Gefühle und innere Zerrissenheit werden sichtbar.

Ich weiß eigentlich gar nicht, in welche Kategorie dieses Buch gehört. Zu den Erwachsenenbüchern, zu den Kinderbüchern. Ich habe es mal in beide gepackt. Auch meine Rezension wird dieses Mal anders aussehen. Es gibt keine Protagonisten in dem Sinn und keine Schreibstil-Bewertung. Es sind einfach Worte von Kindern verschiedenen Alters, die mich entweder zum Lachen oder zum Nachdenken gebracht haben. Manche habe mir traurig gemacht und bei manchen dachte ich mir: „Typisch Kinder“, aber alle diese Gedichte sind echt und ungeschönt. Ich glaube sogar in manchen der Gedichten lesen zu können, ob es den Kindern in der Zeit zu Hause gut gegangen ist oder nicht. Vielleicht nicht direkt, aber man hat so eine Ahnung.

Saßen die Kids in einer kleinen Wohnung eng aufeinander mit Geschwistern und streitenden Eltern oder hatten sie Freiraum und Platz und ein eigenes Zimmer, in dem sie sich zurückziehen konnten? All das kann man manchmal hinter den Zeilen lesen. Was mich immer wieder zum Lachen gebracht hat, was das Erwähnen des Klopapiers. Ganz viele schrieben, dass es nur den Supermarkt gab, aber eben kein Klopapier und sie nicht verstehen, warum das so ist. Ganz viele schrieben auch, dass sie Oma und Opa sehr vermissen und dass die alten Leute besonders gefährdet sind.

Es war kein Gedicht dabei, bei dem man das Gefühl hatte, das Kind hat nicht verstanden, um was es geht. Natürlich gibt es eher positiv gestimmte und negative, aber alle haben verstanden, weshalb wir nun alle wohl oder übel zu Hause sitzen. Ebenso wurde die Impfung ganz oft mit aufgenommen. Man sieht, sie haben zugehört und sie haben sich damit auseinandergesetzt. Aber nichts kam so oft vor, wie das Thema Freunde treffen. Alle fanden das ziemlich „Kacke“, dass man die Freunde nicht mehr sieht. Nicht mit ihnen lachen und Spaß haben kann. Außerdem haben natürlich sehr viel über das Homeschooling geschrieben. Keiner war dabei, der es richtig, richtig toll gefunden hat. Manche sagen, am Anfang war es noch ganz gut, aber dann nicht mehr, oder dass von ihnen Konzentration erwartet wurde, sie sich aber gar nicht konzentrieren konnten.

Empfehlung und Fazit:

Lockdownlyrik kann ich allen empfehlen, die gerne lustige Gedichte von Kindern lesen. Genauso sind aber auch Gedichte dabei, die nachdenklich machen und zeigen, wie Kinder die Situation wahrgenommen haben. Auch als Geschenk für Kinder ist das Büchlein eine nette Abwechslung. Sie können sich dann selber Gedanken über ihre Gefühle zu dieser Zeit machen und hinten ihr eigenes Gedicht schreiben. Manchmal hilft das, um sich darüber klar zu werden, wie es einem geht.

Mir habe die Verse und Reime wirklich gut gefallen. Ich habe sie mir alle durchgelesen und auch meine Kinder haben ab und an mal reingelesen und gefragt, warum die Kinder das geschrieben haben. Das Schöne an dem Büchlein ist, dass 1 € des Erlöses pro Buch an die Kinderhilfe gespendet wird. Das ist doch eine tolle Idee. Vielleicht braucht ihr ja noch etwas für Nikolaus, einen Kindergeburtstag oder ein Mitbringsel, dann wäre das doch eine tolle Sache. 

Lockdownlyrik

Mögt ihr gerne Gedichte von Kindern geschrieben?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zur letzten Kinderbuchrezension.

Logo


*wenn ihr über die Affiliate-Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung. 

3 Kommentare

  1. Hallo Nicole,
    das hört sich ja super an. Danke für den Tipp! Das Buch kann man auch super verschenken oder im Freundeskreis auch mal ansprechen, dass die Kinder solche Gedichte schreiben. Wäre spannend zu sehen, was dabei rauskommt 🙂

    Wünsche dir einen tollen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    1. Hallo Linda, ja da hast du recht. Wäre spannend zu sehen, was sie schreiben. Als Geschenkidee ist das Buch super. Einfach mal was anderes. Schönes Wochenende und LG Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: