Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Il Calderone

Il Calderone – Vendetta dolce von Vittoria C. Angeli

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) 


Dies ist der zweite und letzte Teil einer Reihe und somit die Fortsetzung von La Veritas e il Leone. Leider ist aus dem Titel nicht ersichtlich, dass es sich um einen zweiten Teil handelt, so dass man als Leser vielleicht etwas irritiert ist. Ich habe mich schon sehr auf diesen Teil gefreut, denn ich mochte den ersten sehr und die Bücher der Autorin sind nicht nett und freundlich, sondern meistens hart und auch brutal und zur Abwechslung lese ich sowas gerne. Das Cover gefällt mir, auch wenn ich persönlich es etwas zu dunkel finde, trotzdem passt es zur Geschichte.

Il Calderone – Vendetta dolce von Vittoria C. Angeli

„Zumindest würde er so von Nicoletta fern bleiben. Ich trau ihm nicht. Mein kleines Mädchen ist ja noch so…..“ Augen verdrehend sah ich ihn an. „Sag jetzt nicht klein. Das ist sie schon lange nicht mehr. Sie wächst gerade zur Frau heran und das weißt du“, teilte ich ihm unnötigerweise mit. Antonios Gesichtszüge entgleisten. „Sie wird immer mein kleines Mädchen bleiben und basta…..“(Zitat: E-Book. Pos.2013)

Klappentext:

Emilia und Antonio sind glücklich. Sie genießen das ruhige Leben mit ihren Kindern. Es könnte nicht besser laufen.Als es zu einigen Zwischenfälle kommt, sperrt Antonio Emilia zuhause ein, da er sich um ihre Sicherheit fürchtet.
Nicoletta weigert sich dem Befehl ihres Vaters entgegenzukommen und flüchtet.
Antonio flippt vollkommen aus, da er erfährt, dass seine Tochter heimlich einen Freund hat. Er schickt seine Leute aus, um sie zu finden. Nur ist Nicoletta wie vom Erdboden verschluckt.
Eine aufkeimende Gefahr droht ihnen, alles wegzunehmen und noch mehr.
Werden sie dieses Mal schaffen ungeschoren davon zu kommen?
Und wer versteckt sich hinter dem unsichtbaren Feind, den alle nur „Il Toro“ nennen?

Veröffentlichung:

Il Calderone ist am 21.12.2019 als E-Book erschienen. Das Taschenbuch folgt bestimmt noch.

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Wie oben bereits erwähnt handelt es sich um die Fortsetzung von La Veritas e il Leone. Zwar ist der erste Teil vorerst abgeschlossen, doch es gibt so einen kleinen Hinweis, der einen neugierig macht und auch auf einen weiteren Teil hinweist. Deshalb sollt man die Titel auch der Reihe nach lesen. Ich habe Band 1 verschlungen. Er war wirklich spannend und heiß. Auch Band zwei ist wieder in diesem Stil, aber nicht mehr ganz so genial wie der erste. Trotzdem hatte ich auf alle Fälle, ein paar spannende und schöne Lesestunden mit der italienischen Mafia und den Undergroundbosses.

Natürlich war auch Mia wieder vertreten. Dieses Mal an der Seite von Antonio, denn ihre Liebe ist nach wie vor groß und mit ihren beiden Kindern leben sie ein relativ ruhiges Leben. So ruhig wie es eben bei den Calderones sein kann. Bis eine unbekannte Person ins Spiel kommt, welche die Familie und auch alle anderen bedroht. Antonio ist natürlich völlig außer Rand und Band, denn wenn es um die Sicherheit seiner Familie und Freunde geht, dann setzt er alle Hebel in Bewegung, um diese zu schützen. Vor allem als klar ist, dass der Unbekannte bereits bei anderen Familien zugeschlagen hat und nun auch noch Nicoletta verschwunden ist.

In diesem Buch geht es heiß her. Ab der Mitte ist die Spannung kaum noch zu ertragen. Es gibt Tote, Kämpfe und auch Mia kommt wieder zum Einsatz. Denn wir wissen ja bereits aus Band eins, dass sie vorzüglich ausgebildet ist, was das kämpfen angeht. Obwohl ihr Mann nicht viel davon hält, setzt sie sich durch, denn bei der Rettung ihrer Tochter muss sie natürlich dabei sein. Ich konnte mir wieder alles sehr gut vorstellen, was manchmal ganz schön hart war und als es dem Ende zuging, dachte ich schon kurzzeitig, dass sie es nicht schaffen würden. Doch sie haben für alles einen Plan, auch wenn ihre Herzen bluteten.

Protagonisten:

Mia ist Mia und sie setzt ihren Kopf durch. Auch wenn sie natürlich etwas ruhiger geworden ist, so erkennt man immer noch die alte Mia in ihr. Sie lässt sich auch nichts von ihrem dominanten Ehemann sagen und geht ihre Wege, wenn es nötig ist. Trotzdem ist ihre Loyalität zu Antonio und deren Männern ungebrochen und auch für ihre Kinder würde sie alles tun. Ich mochte sie ja schon im ersten Band und das hat sich auch nicht geändert, auch wenn sie mehr der Familienmensch ist als früher.

Antonio ist noch immer der Boss und so benimmt er sich auch des öfteren. Wäre er nicht so streng zu seiner Tochter gewesen, wäre es nicht ganz so schlimm geworden. Doch ich kann ihn natürlich auch verstehen. Er machte sich Sorgen und es ist ja bekannt, dass die Italiener ihre Töchter immer beschützen wollen. Ich mochte ihn im Band eins noch mehr, aber auch in Il Calderone ist er der weiche Macho, der seiner Frau einfach verfallen ist. Auch die Verluste, die sie einstecken müssen, treffen ihn tief und hier merkt man ebenfalls, dass er ein Herz hat und nicht der skrupellose Boss ist, den er meistens gibt.

Schreibstil:

Il Calderone ist leicht und flüssig zu lesen. Ein paar Fehler haben sich wieder eingeschlichen und das Ende war mir ein wenig zu abrupt. Gerade kamen sie vom Kampf nach Hause und im nächsten Satz waren sie auf einer Grillfeier, da musste ich zweimal lesen, aber es war mir dann schon klar, dass dies so etwas wie ein Epilog war. Das letzte Kapitel und der eigentliche Epilog ließ nochmal einiges offen, aber ich denke, man kann es sich selbst ausmalen, was mit Milo passiert ist. Außerdem gibt es noch einen weiteren Teil. Zwar mit anderen Protagonisten, nämlich Luca und Alessia, aber ich nehme an, wir werden auch erfahren, was mit Milo passiert ist. Die Geschichte wird überwiegend aus Mias und Antonios Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt. Aber auch Nicoletta und Milo bekommen ein paar Kapitel, was mir gut gefallen hat.

Il Calderone: Vendetta dolce
Il Calderone: Vendetta dolce
von Angeli, Vittoria C.
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Il Calderone kann ich allen empfehlen, die gerne Dark Romance lesen. Alle, denen die bösen Jungs nichts ausmachen, wird die Story gefallen und ihr dürft auch nichts gegen eine harte Aussprache haben, denn die kommt hier definitiv vor. Diejenigen, die bereits Teil 1 kennen und lieben, sollten auch Teil 2 lesen, denn hier erfahrt ihr, wie es mit Mia und Antonio weitergeht. Des Weiteren wird euch das Buch gefallen, wenn ihr gerne Mafia – Geschichten lest, in denen auch Krimielemente enthalten sind. Außerdem geht es wild zu und vor dem Gebrauch von Waffen schreckt ebenfalls niemand zurück.

Ich gebe Il Calderone 4 von 5 Sterne, 

weil ich die Geschichte gerne gelesen habe, weil ich die Protagonisten mag und die Handlung sehr spannend ist. Diese Bücher sind immer eine gute Abwechslung zu den Herzschmerz – Geschichten, denn es geht einfach in jeder Hinsicht zur Sache. Außerdem finde ich das Setting grandios. Ich liebe Italien und solche Geschichten kann man sich im Land der Mafia am besten vorstellen. Einen Stern ziehe ich ab, weil mir Band eins einfach noch besser gefallen hat. Eine tolle Reihe über Familie, Intrigen, Gewalt, Macht und Liebe, die einfach immer dazu gehört.

Il Calderone

Hier geht es zu Teil 1

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: