Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Aura-die Gabe

Aura-die Gabe (1) von Clara Benedict

 

*beinhaltet Affiliate Links – E-Book wurde mir kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt


Wieder ein Fantasy-Buch, das ich über NetGalley vom Thienemann-Esslinger-Verlag als Rezensionsexemplar erhalten habe. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken, zumal es auch noch ein Wunschbuch war, dass zu diesem Zeitpunkt nicht für Anfragen zur Verfügung stand. Von daher habe ich mich natürlich besonders gefreut, als mir mein Wunsch erfüllt wurde. Ich habe das Buch schon öfter angesehen, aber ich war mir nicht sicher, ob das was für mich ist, als ich dann aber ein paar Rezensionen dazu las, wurde ich doch neugierig. Vor allem das Cover weckte irgendwie meine Neugier. Es sticht heraus und macht neugierig.

Ich habe gelesen:

Aura-die Gabe von Clara Benedict (Teil 1)

„Du setzt die Macht ja nicht ein, um Böses zu tun. Im Gegenteil. Mit jeder Nutzung findest du etwas Neues über dich heraus. Das eröffnet dir eine Menge Möglichkeiten.“ Ich zögere. „Hannah, du hast genau das Richtige getan und niemanden geschadet“, bestärkt er mich eindringlich. „Du darfst dich nicht an den Maßstäben normaler Menschen messen, denn keiner kann nachvollziehen, was sich in dir abspielt. Glaube an dich selbst. Du hast nichts falsch gemacht.“ (Zitat E-Book: Pos.3334)

Klappentext – Aura-die Gabe:

Romantasy über die Macht, die Realität zu verändern – für Mädchen ab 13 Jahren.

Einen Jungen aus der Ferne anschmachten, das steht für Hannah nicht zur Debatte – bis sie Jan trifft. Noch während Hannah sich darüber ärgert, dass sie sich immer wieder wie eine Idiotin aufführt, signalisiert Jan Interesse. Mit jedem Treffen wachsen Hannahs Gefühle aber auch ihre Unsicherheit. Jan verhält sich widersprüchlich, ist mal liebevoll und zärtlich, dann wieder aggressiv und distanziert. Diese Unbeständigkeit macht Hannah Angst, denn sie hat sich Jan offenbart. Sie hat ihm von ihrer besonderen Gabe erzählt, einer Gabe, die auch eine dunkle Seite hat … Hat sie dem Falschen vertraut?

Veröffentlichung:

Aura-die Gabe, Teil 1 ist am 12.03.2018 als gebundene Ausgabe (368 Seiten) und als E-Book im Thienemann-Esslinger Verlag erschienen.

Seite des Verlags

Facebookseite der Autorin

Seite der Autorin

Bewertung-Aura-Die Gabe:

Die etwas andere Geschichte. Ein Fantasybuch in diese Richtung habe ich tatsächlich noch nie gelesen. Aura-die Gabe ist irgendwie schräg und doch wieder gar nicht so weit entfernt von der Realität. Eine Gabe, wie sie Hannah hat, ist irgendwie Fluch und Segen zugleich und manchmal würde sich doch jeder von uns so etwas in der Art wünschen. Da sie auf Jan so schnell hereinfällt würde ich sie jetzt mal als naiv bezeichnen, allerdings ist sie erst 16, da darf man das ruhig auch sein. Ich glaube wir erwachsenen Leser vergessen manchmal, dass es sich um ein Jugendbuch handelt und das müssen wir uns immer wieder vor Augen halten. Trotzdem hat es ein wenig gedauert, bis ich mich in das Buch eingefunden habe. Erst zur Mitte hin wurde es ziemlich spannend und interessant.

Hannah ist, wie bereits oben erwähnt, anfänglich ziemlich naiv, was einen erwachsenen Leser schon ein wenig erschrecken kann. Ansonsten ist sie ein sympathisches 16-jähriges Mädchen, das schwärmt, sich verliebt und nebenbei auch noch eine Gabe an sich entdeckt, die sie etwas aus der Bahn wirft. Allerdings muss ich ihr zugute halten, dass sie Jan anfänglich auch Contra bietet und nicht das macht, was er will. Das spricht für sie und die meisten schwärmenden Teenies würden alles mitmachen, nur um ihren Schwarm nicht zu vergraulen. In Hannahs Gefühlswelt kann man sich sehr gut hineinversetzen und meistens kann ich verstehen, warum sie irgendetwas tut, was ihre Gabe betrifft.

Ich habe bei einer anderen Rezension vor ein paar Tagen gelesen, dass sie nicht versteht, wie Hannah so naiv sein kann und ihrem Schwarm in so kurzer Zeit alles erzählt. Der Meinung bin ich nicht, denn ich finde, ihr blieb kaum eine andere Wahl, nachdem was passiert ist. Sie hätte ihm gar keine, noch so große Lüge auftischen können. Er wäre immer skeptisch geblieben.

Jan ist ein eigenartiger Typ, irgendwie mochte ich ihn schon, aber dass er nicht der ist, der er vorgibt zu sein, wird ziemlich schnell klar. Er benimmt sich nicht wie ein normaler 18-jähriger. Er reagiert auf die Tatsache, dass Hannah eine Gabe hat ziemlich cool und gelassen und das hat sofort meine Alarmglocken klingeln lassen. Auch, dass er anfänglich so stürmisch war und er es damit entschuldigt hat, zu glauben, dass sie das so wollte, habe ich ihm nicht abgenommen. Trotzdem hat er was, das sehr neugierig macht. Mehr kann ich euch leider nicht verraten.

Das Gemeinste an dem ersten Teil ist nicht etwa der fiese Cliffhanger, sondern dass man nicht mal am Ende weiß, was eigentlich los ist. Man weiß zwar, wer Jan ist, aber nicht warum er das tut, was er tut und wieso er so scharf auf Hannah war. Allerdings macht das natürlich noch neugieriger auf den 2. Teil und ich bin wirklich gespannt, was es mit der ganzen Gabe-Sache auf sich hat.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Ganz, wie ein Jugendbuch sein sollte. Anfänglich hatte ich ein paar Probleme mit dem Geschriebenen, ich weiß auch nicht warum. Vielleicht, weil es sich etwas gezogen hat, bis die Geschichte in Fahrt kam oder weil ich mich erst an den typischen Jugendbuchstil gewöhnen musste. Irgendwie lag zwischen den Zeilen kein prickeln, dass mich zum unbedingten Weiterlesen animiert hätte. Erst zur Mitte hin kam dieses Gefühl in mir auf. Aura-die Gabe ist aus Hannahs Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben, was ich sehr mochte und bei der ich mich auch gut in Hannah hineinversetzen konnte. Vor allem die Szenen, in der sie ihr Gabe gebraucht, finde ich sehr gut gelungen und ich konnte oftmals mit ihr mitfühlen, warum sie das jetzt macht und warum sie dennoch ein schlechtes Gewissen hat.

Ich mochte die Geschichte, da es einfach mal was anderes war, aber wie erwähnt, hat sie mich anfänglich einfach nicht umgehauen. Auf jeden Fall bin ich schon gespannt auf den 2. Teil, denn dem Klappentext nach zu urteilen, wird dieser richtig interessant und ich glaube, dass dann auch die anfänglichen Schwierigkeiten vergessen sind, denn er scheint wirklich spannend zu werden.

Ich gebe Aura-die Gabe 4 von 5 Sternen,

weil ich die Geschichte an sich toll fand, aber sie mich anfänglich einfach nicht so sehr in den Bann ziehen konnte, wie ich es gerne gehabt hätte. Trotzdem gibt es eine klare Kaufempfehlung von mir, weil es einfach ein besonderes Buch mit einer besonderen Idee ist und ich glaube, dass mich der 2.Teil sehr wohl überzeugen kann, da die Story sehr viel Potenzial hat.

Aura-die Gabe
Aura-die Gabe (1)

Kennt ihr das Buch schon, wenn ja habt ihr es auch schon rezensiert? Dann schreibt mir doch im Kommentar euren Link. Ich freue mich immer über andere Meinungen zu Büchern, die ich auch gelesen habe.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Hier könnt ihr meine Lieblingsbücher shoppen und hier geht es zu meiner letzten Rezension.

Nicole

Logo

 


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet der Artikel nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • alle Cookies zulassen (incl. Google Analytics und Cookies durch Werbung):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Diese Seite wird teilweise durch Werbung finanziert. Diese Werbebanner setzen Trackingcookies. Ebenso wird Google Analytics verwendet um eine Statistik zu erstellen - Datenschutzerklärung
  • keine Tracking -Cookies zulassen:
    Es werden keine Tracking Cookies zugelassen, nur technisch notwendige Cookies

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück

%d Bloggern gefällt das: