Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Aura 3

Aura 3 – der Fluch von Clara Benedict

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: Thienemann-Esslinger-Verlag


Endlich war es soweit. der 3. Teil ist erschienen. Ich habe mich schon so gefreut und war sehr gespannt, wie es ausgeht. Der 2. Teil war so gut, dass ich es gar nicht mehr erwarten konnte. Zwar habe ich ein anderes Ende erwartet, trotzdem war es spannend und nachdem ich mich an die Veränderungen gewohnt hatte, gefiel mir das Finale eigentlich ganz gut. Ich danke dem Thiemenmann-Esslinger-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover passt perfekt zu den anderen und ich mochte die Art vom ersten Teil an.

Aura 3 – der Fluch von Clara Benedict

“Ich will nicht mehr kämpfen. Ich will die Gabe nicht mehr nutzen, ich will nicht damit weitermachen. Wozu unvorstellbare Macht, wenn der Wille versiegt ist? Weshalb Leidenschaft, wenn keine Wünsche existieren? Warum Antworten finden, wenn es keine Fragen gibt? Worauf hoffen, wenn der Antrieb fehlt? Worum kämpfen, wenn alles gleichgültig ist? Wieso Gefühle zulassen, wenn niemand mehr da ist, mit dem ich sie teilen kann?” (Zitat: E-Book Pos.3502/3506)

Klappentext:

Enttarnt! Die Akademie weiß, wer Hannah wirklich ist. Was bleibt, ist die Flucht vor Dr. Levander und seinen Handlangern. Während Hannah und ihre Freunde einen riskanten Plan schmieden, um den bösen Machenschaften endlich ein Ende zu setzen, kommen sich Hannah und Valentin näher. Dabei gehört ihr Herz doch Raphael, oder? Mitten in diesem Gefühlschaos muss sich Hannah eingestehen, dass die dunkle Seite ihrer Gabe mehr als gefährlich ist. Nicht nur für sie selbst, sondern für alle, die sie liebt.

Veröffentlichung:

Aura 3 ist am 09.10.2018 als E-Book und gebundene Ausgabe (368 Seiten) im Thienemann-Esslinger-Verlag, erschienen.

Seite des Verlages – zum Buch

Facebookseite der Autorin

Seite der Autorin

Bewertung:

Nach Band 2 war ich wirklich total hibbelig, was in Aura 3 wohl alles passieren wird. Die Gruppe mit Hannah ist auf der Flucht und muss sich neu formatieren, denn so wie sie ist, kann sie nicht bleiben und so stehen einige vor einer Wahl. Die Aufteilung ist für manche ziemlich überraschend, aber trotzdem genau richtig. Ich musste erst wieder ein wenig überlegen, was für eine Rolle die jeweiligen Personen im letzten Teil gespielt haben, kam aber relativ schnell wieder in das Geschehen.

Raphael kümmert sich rührend um Hannah, allerdings lässt er ihr kaum Spielraum für ihre eigenen Entscheidungen und der Leader in ihm kommt immer wieder zum Vorschein. Allerdings ist da auch noch Valentin, der Hannah ebenfalls beschützen will, allerdings etwas cooler und gelassener und Hannah füllt sich in seiner Nähe freier und lebendiger. Irgendwann steht die Gruppe vor einer sehr schweren Entscheidung, welche die Freunde fast zerbrechen lässt. Denn Hannah schwebt in Gefahr. Wollen sie das Risiko eingehen und so Levander ein für allemal vernichten, aber auch Gefahr laufen, selber vernichtet zu werden?

Protagonisten:

Hannah war in Aura 3 wirklich stark und ich erkannte sie kaum wieder. Wenn man sie mit der Hannah aus Teil 1 vergleicht, dann liegen dazwischen Welten. Sie liebt ihren Raphael sehr, denn er war es eigentlich, denn sie immer wollte. Aber er engt sie ein und gibt ihr kaum Freiraum, sich zu entfalten. Er bringt Freunde in Gefahr, nur um sie zu schützen und das gefällt ihr überhaupt nicht. Hannah ist wieder mal etwas zerrissen in ihrem Glauben an die Liebe. Denn dann ist da Valentin, der soviel anders ist, als Raphael. Ich mochte Hannah in diesem Teil. Zwar war sie noch nie meine Lieblingsprotagonistin, aber seit Teil 2, ist sie mir auf alle Fälle sympathisch und ich konnte mich mit ihren Entscheidungen identifizieren und auch verstehen. Sie stand für ihre Freunde ein und hätte niemals zugelassen, sie wissentlich zu verletzen.

Raphael mochte ich gerne, zumindest den Raphael den ich aus Band 2 kannte. Er würde für Hannah alles tun und ist ihr größter Beschützer. Solche Protagonisten mag ich eigentlich immer sehr gerne. Allerdings konnte ich Hannah auch verstehen, dass sie oft genervt war. Er hatte eine sehr einnehmende Art, die keinen Platz für Widersprüche ließ. Eigentlich glaubt man, dass Valentin diese Rolle innehat, allerdings entwickelte der sich, als etwas cooler und gelassener. Raphael möchte am liebsten alle Kämpfe alleine ausführen und Hannah soll diesen fern bleiben, was so gar nicht richtig ist in solch einer Situation, in der sich die Gruppe befindet. Am Ende aber, kann nur Hannah entscheiden, ob Raphael für sie der Richtige ist.

Valentin gegenüber war ich natürlich etwas skeptisch, denn er war im letzen Band nicht unbedingt Hannahs Freund. Eher ihr Feind. Man wusste nicht, was er im Schilde führt und was er als nächstes geplant hat. Auch Hannah selber war skeptisch und Raphael sowieso. Er erwies sich allerdings als sehr loyaler und gerechter Mitkämpfer und ich mochte ihn von Seite zu Seite mehr. Er schloss Hannah nicht aus, sondern kämpfte Seite an Seite mit ihr und das machte ihn sympathischer, als man geglaubt hätte. Auch die anderen mussten erkennen, dass Valentin nicht der “Böse” war, sondern lediglich gebrochen. Er löste alles etwas lockerer und cooler und hatte immer einen lässigen Spruch auf Lager. Trotzdem kaufte ich ihm manches bis zur Hälfte nicht ab und meine Skepsis blieb ein wenig. Ob er am Schluss der Bessere ist, müsste ihr natürlich selber lesen.

Schreibstil:

Aura 3 ist, wie auch die Vorgänger leicht und flüssig zu lesen, man kann sich alles sehr gut bildlich vorstellen. Die Umgebung und auch die Charaktere sieht man vor sich und jeder hat seinen Platz in der Geschichte. An manchen Stellen hätte ich es mir ausführlicher gewünscht, vor allem nach dem 2. Teil, in dem alles so gut beschrieben war. Trotzdem habe ich Aura 3 gerne gelesen und ich finde es war ein würdiges Ende für eine außergewöhnliche und tolle Geschichte. Aura 3 wird aus Hannahs Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was ich sehr gerne mochte. Allerdings hätte ich mir Kapitel aus Sicht der männlichen Protagonisten auch gut vorstellen können.

Aura 3: Aura – Der Fluch
Aura 3: Aura – Der Fluch
von Thienemann Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Prime Preis: € 18,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Ich kann Aura 3 und vor allem, die komplette Trilogie, allen empfehlen, die gerne Fantasy und Romantasy lesen. Allen, denen außergewöhnliche Ideen immer willkommen sind, sollten Aura auf alle Fälle lesen. Denn so, in dieser Art, habe ich noch nie eine Geschichte gelesen. Natürlich sollte auch jeder, der die ersten zwei Bände kennt, den Abschluss lesen. Er ist es wert und auch wenn der Verlauf samt Ende etwas anders als erwartet ist, ist es ein würdiges Ende für Hannah und ihre Freunde.

Ich gebe Aura 3 – der Fluch 4,5 von 5 Sterne, 

da ich es gerne gelesen habe, mir aber der 2. Band noch besser gefallen hat. Von daher muss es ja auch einen Unterschied in der Sternebewertung geben. Ich werde die Clique vermissen und hätte mir am Ende noch ein Zusammentreffen mit Hannahs Eltern gewünscht. Vielleicht als Epilog oder ist da noch Luft für einen weiteren Teil? Ich würde ihn lesen. Eine tolle Geschichte über eine Gabe, die gleichzeitig ein Fluch sein kann, über Freundschaft, Zusammenhalt, Andersartigkeit, Vertrauen und über die Liebe, die manchmal Wege geht, die man selber nicht erwartet hätte.

Aura 3
Aura – der Fluch

Kennt ihr den 3. Teil schon bzw. kennt ihr die Reihe?

Aura 1: Aura – Die Gabe Aura 2: Aura – Der Verrat

Ich wünsche euch einen tollen Tag.

Nicole

Hier geht es zur Rezension von Teil 1 und hier zu Teil 2Hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Logo


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet der Artikel nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: