Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

The Hardest Fall

The Hardest Fall von Ella Maise

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (Rezensionsexemplar wurde kostenlos zur Verfügung gestellt) – © der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: Forever-Verlag


Wenn man den Klappentext liest, dann ist er interessant, aber man glaubt es ist eine Geschichte, wie viele andere College – Geschichten. Allerdings ist dies ein Irrglaube, denn dieses Buch ist anders. Ich wollte es nicht glauben, aber es ist so. Es weckt viele Gefühle in einem und ich habe selten so viel gelacht und irgendwie auch geweint, wie bei diesem Buch. Es ist keine Komödie, wenn ihr das jetzt meint. Nein, es ist eine tolle Liebesgeschichte, wie ich sie mag, die einfach unfassbar gut geschrieben ist. Ich danke dem Forever-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover gefällt mir wirklich gut. Mir fiel es sofort ins Auge und es passt zu den beiden Protagonisten.

The Hardest Fall von Ella Maise, übersetzt von Nina Bader

„Warum lächelst du so?“, schoss ich zurück. Eine Braue hob sich, und dieses Augenbrauenhochziehen in Kombination mit diesem verdammten Lächeln….es reichte aus, um mein Herz einen Satz machen zu lassen. „Ich lächele nun einmal so“, erwiderte Dylan. „Nun…es ist….zu breit.“  Zoe. Oh, Zoe. Du armes, armes Kind. Seine dunkelblauen Augen funkelten vor Lachen, und diese Lippen zogen sich sogar noch höher. Eine Sekunde dehnte sich zu zweien, und dann entwickelten sich zwei Sekunden zu einem Wettstarren. Was zum Teufel dachte er sich eigentlich? Ich kannte ihn nicht gut genug, um das abschätzen zu können, und mit jedem verstreichenden Moment fiel es mir schwerer, seinem Blick standzuhalten. (Zitat: E-Book Pos.1759/1764)

Klappentext:

Wenn man normalerweise das erste Mal jemanden trifft, schaut man ihm in die Augen. Und nicht in Regionen deutlich weiter südlich. Vielleicht schafft man es auch ein bis zwei zusammenhängende Sätze auszusprechen. Normalerweise. Aber nicht ich. Als ich Dylan Reed das erste Mal getroffen habe, habe ich mich hemmungslos blamiert. Als ich ihn das zweite Mal getroffen habe leider auch. Schlimmer konnte es nicht werden. Dachte ich.

Denn auf einmal ist der Wide Receiver mit einer guten Aussicht auf die NFL mein neuer Mitbewohner und auf dem besten Weg mein bester Freund zu werden. Er sagt, er mag meine Eigenarten, meine Vorliebe für Pizza und Filmabende. Wir sind Freunde und ich kann ihm nicht mal sagen, dass mein Herz jedes mal zu einem Sprint ansetzt, wenn ich ihn sehe. Mein Name ist Zoe und ich bin auf dem besten Weg mich zu verlieben. Wir uns ineinander zu verlieben. Viel zu schnell und viel zu heftig.

Veröffentlichung:

The Hardest Fall ist am 3.12.2018, als E-Book und Broschur (456 Seiten), im Forever-Verlag, erschienen

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Seite der Übersetzerin Nina Bader (leider nichts gefunden)

Bewertung:

Schon der Einstieg in das Buch ist perfekt. Ich war zwar erst ein wenig verwirrt, musste dann aber herzlich lachen. So ein erstes Kennenlernen wünscht man niemanden. Trotzdem hinterließ Zoe einen bleibenden Eindruck bei Dylan und er hat sie nie ganz vergessen, obwohl die eigentliche Geschichte erst zwei Jahre später spielt. Das ist ebenfalls genial., denn sie sehen sie nach einem Jahr wieder und dann nach einem weiteren Jahr. Die meisten Geschichten passieren doch innerhalb eines Wimpernschlags, aber Zoe und Dylan sind einfach anders. Vor allem Zoe, an sie kommt keine ran, was Tollpatschigkeit und Liebenswürdigkeit betrifft.

Eigentlich mag ich es nicht gerne, wenn sich eine Geschichte in die Länge zieht. Ich muss dann immer vorblättern und gucken, wann endlich mal etwas passiert. Sei es ein Vorfall oder etwas zwischen den Protagonisten. Hier hat mich das nicht gestört, denn der Weg dorthin, ist zwar holprig aber durchaus unterhaltsam. Ich musste immer wieder den Kopf schütteln über die Gespräche der beiden und Dylan fand es, so wie ich das aus den Beschreibungen seines Gesichtsausdruckes gelesen habe, ebenfalls sehr amüsant. Durch ihre Art, war er fasziniert von ihr und das kann man ihm nicht verübeln. Wäre ich auch gewesen.

Nichts des zu Trotz, hat das Buch auch einen etwas sensibleren Hintergrund. Zoe ist aus einem bestimmten Grund an diesem College. Sie hat eigentlich ein Versprechen von einem Mann, den sie noch nicht so lange kennt und doch ist es ihr wichtig. Sie will endlich den Rest ihrer Familie kennen lernen und das ist gar nicht so einfach, wie sie sich das vorgestellt hat. Auch Dylan ist nicht der typische Footballspieler. Er muss sich ebenfalls anstrengen und seinen Unterhalt verdienen. Von daher fand ich die Konstellation der beiden wirklich passend, allerdings führten die Geheimnisse auch zu einigen Missverständnissen. Man hatte bereits am Anfang schon das Gefühl, dass die beiden für einander gemacht sind, aber sie mussten das selber erst heraus finden und am Ende ist es gar nicht so sicher, dass alles gut wird.

Das Ende ist sogar richtig nervenaufreibend und spannend und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Ich war so gespannt, wie es endet, da auf einmal soviel zur gleichen Zeit passierte. Was ich auf alle Fälle hier noch erwähnen möchte, ist der Epilog. Es gibt so selten gute Epiloge. The Hardest Fall hatte mal wieder einen, der mich durch und durch zufriedengestellt hat. Ein schönes Kapitel über die Zeit nach 6 Jahren. Wie sich alles entwickelt hat und auch was aus den anderen Personen geworden ist. Es blieben keine Fragen mehr offen und man konnte das Buch enspannt zuschlagen und musste nicht mehr Stunden überlegen, wie dies oder jenes hätte sein können.

Protagonisten:

Wie bereits oben geschrieben, ist Zoe der absolute Wahnsinn. Ich liebe sie. Ihr Art, ihre Tollpatschigkeit und ihre Schüchternheit, die sie allerdings nur bei Dylan an den Tag legt. Sie redet ohne Punkt und Komma und manchmal ist das so verwirrend, dass man einfach lachen muss. Egal ob die Aussage lustig oder ernst ist. Auch ihre Gedanken, die sie in Bezug auf Dylan hat, brachten mich immer zum schmunzeln, denn sie wusste ja insgeheim genau, welche Wirkung er auf sie hatte. Da kam es ihr immer ganz recht, dass sie ihn als „Kumpel“ bezeichnen konnte. Allerdings ist sie bei ihren „Kumpels“, wie Jared anders und das wusste sie genau, wollte es aber nicht wahrhaben. Zoe gehört wirklich zu einer meiner Lieblingsprotagonistinnen. Eine wie sie, ist mir schon lange nicht mehr untergekommen und ich habe es genossen, ihre Eskapaden zu lesen.

Dylan ist ein Sunnyboy und trotzdem nicht der typische Collegeboy. Er mag keine Bettgeschichten und konzentriert sich voll auf seine Ausbildung. Da er das Zeug zum Profispieler hat und das auch weiß, will er sich keine feste Freundin antun. Die, die er hatte, hat ihm das Herz gebrochen und somit ist das Thema für ihn erledigt. Wäre da nicht die schrullige Zoe, die ihn fasziniert und die er auch nie wirklich vergessen hat. Schon das erste Aufeinander treffen hat ihm klar gemacht, dass sie anders ist als andere und das macht ihn neugierig.

Beide Protagonisten sind in keinem Fall oberflächlich oder typische Partykids. Sie haben beide ein Ziel vor Augen und wissen, was wichtig ist im Leben. Deshalb mochte ich die beiden sehr gerne und sie kamen mir reifer und älter vor. Einzig und allein die Tatsache, dass niemand von den Zweien eine Beziehung wollte, sie aber verrückt nach dem anderen waren, hat mich manchmal in den Wahnsinn getrieben. Ob Zoe und Dylan es schaffen, zueinander zu finden und dann auch noch die Hürden ihres Privatlebens überwinden können, müsst ihr natürlich selber lesen.

Schreibstil:

The Hardest Fall ist leicht und sehr flüssig zu lesen. Die Autorin hat es geschafft, dass es, auf fast jeder Seite etwas zu schmunzeln gibt. Auch hat mir gut gefallen, dass man das Gefühl hat, die Protagonisten erzählen mir persönliche ihre Geschichte. Der Leser wird einige Male direkt angesprochen. The Hardest Fall wird abwechselnd aus Zoes und Dylans Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was für mich, wie immer, perfekt war. Man konnte sich so, überaus gut, in die Gefühlswelt der beiden hinein versetzen und mit ihnen lachen, weinen und fühlen.

Was mir an the Hardest Fall noch sehr gefallen hat, war die Ausarbeitung der Charaktere. Man lernte Zoe und Dylan wirklich kennen. Mir kam es vor, als würde ich sie schon eine lange Zeit kennen und Seite an Seite mit ihnen, ihre Liebesgeschichte verfolgen. Durch die vielen Unterhaltungen, die sie führten und die zahlreichen Gedankengänge, hatte man das Gefühl, neue Freunde gefunden zu haben. Hier lag das Augenmerk nicht auf der Vorstellungskraft. Klar, konnte ich mir die beiden auch bildlich vorstellen, auch die Umgebung hatte ich vor Augen, aber nicht so intensiv, wie in anderen Büchern. Dafür lernt man die Personen besser kennen und die Charakterstärken und -schwächen standen im Vordergrund.

The Hardest Fall
The Hardest Fall
von Forever
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

The Hardest Fall kann ich allen empfehlen, die gerne Liebesgeschichten mit dem gewissen Etwas lesen wollen. Jeder, der Bücher mag, die zwar keine Komödien sind, aber durch die Protagonisten selber, zu einer wirklich lustigen und amüsanten Geschichte werden, wird the Hardest Fall lieben. Es ist nicht der typische Humor, den man aus lustigen Büchern kennt, sondern ein wenig trocken und provokant und das liebe ich. Alle die auch ein wenig Spannung und Drama bevorzugen, haben hier ein Buch mit der perfekten Mischung.

Ich gebe The Hardes Fall, 5+ von 5 Sterne, 

weil ich die Geschichte verschlungen habe, mich die Protagonisten so oft zum Lachen gebracht und ich die beiden in mein Herz geschlossen habe. Weil es eine Geschichte ist, die sich zwar um junge Menschen dreht, aber in keiner Weise oberflächlich ist. Auf alle Fälle kommt the Hardest Fall auf die Liste meiner Lieblingsbücher, da es nochmal ein Highlight zum Jahresende ist. Ein tolles Buch über verpasste Gelegenheiten, Familie, Geheimnisse, Freundschaft und die wahre Liebe, die man sich manchmal nicht eingestehen will, aber trotzdem nicht zu verleugnen ist, auch wenn es sich um den Seelenverwandten handelt.

The Hardest Fall
The Hardest Fall

Habt ihr schon von dem Buch gehört? Ich kann es euch ans Herz legen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

6 Kommentare

  1. Liebe Nicole, du hast mich verführt 😄 Da ich sowieso wieder mehr lesen möchte, gab es nach dem Lesen deiner Rezension über dieses Buch nur einen Klick für mich. Ich danke dir für den Tipp, das ist genau mein Lesestoff.
    Auch dir einen schönen Tag und liebe Grüße von Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: