Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Hallo Alltag

Meine Woche 39/21 – Hallo Alltag

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Hallo Alltag, jetzt bist du wieder da. Diese Woche musste auch ich wieder arbeiten. Nach 4 Wochen. Der erste Tag ist hart. Ich musste bei einigen Dingen überlegen, denn man vergisst so schnell. Aber am Dienstag ging es schon wieder besser. Allerdings war ich nicht ganz so fit und deshalb war ich froh, als der Mittwoch vorbei war und die erste Arbeitswoche geschafft.

Schönes und nicht so schönes der Woche – Hallo Alltag

Die morgendliche Schulroutine ist schon besser geworden. Außerdem fährt ML jetzt jeden zweiten Tag mit den Nachbarn in die Schule. Wir wechseln uns ab. IB geht sowieso alleine und somit hat man auch mal am Morgen nicht ganz so den Stress. Ansonsten war bei der Großen, die Schule noch recht easy. Sie hatten zwei Kennenlerntage und einen Wandertag und dadurch kaum Hausaufgaben. Bei ML ging es auch ruhig los, aber sie hatten natürlich schon Hausaufgaben und der Wandertag ist erst im Oktober.

Jetzt muss ich noch unser Dilemma vom letzten Samstag erzählen. Die Mädels waren ja mit der Oma in Tierpark München. Wir wollten uns einen schönen Tag machen. Erst mit den Hunden lange spazieren gehen und dann ein paar Besorgungen machen, die schon länger auf dem Plan stehen. Unter anderem einen neuen Kühlschrank kaufen. Unserer ist kaputt und schließt nicht mehr so richtig. Aber leider kamen wir nicht dazu, denn nach nicht mal 15 Minuten an der Donau, lief Suri zu einem Fischer, klaute ihm einen Köder, der leider an einem Angelhaken hing und verschluckte alles. Mein Mann hat noch versucht, das Teil zu entfernen, aber leider ging das nicht mehr.

Hallo Alltag
kurz nach der OP

Meine Tierärztin war leider im Urlaub, die hätte um die Zeit noch Sprechstunde gehabt. Wir also zum Notdienst, der etwas weiter weg war. Dieser hat sie in Narkose gelegt und wollte den Haken herausholen, da sich die meist noch im Rachen oder hinter der Zunge befinden. Er fühlte aber nichts. Nach dem Röntgen wussten wir, der sitzt in der Speiseröhre fest. Der nette Tierarzt hat 1,5 Stunden alle möglichen Kliniken und Tierärzte angerufen, die ein Endoskop haben könnten. Entweder das Teil war kaputt oder es ging nur der Anrufbeantworter dran. Am Ende hatten wir durch private Kontakte zwei Kliniken in Straubing. Also fuhren wir wieder zurück und der TA meinte nach nochmaligen Röntgenbild, dass er nicht mit dem Endoskop da hineingeht.

Das Ende vom Lied war, sie wurde aufgeschnitten und der Haken so herausgeholt. Zwei Narkosen an einem Tag und ein aufgeschnittener Hals. Das war unser kinderfreier Samstag. Ich sagte beim Spaziergang noch zu meinem Mann, dass er sie noch nicht ableinen soll, weil da der Fischer sitzt, aber er meinte nur, dass er sie dann schon wieder hole. Tja, so schnell kann es gehen. Ich weiß, dass sie da immer hinrennt, denn manchmal liegen auch Fische im Gras und leckere Köder hat der immer irgendwo. Meine Tierärztin hat jetzt die Nachbehandlung gemacht und es geht der Kleinen schon wieder ganz gut. Aber es war ein ziemlicher Schock für uns alle und die Kinder haben geweint und sich richtig Sorgen gemacht. Ich hatte noch 4 Tage danach Magen-Darm Probleme.

Hallo Alltag

Das Wetter in dieser Woche war bei uns eher gemischt. Am Anfang richtig kalt und Nachmittag etwas besser, aber so richtig kam die Sonne nicht durch. Am Donnerstag war es Nachmittag so schön, dass wir den Pool nochmal aufgemacht haben. Mein Mann und meine Mama waren schwimmen. Das Wasser ist ja noch warm. Heute Nachmittag soll es ja auch richtig schön werden, sodass wir es vielleicht wieder schaffen. Am Dienstag war ML wieder auf einer Geburtstagsfeier eingeladen. Bald ist sie wieder dran. Die Geschenke habe ich schon. Leider kann ich hier im Vorfeld nicht mehr schreiben, was ich besorgt habe, weil die beiden manchmal mit dem Handy von IB mitlesen. Tja, sie werden groß.

Gelesene Bücher und Beiträge – Hallo Alltag

Die Beiträge in der Überschrift hätte ich mir sparen können, denn es gab in dieser Woche keinen. Ich komme einfach nicht mehr wirklich dazu und wenn ich Zeit hätte, bin ich so müde. Vor allem nach dem ersten Arbeitstag in dieser Woche. Abends fallen mir schon die Augen zu, bevor ich überhaupt überlegt habe, ob ich noch etwas schreiben könnte. Mit meinem Buch, Desire von Samantha J. Green, bin ich auch noch nicht so viel weiter gekommen. Allerdings habe ich schon ein paar Seiten geschafft. Bei dem eilt es aber auch nicht, da es kein Rezensionsexemplar ist. Also ist es egal, wie, wann und wie viel ich lese.

Hallo Alltag

Wie war eure Woche?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Tankt nochmal richtig viel Sonne, bevor es kalt und nebelig wird.

Nicole

Hier geht es zum letzten Wochenrückblick.

Logo

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

2 Kommentare

  1. Hallo Nicole,
    ich finde Fahrgemeinschaften echt immer super und versuche auch so häufig wie möglich welche zu bilden 🙂 Das Wetter soll bei uns ab morgen dann schlechter werden und ich freue mich tatsächlich bisschen drauf, weil meine Füße schon wieder so geschwollen waren in den letzten Tagen.

    Wünsche dir noch einen tollen Tag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    1. Hallo Linda, oh das kenne ich. Unsere Kleine ist im Oktober geboren und das war das einzige Jahr, in dem ich den Sommer nicht mochte. Der war nämlich ziemlich heiß und ab September, als es kühler wurde, ging es mir deutlich besser. Ich wünsche dir einen schönen Tag. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: