Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

La Veritas e il Leone

La Veritas e il Leone von Vittoria C. Angeli

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate, Beschreibungen: Vittoria C.Angeli


Über Facebook bin ich auf die Autorin gestoßen und konnte so ihr Debüt lesen. Wenn man den Titel liest, ist man natürlich schon erst einmal skeptisch, aber das war umsonst, denn ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. Soviel Spannung hatte ich schon lange nicht mehr und die Geschichte hat mich daran erinnert, dass ich schon lange keinen richtigen Dark Romance Roman mehr gelesen habe. Ich danke der Autorin für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover ist interessant und macht auf alle neugierig.

La Veritas e il Leone von Vittoria C.Angeli

„Ich ging ins Wohnzimmer, in dem ein großer Fernseher an der Wand hing und schaltete ihn ein. Mit einem Schlag wurde mir schlecht. Vielleicht wurde ich auch blass. Der Reporter brabbelte irgendwas, aber ich konnte mich nicht darauf konzentrieren. Ich war schockiert. In riesen Buchstaben stand dort: „Eilmeldung: Antonio Calderone – Geschäftsmann – ist ermordet worden!“ Das konnte unmöglich wahr sein. (Zitat: E-Book Pos.3313)

Klappentext:

Temperamentvoll. Sexy. Smart.
Das ist Angelina Cattaneo. Sie hat sich ein Leben aufgebaut, fernab ihrer Vergangenheit. Bis zu jenem Abend war alles in bester Ordnung. Zumindest dachte sie das … als sie in seine Arme lief.
Antonio ‚Il Leone‘ Calderone.
Ein Mann, der eine hypnotische, verruchte Anziehungskraft besitzt und dazu noch verdammt sexy und düster wirkt.
Sie kennt ihn. Sie weiß, wer er ist.
Nur was bedeutet das für sie? Kann sie ihn auf Abstand halten? Oder holt sie ihre Vergangenheit wieder ein?
Der Start eines gefährlichen und verführerischen Spiels beginnt!

Veröffentlichung:

La Veritas e il Leone ist am 24.02.2019 als E-Book und am 05.03.2019 als Taschenbuch (397 Seiten) bei Independently published erschienen.

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Gleich mal vorweg, wer auf romantische Liebesgeschichten steht, in denen nur die Guten vorkommen, für den ist dieser Mafia-Roman nichts. Denn es sind hier nicht die Guten, die eine Geschichte bekommen. Im wahren Leben, würden wir uns von ihnen fernhalten, aber in Büchern sind sie für mich eine gern gesehene Abwechslung. Es muss nicht immer der nette Typ von nebenan sein und das sind die Männer in diesem Buch wahrlich nicht. Sie sind rauh, hart, sie gehen über Leichen und es geht wild zu. Ich will das nur gesagt haben, denn nicht jeder mag Dark Romance, ich aber schon.

Diese Geschichte kam mir gerade recht. Denn wie ich schon mal geschrieben habe, bin ich zur Zeit etwas übersättigt war Bücher angeht. Ich brauchte unbedingt mal wieder etwas Abwechslung und ein bisschen mehr Spannung. Da ist doch die Mafia genau das Richtige und ich habe es genossen, einmal keine Geschichte über die typischen Lovestorys zu lesen. Denn eine normal Lovestory ist diese ganz sicher nicht. Trotzdem mochte ich die Protagonisten. Sie habe mich überrascht. Vor allem Angelina war nicht die Frau, für die man sie gehalten hat.

Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Die Umgebung, das Anwesen von Antonio und auch Angelina sah ich vor mir. Verzweifelt aber doch mutig und entschlossen. Ich habe das Buch vom Anfang bis zum Ende genossen und für ein Debüt fand ich es außerordentlich gut geschrieben. 2 kleine Kritikpunkte habe ich, aber die beeinflussen nicht die Spannung oder die Geschichte an sich.

Der erste wären die Zeitsprünge. Manches ging mir ein wenig zu schnell. Innerhalb von ein paar Tagen hat sich das komplette Leben der beiden geändert. Aber vielleicht ist das bei der Mafia so. Der zweite Punkt ist die Überschneidung der Kapitel. Also manche Szenen kamen 2 mal vor aus den verschiedenen Sichtweisen und das mag ich persönlich nicht so gerne. Mir ist es lieber, wenn sich alles nahtlos aneinander anreiht. Aber wie gesagt, dass sind nur Kleinigkeiten und beeinflussen nicht meine Bewertung.

Protagonisten:

Angelina ist eine Person mit zwei Gesichtern. Sie hat eine Vergangenheit über die sie nicht spricht. Ein kleinen Einblick bekam man schon am Anfang, aber was wirklich alles in ihr steckte, erfuhr man erst nach und nach und ich war wirklich erstaunt, was sie alles in petto hatte. Ich mochte beide Personen sehr gerne. Die Ärztin hatte Träume, ein Leben und Freunde. Die andere Angelina war verletzt, ein wenig verbittert, aber immer bereit zu kämpfen. Um ihr Leben, ihre Liebe und alle, die ihr wichtig waren. Dafür geht sie über Leichen und sie ist bestens organisiert. Doch ihre Gefühle für Antonio könnten alles zerstören.

Antonio ist nicht einfach nur ein Mafia-Boss. Er ist der Boss überhaupt und es gibt Menschen, die nicht damit klar kommen. Nach und nach erfährt er Dinge über sein Leben, die ihn nur ein Ziel vor Augen sehen lassen. Rache…… und die Menschen beschützen, die ihm am wichtigsten sind. Als er Angelina trifft, raubt sie ihm den Atem und er ist sich sicher, sie zu kennen. Doch ist das möglich, nach so langer Zeit? Ich mochte den Antonio, der für seine Liebe kämpfte, aber auch der harte Kerl war mir sympathisch. Ich weiß, die bösen Jungs gefallen mir immer am besten, aber ohne diese würde es ja langweilig werden. Sie gehören einfach in unsere Bücher, findet ihr nicht?

Schreibstil:

La Veritas e il Leone ist leicht und flüssig zu lesen. Mir haben die vielen italienischen Ausdrücke sehr gut gefallen. Ich liebe Italien und dadurch kommt der Charme der Italiener noch viel besser zur Geltung. Auch die Redewendungen waren typisch italienisch und man bekam richtig Lust, mal wieder dort Urlaub zu machen. Natürlich ohne Begegnung mit der Mafia. Das Buch wird abwechselnd aus Angelinas und Antonios Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt. Was ich sehr gerne mochte, da man so auch die Gefühle des harten Kerls besser im Blick hatte. Ein paar wenige Kapitel bekam auch Angelinas Bruder und dadurch konnte man noch besser verstehen, was ihn antrieb und warum er so aus dem Hinterhalt handelte.

La Veritas e il Leone
La Veritas e il Leone
von Independently published
Prime Preis: € 11,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

La Veritas e il Leone kann ich allen empfehlen, die gerne Mafia Geschichten lesen, bei denen auch die Liebe nicht zu kurz kommen darf. Alle, die sich auch gerne mal auf die bösen Jungs einlassen, sind hier genau richtig und werden das Buch lieben. Alle, die eher auf die romantischen Geschichten mit den netten Männern stehen, sollten die Finger davon lassen, denn es geht heiß und brutal her. Es geht einige Male um Leben und Tod und das töten gehört in diesen Kreisen dazu. Trotzdem gibt es eine gute und eine böse Seite, nur dass die gute auch nicht unbedingt legal handelt. Ihr versteht sicher was ich meine. Denn ich weiß, dass viele Leser nicht damit zu Recht kommen, wenn die Machenschaften von Kriminellen in einem Buch als gut dargestellt werden.

Ich gebe La Veritas e il Leone, 5 von 5 Sterne, 

weil ich das Buch wirklich genossen habe. Ich hatte Herzrasen vor Spannung und zu keiner Zeit wusste man genau, wie es weitergeht und was uns Leser erwartet. Ich mochte die vielen unvorhergesehenen Wendungen, was die Spannung wirklich enorm machte und ich mochte die Protagonisten und freue mich zu lesen, wie es mit Angelina und Antonio weitergeht. Denn der Schluss verrät schon einiges, was uns erwarten könnte. Eine tolle Geschichte über Familiengeschichten, Intrigen, Lügen, Macht und die einzige Liebe, die sogar einen Mafioso in die Knie zwingen kann.

La Veritas e il Leone

Mögt ihr gerne Dark Romance? Wenn ja, wird euch auch dieser gefallen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: