Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

schlechte Tage

1000 Fragen an dich selbst Teil #37 – schlechte Tage + 5 Tipps um diese zu vermeiden

Es geht weiter mit den 1000 Fragen an dich selbst. Heute gibt es relativ viele Themen, die angeschnitten werden und die meisten hatte ich als Thema schon einmal. Deshalb gehe ich heute näher auf die Frage über schlechte Tage ein. Denn die hat ja wirklich jeder einmal.

Schlechte Tage

Jeder hat gute und schlechte Tage und die schlechten gehören genauso dazu, wie die guten. Deshalb dürfen wir uns über diese nicht beschweren. Außerdem regen uns schlechte Tage zum Nachdenken an. Wir lassen oftmals unseren Gefühlen freien Lauf und überlegen uns, wie wir etwas besser machen können. Zumindest mir geht es oft so. Euch auch? Ich ärgere mich dann über mich selber, dass ich heute einen schlechten Tag habe und dass mich irgendetwas dazu bringt, es so zu empfinden.

Oftmals ist ja nicht viel vorgefallen. Vielleicht hat man einfach nur schlecht geschlafen oder hat sich bei der Arbeit geärgert. Manchmal sind es Ereignisse, die sich durch den ganzen Tag ziehen und dadurch legen wir diesen Tag am Ende einfach als einen schlechten fest. Vielleicht war der aber gar nicht so mies, sondern hat uns wieder einen Schritt weitergebracht. Wer weiß?!

5 Tipps um schlechte Tage zu vermeiden

  • ausreichend Schlaf, denn wer ausgeschlafen ist, sieht alles mit ganz anderen Augen
  • Geduld (nicht meine Stärke) aber ich denke, dass man sich die schlechten Tage oft selber macht, wenn man ungeduldig ist.
  • Sich etwas Gutes tun (entspannen, ein Buch lesen, baden, etwas schönes shoppen usw.)
  • Positiv denken (das Glas sollte halb voll sein, nicht halb leer, dann geht alles leichter)
  • Über den eigenen Schatten springen (fühlt sich oft gut an, wenn man etwas gemacht hat, was man nie vermutet hätte)
schlechte Tage
1000 Fragen

1000 Fragen an dich selbst – schlechte Tage

Fragen 721-740
721. In welchem Beruf wärst du wahrscheinlich ebenfalls gut?

Irgendetwas im medizinischen Bereich.

722. Was waren die liebsten Worte, die du jemals zu einer Person gesagt hast?

Die liebsten Worte? Na, ich denke das waren einfach die Worte, dass ich jemanden lieb habe.

723. Was von der Einrichtung deiner Wohnung hast du selbst gemacht?

Nichts. Ich kann keine Einrichtungsgegenstände selber machen und im Deko basteln bin ich auch nicht gerade gut.

724. Wie würden dich, Leute beschreiben, die dich zum ersten Mal sehen?

Mir wurde einmal gesagt, ich wirklich ein wenig arrogant, auf den ersten Blick und unantastbar. Manchmal wohl auch sehr selbstbewusst, was ich aber in vielen Fällen gar nicht bin. Aber ich mag es eigentlich, dass man mich so sieht. Denn ich finde es ok, wenn man nicht Zielscheibe eines jeden wird.

Über mich

725. Was würdest du mit einer zusätzlichen Stunde pro Tag anfangen?

Schlafen, glaube ich. Am Wochenende eher noch mehr erledigen, denn da schlafe ich genug.

726. Welchen Film würdest du für einen Filmabend mit Freundinnen aussuchen?

Etwas fürs Herz. Einen Mädelsfilm. So etwas wie, ein ganzes halbes Jahr oder Fifty Shades of grey.

727. Fühlst du dich anders, wenn du ein Kleid trägst?

Ja, ich fühle mich offener und nicht so unantastbar, wie ich angeblich wirke. Außerdem komme ich mir immer so mädchenhaft vor, deshalb ziehe ich auch nur selten eines an. Ich mag es lieber leger und ein wenig cool.

728. Welcher Geruch erinnert dich sofort an früher?

Da gibt es einige Gerüche. Ich weiß nicht warum, aber der Geruch von Gurkensalat, also Essig in Verbindung mit Gurken und der Geruch von Vanille, wahrscheinlich weil wir früher viel Kosmetik mit Vanille hatten. Aber auch der Geruch von Vanillekipferl, weil meine Mama die gerne gebacken hat.

3.Advent
Vanillekipferl
729. Was würdet du anders machen, wenn du auf niemanden Rücksicht nehmen müsstest?

Vielleicht würde ich wieder öfter weggehen, also so richtig. In andere, weiter entfernte Länder reisen. Mehr Städtetripps machen.

Sinn des Lebens
Florenz
730. In welcher anderen Kultur hättest du leben wollen?

Ich glaube in keiner. Also in keiner außerhalb Europa. Ich mag unsere Kultur. Wenn dann würde ich in Mallorca leben wollen, aber da ist die Kultur ja nicht so anders.

731. Denkst du lange über Entscheidungen nach?

Ne, überhaupt nicht. Ich entscheide ziemlich schnell. Meistens zumindest.

732. Hast du schon einmal vor dem Ende eines Filmes das Kino verlassen?

Nein, noch nie. Ich hallte durch bis zum bitteren Ende.

733. Über welche unangemessenen Witze lachst du insgeheim doch?

Insgeheim über gar keine. Wenn ich sie lustig finde, dann lache ich, auch wenn sie unangemessen sind. Welche Witze sind überhaupt unangemessen. Sind doch Witze, also alles nicht so tragisch.

734. Findest du, dass die schlechten Tage auch zum Leben gehören?

Klar, die gehören dazu, genauso wie die guten Tage. Hätten wir keine schlechten, wären die guten nicht so gut.

735. Was müsste in der Gebrauchsanweisung zu deiner Person stehen?

Oh Mann, ich weiß es nicht. Ungeduldig, manchmal etwas pingelig. Sei gut zu ihr, aber klammere nicht, sonst wird sie zickig.

736. Wie groß ist unsere Willensfreiheit?

Keine Ahnung. In vielen Bereichen ist sie unendlich. Aber in vielen doch auch sehr stark eingeschränkt.

737. An welchem Kurs würdest du gern teilnehmen?

An einem Fotografiekurs.

738. Machst du manchmal Scherze auf deine eigenen Kosten?

Ach ja, das kommt schon vor.

739. Welche Blumen kaufst du am liebsten für dich selbst?

Gar keine und wenn doch, dann keine bestimmten. Der Strauß oder die Blumen müssten mich einfach ansprechen.

Muttertag

740. Welche Eigenschaft eines Tieres hättest du gern?

Ich wäre gerne so ausgeglichen und fröhlich wie die Delphine. Die Strahlen einfach etwas Magisches aus.

Wie geht ihr mit den schlechten Tagen um?
Wenn ihr noch mehr Antworten lesen wollt, dann schaut doch bei Johanna von Pinkepank vorbei, die diese Aktion ins Leben gerufen hat. Allerdings habe ich dieses Mal die Fragen von der lieben Anja von die Kellerbande geklaut, da Johanna gerade nicht auf dem Laufenden ist.

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Nicole

Hier geht es zu Teil 36 und hier zu Teil 35 der 1000 Fragen an dich selbst.

Logo

 


Dieser Beitrag kann Werbung (ohne Auftrag), durch Verlinkungen, Markennennungen, Film- oder Buchnennungen oder ähnliches, enthalten.

schlechte Tage

8 Kommentare

  1. Hallo Liebes,
    deine Tipps kann ich nur unterstreichen. Ich finde auch, dass Schlaf sehr wichtig ist, damit man auch nicht so schnell gereizt ist! Und ich habe damals ein ganzes halbes Jahr mit meiner Mama im Kino gesehen und ich habe ihn geliebt. Muss ihn unbedingt nochmal gucken 🙂

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: