Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Die Kinder in der Erde

Die Kinder in der Erde von Gudrun Pausewang

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: Matabooks-Verlag


Ein Buch aus Gras, das die Geschichte unserer Erde erzählt. Das passt doch wunderbar. Dieses Buch erklärt Kindern, warum die Erde gefährdet ist und was wir mit ihr machen. In dieser Geschichte wehrt sich die Erde und spricht mit den Erwachsenen. Ein tolles Buch, das ein wichtiges Thema anspricht. Ich danke dem Matabooks-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover passt perfekt und ist sehr schön gemacht.

Die Kinder in der Erde von Gudrun Pausewang, illustriert von Saskia Diederichsen

„Die Kinder waren noch nicht so in Hast wie die Großen. Sie hatten auch noch ein gutes Gehör für die Stimme der Erde. Sie kamen und sofort und fragten: „Warum rufst du uns, Erde?“ „Ich bin in Not“, antwortete die Erde, „und ihr seid es auch. Schuld daran sind die Großen. Sie lassen euch nichts übrig von all den guten Gaben, die ich euch bieten wollte. Sie plündern mich aus und gehen mit mir so wüst um, als gehörte ich ihnen allein. Aber ich bin für euch alle da: für die, die schon waren. Für die, die jetzt sind. Und für die, die noch sein werden.“ (Zitat: Buch)

Klappentext:

Unsere Kinder haben ein gutes Gespür für die Not, in der sich die gute alte Erde befindet. Sie streiken gegenüber der Generation der Erwachsenen, da diese zu wenig gegen die immer weiter um sich greifende Umweltzerstörung tun und dadurch die Zukunft des Planeten Erde und so auch die Zukunft ihrer eigenen Kinder aufs Spiel setzen. Dieses Buch erzählt hochaktuell, wie mithilfe der Kinder eine Utopie zur Wirklichkeit wird, die für die Erde hoffen lässt.

Die Kinder in der Erde
Klappentext, Copyright: Matabooks

Altersangabe:

ab 5 Jahre

Veröffentlichung:

Die Kinder in der Erde ist am 22.02.2020 als gebundenes Buch im Matabooks-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Bewertung:

Zur Altersangabe kann ich sagen, dass diese perfekt ist. Kindern ab 5 Jahren kann man auf alle Fälle schon erklären, warum unsere Erde geschützt werden muss und wie wir das machen können. Sie verstehen auch schon eine gewisse Dringlichkeit und in dem Buch wird dies auch sehr kindgerecht erklärt. Kids, die schon lesen können, können das Buch auch schon gut selber lesen, denn die Schrift ist groß und übersichtlich.

Haben unsere Kinder und Kindeskinder noch Lust auf das Leben, wenn sie erwachsen sind? Das fragt man sich als Elternteil immer wieder. Ist es dann noch schön bei uns? Gibt es noch Wiesen, Wälder und Natur? Oder ist alle trist und grau und vom Erfolg dominiert. Können sich unsere Kinder noch unterhalten oder machen sie alles digital? Was macht das auf die Dauer mit der Psyche und sind sie noch glücklich? Das alles und noch viel mehr erklärt die Mutter Erde in dieser Geschichte den Kindern. Eigentlich wollte sie es den Erwachsenen erklären, aber die hörten nicht zu und so blieb ihr als einzige Möglichkeit unsere Kinder. Denn diese sind sensibler mit solchen Themen und auch noch interessiert an allem. Mutter Erde hat die Kinder dieser Welt genommen und sie erst wieder zu ihren Eltern geschickt, als diese verstanden haben.

Ein wenig hat mich die Situation in dem Buch an die derzeitige erinnert. Die Eltern gingen nicht mehr raus und wurden depressiv, weil alle Kinder verschwunden sind. So konnte sich die Natur erholen und endlich wieder gesund werden. Während des ersten Lockdowns im Frühjahr war es ähnlich. Flugzeuge flogen nicht mehr, Schiffe fuhren nicht und die Delphine kamen wieder an die Strände, auch in manchen Gewässern sah man wieder mehr Fische und die Luft war nachweislich besser. Vielleicht würde unserer Natur so etwas, öfter mal guttun. Aber leider unserer Wirtschaft nicht. Schade, dass dies alles zusammenhängt und man unsere Erde nicht schützen kann, ohne Existenzen zu zerstören. Aber vielleicht haben wir daraus ein klein wenig gelernt.

Illustrationen:

Die Bilder sind wunderschön. Die Erde wird als große Frau dargestellt, die über den Menschen steht. Sie redet mit ihnen und zeigt der Welt, wie es ihr geht. Die Illustrationen sind sehr geschmackvoll und nicht kitschig, aber trotzdem kindgerecht und bunt. Ich persönlich finde sie richtig toll und auch meinen Kindern haben sie sehr gut gefallen. Außerdem konnte man sich durch die Bilder, die Geschichte noch besser vorstellen und das ist bei dieser Story sehr wichtig.

Die Kinder in der Erde
Illustrationen by Saskia Diederichsen, Copyright: Matabooks
Schreibstil:

Die Kinder in der Erde lässt sich super vorlesen und Kinder in dem angegebenen Alter verstehen schon sehr gut, um was es geht. Zum selber Lesen ist das Buch ebenfalls geeignet, denn die Schrift ist schön groß und der Text auch leicht verständlich. Außerdem ist sehr gut erklärt, wie es um Mutter Erde steht. Ohne große Ausschweifungen oder komplizierten Erklärungen wird erklärt, warum es wichtig ist, dass wir die Umwelt schützen. Die Geschichte wird in der dritten Person erzählt, was hier perfekt passt.

Empfehlung und Fazit:

Die Kinder in der Erde kann ich allen empfehlen, die gerne ihre Kinder für den Umweltschutz sensibilisieren wollen. Auch diejenigen, denen es wichtig ist, dass der Nachwuchs weiß, warum unsere Erde bedroht ist, sind hier ebenfalls richtig. Des Weiteren ist es für alle, die immer auf der Suche nach guten Vorlesebüchern sind, ein Muss und sollte in keinem Bücherschrank fehlen. Es kann auch älteren Kindern vorgelesen werden oder zum selber Lesen gegeben werden. Die schönen Illustrationen unterstützen die Handlung und hat auf jeden Fall Potenzial zur Lieblingsgeschichte.

Uns hat die Kinder in der Erde richtig gut gefallen, denn es ist ein Buch, das zum Nachdenken anregt und uns zeigt, wie wichtig es ist, unsere Umwelt zu schützen. Noch dazu sind die Bücher von Matabooks aus Gras und liefern somit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Für Kinder ist die Geschichte leicht verständlich und sie verstehen sofort um was es geht. Des Weiteren find ich die Idee hinter der Story sehr schön und irgendwie passt sie auch zur aktuellen Situation, wenn auch ein wenig anders. Eine tolle Geschichte über unsere Mutter Erde, über die Menschen, die nicht verstehen, warum sie sich wehrt und über Kinder, denen das leichter fällt.

Die Kinder in der Erde

Kennt ihr das Buch schon?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr unsere Kinderbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung. 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: