Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

you touched my heart

You touched my Heart von Nadine Stenglein

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©Beschreibungen, Zitate und Abbildungen: Nadine Stenglein


Das moderne Aschenputtel. Ein wenig erinnert die Geschichte daran. Der Prinz, der sie überall sucht. Ich fand die Parallelen zum Märchen sehr schön. Es muss ja nicht immer ein klassisches Märchen sein und kann ruhig auch mal in unsere Zeit passen und auch aktuelle Themen ansprechen. Wobei sich im Gegensatz zu früher nicht so viel geändert hat. Geld ist noch immer das Mittel zur Macht und noch immer kann es Menschen nicht nur helfen, sondern auch verändern. Ich danke der Autorin Nadine Stenglein für das kostenlose Rezensionsexemplar und freue mich schon auf das neue Buch von ihr.

You touched my Heart von Nadine Stenglein

„Shirley setzte einen verträumten Blick auf. „Ich werde ihn auch sehen. Live und in Farbe. Meine Güte, darüber müsstest du ein Buch schreiben und Kimi die erste Ausgabe mit Widmung schenken.“ „Oh mein Gott, bloß nicht. Ich will trotz allem noch ein Stück leben.“ Nachdem ich das gesagt hatte, wiederholte ich die Worte noch einmal für mich. Besonders dieses eine – Leben! Ich spürte es wieder, in mir und um mich. Die Schwingen des Adlers trugen mich über all die schmerzhaften Kleinigkeiten des Alltags hinweg. Ich fühlte mich so stark wie schon lange nicht mehr.“ (Zitat: E-Book Pos.2485/2490)

Klappentext:

Er wird sie finden – denn sie ist seine Seelenverwandte. 
Sie will auf keinen Fall gefunden werden …

Er ist ein maskierter Streetartkünstler, der illegal auf Londons Straßen unterwegs ist. Nur wenige Sekunden hat er diese junge Frau gesehen, deren grüne Augen ihn hypnotisiert haben. Doch dann ist sie verschwunden, ohne dass er weiß, wie er sie wiederfinden kann.
Haley möchte eigentlich nur ein ganz normales Leben führen. Aber als Tochter aus reichem Hause steht sie öfter im Mittelpunkt als ihr lieb ist. Dass es jemanden gibt, der sich für sie und nicht für ihr Geld interessiert, kann sie nicht glauben.

Doch dann tauchen die ersten Fotos von riesigen Graffiti bei Instagram auf. Sie zeigen die leuchtend grünen Augen einer Frau – und bringen dem anonymen Sprayer eine enorme Fangemeinde in den sozialen Medien ein. Bald schöpft Haley Verdacht: Es sind ihre Augen, die der Künstler malt. Die Bilder lassen sie nicht los. Meint der Künstler seine Liebeserklärung ernst? Seine Graffiti-Aktionen werden immer riskanter, bald wird er von der Polizei gejagt. Und auch Haley will ihn finden …

Veröffentlichung:

You touched my heart ist am 03.01.2019 als E-Book und als Taschenbuch (448 Seiten) im dp Digital Publishers GmbH – Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich überhaupt nicht wusste, was mich bei dieser Geschichte erwartet. Zu meiner Überraschung war ich total begeistert von dem Buch und konnte es überhaupt nicht mehr weglegen. Die Neugierde war so groß, was vor allem daran lag, dass You touched my heart unvorhersehbar war. Ich muss zugeben, dass ich mir die ersten 30% des E-Books, das Ende ausgemalt habe. Ich glaubte sicher zu wissen, wie es endet. Ab 50% war ich mir überhaupt nicht mehr sicher und dann kam der große Schlag und alles war offen. Nach dieser Wendung dachte ich mir: „Ne sie trifft den Mr. Poem nie, es soll einfach eine Wendung in ihrem Leben herbeirufen, dass sie ihren Träumen folgt und wahrscheinlich lernt sie am Schluss einen ganz anderen kennen“. Tja, ich habe gerätselt und gerätselt und dann war es auch schon vorbei und ich wusste es.

Die Protagonisten sind mir sofort ans Herz gewachsen, zumindest die, die es verdient haben. Haley, ihre Freundin Shirley, Tylor und auch Mr. Poem. Aber so richtig Vertrauen hatte ich nicht in ihn. Mir ging es da wie Haley, hin- und hergerissen zwischen Sympathie, Vorurteile und Unwissenheit. Wir Leser erfahren über den mysteriösen Sprayer auch nicht mehr wie Haley, also es gibt keine Kapitel aus seiner Sicht, in denen wir ihn besser kennen lernen und das ist auch gut so, denn so bleibt die Story bis zum Schluss sehr geheimnisvoll und spannend.

Was Haleys Familie angeht, war ich wirklich schockiert. Eine bessere Adaption zu Cinderella hätte es nicht geben können. die Stiefmutter und auch die Stiefschwester sind Biester, so wie ich es nur selten erlebt habe. Man fragt sich ein paar Mal, wie sie sich das gefallen lassen kann und ihr Vater ist so verblendet von den Zweien, dass er überhaupt nicht daran denkt, er könnte etwas falsch machen.

Doch hier kommt das Märchen zum Einsatz. Wer durchweg beim Lesen so denkt, darf die Geschichte nicht lesen. Denn sie ist für Träumer und solche, die es noch werden wollen. Realisten, die ständig daran denken, dass es so doch gar nicht ablaufen kann und ein gebildeter Mann, wie Haleys Vater, dieses Verhalten doch durchschauen muss, sind hier definitiv falsch. Es ist ein modernes Märchen, dass zwar so ähnlich passieren kann, aber doch etwas übertrieben dargestellt wird und genau das, ist das Schöne an der Geschichte.

Protagonisten:

Haley ist ein ganz normales Mädchen aus sehr gutem Hause. Sie hat ihre Mutter an einer Krankheit verloren und vermisst sie jeden Tag. Sie ist eine Träumerin und Künstlerin. Ihr Mutter hat sie gelehrt, dass die wahre Schönheit und ein glückliches Leben nicht von Geld abhängig sind, sondern von der Liebe und dem Herzen. Genauso lebt sie ihr Leben. Obwohl sie aus einer wohlhabenden Familie kommt, ist sie nicht abgehoben oder eingebildet. Ganz im Gegensatz zu der neuen Frau ihres Vaters und deren Tochter. Für sie zählt nur Geld, Ansehen und im Mittelpunkt stehen. Hier kann man schon feststellen, dass zwei Welten aufeinander prallen und Haley tat mir so oft, von ganzem Herzen, leid. Was sie aushalten musste mit 2 solchen Schlangen, kann man sich gar nicht vorstellen. Ich mochte sie von Anfang an, sie ist etwas Besonderes und hat es verdient glücklich zu sein.

Mr. Poem, der geheimnisvolle Sprayer sucht Haley, weil er ihr einmal kurz begegnet ist und glaubt, sie sei seine Seelenverwandte. Über ihn kann ich hier nicht viel schreiben, sonst würde ich ja zuviel verraten. In meinen Gedanken war er alles, einmal ein Krimineller, der nur an ihr Geld wollte, ein mittelloser Typ, der Aufmerksamkeit wollte und dann ein Romantiker, der wirklich an Haley interessiert ist und nur sie und keine andere will. Wer und was er am Ende ist, müsst ihr natürlich selber lesen. Ich kann nur soviel sagen, nichts ist, wie es scheint und wenn man glaubt, richtig zu liegen, dann ändert sich schon wieder einiges.

Dann gibt es da noch Shirley und Taylor. Sie ist Haleys beste Freundin und ein Goldstück. Sie unterstützt ihre Freundin, wo sie nur kann und würde alles tun damit Haley wieder glücklich ist und über den Verlust ihrer Mutter hinwegkommt. Eine bessere Freundin gibt es nicht und ich habe sie in mein Herz geschlossen. Taylor ist Haleys Stiefbruder. Er ist der Einzige, der nichts von seiner Mutter übernommen hat, was man anfangs gar nicht glauben kann, so wie sie ist. Aber Taylor ist toll, er ist sensibel, loyal und weiß ebenfalls worauf es im Leben ankommt. Geld ist nicht das Wichtigste und so ist er auf der Seite seiner Stiefschwester. Er hütet ein Geheimnis, dass nur Haley weiß und umgekehrt ist es genauso. Also gibt es in der ganzen Misere noch Menschen, die es wirklich ernst mit Haley meinen und auf die sie sich verlassen kann.

Schreibstil:

You touched my heart lässt sich zu jeder Zeit, leicht und flüssig lesen. Man verschlingt die Zeilen förmlich und merkt nicht, dass man schon fast am Ende angelangt ist. Man glaubt es passiert nicht viel, doch eigentlich geschieht eine Menge. Haleys ganzes Leben steht auf dem Kopf und verändert sich und das hat die Autorin perfekt umgesetzt. Man hat immer das Gefühl, jetzt ist es soweit, jetzt treffen sich die beiden und in der nächsten Minute ist es schon wieder ganz anders. Auch bildlich kann man sich alles sehr gut vorstellen, bis auf Mr. Poem natürlich, der trägt ja eine Maske und deshalb rätselt nicht nur die Protagonistin, sondern auch wir Leser. Die Geschichte wird aus Haleys Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was ich sowieso liebe und was, speziell bei dieser Geschichte, perfekt ist.

You touched my Heart (Liebe)
You touched my Heart (Liebe)
von dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH
Prime Preis: € 12,80 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Ich kann you touched my heart allen empfehlen, die gerne romanische Liebesgeschichten mit dem gewissen Etwas lesen. Dramatisch kann man hier nicht schreiben, eher geheimnisvoll und spannend. Auch alle Romantiker und jene, die an das Schicksal glauben, sollten dieses Buch lesen und natürlich alle Träumer, für die es nicht wichtig ist, dass eine Story realistisch dargestellt wird, sind hier genau richtig. Denn die beiden Protagonisten sind die größten Träumer und deshalb sprechen sie auch genau dieses Publikum an.

Ich gebe you touched my heart 5+ von 5 Sterne, 

weil ich die Geschichte liebe, weil sie mein Herz berührt hat und ich mal wieder richtig abschalten könnte. Genauso wie Haley konnte ich träumen. Träumen von Menschen, die noch an das Schicksal glauben, die noch daran glauben, dass es die wahre Liebe und Seelenverwandte gibt. Eine berührende Cinderella-Geschichte über Freundschaft, Familie, Schicksal, Verlust, Trauer, Oberflächlichkeiten und Liebe auf den ersten Blick. Ein Blick, der dein Leben verändern kann.

you touched my heart

Habt ihr schon mal ein Buch der Autorin gelesen? Sie hat schon einige geschrieben. Bei mir es das zweite und es werden sicherlich noch welche dazu kommen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: