Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Tell me no lies

Tell me no lies (Follow me back 2) von A.V. Geiger

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (selbst gekauft) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: LYX-Verlag


Ich war schon sehr, sehr gespannt auf diesen zweiten Teil. Die Geschichte ist einzigartig und auch wenn ich Teil eins nur 4 Sterne gegeben habe, so habe ich noch nie eine Geschichte, wie diese gelesen. Den zweiten Teil fand ich besser wie den ersten. Die Spannung und die Wendungen sind schon fast nicht mehr zu überbieten. Das Cover gefällt mir gut und passt perfekt zum Band eins.

Tell me no lies (Follow me back 2) von A.V. Geiger, übersetzt von Kathrin Reichardt

„Du musst dich selbst schützen.“ Eric drehte sich zu ihr um und nahm ihre Hände fest in seine. „Das muss an erster Stelle stehen, noch vor Freundlichkeit.“ Das dachte er also? Tessa hob die Augenbrauen. Sie nahm an, dass so früher einmal ihr Lebensmotto gelautet hatte. Jeder, den du triffst, kämpft einen Kampf, über den du nichts weißt. Sie freundlich. Immer.“ (Zitat: E-Book Pos.3581)

Klappentext:

Wo ist Eric Thorn? Ist er am Leben? Tessa Hart ist die Einzige, die die Wahrheit kennt. Aber sie hat beschlossen, ihre Eric-Thorn-Fangirl-Zeiten ein für alle Mal hinter sich zu lassen – und nie wieder in die Nähe einer Twitter-App zu kommen. Denn auch wenn sie sich inzwischen traut, ihr Zimmer zu verlassen, so fürchtet sie sich noch immer vor der Vergangenheit. Doch genau dieser muss sich Tessa früher stellen als gedacht …

Veröffentlichung:

Tell me no lies ist am 27.11.2019 als Broschur (336 Seiten) und als E-Book im LYX-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Seite der Übersetzerin

Bewertung:

Wie bereits oben geschrieben, ist diese Geschichte und vor allem Band 2 an Spannung nicht zu überbieten. Eigentlich gehört sie schon eher zu dem Genre Young-Adult-Thriller, denn irgendwie sind alle ein wenig verkorkst. Die Wendungen, die das Buch nimmt, hätte ich niemals erwartet und auch wenn Blair wieder einen großen Teil der Ängste einnimmt. werdet ihr überrascht sein, wer hier sonst noch einiges im Schilde führt. Eric und Tessa sind endlich ein Paar und auch wenn niemand weiß, wo sie sind, so ist ihr Leben nicht unbedingt einfach.

Beide haben mit ihren Dämonen zu kämpfen und auch wenn Eric immer versucht, Tessa zu beschützen, so muss er eigentlich selber beschützt werden. Ich kann hier kaum etwas zur Handlung schreiben, denn alles was ich von mir gebe, würde zu viel verraten, von daher lasse ich das heute einfach mal mit der Handlung. Es reicht, wenn ihr wisst, dass nichts ist, wie es scheint und auch die Guten, die Bösen sein können. Das werdet ihr selber feststellen, wenn ihr das Buch lest.

Die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten mochte ich in dieser Geschichte lieber. Auch wenn Eric ziemlich viel um die Ohren hat und Tessas Platz im Team auf einer Lüge aufgebaut ist, so gehören sie doch zusammen und Eric klammert sich sehr an diese Liebe. Auch dieser Teil ist eher wieder düster. Schon im ersten Teil hat mir die Freude und die Gute Laune gefehlt. Es ist klar, dass Tessa nicht viel Freude hat, aber ab und zu muss man auch mal guter Dinge sein und im Regen tanzen. Das hat mir bei der kompletten Reihe ein wenig gefehlt. Die beiden sind noch so jung und sollten einfach mal lachen und Spaß haben, aber das passiert wirklich nur äußerst selten, wenn überhaupt. Kann sein, dass ich nicht der Thriller-Typ bin und viele sagen, in solchen Büchern ist das immer so, aber mir fehlt es einfach.

Protagonisten:

Tessa lernt man in diesem Band wirklich kennen. Sie ist nicht mehr im Haus und geht endlich wieder raus. Somit kann man sehen, wie sie wirklich ist. Natürlich hat sie immer noch ihre Ängste, welche auch nicht so einfach verschwinden werden, doch manchmal kommt auch die Tessa hervor, wie sie wäre, hätte sie nicht diese schlimmen Dinge erlebt. Es tut mir im Herzen weh, wenn ein so junges Mädchen, solche Erfahrungen machen muss. Ihr ganzes Leben wird davon beeinträchtigt sein und vor allem jetzt in den jungen Jahren, verpasst sie einiges, was sie hätte erleben sollen.

Auch Eric kann man in dieses Teil besser einschätzen. Natürlich wusste man bereits im ersten Teil, dass er sein Leben als Star nicht besonders gerne mag, aber in Tell me no lies wird es noch greifbarer. Irgendwie bekam ich auch eine Wut, weil er nichts hinterfragt hat, was ihm erzählt wurde. Wäre er nicht ganz so naiv gewesen, hätte er schon viel früher ein besseres Leben führen können. Sind Stars so? Ich weiß es nicht. Vielleicht bringen sie in dem ganzen Fanrummel und in so jungen Jahren, einfach nicht die Kraft auf, sich zu wehren und mal seine Meinung zu sagen. Das würde natürlich auch erklären, warum die jungen Stars so oft abstürzen und ihre Karrieren den Bach runter gehen. Ich denke Eric wollte einfach einen Menschen dem er vertrauen kann und hat die Augen nicht aufgemacht.

Schreibstil:

Tell me no lies ist flüssig und leicht zu lesen. Mittlerweile habe ich mich an die Art der Autorin gewöhnt und auch die Vernehmungen waren mir dieses Mal vertraut. Außerdem finde ich, dass dieser Band etwas persönlicher geschrieben wurde. Im ersten Teil habe ich eine Weile gebraucht, um mich mit der Geschichte zu identifizieren. Das lag mitunter auch an der 3. Person in der das Buch erzählt wird. Auch dieser Teil ist wieder so geschrieben. Ich hätte mir bei einer so emotionalen und spannenden Geschichte, die Ich-Perspektive besser gefallen. Trotzdem wird aber abwechselnd aus Tessas und Erics Sicht erzählt.

Tell Me No Lies (Follow Me Back, Band 2)
Prime  Preis: € 12,90 Jetzt auf Amazon kaufen Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Tell me no lies kann ich allen empfehlen, die gerne Thriller für junge Erwachsene lesen. Denn in diesem Buch haben nicht nur die Protagonisten psychische Probleme, die Täter sind die eigentlichen Psychopathen. Alle, die gerne Geschichten lesen, die einzigartig sind und auf keinen Fall in der Masse untergehen, sollten die Reihe lesen und natürlich auch alle, die den ersten Teil bereits kennen. Zwar ist dieser in gewisser Weise abgeschlossen, aber der letzte Absatz ist wie ein Cliffhanger und man muss einfach wissen, was mit Tessa und Eric passiert ist.

Ich gebe Tell me no lies 4,5 von 5 Sterne, 

weil ich diesen Teil tatsächlich verschlungen haben. Soviel Spannung und so viele Wendungen hatte ich schon lange nicht mehr. Ab der Hälfte kann man praktisch nicht mehr aufhören, weil man merkt, dass da doch noch mehr dahintersteckt, als nur ein Stalker. Und was ihr am Ende erfahrt, hättet ihr euch niemals träumen lassen, das kann ich euch versprechen. Außerdem mochte ich die Protagonisten, auch wenn mir die Stimmung etwas zu düster war. Mir fehlte bei dieser Reihe manchmal die gute Laune. Die beiden Protagonisten sind irgendwie niemals richtig glücklich und das ist doch schade.

Tell me no lies

Kennt ihr die Reihe schon? Sie war bereits bei Erscheinen des ersten Teils in aller Munde.

Hier geht es zu Teil 1

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

LYX Challenge


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

3 Kommentare

  1. Hallo Nicole,
    den ersten Teil habe ich schon auf meiner Leseliste. Momentan lese ich wieder viel zu wenig. Komme bei Tolstoi einfach nicht weiter, aber ein anderes Buch anzufangen, wäre auch nicht klug, weil ich dann bestimmt nicht weiterlesen werden!

    Schönen Start ins Wochenende!

    Liebst Linni,
    http://www.linnisleben.de

    1. Hallo Linda, also wenn ich überhaupt nicht in das Buch finde, dann breche ich es schon ab und lese auch mal was anderes. Manchmal probiere ich es dann nochmal und manchmal auch nicht. Aber dann war es einfach nicht dein Buch. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: