Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Stärken und Schwächen

1000 Fragen an dich selbst – Teil #33 – Stärken und Schwächen

Im Teil 33 der 1000 Fragen an dich selbst dreht sich vieles um Stärken und Schwächen. Kennt ihr eure Stärken und Schwächen? ich bin nicht so gut darin, meine Stärken und Schwächen zu benennen. Ich habe immer gehofft, dass mich in Bewerbungsgesprächen niemand danach fragt und hatte immer Glück.

Stärken und Schwächen

Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Ich finde, die machen uns erst aus und Schwächen sind doch gar nicht so schlimm, wie es sich anhört. Schwächen sind so Eigenschaften, wie Ungeduld, Unpünktlichkeit, mangelndes Organisationstalent oder fehlendes Durchsetzungsvermögen. Das sind alles Dinge, die andere zwar nerven können, aber es nicht unmöglich macht, jemanden zu mögen. Manchmal finde ich es süß, wenn jemand furchtbar chaotisch ist, das gehört einfach zu dieser Person dazu. Unpünktlichkeit hasse ich zwar, aber es gibt Menschen, die sind es einfach und es gehört zu ihnen, wie ihr Kleidungsstil oder ihre Art zu lachen. Trotzdem ärgert es mich immer wieder, wenn ich auf diese Personen warten muss, aber so ist es nun mal und wahrscheinlich kann niemand etwas ändern.

Stärken können genauso nervig sein, wie Schwächen. Wenn jemand ein sehr gutes Organisationstalent hat, dann plant derjenige ja alles perfekt durch, was wiederum der Spontanität keinen Freiraum lässt und somit hängen Stärken und Schwächen oft sehr nah beieinander. Hab ich hier eine Schwäche, kann ich genau das Gegenteil vielleicht ziemlich gut. Von daher finde ich es gar nicht so wichtig, von jedem immer die Schwächen zu analysieren. Die Person ist so, wie sie ist und das ist gut so. Findet ihr nicht?

Stärken und Schwächen
1000 Fragen

1000 Fragen an dich selbst – Stärken und Schwächen

Fragen 641 – 660
641: Welches Musikinstrument würdest du gern spielen?

Ich würde gerne Klavier spielen können. Finde das Instrument wunderschön und es passt zu jedem Musikstil. Aber auch Schlagzeug fand ich immer interessant. Leider spiele ich gar kein Instrument. Musik gehört nicht zu meinen Stärken.

642: Hast du eine umfassende Allgemeinbildung?

Na ja, also wenn es so ins eingefleischte geht, dann könnte es besser sein. Bei, wer wird Millionär, möchte ich nicht mitmachen.

643: Für wen hast du eine Schwäche?

Für meine Kinder. Ich kann zwar streng sein, aber wenn sie mich lange genug bearbeiten, dann kann ich schlecht „Nein“ sagen. Dann muss ich mich dazu zwingen und mir immer wieder sagen, dass es besser so ist, wenn sie nicht alles bekommen.

Juli 2018
Meine Schwäche
644:Was ist dein größtes Hemmnis?

Ich selber, denke ich. Ich stehe mir oft selber im Weg, weil ich mir vieles nicht zutraue. Wenn ich mehr an mich glauben würde, könnte ich viel mehr erreichen.

Wünsche und Träume
ich selber
645: Was machst du heute?

Ich habe Urlaub, die Kinder Ferien, das Wetter ist ein Traum, von daher nicht viel, eher relaxen, baden und diesen Beitrag schreiben.

Gäubodenvolksfest 2018
Pooltag
646: Worüber hättest du lieber länger nachdenken sollen?

Ich sollte öfter mal länger über etwas nachdenken. Ich kaufe oft etwas aus dem Bauch heraus, weil ich das jetzt unbedingt brauche und am Ende wäre es gar nicht nötig gewesen. Aber man lebt nur einmal. Wenn hier große Entscheidungen gemeint sind, dann gibt es da nichts, worüber ich länger hätte nachdenken sollen.

647: Bist du lieber im Recht oder hast du lieber Glück?

Ach ehrlich gesagt, habe ich beides gerne. Ich bin gerne im Recht, außerdem haben wir Frauen sowieso immer recht, oder nicht? Und ich habe natürlich auch gerne Glück. Müsste ich mich aber entscheiden, dann wähle ich das Glück. Denn auf das Recht haben kann ich schon auch verzichten.

Träume und Wünsche
Recht oder Glück
648: Was hältst du von den Partnern deiner Freundin?

Ich mag sie eigentlich alle. Sie passen zu meinen Freundinnen und es ist schon in Ordnung, so wie es ist. Klar gab es auch schon mal Partner von Freundinnen, die ich furchtbar fand, aber die sind eigentlich alle nicht mehr aktuell.

649: Welche Eigenschaft deines Vaters hättest du auch gerne?

Da fällt mir keine ein.

650: Welche Idee musst du irgendwann noch aufgreifen?

Ich habe immer viele Ideen, aber welche ich unbedingt noch aufgreifen muss, weiß ich jetzt nicht. Eigentlich alle und doch keine.

651: Wie würdest du dein Leben in drei Stichwörtern beschreiben?

Laut, manchmal hektisch und manchmal auch entspannt.

652: Was ist das Beste am Erwachsensein?

Ich kann für mich selber entscheiden. Muss für meine Entscheidungen gerade stehen und brauche mir von niemanden etwas sagen lassen.

Lebenslust
Entscheidungen selber treffen
653: Bist du ein Kämpfertyp?

Ja, wenn mir etwas wichtig ist, schon.

654: Wie viel Fantasie hast du?

Ich habe viel Fantasie, kann stundenlang grübeln und mir irgendwelche Geschichten und Träumereien vorstellen. Das kann manchmal sehr schön aber auch ab und zu lästig sein.

655: Können sich Menschen ändern?

Schwer, ich glaube ein wenig kann sich jeder Mensch ändern, aber grundlegend nicht. Es ist in meinen Augen ziemlich schwer, sein bisheriges „Ich“ zu verändern. Es ist in vielen Jahren entstanden, da braucht es auch viele Jahre um es zu ändern.

656: Versuchst du, ein Problem zuerst selbst zu lösen?

Ja das versuche ich auf alle Fälle. Ich bitte andere nicht so gerne um Hilfe.

657: Was hättest du gern zehn Jahre früher gewusst?

Dass Kinder bekommen gar nicht so schlimm ist und man den Schmerz tatsächlich wieder vergisst sobald das Baby in deinen Armen liegt.

Babyzeit
Babyzeit
658: Was wird dein nächstes Projekt?

Lernen, wie ich mit meiner neuen Kamera optimal fotografiere. Habe mir eine Spiegelreflexkamera gekauft und ich glaube ich brauche da erstmal einen Kurs.

659: Machst du häufig mehrere Dinge gleichzeitig?

Ja klar, wir Frauen sind doch Multitasking fähig. Ich schreibe oft drei Blogbeiträge gleichzeitig. Nebenbei höre ich den Mädels zu, wenn sie was wollen und zwischendurch wasche ich noch Wäsche oder lese ein Buch. Meistens mache ich das Sonntags so.

660: Was liegt dir immer noch im Magen?

Eigentlich liegt mir nichts im Magen, was immer noch da wäre. Klar liegt mir manchmal etwas im Magen, aber nicht so lange, dass ich sagen könnte „immer noch“.

Stärken und Schwächen
1000 Fragen an dich selbst

Wie findet ihr die Fragen von Teil 33? Waren doch ganz ok, oder?

Wenn ihr noch mehr Antworten lesen wollt, dann guckt doch mal bei  Johanna von Pinkepank vorbei, die diese Aktion ins Leben gerufen hat.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu Teil 32 und hier zu Teil 31 der 1000 Fragen an dich selbst.

Logo

 

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: