Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Tiefseeherz

Tiefseeherz von Johanna Rau

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitat: Loomlight – Verlag 


In einer anderen Rezension habe ich gelesen, dass die Geschichte ein wenig an eine Mischung aus Twilight und Arielle erinnert. Nach dieser Aussage wurde ich noch neugieriger, denn ich mag Storys sehr gerne, die sich um die alten Sagen und Legenden des Meeres handeln. Was soll ich sagen, die Aussage trifft es ganz gut und ich bin begeistert von dem Buch. Ich danke dem Loomlight-Verlag (Thienemann-Esslinger) und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich wunderschön. Es passt perfekt und macht Lust auf mehr (und das Meer).

Tiefseeherz von Johanna Rau

„Oft hast du das aber noch nicht gemacht“, necke ich ihn, woraufhin er eine Grimasse zieht und mir albern die Zunge herausstreckt. Es gibt Momente im Leben, da wünscht man sich nichts sehnlicher, als die Zeit für einen Augenblick anhalten zu können. Meistens sind das gar nicht die lauten und spektakulären Momente, sondern solche wie dieser jetzt. Genau hier, in diesem Raum, in dem ich mich so geborgen fühle, genau mit diesem Menschen, der mein Herz so schnell schlagen lässt, dass ich mich lebendig fühle wie noch nie, genau so wie jetzt, soll es sich ständig anfühlen oder wenigstens noch ein bisschen länger.“ (Zitat: E-Book Pos.1871/1875)

Klappentext:

Packende Romantasy: Kann wahre Liebe Grenzen überwinden? 
Schon der erste Blick in Jacks meeresblaue Augen, lässt Lizzies Herz höher schlagen. Doch sie kann die Zeit mit ihm nicht richtig genießen, denn in dem kleinen Küstenort Lavender verschwinden immer wieder Menschen spurlos – und Lizzie wird das Gefühl nicht los, dass Jack etwas damit zu tun hat. Kann sie ihm überhaupt vertrauen? Als ihre beste Freundin Sophie verschwindet, stellt Lizzie Jack zur Rede. Das Geheimnis, das er ihr offenbart, stellt ihr Leben auf den Kopf. Ist ihre Liebe zum Scheitern verurteilt?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veröffentlichung:

Tiefseeherz ist am 28.02.2019 als E-Book (Print wird 279 Seiten haben) im Loomlight-Verlag (Thienemann-Esslinger) erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Ich muss sagen, man weiß anfänglich überhaupt nicht, was einen erwartet. Klar, man weiß, es geht um das Meer, um geheimnisvolle Wesen, aber was genau erfährt man erst bei etwa der Hälfte. Ich hatte mit einigem gerechnet, aber damit eigentlich nicht. Ich dachte an Wesen, die sich an Land in Menschen verwandeln oder Wesen aus den schottischen Sagen. Aber ich lag mit allem falsch. Umso neugieriger war ich, wie es wohl weitergeht, nachdem ich und auch Lizzie wussten, was Jack ist. Ich konnte mir alles sehr gut bildlich vorstellen und obwohl die Liebe der beiden sich sehr schnell entwickelt hat, was ich normalerweise nicht so gerne mag, kam es mir nicht oberflächlich vor.

Natürlich gibt es solche Art von Büchern, die 500 Seiten haben oder Trilogien, aber trotzdem hat die Autorin es geschafft, mich in den Bann zu ziehen. Das muss man auf 278 Seiten erst einmal schaffen. Denn ich glaube, das ist nicht so einfach. Schnell kann so ein komplexes Thema fahrig und oberflächlich wirken. Das tat es aber zu keiner Zeit. Das große Finale wäre etwas ausführlicher schön gewesen, aber auch so war es spannend und ich habe zu jeder Zeit mit Lizzie und Jack mitgefiebert.

Auch bildlich konnte ich mir alles sehr gut vorstellen. Vor allem Jack, der in meinen Augen perfekt war. Geheimnisvoll, wunderschön und doch sehr sensibel und emotional. Alle hatten einen total falschen Eindruck von ihm, ich anfangs ja auch. Das Rauschen des Meeres hört man förmlich und wenn Lizzie mal wieder Ruhe, Wellen und Sand brauchte, habe ich das alles auch gespürt. Ich konnte sie so gut verstehen. Am Meer wird man einfach ruhiger, so geht es mir auch. Sie ist natürlich eindeutig in der besseren Situation, da sie direkt dort wohnt. Auf das Verschwinden der jungen Leute gehe ich hier nicht ein, denn dann würde ich zu viel verraten, denn diese Vorkommnisse machen die Story aus.

Protagonisten:

Lizzie war mir sofort sympathisch. Als ich gelesen habe, dass sie erst 16 ist, war ich total erstaunt. Sie kommt mir schon viel älter, reifer und erwachsener vor als 16 Jahre, denn sie ist ganz anders als die anderen und wenn sie mit ihrer Freundin Sophie über die Intelligenz der jungen Männer schimpft, musste ich immer lachen. Die Mädels haben ja Recht, Frauen und Autos, mehr interessiert die meisten nicht und auf so einen Typen kann Lizzie gut und gerne verzichten. Wenn sie einen Jungen kennen lernt, will sie gute Gespräche führen und sich verstanden fühlen. Dann tritt auf einmal Jack in ihr Leben und alles ist anders, wie bisher.

Jack war in meinen Augen der perfekte Junge, was natürlich an meiner Vorstellungskraft und an der Beschreibung der Autorin lag. Aber sie hat ihn so geheimnisvoll beschrieben, dass es gar nicht anders ging, sich daraus den perfekten Traummann zu kreieren. Man glaubt, er ist ein Bad Boy und Macho, hat jede Nacht eine andere Frau in seinem Bett. So ist es aber nicht. Er ist etwas Besonderes. Sensibel, emotional und sehr gerecht. Für Lizzie würde er alles tun, aber auch für seine Freunde, die seine Familie sind.

Schreibstil:

Tiefseeherz ist leicht und flüssig zu lesen. Man ist viel zu schnell am Ende angelangt und ich hätte gerne noch mehr gelesen. Auch wenn das Buch an manchen Stellen ausführlicher hätte sein können, hatte man nie das Gefühl, dass etwas fehlt oder man zu wenig erfährt. Die einzige Frage, die offen geblieben ist. Wie lange kann Jack leben und wie alt ist sein Vater? Die Geschichte wird aus Lizzies Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was natürlich immer perfekt ist. Vielleicht wären hier ein paar Kapitel aus Jacks Sicht auch ganz schön gewesen. So hätte man ihn besser kennen lernen können, was manchmal ein bisschen zu kurz kam.

Tiefseeherz
Tiefseeherz
von Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Tiefseeherz kann ich allen Romantasyfans empfehlen, die gerne Geschichten aus und vom Meer lesen. Alle die Fantasy lieben, sind hier genau an der richtigen Stelle und jeder der es mag, wenn alte Legenden und Sagen in die Geschichten einfließen, sollten Tiefseeherz, auf alle Fälle, eine Chance geben. Auch für das Drama ist gesorgt und beim großen Finale hält man manchmal wirklich die Luft an, weil es so spannend ist.

Ich gebe Tiefseeherz 5 von 5 Sterne, 

weil ich die Idee der Geschichte grandios fand und weil die Protagonisten sympathisch und authentisch waren. Auch wenn ich mir manche Stellen ausführlicher gewünscht hätte, so ist die Geschichte doch rund und auch die Gefühle kamen bei mir an. Ein tolles Buch über die Liebe zum Meer, über Freundschaft, Mut und die erste große Liebe, für die du dein Leben riskieren würdest.

Tiefseeherz

Mögt ihr gerne Romantasy, dann ist Tiefseeherz genau das richtige Buch für euch.

ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: