Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Nele rettet ein Pony

Nele rettet ein Pony von Usch Luhn

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt


Ein tolles Kinderbuch für Mädchen, die Ponys lieben. Es handelt sich hier bereits um Band 18 der Nele-Bücher, ist aber in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen gelesen werden. Bei uns war es das erste Buch dieser Reihe und meinen Mädels, vor allem der Großen hat es sehr gut gefallen. Sie wollte gleich noch mehr Nele-Bücher haben. Das Buch wurde mir über das Bloggerportal vom cbj-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt, wofür ich mich natürlich an dieser Stelle bedanken möchte. Dies beeinflusst meine Bewertung in keiner Weise.

Nele rettet ein Pony
alle Nele-Bände auf einen Blick

Nele rettet ein Pony von Usch Luhn, illustriert von Franziska Harvey

„Wir würden das Pony lieber behalten als Finderlohn zu kassieren, stimmt´s Nele?“, sagt Tanne. „Wenn wir uns das Futter teilen, ist es auch nicht so teuer und wir haben alle Freude daran. Platz auf der Burg ist genug und eigentlich gehört auf jede ordentliche Burg ein Pferd. Früher gab es auf jeder Burg ganz viele Pferde.“ Bei diesem Gedanken strahlte sie. Plötzlich war ihr Traum von einem eigenen Pony ganz nahe. Nele nahm Tannes Hand. Sie spürte genau, was Tanne dachte. „Ich möchte das Pony wirklich gerne behalten“, sagte sie fast feierlich. „Vom ersten Moment an habe ich gedacht, es gehört zu uns. Vielleicht lerne ich ja doch noch reiten, ohne dass ich Angst habe runterzufallen.“ (Zitat: Buch S.33)

Klappentext von Nele rettet ein Pony:

Ein wunderbarer Sommer auf Burg Kuckuckstein

Was steht denn da plötzlich im Hof von Burg Kuckuckstein? Ein schneeweißes Pony! Doch wo kommt es her? Und wem gehört es? Nele trommelt sofort ihre Freunde Tanne und Lukas zusammen und gemeinsam versuchen sie, das Geheimnis um das weiße Pony zu lüften …

Nele rettet ein Pony
Nele rettet ein Pony

Veröffentlichung:

Nele rettet ein Pony ist am 14.05.2018 im cbj-Verlag als gebundene Ausgabe (128 Seiten) und als E-Book erschienen.

Seite des Verlags

Facebookseite der Autorin

Seite der Illustratorin habe ich leider nicht gefunden

Altersangabe:

Ab 8 Jahre

Bewertung von Nele rettet ein Pony

Zur Altersangabe:

Wie immer gehe ich erst auf die Altersangabe ein. Ich finde, die ist mit ab 8 Jahren gut angegeben. Wird die Geschichte vorgelesen, dann geht es auch schon für jüngere Kinder. Meine Mädels sind 4,5 und 7 und vor allem die Große fand die Geschichte sehr toll und wünschte sich danach gleich ein echtes Pony. Eigentlich ist es ein typisches Buch für Mädels, die schon selber lesen können, diese sollten aber schon in die 2.Klasse gehen. Für IB, die in die 1. Klasse geht, ist es noch zu schwer zum selber lesen, aber ich denke das dauert nicht mehr lange, da die Schrift relativ groß ist und das Geschriebene auch gut verständlich.

Nele rettet ein Pony
Nele mit Freunden und Familie
Zur Geschichte:

Nele und ihre Familie ist wirklich ein verrückter Haufen. Sie wohnen auf der Burg Kuckuckstein mit der quirligen Tante Adelheid, dem lustigen total verrückten und plappernden Papagei Plemplem und natürlich Neles Eltern und ihr Bruder David. Die kompletten Charaktere waren uns sofort sympathisch und wir mussten immer herzlich über Plemplem lachen, der für einen Papagei ganz schön frech ist und die komplette Familie auf Trab hält. Auch Neles besten Freunde Tanne und Lukas spielen eine große Rolle in Neles Leben und stehen ihr bei jedem Abenteuer bei.

Nele rettet ein Pony
Neles Welt

Eines Tages steht ein Pony im Hof der Burg und Nele ist total begeistert. Sie überredet ihre Eltern, dass Jolly erstmal bei ihnen bleiben darf, bis der Besitzer gefunden ist. Je länger Jolly bei ihnen ist, desto weniger will sie, dass sich die Besitzer melden. Doch der Tag kommt und nun muss Nele um ihr Pony kämpfen, denn irgendetwas stimmt nicht.

Ich glaube, dass sich jedes Mädchen, das Pferde und Ponys liebt, mit Nele sehr gut identifizieren kann und sich während des Lesens wünscht, ihr würde sowas auch passieren. Alle Charaktere sind sehr gut beschrieben und man fiebert mit ihnen mit. Den Kindern wird das Thema Freundschaft, Verantwortung für Tiere, Fürsorge und Tierliebe sehr gut nahe gebracht. Aber auch Rücksichtnahme auf die Familie und die Beziehung zu Geschwistern wird behandelt. Obwohl Nele mit ihrem Bruder oft streitet, halten sie am Schluss doch zusammen und David, Neles großer Bruder ist sogar richtig süß.

Als wir am Ende angelangt sind, wurde das Buch ziemlich spannend und ich habe an dem Abend sogar 3 Kapitel vorgelesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es endet. Meine Tochter fragte mich „Mama, warum lesen wir heute soviel?“

Was mir sehr gut gefallen hat, war die kleine Zusammenfassung am Anfang eines jeden Kapitels. Auch meine Mädels waren schon immer ganz gespannt, um was es in dem nächsten Kapitel geht und ich musste meist schon am Abend vorher vorlesen, was am nächsten Tag passiert oder IB las es selber, weil sie so neugierig war.

Nele rettet ein Pony
Zusammenfassung der Kapitel

Schreibstil:

Der Schreibstil leicht und flüssig zu lesen, kindgerecht und lustig geschrieben. Man kann sich das Geschriebene sehr gut bildlich vorstellen und ich bin mir sicher, auch Kindern gelingt das gut. Die Geschichte wird in der 3. Person erzählt, was für ein Kinderbuch am einfachsten ist zu lesen. Die Sätze sind auch für selbst lesende Kinder sehr gut zu verstehen und auch die Kapitel haben eine gute Länge, so dass die kleinen Leser nicht wieder die Hälfte vergessen haben, bevor sie das Kapitel zu Ende gelesen haben.

Nele rettet ein Pony
Nele rettet ein Pony

Empfehlung:

Nele rettet ein Pony ist ein tolles Buch für Mädels, die gerne Pferde- bzw. Ponygeschichten lesen. Alle, die typische Mädchenbücher mögen und gerne lesen, finden sicherlich an diesem Buch, oder an einem anderen Band der Reihe, Gefallen.

Nele rettet ein Pony (Nele - Die Erzählbände, Band 18)
Prime Preis: € 9,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Illustrationen:

Da es sich bei Nele rettet ein Pony um ein Buch zum selber lesen handelt und die Zielgruppe schon eher Mädchen ab der 2. Klasse sind, wurden die Zeichnungen eher einfach und in schwarz-weiß gezeichnet. Sie stehen nicht im Vordergrund, was ich für Kinder in dem Alter auch wichtig finde, denn sie sollen sich ja auf das Lesen konzentrieren und nicht auf die Bilder. Vor allem finde ich es schön, wenn sie sich ihre eigenen Bilder machen und ihre Phantasie spielen lassen. Trotzdem sind die Bilder schön und man kann sich Nele mit ihrem Pony, ihrer Familie und Freunden sehr gut vorstellen, aber es bleibt noch Raum für die eigene Vorstellungen.

Nele rettet ein Pony
Blick ins Buch

Kennt ihr die Geschichten von Nele bereits? Vielleicht sucht ihr ja aktuell ein Geschenk für kleine Pferdemädels, dann ist das genau das Richtige.

Ich wünsche euch einen tollen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuch-Rezension und im Kids Shop gibt es auch ein paar Bücher.

Logo


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung. (Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen-Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen)

 

5 Kommentare

  1. Wie schön, also ich kenne die Geschichten von Neele noch nicht, aber es klingt wirklich toll!
    Und wenn es um Ponys geht, kommt es meiner Erfahrung nach sowieso immer gut an 😀 Das lieben irgendwie doch alle Mädels :-)).
    Wünsche dir noch einen schönen Tagb:-*
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • alle Cookies zulassen (incl. Google Analytics und Cookies durch Werbung):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Diese Seite wird teilweise durch Werbung finanziert. Diese Werbebanner setzen Trackingcookies. Ebenso wird Google Analytics verwendet um eine Statistik zu erstellen - Datenschutzerklärung
  • nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Tracking Cookies zugelassen, nur technisch notwendige Cookies

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück

%d Bloggern gefällt das: