Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

ein Mädchen namens Willow

Ein Mädchen namens Willow von Sabine Bohlmann

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: Thienemann-Esslinger-Verlag


Wenn ihr euren Kindern mal ein richtig zauberhaftes Buch über Hexen schenken wollt, dann müsst ihr unbedingt dieses Buch verschenken. Für mich war es eines der schönsten Kinderbücher, die ich je gelesen habe. Sogar mich, als Erwachsene hat dieses Buch verzaubert und ich glaube fest daran, dass es auch alle Mädels und vielleicht auch ein paar Jungs verzaubern kann. Ich danke dem Thienemann-Esslinger-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Ich habe das Cover gesehen und mich sofort verliebt, also es passt perfekt zur Geschichte.

Ein Mädchen namens Willow von Sabine Bohlmann, illustriert von Simona Ceccarelli

„Ja, das können wir, Gretchen. Und du wirst es auch bald können. Du bist das Element Wasser, und da wir Feuer und Luft sind, fehlt uns dann nur noch das vierte Element: Erde. Die vierte Hexe. Und wenn wir uns dann alle verbinden, wird unsere Hexenkraft wachsen und dann…..“ „Was dann?“, fragte Gretchen, die Willow aufmerksam zugehört hatte. „Dann werden wir alles können!“, begann diese. “ (Zitat: Buch S.169)

Klappentext:

Was soll Willow denn mit einem Wald anfangen? Den hat sie nämlich von ihrer Tante Alwina geerbt. Und nicht nur den – ihre Tante hat Willow auch noch ein kleines windschiefes Häuschen hinterlassen und vor allem: ihre Hexenkraft. Doch ob Willow dieses Erbe, mit allem was dazu gehört, wirklich annehmen möchte? Und dann soll sie auch noch drei Mädchen finden, die die Gabe des Hexens ebenfalls in sich tragen. Nur wo? Und vor allem, wie? Zum Glück ist Willow nicht allein, denn Rufus, der Fuchs, weicht nicht mehr von ihrer Seite.

ein Mädchen namens Willow
Klappentext, Copyright: Thienemann-Esslinger-Verlag

Altersangabe:

ab 10 Jahre

Veröffentlichung:

Ein Mädchen namens Willow ist am 18.01.2020 als gebundenes Buch (256 Seiten) im Planet-Verlag (Thienemann-Esslinger) erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebooseite der Autorin

Seite der Illustratorin

Bewertung:

Zur Altersangabe kann ich sagen, dass diese ganz gut angegeben ist. Aber gute Leser können die Geschichte auch schon eher lesen. Sie ist kindgerecht und wirklich süß geschrieben. Meine Große (8 Jahre) kann sie auf alle Fälle schon lesen. Für jüngere Kinder, denen das Lesen noch schwer fällt ist die Schrift wahrscheinlich etwas zu klein und das Buch ein wenig zu dick. Aber generell würde ich sagen ab 8 Jahren gut verständlich.

Wie bereits oben erwähnt, habe ich selten so eine bezaubernde Hexengeschichte gelesen. Die Autorin schafft es immer wieder, mich mit ihren Kinderbüchern zu überzeugen. Schon Frau Honig habe ich geliebt und ebenso ein Mädchen namens Willow. Ein bisschen erinnert mich Willow an Ronja, die Räubertochter und an Momo. Natürlich waren die beiden keine Hexen, aber sie waren genauso verrückt, tierlieb und naturverbunden wie Willow und hatten ebenso ein tolles Abenteuer mit Freundschaften, Feindschaften und vielen witzigen Begegnungen. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen und ich habe das Buch fast an einem Nachmittag ausgelesen und danach sofort meiner Tochter vorgeschwärmt, dass sie das Buch unbedingt lesen muss.

Willow liebt ihren Wald und schon bald weiß sie auch wieder, warum. Der Wald gehört ihr und außerdem auch noch die Hexenkraft von ihrer Tante. Rufus, der Fuchs ist ihr Krafttier und die Eule Jolanda wartet ebenfalls auf ihre Hexe, die noch gefunden werden muss. Denn um die komplette Kraft entfalten zu können, muss Willow drei weitere Hexen finden. Jede bestimmt über ein Element und zusammen können sie alles erreichen. Doch das ist gar nicht so leicht wie angenommen und als Willow die Lufthexe gefunden hat, will sie schon aufgeben, doch dann droht dem Wald Gefahr und es ist wichtig die ganze Macht zu haben, um den Wald zu retten.

Es gibt in dieser Geschichte so viele schöne Details. Das schreibende Buch, das ihr hilft. Der Wunschbaum, die Tiere, die eins mit Willow sind und das kleine Hexenhäuschen, dass nur gesehen wird, wenn es das will. Der Wald ist eine eigene Familie und Besucher, die willkommen sind, werden freundlich begrüßt. Allerdings wird es unerwünschten Menschen nicht leicht gemacht, durch den Wald zu kommen und auch Willow muss erst lernen, mit all diesen Dingen umzugehen. Den Kindern wird die Natur näher gebracht. Ihnen wird gezeigt, dass ein Wald einen eigenen Supermarkt hat, in dem man sich satt essen kann und dass die Tiere, Bäume und die anderen Pflanzen eigene Seelen haben, die zu einem sprechen können.

Ich konnte mir alles so gut vorstellen und ich glaube Kinder werden es lieben mit Willow im Wald zu toben und Hexensprüche zu üben. Denn das Hexen ist gar nicht so einfach wie man meint und es kann dabei so manches schief gehen. Auch als Willow endlich alle Hexen beisammen hat, müssen sie noch einige Hindernisse überwinden, um zusammen stark zu sein. Dazu gehört natürlich gegenseitiges Vertrauen, Freundschaft und auch ein bisschen Mut. Obwohl das Buch abgeschlossen ist, kann ich mir vorstellen, dass es noch weitere Bände geben wird, denn Willow und ihre Hexen sind erst am Anfang ihrer Hexenkarriere und es gibt bestimmt noch eine Menge zu lernen und zu erleben.

Illustrationen:

Da es sich um ein Buch für ältere Kinder handelt, sind die Zeichnungen natürlich nicht im Vordergrund. Sie sind schwarz-weiß und trotzdem wunderschön. Willow finde ich sehr gut getroffen. Genau so stellt man sich die kleine verrückt Hexe vor. Ein Naturmädel durch und durch und genau so wird sie auch dargestellt. Ihr roten Locken sind immer zerzaust und sie kann gar nicht verstehen, warum man sich soviel Mühe mit seinem Aussehen gibt, wie ihre Mitschülerinnen. Ich finde die Illustrationen perfekt. Nicht zu viel und nicht zu wenig.

ein Mädchen namens Willow
Illustrationen by Simona Ceccarelli, Copyright: Thienemann-Esslinger-Verlag
Schreibstil:

Ein Mädchen namens Willow ist flüssig zu lesen. Der Schreibstil ist einfach zauberhaft. Das empfand ich bei Frau Honig schon so. Mädchen im angegeben Alter werden Willow lieben und viele wünschen sich bestimmt ebenfalls einen Wald und ein Hexenhäuschen. Vielleicht wird es ja auch einmal wahr und irgendwo erwacht gerade eine Willow zum Leben. Das Buch wird in der 3.Person erzählt, was hier perfekt gepasst hat und so konnte man Einblicke in alle Charaktere erhalten, die eine Rolle spielten.

Ein Mädchen namens Willow
Ein Mädchen namens Willow
von Planet!
Prime Preis: € 13,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung und Fazit:

Ein Mädchen namens Willow kann ich allen empfehlen, die gerne fantasievolle und zauberhafte Geschichten lesen. Wahrscheinlich ist es eher ein Buch für Mädchen, denn Jungs in dem Alter interessieren sich meist weniger für Hexenmädchen. Jedoch können sie es auf alle Fälle lesen, da es ist jetzt nicht unbedingt ein typisches Mädchenbuch ist. Des Weiteren kann ich Willow allen empfehlen, die auch Frau Honig mochten. Zwar ist das Thema anders, aber der Schreibstil zieht einem einfach in den Bann und zaubern können beide.

Für mich ist, ein Mädchen namens Willow ein perfektes Kinderbuch und eine Geschichte die ans Herz geht. Des Weiteren zeigt sie uns wie wichtig Freundschaft, Familie und Zusammenhalt ist. Außerdem ist es schön zu wissen, dass man gemocht wird. Willow ist lustig, ein wenig verrückt und sie liebt die Natur, die Tiere und den Wald. Genau das macht sie zu einem ganz besonderen Mädchen. Ein Mädchen, das für andere ein Vorbild sein kann, denn wer das Gemüt und die Einstellung von Willow hat, macht nichts verkehrt. Eine wirklich bezaubernde Geschichte über 4 junge Hexen, sowie über einen Wald, ein Geheimnis, Krafttiere und Freundschaft, die für Kinder das Wichtigste sein sollte.

Ein Mädchen namens Willow

Kennt ihr die Geschichte schon?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: