Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Little Pearl

Little Pearl – Verraten von Madlen Schaffhauser

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir von der Autorin kostenlos zur Verfügung gestellt


Von ihrem letzten Buch war ich restlos begeistert und auch dieses Mal konnte mich der Schreibstil der Autorin und der Inhalt überzeugen. Es handelt sich bei ihrem neuesten Werk, dass in 2 Tagen, am 14.09.2018 erscheint, um den ersten Teil einer Reihe. Allerdings ist das Buch in sich abgeschlossen und kann gelesen werden, ohne dass man auf einen Nachfolgeband warten muss. Vielen Dank Madlen Schaffhauser für das kostenlose Rezensionsexemplar. Es hat mich sehr gefreut, dass ich dieses vorab lesen durfte. Im übrigen finde ich das Cover ne Wucht. Es ist einmal etwas ganz anderes und trotzdem macht es neugierig auf den Inhalt des Buches.

Little Pearl – Verraten von Madlen Schaffhauser

„Du bist was ganz außergewöhnliches.“ Er fährt mir über die Wange und küsst mich zwischen die Augenbrauen. „Manchmal frage ich mich, wie ich dich verdient habe.“ „Du hast mich nicht verdient, wir haben uns gefunden.“ Ich streiche ihm die Haare aus dem Gesicht, sie fallen gleich wieder zurück. „Ich liebe dich.“ „Wow“, seufzt Dylan atemlos und schließt kurz die Augen. Als er sie wieder öffnet, steht ein warmer Glanz in ihnen. „Cle, ich kann nicht….ich bin nicht….ich….“ Ich fahre über seinen angespannten Mund. „Du brauchst nichts zu sagen. Lass es mich fühlen.“ (Zitat: E-Book Pos.3850/3856)

Klappentext:

»Wenn ich dazu geboren wäre, jemanden zu lieben, wärst du diejenige, der ich mein Herz schenken würde.«

Cécile Johnson lebt in einer Kleinstadt, wo sie ein erfolgreiches Bed & Breakfast leitet. Eines Tages bittet sie Dylan um einen Gefallen – den größten Bad Boy von Little Pearl. Bestimmt nicht hat sie erwartet, dass sie sich in ihn verlieben würde. Sie wurde von allen gewarnt, doch sie wollte nichts davon hören. Sie war zu blind von seinem Aussehen, von seinen geheimnisvollen Augen. Zu sehr versuchte sie, ihn zu retten.
Nie hat sie damit gerechnet, dass ihr Herz in einzelne Stücke zerteilt werden würde.
Von ihm.

Veröffentlichung:

Little Pearl erscheint am 14.09.2008 als E-Book und wird in vielen gängigen Shops zur Verfügung stehen.

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Little Pearl ist eine besondere Geschichte. Sie hat alle Gefühle in mir geweckt. Von Ungeduld bis Schmetterlinge im Bauch war alles dabei. Am Anfang dachte ich, ich kann es nicht erwarten, bis die Geschichte in Fahrt kommt. Mittendrin bekam ich nicht genug von Cecile und Dylan und am Ende war ich vollkommen im Reinen mit den beiden. Die Geschichte geht ans Herz und die Spannung zieht sich durch das gesamte Buch, denn man möchte endlich wissen, was mit Dylan los ist. Auch für Cecile möchte man das natürlich wissen, denn sie leidet sichtlich an der ganzen Situation.

Auch wenn ich anfangs etwas langsamer einen Zugang zu der Geschichte fand, hat sie mich danach in den Bann gezogen. Ich habe mit den beiden gelitten und gelacht. Ich weiß nicht, wie es die Autorin schafft, immer die besten männlichen Protagonisten aus dem Ärmel zu schütteln. Dylan war wieder mal genau meines, wie schon Liam in ihrem vorherigen Buch. Ich konnte nicht genug von ihm bekommen und am Ende war ich richtig traurig, als mich die beiden verlassen haben, weil das Buch zu Ende war.

Little Pearl ist genau so eine Liebesgeschichte, wie ich sie mag. Bad Boy, Drama, schwierige Situation. Alles ist enthalten. Unvorhersehbare Wendungen gab es nicht all zu viele und doch war es spannend, weil man einfach nicht weiß, was mit Dylan los ist. Auch ist die Geschichte vorhersehbar, was das Ende angeht, aber das störte mich nicht, denn das ist ja oft so. Was zählt ist der Weg zum Ziel und der war spannend, mitreißend, sensibel und einfühlsam.

Protagonisten:

Cecile hat mich manchmal um den Verstand gebracht. Am Anfang wollte ich sie schütteln und ihr sagen, dass sie mit 27 doch nicht so naiv sein kann. Irgendwie hat sie mich an ein 18-jähriges Teenagermädchen erinnert mit ihren Schwärmereien. Aber sie ist in dem Buch gewachsen. ich habe sie irgendwann bewundert, dass sie nicht das Handtuch geschmissen hat. Mit Dylan fertig zu werden bedarf mehr, als Schwärmerei. Ich mochte sie von Seite zu Seite mehr und konnte sie wirklich verstehen.

Die Liebe macht manchmal auch keinen Halt vor schwierigen Typen. Es hat einfach so sein sollen und das Schicksal führt die richtigen Menschen zueinander, was sie daraus machen, bleibt ihnen überlassen. Nur gut, dass es Cecile damit getroffen hat, denn eine andere wäre daran zerbrochen. Durch ihre Familie, die ihr stets Halt gab, obwohl die Familienmitglieder mit der Partnerwahl nicht einverstanden waren, konnte sie mit vielen umgehen, was andere auf keinen Fall gekonnt hätten.

Cecile ist die Ruhe und Liebenswürdigkeit in Person. Wahrscheinlich hat sich Dylan genau deshalb für sie entschieden. Sein Schlüssel, wie er sie nennt, und ich denke, ihre Stärke hat ihn magisch angezogen, denn manche Menschen müssen erst gerettet werden, um die wahre Liebe erfahren zu können. Deshalb müssen sie bei ihrer Partnerwahl nur auf ihr Herz hören, alles andere würde wahrscheinlich nicht gut gehen, denn meist ist es die Liebe zu einem ganz besonderen Menschen, die es schafft jemanden zu ändern oder aus einem ewigen Kreislauf zu ziehen. Beinahe wäre es für beide zu spät gewesen.

Dylan ist wirklich eine harte Nuss. Selten hatte ich in einem Buch, einen Protagonisten der so verschlossen war. Ich wollte so gerne wissen, warum er so ist, aber leider erfährt man dies erst ganz zum Schluss, was die Geschichte noch spannender macht. Dylan konnte ich mir so gut bildlich vorstellen. Sein gutes Aussehen, seine Mimik, einfach alles und ich glaube, ich wäre ihm auch verfallen. Er ist ein sehr sensibler junger Mann, der sein eigentliches „Ich“ hinter seiner rauen Fassade versteckt. Hier haben wir also wieder einen Bad-Boy mit harter Schale, weicher Kern. Der weiche Kern muss aber erst an die Oberfläche und das ist gar nicht so einfach.

Leider wollte Dylan lange nicht wahrhaben, dass die Liebe auch zu ihm gekommen ist. Ihm fehlte aufgrund seiner Vergangenheit jedes Gefühl für sich selber. In seinen Augen war er für niemanden gut genug und sein Vertrauen in andere Menschen war gleich „Null“.  Wird es Cecile schaffen, dass er es wieder zulässt, sich geliebt zu fühlen? Das müsst ihr natürlich selber lesen. Doch für Dylan kann es nur eine geben und das muss er selber erst einmal begreifen.

Auch die anderen Charaktere fand ich sehr gut ausgearbeitet. Cecile hatte 4 Brüder, eine Schwester und eine beste Freundin. Alle konnte ich mir gut vorstellen und ich vermute, dass die weiteren Teile der Reihe von diesen Personen handeln.

Little Pearl: verraten
Little Pearl: verraten
von Madlen Schaffhauser
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Schreibstil:

Little Pearl lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Autorin beschreibt alles sehr genau und ins Detail. Dadurch ziehen sich manchmal einige Szenen in die Länge, auf der anderen Seite ist man dadurch aber richtig im Geschehen und erlebt alles, als würde man sich die Story im TV ansehen. Von daher gefällt mir der Schreibstil sehr gut und ich liebe es, wenn man so sehr mit den Protagonisten mit fiebern kann. Die Geschichte ist aus Ceciles Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Hier wäre es nichts so spannend gewesen, wenn Dylan ebenfalls Kapitel bekommen hätte, denn dann wäre es nicht möglich gewesen, sein Geheimnis so lange geheim zu halten.

Empfehlung:

Little Pearl kann ich allen empfehlen, die gerne Liebesgeschichten mit Bad Boys und Drama lesen. Alle, die es lieben in Storys richtig tief einzutauchen und denen es auch nichts ausmacht, wenn gut beschriebene Erotikszenen vorkommen. Alle die Kim & Liam verschlungen haben, wird auch dieses Buch gefallen.

Ich gebe Little Pearl – Verraten 5 von 5 Sterne,

weil ich es verschlungen habe, weil ich mit Cecile und Dylan bis zum Ende gelacht, geweint und gelitten habe und weil ich richtige traurig war, als es zu Ende ging. Eine tolle Geschichte über Schicksal, Familie, Mut, die einzig wahre Liebe, Durchhaltevermögen und Vergangenheit.

Little Pearl
Little Pearl

Hab ich euch neugierig gemacht?

Ich wünsche euch einen tollen Tag.

Nicole

Hier geht es zur Rezension von Kim & Liam, und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher shoppen.

Logo


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Ich danke für die Unterstützung.

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: