Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

DIY Jeans

Outfits der Woche 17/18 – DIY Jeans

*beinhaltet Affiliate Links und Werbung durch Nennung von Markennamen (selbst gekauft)


Heute ist schon wieder Zeit für meine Outfits der Woche und ich war diese Woche richtig mutig. Mutig für mich, andere sagen jetzt bestimmt „mein Gott, was ist da schon dabei?“, ich bin ich solchen Sachen eher sehr vorsichtig, weil mir da früher oft mal Missgeschicke passiert sind und bei teuren Kleidungsstücken ist das schon ärgerlich. Da ich habe gefühlte 100 Jeans (soviel waren es natürlich nicht) wieder zurückgeschickt habe, musste ich mir was überlegen.

DIY-Jeans

Dieses Frühjahr sind ja fast alle Jeans mit diesem ausgefransten oder kaputten Saum ausgestattet. In allen Variationen gibt es sie. Als Long-Version und Crop. Ich finde den Stil ziemlich cool und ich mag das. Ich habe mir auch schon eine in Grau, Rosa, schwarz und dunkelblau zugelegt, wollte aber unbedingt eine in einem verwaschenen hellblau. Die, die ich bereits habe, sind bis auf eine, auch nicht sehr kurz. Sie sollten ja eher wie ne Crop sitzen, da ich aber eher klein bin, sind bei solche Hosen meistens normal lang. Also habe ich mich auf die Suche begeben.

Ich habe gefühlte 100 probiert. Im Geschäft und von Onlinebestellungen. Keine hat mich überzeugt. Da fiel mir ein, dass ich in einem Karton noch aussortierte Jeans habe, die eigentlich noch zu Ebay sollten. Dort drin war eine mittelblaue mit Löcher und ich dachte, die schneide ich jetzt einfach ab. Es hat ein wenig gedauert, bis ich es wirklich getan habe, denn es war ne 7 for all mankind und die sind nicht gerade billig. Was ist, wenn ich sie versaue? Habe es trotzdem gemacht. Schere her, Saum ab und ein wenig die Fransen raus gezogen, was sich hoffentlich nach dem Waschen noch verstärkt, denn das habe ich mir dann doch nicht so getraut. Auf jeden Fall war ich begeistert von dem Ergebnis und habe aus meiner Kiste gleich noch 2 Jeans (hellgrau und schwarz)  heraus geholt und abgeschnitten und so sieht das jetzt aus. Die Fransen müssen nur noch mehr werden.

DIY Jeans
Details

Outfits der Woche – DIY Jeans

Outfit Nr.1:

Jeans: 7 for all mankind – The Skinny

ähnliche hier

Blusenshirt: Opus

gibt es hier

Schuhe: Pieces

ähnliche hier

DIY Jeans
Outfit 1
Outfit Nr.2 – DIY Jeans:

Jeans: 7 for all mankind – DIY

ähnliche hier

Bluse: Imperial

ähnliche hier

Schuhe: Pieces

ähnliche hier

DIY Jeans
Outfit 2
Outfit Nr.3:

Jeans: ER-Jeans

ähnliche hier

Bluse: Opus

gibt es hier

Schuhe: Sassyclassy

ähnliche hier

DIY Jeans
Outfit 3
Outfit Nr.4 – DIY Jeans:

Jeans: 7 for all mankind – DIY

ähnliche hier

Shirt: Mosh Mosh

ähnliches hier

Schuhe: Macarena

gibt es hier

DIY Jeans
Outfit 4
Outfit Nr.5 – DIY Jeans:

Jeans: 7 for all mankind – The Skinny DIY

ähnliche hier

T-Shirt: H&M

ähnliches hier

Schuhe: Nike Air Max Thea

gibt es hier

DIY Jeans
Outfit 5

Habt ihr eure Hosen schon einfach so abgeschnitten? Dann seid ihr mutiger als ich gewesen. Denn mich kostete es auf alle Fälle Überwindung.

*Hinter den Markennamen verlinke ich euch, wie immer, die gleichen oder ähnliche Artikel und wenn ihr auf die Links klickt, werdet ihr direkt zu dem jeweiligen Shop geleitet. Wenn ihr über die Links etwas kauft erhalte ich eine kleine Provision. Diese verwende ich zur Finanzierung meines Blogs. Für euch ändert sich am Preis natürlich nichts. Ich danke euch für die Unterstützung und wünsche euch ein tolles, hoffentlich sonniges Wochenende.

Hier geht’s zu meinen letzten Outfits der Woche.

Nicole

Logo

 

 

 

 

 

 

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • alle Cookies zulassen incl. Google Analytics und Cookies durch Werbebanner:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Diese Seite wird teilweise durch Werbung finanziert. Diese Werbebanner setzen Trackingcookies. Ebenso wird Google Analytics verwendet um eine Statistik zu erstellen - Datenschutzerklärung
  • nur notwendige Cookies zulassen (möglicherweise wird die Seite nicht richtig angezeigt):
    Es werden keine Tracking Cookies zugelassen, nur technisch notwendige Cookies

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück

%d Bloggern gefällt das: